+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 96

Thema: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

  1. #31
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    24.233

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Wenn wir von der Zeit des Apostels Paulus sprechen, dann kann von keinem Zwang die Rede sein.
    Er war der Erste, der Einfluss in der Welt gewann, allein mit der Macht des Wortes.

    Wenn nachfolgende "christliche" Vertreter mit Gewalt vorgingen, wie Karl der Große, dann hat das keine biblische Grundlage gehabt und war allein politisches Kalkül gewesen.
    Karl der Grosse war einer der übelsten Schlächter von Heiden schlechthin und zwar genau unter dem "Deckmantel" der Christianisierung. Politisch? Sicher!

    Ein dreckiger Verräter an seinem Volk!
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  2. #32
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.697

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Das Märchen vom Sachsenschlächter ist nicht totzukriegen. Sicherlich war diese Mordaktion nicht sehr schön, aber damals sind höchstens ein paar tausend Sachsen über die Klinge gesprungen. Die Quellen berichten von 4.500 getöteten Sachsen. Damals wie heute pflegte bei kriegerischen Eroberungen der Unterlegene stets einen hohen Blutzoll zu entrichten. Umgekehrt hatten sich die Sachsen zuvor durch ihre regelmäßigen Raubzüge auf fränkischem Gebiet auch nicht gerade als harmlose Hippie-Heiden bewiesen.

    Auch der kirchlichen Seite war die Spannung zwischen christlichem Anspruch und Karls mit harter Hand durchgeführter Zwangschristianisierung nicht immer geheuer. Alkuin, einer der wichtigsten Kirchenmänner seiner Zeit, hat Karl sogar einen Brief geschrieben und ihn daran erinnert, man solle das Wort Gottes durch Predigten und nicht mit dem Schwert verbreiten.
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  3. #33
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Nach Märchen schaut mir folgende Quelle aus der damaligen Zeit nicht aus:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  4. #34
    aus Bitterfeld, haha Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.674

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hier nochmal der Link. Manchmal überschneiden sich hier interessante Fäden. Wenn man um die im Formenko-Strang angegebenen 784 Jahre korrigiert, ergibt sich eine Kontinuität. Nach den Konzilen und der damit verbundenen Übernahme der totalen Macht begann eine Elininierung erst im Osten/Anatomie, dann übergangslos in Germanien, welcher sich sofort die Erweiterung nach Slawien anschloss. Wie war das nochmal mit dem Untergang Roms mit Beginn der dunklen Zeit? Das waren die Vandalen gelle
    Wann hat sich nochmal das Patriachat von Rom für das ganze Universum zuständig gefühlt? Was wenn die Peinlichkeit eines in einem allgemeinen Bürgerkrieg untergegangenen Weltstadt zu korrigieren galt. Canossa - passt

  5. #35
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.569

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Karl der Grosse war einer der übelsten Schlächter von Heiden schlechthin und zwar genau unter dem "Deckmantel" der Christianisierung. Politisch? Sicher!

    Ein dreckiger Verräter an seinem Volk!
    Die meisten Heiden waren doch Slaven, die wir Katholiken germanisiert haben. Alles östlich Hamburg waren Slaven. Das sind sie heute noch, aber eben germanisierte Slaven.

  6. #36
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Die meisten Heiden waren doch Slaven, die wir Katholiken germanisiert haben. Alles östlich Hamburg waren Slaven. Das sind sie heute noch, aber eben germanisierte Slaven.
    Das ist Nonsens. Es gibt keine "Slawen" das sind in Wirklichkeit Ostgermanen. Die Sorben wurden früher Wenden genannt
    und ganz früher hießen sie Wandalen. Sind also ein germanischer Stamm.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  7. #37
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.569

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Das ist Nonsens. Es gibt keine "Slawen" das sind in Wirklichkeit Ostgermanen. Die Sorben wurden früher Wenden genannt
    und ganz früher hießen sie Wandalen. Sind also ein germanischer Stamm.
    Dann stört es ja nicht, daß wir 1945 die sogenannten Ostgebiete verloren haben. Dann haben wir sie ja nicht verloren, sondern nur ein anderer germanischer Stamm hat die Gebiete übernommen. Dann paßt das ja.

  8. #38
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    30.662

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Feuer und Schwert. Und Pogrom.
    Danny Vinyard: Ok, I believe in death, destruction, chaos, filth, and greed! (American History X)
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  9. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.433

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Wenden und Sorben - unterscheiden sich - fragt google:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Meine Kollegin, eine Sorbin, hätte sich mit Händen und Füßen gewehrt, wenn ich sie als Wendin bezeichnet hätte. :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #40
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.569

    Standard AW: Zwanghafte Christianisierung in der Antike ?

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    Feuer und Schwert. Und Pogrom.
    So wie in Palästina heute also.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.07.2014, 22:08
  2. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 26.05.2013, 15:46
  3. Antike und Google Earth
    Von Ausonius im Forum Geschichte der Antike
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 05:56
  4. Dokumentationen zur Antike....
    Von Alfred im Forum Geschichte der Antike
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 09:38
  5. Christianisierung germanischer Bräuche
    Von kritiker_34 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 15:35

Nutzer die den Thread gelesen haben : 9

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben