+ Auf Thema antworten
Seite 182 von 182 ErsteErste ... 82 132 172 178 179 180 181 182
Zeige Ergebnis 1.811 bis 1.819 von 1819

Thema: Und nun zum Wetter...

  1. #1811
    Reporter sind Verbrecher! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    57.131

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    "Da ließ der HERR Schwefel und Feuer vom Himmel auf Sodom und Gomorra herabfallen. Er vernichtete die beiden Städte und die ganze Gegend, ihre Bewohner und alles, was dort wuchs."



    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Das ein Ort mit dem Namen Paradise abgebrannt ist, zeigt doch alles!

  2. #1812
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    1.941

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, dass in Malibu die ganzen Villen dieser germanophoben und dekadenten Hollywood-Stars abbrennen! Ein paar Stars hat es schon erwischt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Irgendwo habe ich mal ein Interview mit den "Red Hot Chili Peppers" gesehen, wo sie meinten, dass der Titel ihres großen Erfolges "Californication" eine Anspielung darauf gewesen sei, dass es ihrer Meinung nach zu einer zunehmenden "Kalifornisierung" der Welt gekommen sei. Das ist ein ganz interessanter Gedanke, der sich durch Silicon Valley, Facebook und Co. noch weiter bestätigt hat. Jedenfalls ist Kalifornien ja der westlichste Teil des Westens. Kalifornien steht für:

    a) Berkeley und damit die Hochburg des Postmodernismus. Was in Berkeley propagiert wird, beten früher oder später auch bento und die Grünen nach. Dazu gehört
    b) der Genderfeminismus. Judith Butler, die berühmtesten Vordenkerin des Genderfeminismus lehrt ihn - genau, Berkeley, Kalifornien.
    c) Hollywood und Popmusik. Kommentar überflüssig.
    d) Silicon Valley und die neuen Internet Giganten wie Facebook und Google; aber auch zensierte, feministische soziale Medien wie Facebook, tumblr, reddit, etc.
    e) die Homohochburg San Francisco, die sich jetzt passenderweise in ein wortwörtliches Shitholes verwandelt, [Links nur für registrierte Nutzer] und die Stadt in Scheiße versinkt.
    f) Masseneinwanderung bis zum Volksaustausch. Unabhängig davon, was man von der heutigen USA und der amerikanisch-mexikanischen Geschichte hält: Kalifornien steht für (und wird dafür gefeiert) Masseneinwanderung bis zum Volksaustausch, mit dem Resultat, dass es zu einer der Obdachlosenhochburgen überhaupt geworden ist.
    g) Im Zangengriff zwischen der Masseneinwanderung von Lohndrückern und Silicon-Valley-Millionären ist der Immobilienmarkt entartet. In der Großregion San Francisco sollen 75% aller Häuser schon mehr als eine Millionen Dollar kosten.
    h) Damit einher geht auch, dass Kalifornien der Vorreiter dieser "arm aber sexy"-Bewegung ist, die Verarmung und Verelendung als irgenwie chic und cool verkäuft. Kalifornien steht für Hipster, die sich aus Mülltonnen ernähren ("containern") und in irgendwelchen Käfigen leben. Wenn SpOn irgendeinen beschissenen neuen "Trend" anprangert, dann kommt der mit Sicherheit aus Kalifornien.

    Summa: Kalifornien ist eine der Regionen, die es am meisten verdient, mit apokalyptischen Feuern bestraft zu werden. Wer nicht hören will, muss fühlen.

    <a href=https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic134793_2.gif target=_blank>https://www.politikforen.net/signatu...ic134793_2.gif</a>
    Fryheit für Schröder! Fryheit für Deutsche Substanz! Fryheit für Das Leben!
    Meinungsfryheit statt Feminismus!


  3. #1813
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.137

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    ...
    Und Kalifornien, naturgemäß noch empfindlicher für die Klimaerwärmung, brennt ab, mehr als 150.000 Menschen müssen fliehen:

    ...
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    At least nine people have died after a northern California wildfire incinerated most of a town of about 30,000 people, authorities said. Only a day after the fast-moving fire began, the blaze near the town of Paradise had grown to nearly 140 sq miles and had destroyed about 6,500 structures. Three bodies were found outside their homes, one inside a home and several in cars, said the Butte county sheriff, Kory Honea. With fires also burning in southern California , state officials put the total number of people forced from their homes at 157,000. Evacuation orders included the entire city of Malibu, which is home to 13,000, among them some of Hollywood’s biggest stars.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    das hat in der Tat Weltuntergangs-Charakter,
    aber die Erde hat schon viele Massensterben erlebt bzw. verursacht
    es gab schon immer "Temperaturanomalien"
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    btw, ich war grad am Rhein, die Schiffe schippern dort gaaaanz langsam in der Flußmitte,
    der Pegel geht immer weiter runter, bin mal gespannt was das noch wird

  4. #1814
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    17.567

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Es gibt in Deutschland Gegenden, in denen seit April nur ein paar Tropfen Regen gefallen sind. Ein Förster meinte heute im Fernsehen, Holzböcke bereiten derzeit die vierte Generation vor und Nadelbäume könnten mangels Regen kein Harz zum Schutz dagegen bilden. Sowas hätte er noch nie erlebt.
    Und es gab mal ein Deutschland, etwa im 16. Jahrhundert, wo die Koenige sagten: "Es gibt keinen Sommer mehr in Deutschland." Maximal 16 Grad und Regen war damals angesagt. Das dauerte etwa 50 Jahre, bis es wieder Sommer gab.

  5. #1815
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    17.567

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    das hat in der Tat Weltuntergangs-Charakter,
    aber die Erde hat schon viele Massensterben erlebt bzw. verursacht
    es gab schon immer "Temperaturanomalien"

    btw, ich war grad am Rhein, die Schiffe schippern dort gaaaanz langsam in der Flußmitte,
    der Pegel geht immer weiter runter, bin mal gespannt was das noch wird
    Immerhin schippern sie noch, die Schiffe. Wird denn auch Gold gewaschen im Rheinbett? Hatten wir mal bei richtigem Niedrigwasser, so etwa um 1970. Hier auf den Kanaren hat es dieses Jahr mal wieder richtig geregnet; das Soll ist fuer dieses Jahr schon fast erfuellt. Dafuer wars die Jahre zuvor zu wenig. Man hat wohl die Maria wieder mal durch die Strassen getragen; so eine Prozession wirkt - bewirkt - Wunder, haben mir die Einheimischen erklaert. Vor etwa 50 Jahren trug man sie oefters durch die Strassen; das wirkt immer.

  6. #1816
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.137

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Immerhin schippern sie noch, die Schiffe. Wird denn auch Gold gewaschen im Rheinbett? Hatten wir mal bei richtigem Niedrigwasser, so etwa um 1970. Hier auf den Kanaren hat es dieses Jahr mal wieder richtig geregnet; das Soll ist fuer dieses Jahr schon fast erfuellt. ...
    hier hats letzte Nacht auch geregnet, aber es reicht nicht um den Rhein zu füllen,
    wenn das so weitergeht dann kann man trockenen Fußes an das andere Rhein-Ufer gehen,
    ich sehe schon wie tausende Menschen im Flußbett stehen und sich umarmen,
    an dem Tag als das Wasser verschwand

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

  7. #1817
    Reporter sind Verbrecher! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    57.131

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Irgendwo habe ich mal ein Interview mit den "Red Hot Chili Peppers" gesehen, wo sie meinten, dass der Titel ihres großen Erfolges "Californication" eine Anspielung darauf gewesen sei, dass es ihrer Meinung nach zu einer zunehmenden "Kalifornisierung" der Welt gekommen sei. Das ist ein ganz interessanter Gedanke, der sich durch Silicon Valley, Facebook und Co. noch weiter bestätigt hat. Jedenfalls ist Kalifornien ja der westlichste Teil des Westens. Kalifornien steht für:

    a) Berkeley und damit die Hochburg des Postmodernismus. Was in Berkeley propagiert wird, beten früher oder später auch bento und die Grünen nach. Dazu gehört
    b) der Genderfeminismus. Judith Butler, die berühmtesten Vordenkerin des Genderfeminismus lehrt ihn - genau, Berkeley, Kalifornien.
    c) Hollywood und Popmusik. Kommentar überflüssig.
    d) Silicon Valley und die neuen Internet Giganten wie Facebook und Google; aber auch zensierte, feministische soziale Medien wie Facebook, tumblr, reddit, etc.
    e) die Homohochburg San Francisco, die sich jetzt passenderweise in ein wortwörtliches Shitholes verwandelt, [Links nur für registrierte Nutzer] und die Stadt in Scheiße versinkt.
    f) Masseneinwanderung bis zum Volksaustausch. Unabhängig davon, was man von der heutigen USA und der amerikanisch-mexikanischen Geschichte hält: Kalifornien steht für (und wird dafür gefeiert) Masseneinwanderung bis zum Volksaustausch, mit dem Resultat, dass es zu einer der Obdachlosenhochburgen überhaupt geworden ist.
    g) Im Zangengriff zwischen der Masseneinwanderung von Lohndrückern und Silicon-Valley-Millionären ist der Immobilienmarkt entartet. In der Großregion San Francisco sollen 75% aller Häuser schon mehr als eine Millionen Dollar kosten.
    h) Damit einher geht auch, dass Kalifornien der Vorreiter dieser "arm aber sexy"-Bewegung ist, die Verarmung und Verelendung als irgenwie chic und cool verkäuft. Kalifornien steht für Hipster, die sich aus Mülltonnen ernähren ("containern") und in irgendwelchen Käfigen leben. Wenn SpOn irgendeinen beschissenen neuen "Trend" anprangert, dann kommt der mit Sicherheit aus Kalifornien.

    Summa: Kalifornien ist eine der Regionen, die es am meisten verdient, mit apokalyptischen Feuern bestraft zu werden. Wer nicht hören will, muss fühlen.

    Was du da auflistest, sind ja eigentlich alles Unterpunkte von a). Aber es gibt dort auch den Bohemian Grove, wo auch unsere Politiker instrumentalisiert werden. Hoffentlich brennt der auch ab.

    Das dürfte sogar Menschenleben retten!

  8. #1818
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.137

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    das Wasser der Flüsse reicht bald nicht mehr aus um die Abwasser der Kraftwerke ausreichend zu verdünnen,
    wahrscheinlich besteht der Rhein und Co bald nur noch aus den Abwassern

    erste Schiffe fahren sich fest:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    aber nicht nur der Westen ist betroffen, auch in Berlin ist das Wasser knapp

    Was als verlängerter Spätsommer daherkommt, entwickelt sich zunehmend zur Katastrophe. Sieben Wochen vor Jahresende ist in Berlin und Umland bisher nur halb so viel Regen gefallen wie in einem durchschnittlichen Jahr zu erwarten wäre: 300 statt 600 Liter pro Quadratmeter.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Steigende Pegel melden nur die Rückhaltebecken, in denen mit Sulfat belastetes Wasser aus den Braunkohlegruben zurückgehalten wird. „Diese Becken sind demnächst voll“, sagt Ehlert. Wenn sie überlaufen, ohne dass sauberes Flusswasser ihren Inhalt verdünnt, steigt der [Links nur für registrierte Nutzer]weiter an.

  9. #1819
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    36.988

    Standard AW: Und nun zum Wetter...

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    hier hats letzte Nacht auch geregnet, aber es reicht nicht um den Rhein zu füllen,
    wenn das so weitergeht dann kann man trockenen Fußes an das andere Rhein-Ufer gehen,
    ich sehe schon wie tausende Menschen im Flußbett stehen und sich umarmen,
    an dem Tag als das Wasser verschwand

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Keine Panik! Es muessen nur mehr Windkraftanlagen gebaut werden um damit
    Meerwasserentsalzunganlagen betrieben werden koennen. Meerwasser gibt es
    in Nord- und Ostsee mehr als genug.

    Vorsorglich sollten noch ca. 50 neue Nuklearkraftwerke, 200 Steinkohlekraftwerke
    100 Braunkohlekraftwerke gebaut werden, falls nicht nur das Regenwasser sondern
    auch der Wind ausbleibt.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Das Wetter von heute.....
    Von Silencer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 13:32
  2. Das Wetter, mal wieder
    Von Gärtner im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 19:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 243

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben