+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 54 von 54

Thema: Sind Weiße empathischer als Schwarze?

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    13.979

    Standard AW: Sind Weiße empathischer als Schwarze?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Man muss unterscheiden. Es gibt bei Weißen und Asiaten, besonders auch bei Ostasiaten, extreme Foltermethoden.
    Erinnern wir uns auch an die Gruselkabinette des Mittelsalters. Diese sind aber großteils orientalischen Ursprungs.

    Im 30-jährigen Krieg gab es hier auch viele Gräueltaten.
    Überliefert ist Wallensteins Bestrafung einer Frau, die nach Brot bettelte, und die er vor einer Kanone gefüllt mit Brot band.

    Ein perverses Gehirn ist umso perverser, umso höher seine Denkfähigkeit.
    Umgekehrt ist ein abgestumpfter Menschentyp mit einem zurückgebliebenen zerebralen System auch weniger empfindlich,
    und hat weniger Steuerungsmöglichkeiten zur Unterdrückung von Gewalttrieben.

    ---
    Mag alles sein. Ich will das brutale dumme faule Gesocks hier aber nicht haben.
    Weiß ist das Schiff, das wir lieben!

  2. #52
    Wir sind das Volk! Benutzerbild von ErhardWittek
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Auf dem Dorf
    Beiträge
    20.376

    Standard AW: Sind Weiße empathischer als Schwarze?

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das sehe ich etwas optimistischer.
    Der weit überwiegende Teil der Forschungsergebnisse in diesem Bereich ist zwar veröffentlicht, aber für die Öffentlichkeit
    nur zugänglich , wenn sie explizit danach sucht. Die Medien bringen nur, was für Journalisten scheinbar verständlich, ausschlachtbar und auswalzbar ist, also die Captain Obvious Geschichten.
    Ich bin da weniger optimistisch und davon überzeugt, daß die wirklich interessanten Forschungsergebnisse unter Verschluß bleiben. Die würden nämlich den Niedergang und das Ende aller Gleichheitsideologie besiegeln.

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Die Forscher stehen hier nämlich vor einem Problem, dem potentiellen Shitstorm der selbsternannten Sozio-Irgendwas Menschenformer. Ideologie ist alles, Biologie ist bäh.
    Es bleibt zu hoffen, daß sich das irgendwann zum Besseren wendet.
    Zum Besseren wendet es sich erst, wenn sich die derzeitigen Machtverhältnisse grundlegend ändern.

  3. #53
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.414

    Standard AW: Sind Weiße empathischer als Schwarze?

    Der amerikanische Molekularbiologe und Nobelpreisträger James Watson - ausgezeichnet für seinen Beitrag zur DNS-Forschung - verfiel ab 2007 in Ungnade, weil er Pessimismus über die Zukunft Afrikas geäußert hat. Denn, so der Wissenschaftler, alle offiziellen Entwicklungshilfeprogramme usw. gingen davon aus, dass es keine tiefergehenden genetischen Unterschiede bzgl. Intelligenz usw. zwischen den Menschenrassen gäbe. Die Wissenschaft aber lege das Gegenteil nahe. Der IQ zum Beispiel sei bei Schwarzen tendenziell nunmal niederiger als bei Weißen und das habe auch biologische Ursachen, die sich durch Erziehung und Ernährung usw. nicht ändern lassen.

    Jetzt legt er in einer aktuellen PBS-Dokumentation über ihn ("Decoding Watson") nach. Gefragt, ob sich seine "kontroversen" Ansichten über Rassen geändert haben, erwiderte er: "Nein. Nicht im Geringsten. Ich hätte gerne, dass sie sich geändert haben, dass es neues Wissen und neue Informationen gibt, die nahelegen, dass Erziehung und Sozialisation so viel wichtiger als die Natur ist. Aber ich sehe kein neues Wissen, dass das nahelegt. Es gibt einen Unterschied im Durchschnitts-IQ zwischen Schwarzen und Weißen. Ich würde sagen, dieser Unterschied ist genetisch."

    Er fährt dann fort und beschreibt die Rasseunterschiede als eine Art "traurige Wahrheit", die er mit Schizophrenie vergleicht (er hat einen Sohn, der von Schizophrenie betroffen ist): natürlich traurig für diejenigen, die darunter leiden usw. aber nunmal eine genetische Wahrheit. Sad but true.

    “No,’’ Dr. Watson said. “Not at all. I would like for them to have changed, that there be new knowledge that says that your nurture is much more important than nature. But I haven’t seen any knowledge. And there’s a difference on the average between blacks and whites on I.Q. tests. I would say the difference is, it’s genetic.’’ Dr. Watson adds that he takes no pleasure in “the difference between blacks and whites’’ and wishes it didn’t exist. “It’s awful, just like it’s awful for schizophrenics,’’ he says. (His son Rufus was diagnosed in his teens with schizophrenia.)
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ein sympathischer Mann. Man merkt sofort, dass er nicht von Haß und Rache getrieben ist. Seine Generation ist ja viel weniger von anti-weißer Identitätspolitik und anti-weißem Rassismus betroffen als jüngere Generationen. Das ist sozusagen "peak whiteness" im Guten wie im Schlechten: im Guten, weil er der Wahrheit folgt, egal wohin sie geht ... im Schlechten (vielleicht?) weil es diese moralischen Gewissensbisse darüber gibt. Er hätte lieber, dass es anders wäre, er fragt "How can we make it better?" Da ist eine Weichheit, die sympathisch und nachvollziehbar ist, aber manchmal auch gefährlich werden kann ("Blauäugigkeit").

    Typisch blauäugig ist natürlich auch der Glaube an die Macht der Wahrheit. Hier ist ein mit dem Nobelpreis ausgezeichneter Wissenschaftlicher, der sich von ein paar dummen was-mit-Medien-machenden Schlampen über Gene belehren lassen muss. Das erinnert mich manchmal an diese Diskussionen über den Holocaust: was Holocaustleugner und verbissene Apostel dieses "Gründungsmythos der BRD" (angeblich Joschka Fischer) gemeinsam haben ist der nicht hinterfragte Glaube an die Macht der Wahrheit... (gegen den wiederum diejenigen, die Marx gelesen haben, gewappnet sind.)
    <a href=https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic134793_2.gif target=_blank>https://www.politikforen.net/signatu...ic134793_2.gif</a>
    Fryheit für Schröder! Fryheit für Deutsche Substanz! Fryheit für Das Leben!
    Meinungsfryheit statt Feminismus!


  4. #54
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    4.678

    Standard AW: Sind Weiße empathischer als Schwarze?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Man muss unterscheiden. Es gibt bei Weißen und Asiaten, besonders auch bei Ostasiaten, extreme Foltermethoden.
    Erinnern wir uns auch an die Gruselkabinette des Mittelsalters. Diese sind aber großteils orientalischen Ursprungs.

    Im 30-jährigen Krieg gab es hier auch viele Gräueltaten.
    Überliefert ist Wallensteins Bestrafung einer Frau, die nach Brot bettelte, und die er vor einer Kanone gefüllt mit Brot band.

    Ein perverses Gehirn ist umso perverser, umso höher seine Denkfähigkeit.
    Umgekehrt ist ein abgestumpfter Menschentyp mit einem zurückgebliebenen zerebralen System auch weniger empfindlich,
    und hat weniger Steuerungsmöglichkeiten zur Unterdrückung von Gewalttrieben.

    ---
    Stimmt, die meisten Serienmörder sind ja auch Weisse. Neger sind meist so dumm, dass sie schon nach dem ersten oder zweiten Mord erwischt werden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Weiße Professorin wird zur schwarze Frau
    Von Smultronstället im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 21:34
  2. Weiße Weihnacht - ohne Schwarze
    Von bürger_auf_der_palme im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 15:59
  3. Sexurlaub in Kenia: Schwarze Krieger für weiße Ladys
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 23:33
  4. Neue Statistik: Schwarze in London haben 12 mal höhere Mordraten pro Kopf als Weiße
    Von Philipp im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 30.04.2006, 14:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 18

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben