+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 82

Thema: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.926

    Standard Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein Schwerverbrecher ist der Bundespolizei Passau am Montag gegen 18 Uhr im grenzüberschreitenden ICE bei Plattling (Landkreis Deggendorf) ins Netz gegangen. Der wegen versuchten Mordes gesuchte Türke muss nun seine mehr als vierjährige Restfreiheitsstrafe im Gefängnis absitzen.

    Bei der Kontrolle des 41-Jährigen im Schnellzug kurz vor dem Bahnhof Plattling stellten die Beamten eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Hanau aus dem Jahre 2004 fest.
    ..,
    Ferner stellten die Bundespolizisten ein gültiges Einreise- und Aufenthaltsverbot gegen die Person fest. Auch kam bei der Kontrolle zum Vorschein, dass gegen den Intensivtäter in Deutschland bis zum Jahre 2001 mehr als 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Mordes, eingeleitet wurden.
    ...

    Außerdem wird der 41-Jährige wegen unerlaubter Einreise trotz Einreiseverbot angezeigt.
    Ich habe hier den ganzen Text der Zeitung eingestellt.
    Nach mehrmaligem durchlesen komme ich irgendwie nicht damit zurecht.

    Was haben wir:
    Einen Intensivtäter gegen welchen bis 2001 mehr als 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Mordes, eingeleitet wurden.
    Ein lächerliches Strafmaß von 8 Jahren und 6 Monaten.
    Nach 4 Jahren und 3 Monaten kommt er frei mit der Auflage nicht mehr nach Deutschland zu kommen.

    Im Klartext, dank Ausländer(-bonus) kann er sich trotz 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Morde nach 4 Jahren und 3 Monaten Kast wieder weltweit frei bewegen, ausgenommen von Deutschland.
    Aber gerade da zieht es ihn wieder hin. Warum?
    Weil sich hier Verbrechen besonders lohnen?
    Die Strafen lächerlich sind?
    Deutschland den Knast mit der weltweit besten Rumdum-Versorgung hat?
    Geändert von Mütterchen (05.01.2020 um 15:40 Uhr) Grund: Keine Vollzitate! Gekürzt.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  2. #2
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    17.002

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ich habe hier den ganzen Text der Zeitung eingestellt.
    Nach mehrmaligem durchlesen komme ich irgendwie nicht damit zurecht.

    Was haben wir:
    Einen Intensivtäter gegen welchen bis 2001 mehr als 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Mordes, eingeleitet wurden.
    Ein lächerliches Strafmaß von 8 Jahren und 6 Monaten.
    Nach 4 Jahren und 3 Monaten kommt er frei mit der Auflage nicht mehr nach Deutschland zu kommen.

    Im Klartext, dank Ausländer(-bonus) kann er sich trotz 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Morde nach 4 Jahren und 3 Monaten Kast wieder weltweit frei bewegen, ausgenommen von Deutschland.
    Aber gerade da zieht es ihn wieder hin. Warum?
    Weil sich hier Verbrechen besonders lohnen?
    Die Strafen lächerlich sind?
    Deutschland den Knast mit der weltweit besten Rumdum-Versorgung hat?
    Die letzten beiden Punkte.
    Wurde hier im Forum mal angeregt ne "Ausländerpolizei" zu gründen. Also richtig ÜBELE
    Deutsche Jungs die sich nach einem Querschnitt der gängigen Strafverfolgungs- und Strafvollzugsmethoden
    in den Herkunftsländern orientieren dürfen, nur ohne den dort gängigen Bakshish. Also der Marrok
    der querschlägt kriegt erstmal in der Wache schon ordentlich Prügel nebst eventuell ner Vergewaltigung
    mit nem Polizeiknüppel und kommt dann später in nen Knast der nach Originalverhältnissen in den
    Herkunftsländer gestaltet ist. Dürfte so einigen das Mütchen kühlen. Einführung der Sharia für das Pack
    wäre noch ne Steigerung des ganzen, Auspeitschungen, Hand ab, Kopf ab und den Teil mit der Behandlung
    von "Ungläubigen" in islamischen Gebieten wird dann eins zu eins umgekehrt umgesetzt. Also der Muselmann
    muß dann exakt das Gleiche ertragen was die Sharia eigentlich für uns "Ungläubige" vorsieht.
    Ich denke das würde ihnen das Mütchen kühlen.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.926

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Die letzten beiden Punkte.
    Wurde hier im Forum mal angeregt ne "Ausländerpolizei" zu gründen. Also richtig ÜBELE
    Deutsche Jungs die sich nach einem Querschnitt der gängigen Strafverfolgungs- und Strafvollzugsmethoden
    in den Herkunftsländern orientieren dürfen, nur ohne den dort gängigen Bakshish. Also der Marrok
    der querschlägt kriegt erstmal in der Wache schon ordentlich Prügel nebst eventuell ner Vergewaltigung
    mit nem Polizeiknüppel und kommt dann später in nen Knast der nach Originalverhältnissen in den
    Herkunftsländer gestaltet ist. Dürfte so einigen das Mütchen kühlen. Einführung der Sharia für das Pack
    wäre noch ne Steigerung des ganzen, Auspeitschungen, Hand ab, Kopf ab und den Teil mit der Behandlung
    von "Ungläubigen" in islamischen Gebieten wird dann eins zu eins umgekehrt umgesetzt. Also der Muselmann
    muß dann exakt das Gleiche ertragen was die Sharia eigentlich für uns "Ungläubige" vorsieht.
    Ich denke das würde ihnen das Mütchen kühlen.
    Das Strafmaß als auch dessen Vollzug sind doch ein Witz. Es ist doch nur logisch daß Deutschland ein Magnet für ausländische Verbrecher ist.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.471

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ich habe hier den ganzen Text der Zeitung eingestellt.
    Nach mehrmaligem durchlesen komme ich irgendwie nicht damit zurecht.

    Was haben wir:
    Einen Intensivtäter gegen welchen bis 2001 mehr als 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Mordes, eingeleitet wurden.
    Ein lächerliches Strafmaß von 8 Jahren und 6 Monaten.
    Nach 4 Jahren und 3 Monaten kommt er frei mit der Auflage nicht mehr nach Deutschland zu kommen.

    Im Klartext, dank Ausländer(-bonus) kann er sich trotz 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Morde nach 4 Jahren und 3 Monaten Kast wieder weltweit frei bewegen, ausgenommen von Deutschland.
    Aber gerade da zieht es ihn wieder hin. Warum?
    Weil sich hier Verbrechen besonders lohnen?
    Die Strafen lächerlich sind?
    Deutschland den Knast mit der weltweit besten Rumdum-Versorgung hat?




    Weil er vorher von Hartz4 gelebt hat und denkt mit einem neuen Pass erneut Hartz4 abgreifen zu können. In den kriminellen Ruhephasen ist es beruhigend zu wissen, daß der Staat einem diese Pausen finanziert.

    Weil er hier vielleicht Familie hat ? Die wahrscheinlich ebenfalls von Hartz 4 leben.

    Die Kanacken haben zwar nichts in der Birne, wissen aber ganz genau, wo sie etwas abgreifen können. Zum Kotzen mit diesem Pack.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  5. #5
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.836

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Das Strafmaß als auch dessen Vollzug sind doch ein Witz. Es ist doch nur logisch daß Deutschland ein Magnet für ausländische Verbrecher ist.
    Deutschland ist ein Ruheland für ausländische Verbrecher und Mafiosi. Die kaufen sich hier Villen, huren rum, nehmen Drogen und klauen Patente und Wissen der
    deutschen Wirtschaft für ihre Herkunftsländer. So sieht es aus.
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  6. #6
    From Hell Benutzerbild von Drache
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Am Fuße des Rothaargebirges
    Beiträge
    7.131

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Wenn man sich überlegt, welche Zustände in den Herkunftsländern der Straftäter herrschen, ist es kein Wunder, daß denen die deutsche Justiz komplett egal ist.
    Ich rede dabei nicht von Haftanstalten im Ausland, sondern von den Lebensumständen, aus denen die Straftäter kommen. Da haben die, selbst wenn sie irgendwie
    arbeiten, nicht immer genug Geld, um sicherzustellen, daß sie bis zum nächsten Hungerlohn noch etwas Eßbares ergattern können.
    Wenn man dann liest, daß sich das deutsche Justizministerium Gedanken darüber macht, daß Häftlinge aufgrund mangelnder Bewegung und zu reichhaltigem Essen
    immer fetter werden und dies deren Gesundheit nicht zuträglich ist, weiß man, warum diese Personen eine deutsche JVA eher als Herberge, mit warmer Bude und satt
    zu Essen, als ein Gefängnis sehen. Die lachen über die Blödheit der Gesetzgebung und der Exekutive.
    Es gibt sogar Obdachlose, egal welcher Herkunft, die begehen zu bestimmten Jahreszeiten Straftaten und das ist kein Witz, um im Winter nicht draußen schlafen
    oder in verlausten Obdachlosenheimen übernachten zu müssen. Hat mir ein Beamter der JVA erzählt. Jedes Jahr die gleichen Gesichter, mit den gleichen geringfügigen
    Straftaten, eben so, daß eine 3- bis 6 Monatige Haftstrafe gegeben werden muß. Und die Richter spielen, sehr zum Ärger der Staatsanwälte, dieses Spiel häufig noch
    mit.
    Meines Erachtens nach, müßte das Justiz- bzw. das Haftsystem komplett überarbeitet werden. Der offene Vollzug muß gänzlich verschwinden. Dafür muß man die Gefäng-
    nisse in zwei Kategorien unterteilen. Für Kurzzeithäftlinge bis zwei Jahre und Langzeithäftlinge ab zwei Jahren. Beide Institutionen selbstverständlich mit Arbeitszwang.
    Und zwar keine Kugelschreiber in der Hauseigenen Werkstatt zusammenschrauben, sondern gemeinnützig wie in den Chain-Gangs der USA, Mitarbeiter des öffentlichen
    Dienstes sowie im Straßenbau entlasten. Die Arbeitszeit sollte dabei 10 Stunden betragen.
    Wer sich weigert, wird minimalernärt, sprich eben so, daß ein Überleben gesichert ist und keine bleibenden Schäden durch Mangel entstehen können.
    "Wo Not du findest, deren nimm dich an; Doch gib dem Feind nicht Frieden." Loddfafnir's-Lied
    „Europa ist heute ein Pulverfass, und seine Regenten agieren wie Männer, die in einer Munitionsfabrik rauchen.” Otto von Bismarck
    Mein Blog: gutmenschitis.blog.de

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    10.758

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Die letzten beiden Punkte.
    Wurde hier im Forum mal angeregt ne "Ausländerpolizei" zu gründen. Also richtig ÜBELE
    Deutsche Jungs die sich nach einem Querschnitt der gängigen Strafverfolgungs- und Strafvollzugsmethoden
    in den Herkunftsländern orientieren dürfen, nur ohne den dort gängigen Bakshish. Also der Marrok
    der querschlägt kriegt erstmal in der Wache schon ordentlich Prügel nebst eventuell ner Vergewaltigung
    mit nem Polizeiknüppel und kommt dann später in nen Knast der nach Originalverhältnissen in den
    Herkunftsländer gestaltet ist. Dürfte so einigen das Mütchen kühlen. Einführung der Sharia für das Pack
    wäre noch ne Steigerung des ganzen, Auspeitschungen, Hand ab, Kopf ab und den Teil mit der Behandlung
    von "Ungläubigen" in islamischen Gebieten wird dann eins zu eins umgekehrt umgesetzt. Also der Muselmann
    muß dann exakt das Gleiche ertragen was die Sharia eigentlich für uns "Ungläubige" vorsieht.
    Ich denke das würde ihnen das Mütchen kühlen.
    Man müsste bloß die Polizisten zur Ausländerpolizei strafversetzen, die durch exzessive Gewalt und kulturunsensibles Verhalten bei der regulären Polizei aufgefallen sind.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    29.04.2013
    Beiträge
    2.344

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Weil er vorher von Hartz4 gelebt hat und denkt mit einem neuen Pass erneut Hartz4 abgreifen zu können. In den kriminellen Ruhephasen ist es beruhigend zu wissen, daß der Staat einem diese Pausen finanziert.

    Weil er hier vielleicht Familie hat ? Die wahrscheinlich ebenfalls von Hartz 4 leben.

    Die Kanacken haben zwar nichts in der Birne, wissen aber ganz genau, wo sie etwas abgreifen können. Zum Kotzen mit diesem Pack.

    Weil sie genug deutsche Berater, Rechtsanwälte etc. haben....
    "Man kann sie nicht zwingen die Wahrheit zu schreiben, aber man kann sie zwingen, immer unverschämter und offensichtlicher zu lügen !!!!"

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.471

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von Olli Beitrag anzeigen
    Weil sie genug deutsche Berater, Rechtsanwälte etc. haben....

    Ja, die kommen noch hinzu, welche vom deutschen Steuerzahler finanziert werden.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.374

    Standard AW: Polizei fasst gesuchten Schwerverbrecher

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ich habe hier den ganzen Text der Zeitung eingestellt.
    Nach mehrmaligem durchlesen komme ich irgendwie nicht damit zurecht.

    Was haben wir:
    Einen Intensivtäter gegen welchen bis 2001 mehr als 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Mordes, eingeleitet wurden.
    Ein lächerliches Strafmaß von 8 Jahren und 6 Monaten.
    Nach 4 Jahren und 3 Monaten kommt er frei mit der Auflage nicht mehr nach Deutschland zu kommen.

    Im Klartext, dank Ausländer(-bonus) kann er sich trotz 30 Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Diebstahl, Hehlerei und zuletzt versuchten Morde nach 4 Jahren und 3 Monaten Kast wieder weltweit frei bewegen, ausgenommen von Deutschland.
    Aber gerade da zieht es ihn wieder hin. Warum?
    Weil sich hier Verbrechen besonders lohnen?
    Die Strafen lächerlich sind?
    Deutschland den Knast mit der weltweit besten Rumdum-Versorgung hat?
    Ja, er wird, von der BRD, als Geheimwaffe weltweit eingesetzt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Türkische Polizei fasst Kannibalen in Ankara
    Von cimbom75 im Forum Europa
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 17:10
  2. Vorderasiatischer Schwerverbrecher mit 14
    Von Sterntaler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 15:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 137

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben