Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
GEZ. Über 6 Millionen Zwangsvollstreckungen in 5 Jahren.

[Links nur für registrierte Nutzer]



Ich habe bis jetzt drei dieser Zwangsvollstreckungen hinter mir. Dem Gerichtsvollzieher habe ich klar gemacht, dass ich in diesem Leben keinen Cent an die Staatssender zahlen werde. Wenn es soweit ist, geht die Kohle an die Stadtkasse. Eine Kontenpfändung würde mich wirtschaftlich handlungsunfähig machen. An dieser Stelle muss ich dann notgedrungen nachgeben. Eine wie auch immer geartete Kommunikation mit den Staatssendern, deren Landesrundfunkanstalten oder dem privatisierten Inkassodienst Beitragsservice(ehem. GEZ) verweigere ich.
Wie sieht das aus wenn man einfach keinen Fernseher hat? Entsinne mich, dass man da mit Erwerb eines solchen Geraetes registriert wird.
Hier hatten mal einige der SABC vorgeschlagen, sie moegen doch auf ihre Kosten das Geraet versiegeln, wenn sie nicht wollten, dass einer unbezahlt ihr Program anschaut.

Andererseits koennte man den Spiess doch auch ganz einfach umdrehen, wenn man jetzt TV hat. Die Sender bekommen Werbeflaeche in Wohnungen und die stellt man denen in Rechnung. Wie waere es mit 10.000 Euro im Monat?