+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 96

Thema: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.415

    Standard Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Hallo zusammen,

    ich möchte hier einen Themenstrang eröffnen, der die Frage erörtert ob
    die Christianisierung der antiken Länder Europas größtenteils
    freiwillig geschah oder größtenteils unter Zwang mit psychologischer
    Erpressung und Druck.

    Wie denkt ihr darüber und welche Literatur würdet ihr zu dem
    Thema empfehlen ?
    " Das Gleichmachen ist einer der ersten Grundsätze in dem Plane eines Welteroberers."

    ​Paul Johann Anselm von Feuerbach ( 1755 - 1833 )

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Dayan
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    54.151

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich möchte hier einen Themenstrang eröffnen, der die Frage erörtert ob
    die Christianisierung der antiken Länder Europas größtenteils
    freiwillig geschah oder größtenteils unter Zwang mit psychologischer
    Erpressung und Druck.

    Wie denkt ihr darüber und welche Literatur würdet ihr zu dem
    Thema empfehlen ?
    Der Kabbalist von Lissabon!

  3. #3
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.415

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Hallo Dayan,

    die Geschichte vom Kabbalisten von Lissabon spielt aber im Jahr 1506 das fällt nicht in den Zeitraum
    der Antike, sondern ins Mittelalter.
    Ich bin eigentlich auf der Suche nach Literatur die die heidnischen Gesellschaften in Europa zur Zeit
    der Ankunft der christlichen Missionare beschreibt und ob diese die Menschen damals größtenteils
    mit Zwang bekehrten oder größtenteils mit gewaltloser Überzeugungsarbeit.
    " Das Gleichmachen ist einer der ersten Grundsätze in dem Plane eines Welteroberers."

    ​Paul Johann Anselm von Feuerbach ( 1755 - 1833 )

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.833

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Hallo Dayan,

    die Geschichte vom Kabbalisten von Lissabon spielt aber im Jahr 1506 das fällt nicht in den Zeitraum
    der Antike, sondern ins Mittelalter.
    Ich bin eigentlich auf der Suche nach Literatur die die heidnischen Gesellschaften in Europa zur Zeit
    der Ankunft der christlichen Missionare beschreibt und ob diese die Menschen damals größtenteils
    mit Zwang bekehrten oder größtenteils mit gewaltloser Überzeugungsarbeit.
    Dann lies den Anfang der Ura-Linda-Chronik.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    الموت
    Beiträge
    4.132

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Gurkenglas Beitrag anzeigen
    Dann lies den Anfang der Ura-Linda-Chronik.
    Lern du erstmal bis 4 zu zählen.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    3.833

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Sing Sing Beitrag anzeigen
    Lern du erstmal bis 4 zu zählen.
    Ohje, ich muss dir ja ganz schön dein kleines Herzchen gebrochen haben, Häsekin. ^^ Du verfolgst mich ja wirklich in jeden Therad.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.04.2017
    Ort
    الموت
    Beiträge
    4.132

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Gurkenglas Beitrag anzeigen
    Ohje, ich muss dir ja ganz schön dein kleines Herzchen gebrochen haben, Häsekin. ^^ Du verfolgst mich ja wirklich in jeden Therad.
    Passt schon. Alles easy.

  8. #8
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.415

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Hier eine Seite aus der Sicht von heidnischen Hellenen, die beschreibt wie die christlichen römischen Kaiser
    mit Edikten die damaligen Heiden im nahen Osten, in Ägypten und im Imperium Romanum
    verfolgt und ihre Glaubensausübung verboten haben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    " Das Gleichmachen ist einer der ersten Grundsätze in dem Plane eines Welteroberers."

    ​Paul Johann Anselm von Feuerbach ( 1755 - 1833 )

  9. #9
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Hier eine Seite aus der Sicht von heidnischen Hellenen, die beschreibt wie die christlichen römischen Kaiser
    mit Edikten die damaligen Heiden im nahen Osten, in Ägypten und im Imperium Romanum
    verfolgt und ihre Glaubensausübung verboten haben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Muss man da nicht eine Zeit vor Konstantin und nach Konstantin ansetzen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.297

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Hier eine Seite aus der Sicht von heidnischen Hellenen, die beschreibt wie die christlichen römischen Kaiser mit Edikten die damaligen Heiden im nahen Osten, in Ägypten und im Imperium Romanum verfolgt und ihre Glaubensausübung verboten haben:[Links nur für registrierte Nutzer]
    Das ist keinesfalls die Sicht von " heidnischen Hellenen ", sondern das sind schlicht objektive und jederzeit überprüfbare historische Fakten und Tatsachen. Das Christentum verdankt seinen Aufstieg alleine Blut, Folter, Inquisition und Schwert. Hat Konstantin, Chlodwig, Justinian, KarldG gegen die Sachsen und die Inquisition das Christentum etwa " gepredigt ?
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.07.2014, 21:08
  2. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 26.05.2013, 14:46
  3. Antike und Google Earth
    Von Ausonius im Forum Geschichte der Antike
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 04:56
  4. Dokumentationen zur Antike....
    Von Alfred im Forum Geschichte der Antike
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 08:38
  5. Christianisierung germanischer Bräuche
    Von kritiker_34 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 14:35

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben