+ Auf Thema antworten
Seite 71 von 73 ErsteErste ... 21 61 67 68 69 70 71 72 73 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 701 bis 710 von 730

Thema: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

  1. #701
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    30.464

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Weiterer GEZ-Verweigerer inhaftiert. Dessen Frau ist hochschwanger.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Leider verliert sich Heiko Schrang, dessen Arbeit ich sonst schätze, hier in emotionalem Geschwafel. Ein wenig mehr Details zu diesem Fall wären hilfreich gewesen, vor allem die Frage nach den Gründen der Verweigerung. Was trotzdem rüberkommt ist die Tatsache, dass die staatlichen Propagandasender weiter ihre Zwangsfinanzierung mit Gewalt durchsetzen.
    Er wird noch nicht mehr wissen?


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  2. #702
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    2.012

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Leider gibts die Meldepflicht, wenn du dich nicht anmeldest dann hagelt es Geldstrafen
    bis hin zu Haft...
    Aber wenn man sich abmeldet, kann die Gerichtsvorladung ja mangels Postadresse nicht zugestellt werden. Ok, um verhaftet zu werden, braucht man ja keinen Wohnsitz...

  3. #703
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    3.799

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Markus Lynen ist nach Abgabe der VA wieder frei.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Markus ist wieder frei, nachdem er die VA mit dem Vermerk "unter Zwang"
    abgab! Ich wollte noch auf weitere Infos warten, aber das kann er euch in den nächsten Tagen am besten alles selbst erzählen! Bitte lasst ihm u seiner Frau etwas Zeit, die Beiden haben das alles erstmal zu verdauen, was in Absurdistan so alles abgeht!
    Dieser totalitäre Dreckstaat hat sich mal wieder mit Gewalt durchgesetzt.

  4. #704
    Antichrist Benutzerbild von Ruepel
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    11.942

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Markus Lynen ist nach Abgabe der VA wieder frei.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Dieser totalitäre Dreckstaat hat sich mal wieder mit Gewalt durchgesetzt.
    Mütter und Väter sind besonders angreifbar,das wissen die GEZtapo und ihre Häscher in der Justiz.
    Warum soll ich ehrlich sein,wenn ich von Banditen regiert werde?!

  5. #705
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    3.799

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Dänemark schafft Rundfunkgebühren ab.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dänemark verabschiedet sich von Rundfunkgebühren

    Das Land zwingt DR zu Einsparungen in Höhe eines Fünftels des bisherigen Budgets und finanziert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk künftig aus dem allgemeinen Steueraufkommen

    Die liberalkonservative Regierung in Dänemark schafft unter dem Druck der sie stützenden Dansk Folkeparti (vgl. Dänemark: Ministerpräsidentin abgewählt) die Rundfunkgebühren ab und finanziert das öffentlich-rechtliche Fernsehen zukünftig mit Steuern aus dem allgemeinen Haushalt. Deren Höhe hängt vom Einkommen ab.
    Andere Länder werden hoffentlich folgen. Deutschland wird, das befürchte ich, bis zuletzt an der GEZ festhalten.

  6. #706
    Mitglied Benutzerbild von bitchplease
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    270

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Aus Steuern wird es weiter finanziert. Das ist kein Abschaffen des Staatsrundfunks.

  7. #707
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    3.799

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von bitchplease Beitrag anzeigen
    Aus Steuern wird es weiter finanziert. Das ist kein Abschaffen des Staatsrundfunks.
    Es gibt schon Unterschiede

    - Es ist keine Kopfsteuer mehr. Jeder zahlt nach seinem persönlichen Steuersatz.
    - Es gibt keine GEZ-Datenkrake mehr
    - Es gibt kein GEZ-Verfolgungsregime und keinen GEZ-Knast mehr
    - Und nicht zuletzt, ist es einfach ehrlicher, den Staatsfunk aus Steuereinnahmen zu bezahlen.

  8. #708
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.014

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Morgen und am Donnerstag wird wegend der Rundfunkgebühren vor dem BVerfGH verhandelt !
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




  9. #709
    Gestört, aber geil Benutzerbild von Jungle Jennie
    Registriert seit
    10.05.2018
    Beiträge
    65

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Morgen und am Donnerstag wird wegend der Rundfunkgebühren vor dem BVerfGH verhandelt !
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es ist dir - und allen anderen hier - hoffentlich klar, dass diese Verfassungsbeschwerden überhaupt zur Entscheidung anzunehmen und dann auch noch eine mündliche Verhandlung über sie anzuberaumen eine reine Showveranstaltung ist?

    Die Entscheidung steht in Wahrheit längst fest: Natürlich ist der sog. "Rundfunkbeitrag" mit dem Grundgesetz vereinbar, weil - siehe die bisherigen 14 (!) Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk, insbesondere aber die sog. "6. Rundfunkentscheidung" vom 05.02.1991, Az.: 1 BvF 1/85, 1/88 ([Links nur für registrierte Nutzer] im Volltext).

    In diesem hat das Bundesverfassungsgericht in einem Akt wirklich extrem kreativer Dreistigkeit und Unverschämtheit festgestellt, aus Artikel 5 Absatz 1 Satz 2 GG ("Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.") folge angeblich, dass es in Deutschland einen durch eine Zwangsabgabe finanzierten, angeblich nicht-staatlichen Staatsrundfunk geben muss!

    Eigentlich lernt jeder Jurastudent im zweiten Semester, wenn nämlich im Staatsrecht die Grundrechte auf dem Lehrplan stehen, dass eben diese Abwehrrechte des Einzelnen gegen den Staat sind und Artikel 5 GG es dem Staat somit gerade verbietet, sich in die Meinungsäußerung und Meinungsbildung einzumischen!

    Aber Karlsruhe hat dieses Grundrecht in sein genaues Gegenteil verkehrt und behauptet seit Jahrzehnten, in Deutschland gäbe es keine Meinungsfreiheit mehr, wenn es keine staatlichen Radio- und Fernsehsender mehr gäbe. (Welche Karlsruhe so konsequent wie falsch "staatsfern" nennt, dabei werden ihre obersten Leitungsgremien von den Parlamenten der Länder und im Falle des ZDF auch des Bundes beschickt, haben ihre ranghöchsten Mitarbeiter beamtenähnlichen Status, treiben die Vollstreckungsstellen der Kommunen rückständige Rundfunkbeiträge ein usw.)

    Ich erwarte diesmal ganz besonders herzerwärmende Prosa, welche tödliche Gefahr es doch für Demokratie und Grundrechte bedeutet, dass heutzutage jedermann über dieses Internet einfach seine persönliche Sicht der Dinge verbreiten kann, und wie überlebenswichtig es für unsere Gesellschaft ist, dass auch weiterhin und jetzt erst recht seit 5:45 Uhr zurückgesendet wird - finanziert durch eine notfalls mittels staatlicher Gewalt beigetriebene Zwangsabgabe, versteht sich.
    "I swear by my life and my love of it, that I will never live for the sake of another man, nor ask another man to live for mine." (Ayn Rand, Atlas shrugged)

  10. #710
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.014

    Standard AW: Beitragsservice (GEZ) - beim Einwohnermeldeamt abmelden als letzte Konsequenz?

    Zitat Zitat von Jungle Jennie Beitrag anzeigen
    Es ist dir - und allen anderen hier - hoffentlich klar, dass diese Verfassungsbeschwerden überhaupt zur Entscheidung anzunehmen und dann auch noch eine mündliche Verhandlung über sie anzuberaumen eine reine Showveranstaltung ist?
    ...
    Da ist auch noch die Sache mit dem EuGH anhängig...
    Mir gehts vor allem, weil ich selbst betroffen war, um die Rechtmäßigkeit eines zweiten Rundfunkbeitrags bei einer Nebenwohnung, die ich wegen der Arbeit hatte. Denn fernsehen konnte ich immer nur in einer Wohnung. Und an meinem Hauptwohnsitz hatte ich den Rundfunkbeitrag ja bezahlt.
    Wegen der anderen Sachen, ja- da gebe ich dir recht. Da erwarte ich vom BVerfGH auch nicht viel.
    Geändert von Murmillo (16.05.2018 um 21:17 Uhr)

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 21:48
  2. Atheismus und ihre konsequenz.
    Von Jojakim im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.01.2007, 17:19
  3. Bundes-WASG will Landesverband notfalls von Wahl abmelden
    Von RosaRiese im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 23:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 125

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

gez-mafia

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

volksbetrug

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben