+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 154 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 1531

Thema: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

  1. #1
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.835

    Standard Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Heute Mittag stehe ich in einem Frankfurter ALDI-Markt in der Schlange und da sehe ich, dass jetzt sogar ALDI über eine Supermarktsecurity verfügt.

    Und ich versuche mich zu erinnern. Wann mir die ersten Securityleute in einem Supermarkt aufgefallen sind. Und ich philosophiere darüber, warum all dies nötig ist.
    Wäre es denkbar gewesen, dass Ende der 70er Jahre ein Pförtner am Eingang eines HL oder CoOp-Marktes gestanden hätte? Security vor Frankfurts grösstem Juwelier auf der Kaiserstrasse lasse ich mir ja noch gefallen..... aber in einem Discounter?????
    Hängt das mitunter mit der Vielfalt in der Gesellschaft zusammen??

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vieles hat sich geändert.

    Anfang der neunziger benötigte ich ab und an Kaliumpermanganat zur behandlung eines dermatologischen Problems. Das gab es dann auch immer ohne Probleme, in einer kleinen orangefarbenen Schatulle in der Apotheke.
    Neulich brauchte ich mal wieder welches und bekam keines mehr einfach so. das gibt es schon länger wohl nur noch auf Rezept.
    Der Apotheker eröffnete mir dies hinge tatsächlich mit einer Verordnung zusammen, seit das BKA Kaliumpermanganat als Hauptzutat für den Bombenbau verortete. Sauerlandgruppe, Madrid und London lassen grüßen.....
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ja. Meine gute alte Welt. Sie ist nicht mehr die gleiche, seit es bunter und bunter zugeht.

    Aber sehen wir es mal positiv. Neue Arbeitsplätze und herausforderungen werden geschaffen.

    Wollen wir in diesem Strang mal sammeln, was sich alles geändert hat seit die neuen Herrenmenschen und Fachkräfte unser Land fluten???

  2. #2
    QuakQuak Benutzerbild von blubba
    Registriert seit
    01.05.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    916

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    ja ich haette auch gern meine alte,heile welt zurueck,das kann ich mir inzwischen nur noch auf dem heimatkanal anschauen(skytv)
    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“

    Konrad Adenauer

  3. #3
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.835

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Security in den Bahnen. Vorweg: Ich bin heilfroh, dass es sie gibt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "... Grund sind immer wiederkehrende Gewaltausbrüche... "...... ".. Vorfall bei dem 4 Männer von 7 anderen überfallen und krankenhausreif geschlagen.... "


    In den 70-er Jahren bin ich noch mit meinem Paps mit der Strassenbahn gefahren. Unbehelligt. Ich hatte mich immer gut beschützt gefunden, mit ihm an meiner Seite. Dabei gab es damals noch keinen Anlass zur besorgnis.
    Heute gruselt es mich Nachts in der S-Bahn....

  4. #4
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.835

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Wenn das Töchterchen vor 25 jahren besuch bekam, vom knackigen Patrick, oder thomas musste man wohl auch als Elternteil irgendwann ein ernstes Gespräch mit ihr führen, damit einem die 16-jährige Evelyn nicht zum Opa machte.

    Wenn heute die 10-jährige Ana in den plüschigen PartyBunker krabbelt, in dem bereits 2 dutzend feixende Neger warten, die im Schnitt bis zu 10 Jahre älter sind, ist es gut dass Moussukka Kwabeke und Ngoko Gmeke folgende Broschüre gelesen haben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und Gummis benutzen, wenn sie dass blasse Fi**fleisch herumreichen.

  5. #5
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.835

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Passt.

    Jetzt weiss ich, warum im Gegensatz zu Japanern und diversen Touristen Muslime ums verrecken keinen Platz machen, wenn ich auf dem Bürgersteig an ihnen vorbeimuss....

    25.02.2011: Akh Ulrich: "Wenn ihr Christen begegnet - drängt sie an den engsten Teil des Weges... "... !!!!!!!
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #6
    Gehirnnutzer Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.001

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    An erster Stelle würde mir einfallen: die Schulen.

    Migration hat die Schulen in Irrenhäuser verwandelt, vor allem die Hauptschulen. Rütli-Schule lässt grüßen, ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Die Deutschen wollen ihre Kinder natürlich nicht mehr auf diese Schulen schicken, alles drückt aufs Gymnasium.

    Da ich einige Lehrer kenne, könnte ich jetzt ein paar Geschichten erzählen, aber ich erspare es mir.

    Auch an einigen Schulen geht es nicht mehr ohne Sicherheitsdienst.

    [Links nur für registrierte Nutzer]"Wie in der Schulleitersitzung am 21.2.06 geschildert, hat sich die Zusammensetzung unserer Schülerschaft in den letzten Jahren dahingehend verändert, dass der Anteil der Schüler/innen mit arabischem Migrationshintergrund inzwischen am höchsten ist. Er beträgt zurzeit 34,9 %, gefolgt von 26,1 Prozent mit türkischem Migrationshintergrund. Der Gesamtanteil der Jugendlichen n.d.H. (nicht deutscher Herkunft) beträgt 83,2 %. Die Statistik zeigt, dass an unserer Schule der Anteil der Schüler/innen mit arabischem Migrationshintergrund in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen ist. (....) In unserer Schule gibt es keine/n Mitarbeiter/in aus anderen Kulturkreisen. Wir müssen feststellen, dass die Stimmung in einigen Klassen zurzeit geprägt ist von Aggressivität, Respektlosigkeit und Ignoranz uns Erwachsenen gegenüber. Notwendiges Unterrichtsmaterial wird nur von wenigen Schüler/innen mitgebracht. Die Gewaltbereitschaft gegen Sachen wächst: Türen werden eingetreten, Papierkörbe als Fußbälle missbraucht, Knallkörper gezündet und Bilderrahmen von den Flurwänden gerissen. Werden Schüler/innen zur Rede gestellt, schützen sie sich gegenseitig. Täter können in den wenigsten Fällen ermittelt werden. Laut Aussage eines Schülers gilt es als besondere Anerkennung im Kiez, wenn aus einer Schule möglichst viele negative Schlagzeilen in der Presse erscheinen. (...) Unsere Bemühungen die Einhaltung der Regeln durchzusetzen, treffen auf starken Widerstand der Schüler/innen. Diesen Widerstand zu überwinden wird immer schwieriger. In vielen Klassen ist das Verhalten im Unterricht geprägt durch totale Ablehnung des Unterrichtsstoffes und menschenverachtendes Auftreten. Lehrkräfte werden gar nicht wahrgenommen, Gegenstände fliegen zielgerichtet gegen Lehrkräfte durch die Klassen, Anweisungen werden ignoriert.
    Einige Kollegen/innen gehen nur noch mit dem Handy in bestimmte Klassen, damit sie über Funk Hilfe holen können. Die Folge ist, dass Kollegen/innen am Rande ihrer Kräfte sind.
    Entsprechend hoch ist auch der Krankenstand, der im 1. Halbjahr 05/06 höher war als der der Schüler/innen. (...) Einige Kollegen/innen stellen seit Jahren Umsetzungsanträge, denen nicht entsprochen wird, da keine Ersatzkräfte gefunden werden. Auch von den Eltern bekamen wir bisher wenig Unterstützung in unserem Bemühen, Normen und Regeln durchzusetzen. Termine werden nicht wahrgenommen, Telefonate scheitern am mangelnden Sprachverständnis. Wir sind ratlos."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #7
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    .....
    Wollen wir in diesem Strang mal sammeln, was sich alles geändert hat seit die neuen Herrenmenschen und Fachkräfte unser Land fluten???
    nachts muß die haustüre abgeschlossen werden, selbst aufm dorf.....daran hatte man in den 70ern nie gedacht
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  8. #8
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    80.977

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von blubba Beitrag anzeigen
    ja ich haette auch gern meine alte,heile welt zurueck,das kann ich mir inzwischen nur noch auf dem heimatkanal anschauen(skytv)
    Ist zwar schnulzig, aber Du hast recht !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  9. #9
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    80.977

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    nachts muß die haustüre abgeschlossen werden, selbst aufm dorf.....daran hatte man in den 70ern nie gedacht
    Meine Schwiegermutter, alleinstehend, wohnt in einem, etwas abgelegenen Einfamilienhaus mit umzäunten Vorgarten. Hin und wieder öffnen Fremde selbständig die Gartentür und stehen plötzlich auf der Terrasse hinter dem Haus, obwohl an der Gartentür ein Klingeltaster angebracht ist. Um zukünftig zu verhindern, dass Fremde unerlaubt das Grundstück betreten, habe ich mir inzwischen ein paar "Vorkehrungen" ausgedacht, dazu zählt u.a. ein kleines Warnschild...



    An dieser Stelle noch ein Hinweis: Besonders ältere / alleinstehende Personen, sollten in der Telefonauskunft (Telefonbuch) niemals ihre komplette Anschrift angeben (wenn nötig bitte Löschantrag stellen !)
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  10. #10
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.002

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Wenn das Töchterchen vor 25 jahren besuch bekam, vom knackigen Patrick, oder thomas musste man wohl auch als Elternteil irgendwann ein ernstes Gespräch mit ihr führen, damit einem die 16-jährige Evelyn nicht zum Opa machte.

    Wenn heute die 10-jährige Ana in den plüschigen PartyBunker krabbelt, in dem bereits 2 dutzend feixende Neger warten, die im Schnitt bis zu 10 Jahre älter sind, ist es gut dass Moussukka Kwabeke und Ngoko Gmeke folgende Broschüre gelesen haben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und Gummis benutzen, wenn sie dass blasse Fi**fleisch herumreichen.
    Udn wenn Du Deine 10 jährige Tochter abends in den Party Bunker läßt, sollte Dir das Sorgerecht entzogen werden und ich hoffe
    inständig, du hast keine Tochter.Narr.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merkel will Europa verändern
    Von Mutti im Forum Deutschland
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 12:08
  2. Bankensystem verändern
    Von Prometheus im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 198
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 06:08
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 10:33
  4. Webseiten die dich verändern
    Von NERD im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 01:35
  5. Klimakatastrophe: 6 Grad, die die Welt verändern
    Von Wolf im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 08:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 216

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

negative veraenderung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

vorzeige-flüchtling

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben