+ Auf Thema antworten
Seite 25 von 25 ErsteErste ... 15 21 22 23 24 25
Zeige Ergebnis 241 bis 245 von 245

Thema: Assange fleht um sein Leben

  1. #241
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    9.028

    Standard AW: Assange fleht um sein Leben

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Assagne Prozess vor dem Aus? Kronzeuge gibt zu, unter Eid gelogen zu haben.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ob der Meineid seines Hauptzeugen den Wertewesten beeindrucken wird, bleibt abzuwarten. Um Recht und Gerechtigkeit, ist es in diesem schändlichen Verfahren noch nie gegangen. Die deutschen "Qualitätsmedien" schweigen bisher zu diesem Vorgang.
    Verschwoerungstheoretiker! Die BRD hat tausende von Journalisten, hunderte von Qualitaetsmedien.... Sollten die etwa alle gleichzeitig luegen?

    Aber mal im ernst.... Sollte man wissen, dass Haltungsjournalisten eben auch nur das schreiben, was ihrem Arbeitgeber (und den Kollegen) gefaellt. Und wenn man Assange zum Teufel erklaert hat, dann wird da eben nichts geschrieben was ihn irgendwie entlasten koennte. Moment, kennen wir das nicht von gewissen anderen Themen.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #242
    Ungetestet und ungeimpft! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    74.532

    Standard AW: Assange fleht um sein Leben

    Assange ist nun ohne ecuadorianische Staatsbürgerschaft:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  3. #243
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    23.281

    Standard AW: Assange fleht um sein Leben

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    GB erstickt die Demokratie - Nils Melzer Assange Video bei Jung & Naiv - YT 4h

    Was aktuell mit Großbritannien und auch mit der "Demokratie des Westens" passiert, ist fatal. Ich mag die Briten, aber ihre Presse ist von Robert Murdoch gekauft und damit sind ihre Augen und Ohren gestohlen sozusagen.
    (Die sehr gute Arte Doku "Der Aufstieg der Murdoch-Dynastie" hat das kürzlich detailliert beleuchtet. Ein Verleger, der die Welt regiert.) Traurig, dass unsere West-Politiker die Macht an die Lobby-Milliardäre abgeben, die die Medien einfach wegkaufen und die EU schweigt meist zu Assange und verliert dabei ihr höchstes Gut, die Aufklärung und freie Presse.

  4. #244
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    7.711

    Standard AW: Assange fleht um sein Leben

    Nach dem Abzug aus Afghanistan sorgt Assange Video aus 2011 für Aufsehen.




    Wikileaks hat auf seinem Twitter-Account ein Video veröffentlicht, das jüngst viral gegangen ist. In der Aufnahme, die aus dem Jahr 2011 stammt, äußert sich Julian Assange, der Mitbegründer der Enthüllungsplattform, zum eigentlichen Ziel des Krieges in Afghanistan.

    Der Journalist sagte bei einer Veranstaltung damals wörtlich:

    „Das Ziel ist nicht der vollständige Sieg über Afghanistan. Das Ziel ist es, Afghanistan zu nutzen, um Geld aus den Steuerhochburgen der USA und europäischer Länder in Afghanistan zu waschen und es zurück in die Hände einer transnationalen Sicherheitselite zu schleusen. Das eigentliche Ziel ist ein endloser Krieg, kein erfolgreicher Krieg.“
    Meiner Ansicht nach sind die Geld- und Drogengeschäfte des Wertewestens in Afghanistan nur Beifang bei der Durchsetzung langfristiger, geopolitischer Ziele. Von daher stimme ich der Einschätzung von Assange nur zum Teil zu. Wichtig ist aber, dass er der Öffentlichkeit, angesichts seiner bevorstehenden Auslieferung in die USA, als investigativer Journalist, immer wieder in Erinnerung gerufen wird.

  5. #245
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    6.147

    Standard AW: Assange fleht um sein Leben

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Nach dem Abzug aus Afghanistan sorgt Assange Video aus 2011 für Aufsehen.






    Meiner Ansicht nach sind die Geld- und Drogengeschäfte des Wertewestens in Afghanistan nur Beifang bei der Durchsetzung langfristiger, geopolitischer Ziele. Von daher stimme ich der Einschätzung von Assange nur zum Teil zu. Wichtig ist aber, dass er der Öffentlichkeit, angesichts seiner bevorstehenden Auslieferung in die USA, als investigativer Journalist, immer wieder in Erinnerung gerufen wird.
    Assange sagt : In die Hände einer transnationalen Sicherheitselite.Das was einmal als national basierter Geheimdienst begonnen hat, hat sich schon lange zur transnationalen Sicherheitselite entwickelt.

    Eine Finanzierung ist immer noch das Budget das aus den nationalen Haushalten (aus der guten Seite) stammt aber der überwiegende Teil stammt aus der bösen Seite. Dazu gehören Drogen, Waffengeschäfte, Erpressungen, Beratungen.
    Also sind Kriege auch dazu da um Drogenanbaugebiete zu rekrutieren. Der betroffenen ländlichen Bevölkerung bleit nur die Option zu fliehen/dieses Gebiet zu verlassen oder Drogen anzubauen. Da das Militär die 'Fronten' überwacht, sind nur sie in der Lage die Ernte kontrolliert zu sammeln und zur Weiterverarbeitung zu bringen.

    Während nur 'die Dienste' in der Lage sind es sicher ins Verbraucherland zu trnsportieren und dort den Großhandel zu organisieren. Die DEA und andere Behörden im Antidrogenkampf, haben nur die Aufgabe die Konkurrenz des freien MArktes zu unterdrücken.

    Mit Drogen und Nutten wird dann das Wirtschaftssytem unterwandert. Stichwort; Sohn des Politikers nimmt Drogen, solange der Politiker horrcht, wird der Sohn Drogen bekommen, nicht behelligt. Mit den so generierten Informationen werden andere Einhaiten unter Kontrolle gebracht. I Endeffekt bekommt die transnationalen Sicherheitselite die Fullspektrumdominanz, heißt sie kontrolliert die GEsellschaft von der guten Seite, ergo über die Gesetze, und sie kontrolliert die Gesellschaft über die böse Seite, ergo über Drogen, Erpressung, Kriminalität.
    In Konsequenz ist der Drogenanbau und damit die Instalierung von Kriegsgebieten ein wesentlicher Punkt der Fullspektrumdominanz.

    Warum international? Weil so die ganzen natinal basierten Friktionen wegfallen, Parlament überwacht Dienst uä Witze. Und diese elite sowie so schon langen ausschließlich die Gesetze der MACHT bevolkt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kind - aber Mann im Leben? Muss nicht sein
    Von Tutsi im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 21:27
  2. Ich sag euch, das Leben kann so schön sein.
    Von Fremder im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 20:38
  3. Der Zinker fürchtet um sein Leben
    Von Eridani im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 20:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben