+ Auf Thema antworten
Seite 44 von 154 ErsteErste ... 34 40 41 42 43 44 45 46 47 48 54 94 144 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 431 bis 440 von 1531

Thema: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

  1. #431
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.151

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von Graf Beitrag anzeigen
    Das ist Volksverrat!!!! Diese Frau ist ein Fall fürs Gericht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Schlägt sie Gettos vor? So was wie "Indianerreservate"?
    being home

  2. #432
    Mitglied
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    640

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Du solltest einfach mal den Artikel lesen, dann bräuchstet du hier nicht solche Fragen stellen.
    Und ja es sollen Ghettos werden, und nein nicht wie Indianerresservate.

  3. #433
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.388

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Man kann auch ein paar aussagekräftige Sätze zu den Links schreiben. Nicht jeder will gleich jedem Link folgen, der hier aus Bequemlichkeit ohne nennenswerte Zusammenfassung hereingerotzt wird.
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  4. #434
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    33.699

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Die rotgrüne Frauenrechtsbeauftragte hat für Frauen reservierte Plätze gefordert und hatte Erfolg.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Toleranz ist die letzte Eigenschaft einer untergehenden Gesellschaft.

    „LÜGEN können Kriege in Bewegung setzen,
    WAHRHEITEN hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    - Otto von Bismarck, deutscher Politiker -

  5. #435
    Nur noch Gast&Mitleser.
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    10.843

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von Graf Beitrag anzeigen
    Das ist Volksverrat!!!! Diese Frau ist ein Fall fürs Gericht.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ihr Vorschlag ist völlig abseits. Die "Flüchtlinge" besitzen mehrheitlich weder den Willen noch die Fähigkeiten,
    die man braucht, um Häuser und letztendlich ganze Städte zu errichten. Dieses Weib ist eine reine Idiotologin
    frei von jeder Vernunft, weitab der Realität. Ein klarer Fall für einen Langzeiturlaub in der Psychiatrie.
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  6. #436
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.482

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Ihr Vorschlag ist völlig abseits. Die "Flüchtlinge" besitzen mehrheitlich weder den Willen noch die Fähigkeiten,
    die man braucht, um Häuser und letztendlich ganze Städte zu errichten. Dieses Weib ist eine reine Idiotologin
    frei von jeder Vernunft, weitab der Realität. Ein klarer Fall für einen Langzeiturlaub in der Psychiatrie.
    ich weiß auch nicht was dieser bescheuerte Vergleich mit den USA soll. Dort gab es überhaupt keine Städte oder so was ähnliches. Hier in Europa gibt es schon seit Ewigkeiten Städte und was für Städte sollen dies sein ? die hier Afrikaner und Asiaten bauen sollen?? Bambushütten und Beduinenzelte ???

  7. #437
    Nur noch Gast&Mitleser.
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    10.843

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von SLNK Beitrag anzeigen
    ich weiß auch nicht was dieser bescheuerte Vergleich mit den USA soll. Dort gab es überhaupt keine Städte oder so was ähnliches. Hier in Europa gibt es schon seit Ewigkeiten Städte und was für Städte sollen dies sein ? die hier Afrikaner und Asiaten bauen sollen?? Bambushütten und Beduinenzelte ???
    Der Vorschlag ist von vorn bis hinten bis hinten völlig für den Arsch. Wenn die ihre Häuser so bauen würden wie daheim,
    wird selbst der mildeste deutsche Winter viele Tote unter ihnen fordern. Eine Lehmhütte ohne Türen und verglaste Fen-
    ster ist bei uns als Wohnraum nicht zu gebrauchen, das taugt nicht mal als Geräteschuppen.

    Die Vernunft hat sich heimlich aus diesem Land davongestohlen. Ich konnte ihr nicht mal "Machs gut" sagen......
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  8. #438
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.482

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Der Vorschlag ist von vorn bis hinten bis hinten völlig für den Arsch. Wenn die ihre Häuser so bauen würden wie daheim,
    wird selbst der mildeste deutsche Winter viele Tote unter ihnen fordern. Eine Lehmhütte ohne Türen und verglaste Fen-
    ster ist bei uns als Wohnraum nicht zu gebrauchen, das taugt nicht mal als Geräteschuppen.

    Die Vernunft hat sich heimlich aus diesem Land davongestohlen. Ich konnte ihr nicht mal "Machs gut" sagen......
    es ist erstaunlich, dass solche Menschen ein "Uni-Abschluss" haben

  9. #439
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Diese relativ klar angesprochene Problematik scheint Ausmaße angenommen zu haben, die sich nicht länger unter den Teppich kehren lassen und nun zumindest in kleinen Dosen medial verabreicht werden:


    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Polizei sagte, dass es sich bei den Beteiligten um afghanische Flüchtlinge handele. Sie standen mehreren Hanauern mit Migrationshintergrund gegenüber, unter anderem Türken. Es sei darum gegangen, wer den Platz für sich beanspruchen darf. Deswegen hätten sich einige auch geschlagen, sagte Polizeisprecher Rudi Neu.

    Eine Woche später gingen Dutzende gewaltbereite Männer in Gelnhausen aufeinander los, einige waren laut Polizei extra aus Hanau angereist. Nach den Vorfällen, sagt Weiß-Thiel, gebe es auch in einigen anderen Städten Hessens Gewaltprobleme. Orte wollte er aber nicht nennen, um weitere Unruhe zu vermeiden.


    Woher rühren die Schlägereien? „Migrations- und Zuwanderungsbewegungen spielen eine Rolle. Dadurch tritt eine Verschärfung auf. Da sind zum Beispiel auch junge Flüchtlinge ohne Perspektive involviert, die auf anderen Gruppen treffen, die unterschiedlich sozialisiert sind“, sagt Weiß-Thiel

    und


    Verschärfend komme noch das Alter hinzu: „Das sind Personen zwischen der Pubertät und Mitte 20. In der Altersgruppe schlägt das Testosteron voll durch“, sagt Weiß-Thiel. Das heißt: Es handelt sich um gewaltbereite junge Männer, die rücksichtslos nach dem Recht des Stärkeren verfahren.

    Dies bezieht sich wohl auf die mit Migrationshintergund, die schon länger da sind:

    Die Stadt engagiere sich jedoch seit Jahren in der Gewaltprävention. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Das fängt im Kindergarten an. Aber ab einem bestimmten Zeitpunkt sind die Mittel der Jugend- und Sozialarbeit ausgeschöpft. Dann bekommen wir keinen Zugriff mehr.“

    Also bei den Altmigranten hat es nicht oder nur unzureichend geklappt mit der Sozialisation und bei denen, die bereits Jungmänner sind, wenn sie immigrieren ist es definitiv zu spät.

    Was soll das eigentlich für eine Humanität sein, Menschen einreisen zu lassen, die hier allein aufgrund ihrer sozialen Inkompatibilität keine Chance haben und die ihrem durchaus verständlichen Frust auf diese Weise Ausdruck verleihen. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  10. #440
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.654

    Standard AW: Wie Migranten die Gesellschaft verändern

    Die preussische-allgemeine schreibt, was wohl auf Deutschland zukäme, wenn rot-rot-grün die nächste Regierung bilden würde.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auszüge:

    Endlich liefern soll SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und Auskunft darüber geben, wie er sich eine Rot-Rot-Grüne-Koalitition im Bund vorstellt. Das verlangen nach der verlorenen Wahl im Saarland jetzt vor allem die Vertreter der Linken und der Grünen. Herr Schulz, diese Mühe müssen sie sich nicht mehr machen. Wir haben es an dieser Stelle für Sie getan.

    Wann hat man das schon einmal gesehen: Liebevolle Bussis zwischen Katja Kipping und Partei-Todfeindin Sarah Wagenknecht! Aber die Kameras an diesem „historischen“ Abend des 22. September 2017 haben es festgehalten und noch vieles mehr: Cem Özdemir knutscht mit Claudia Roth auf offener Bühne. Manuela Schwesig hat es sich in einer Sitzecke des Kasinos im Willy-Brandt-Haus auf dem Schoß von Martin Schulz bequem gemacht – ihrem Kanzler!
    Ein wenig daneben das Ganze? Was solls? Die Freude ist mega an diesem Tag, und nur für die ewigen SPD-Miesepeter vom konservativen Seeheimer Kreis klingen die Farben, von denen jetzt alle sprechen, nach frischem Blut und angewelkten Brennnesseln: Sie heißen Rot-Rot-Grün. R2G werden sie abgekürzt. Andere jubeln über das „Breilibü“, das breite linke Bündnis. Die Sitzverteilung im Bundestag ist eindeutig. Es reicht zum regieren. Und das wird jetzt getan, aber mit Schmackes!

    Ja, ja, was tut man nicht alles für einen Regierungsposten. Eingedenk seiner geliebten Tante, der 2013 verstorbenen englischen Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing, hat sich Gysi für das Amt des Kultur-Staatsministers entschieden. Aber sprechen wir nicht über Personalien, auch nicht darüber, dass die parteilose, ehemalige Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane von der Amadeu-Antonio-Stiftung zur Integrationsministerin ernannt wurde. Jetzt geht es um Inhalte, und um das große Ganze. Halten wir uns an dieser Stelle auch nicht mit Deutschland auf. Dieses anstrengende Land kann am Kabinettstisch ohnehin keiner wirklich leiden. Außerdem: Ist nicht jeder Kleinbauer aus Burkina-Faso mindestens ebenso wichtig wie die CDU-wählende Vertriebenen-Witwe in Hamburg-Winterhude?

    Heiko Maas, alter und neuer Justizminister, nimmt sich unterdessen die Zweifler und Kritiker vor. „Hasskriminalität und strafbare Falschnachrichten werden wir nicht dulden, auch wenn sie im Gewand vermeintlich seriöser Argumente daherkommen“, erklärt er der „Bild am Sonntag“ in einem Interview. Wohlwollend äußert er sich bei der Gelegenheit auch zu einer Bemerkung der Grünen-Politikerin Renate Künast. Sie hatte bereits im Frühjahr 2017 gefordert, dass man „auch gegen Zersetzung und Diskriminierung vorgehen müsse, die noch nicht strafbar ist“.

    Ärgerlich sind allerdings die vielen deutschen Spitzenkräfte, die das Land verlassen. In England, der Schweiz und vor allem den USA finden sie zu Tausenden eine neue Bleibe. „All german refugees are welcome“, hat Trump neulich getwittert. Ein Schweizer Internetmagazin veröffentlichte gerade ein Interview mit der Ehefrau eines zugewanderten deutschen Spitzenmediziners. Begeistert äußerte sich die junge Frau darin über das Sicherheitsgefühl in ihrem neuen Heimatland, die Sauberkeit auf den Straßen und das offene Meinungsklima.
    Wird wirklich Zeit, dass Heiko Maas etwas gegen diese unerträglichen Verbreiter von Falschnachrichten tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merkel will Europa verändern
    Von Mutti im Forum Deutschland
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.12.2013, 12:08
  2. Bankensystem verändern
    Von Prometheus im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 198
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 06:08
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 10:33
  4. Webseiten die dich verändern
    Von NERD im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 01:35
  5. Klimakatastrophe: 6 Grad, die die Welt verändern
    Von Wolf im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 08:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 216

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

negative veraenderung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

vorzeige-flüchtling

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben