+ Auf Thema antworten
Seite 146 von 146 ErsteErste ... 46 96 136 142 143 144 145 146
Zeige Ergebnis 1.451 bis 1.456 von 1456

Thema: US-Behörde wirft VW Betrug vor

  1. #1451
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    23.130

    Standard AW: US-Behörde wirft VW Betrug vor

    Zitat Zitat von bitchplease Beitrag anzeigen
    Verstehe nicht warum sich VW das alles gefallen lässt und sich nicht einfach aus dem US Markt zurückzieht. Sollen sie halt ihre 20l/100km Autos weiter fahren. Wirtschaftlich macht das für VW doch auch keinen Sinn mehr.
    Das würde wohl die Aktionäre - und damit auch das Land Niedersachsen - verärgern!

    Selbst wenn die VW-Autos in Amerika nicht annähernd so überteuert wie in Deutschland verkauft werden, rechnet man sich - notfalls unter Einbeziehung der Grenzkosten - aus, wieviel man am Verkauf in Amerika verdient!


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!

  2. #1452
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    528

    Standard AW: US-Behörde wirft VW Betrug vor

    Erstes US-Urteil im Abgas-Skandal | 40 Monate Haft und Geldstrafe für VW-Ingenieur
    Diese verdammten paranoiden schizophrenen korrupten OberAnarchisten in den USA!

    Mit dieser Sorte von demonstrativst einseitiger Abhandlung dieser Diesel-Abgasmanipulationen (wo ja schließlich so gut wie alle hier in EU und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch in den USA das genauso machten) kommen die US-Amerikaner ja sogar an das juristische Level von Prozessen in Nordkorea heran! Wenn sie das damit nicht sogar noch unterschreiten!!! Denn noch paranoider, schizophrener, korrupter und anarchistischer geht’s ja nun wirklich nicht mehr!

    Aus Gründen einer allgemeinen Level-Balance (sozusagen mal) dürfte das unterm Strich aber wohl nur wieder solchen Ländern wie Nordkorea nutzen. So nach dem Motto: Wenn schon die Amis in solch hyperideologischst einseitigsten (ökofaschistischen) Schwachsinn abtauchen und alles restliche (auch an Konkurrenz z.B.) darunter nur noch mehr verschwinden zu lassen versuchen, was wollte man dann z.B. auch solchen Ländern wie Nordkorea an (linker) Hyperideologisierung überhaupt noch vorwerfen können? Weil auch die Amis werden so schließlich in einer aller aller hohlsten Dummdiktatur irgendwelcher (ökogetarnter) linker Hyperideologen herauskommen.

    So jedenfalls gewinnen nur die Nordkoreas so etwas wie Existenzberechtigung, als Art Gegenkraft zu genau solch anarchistischen Krankheiten in unseren eigenen Reihen, quasi zur Ablenkung bzw. zum Schutz von uns selbst. Wieder so nach dem Motto: Je weniger Nordkoreas diese OberKrankheit (des eigenen Lagers) beschäftigen und damit ablenken, umso früher ist man nur selbst das Opfer genau dieses einseitigst hyperideologisierenden Idiotengeistes der eigenen Reihen (wie man ja aktuell schon sieht), ...welcher sich mit der Tour also nur alle theoretisch möglichen Vorteile einfach selbst skrupellosest herauszuterrrorisieren versucht...


    P.S. Grundlage sind Stickoxid-Grenzwerte in der EU (+/-~ in Amiland), die für den Straßenverkehr immerhin mehr als zwanzigfach KLEINER sind als die für Industriearbeitsplätzen, wo also entsprechend höhere Konzentrationen dann aber sogar wieder 8 Stunden am Tag 365 Tage im Jahr erlaubt sind, auch weil die ihrerseits dann nämlich immernoch 10 fach unter der Konzentration liegen, wo überhaupt erst Gesundheitsbeeinträchtigungen beobachtet werden können. Ergo: Man sollte diese ganzen Öko-Übertreibungen wirklich nur noch mehr als eine für jede Freiheit des Menschen tödliche Geisteskrankheit betrachten, und sie auch dementsprechend abhandeln dürfen, was also hieße: Diese Ökofascho-Amis (+ EU-Ökofaschos) bitte umgehendst als diejenigen sehr kranken linken Möchtegerndiktatoren, die sie auch nur sind, in die Klappsmühle einweisen lassen!

  3. #1453
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    23.130

    Standard AW: US-Behörde wirft VW Betrug vor

    Zitat Zitat von JensF Beitrag anzeigen
    Diese verdammten paranoiden schizophrenen korrupten OberAnarchisten in den USA!

    Mit dieser Sorte von demonstrativst einseitiger Abhandlung dieser Diesel-Abgasmanipulationen (wo ja schließlich so gut wie alle hier in EU und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch in den USA das genauso machten) kommen die US-Amerikaner ja sogar an das juristische Level von Prozessen in Nordkorea heran! Wenn sie das damit nicht sogar noch unterschreiten!!! Denn noch paranoider, schizophrener, korrupter und anarchistischer geht’s ja nun wirklich nicht mehr!

    Aus Gründen einer allgemeinen Level-Balance (sozusagen mal) dürfte das unterm Strich aber wohl nur wieder solchen Ländern wie Nordkorea nutzen. So nach dem Motto: Wenn schon die Amis in solch hyperideologischst einseitigsten (ökofaschistischen) Schwachsinn abtauchen und alles restliche (auch an Konkurrenz z.B.) darunter nur noch mehr verschwinden zu lassen versuchen, was wollte man dann z.B. auch solchen Ländern wie Nordkorea an (linker) Hyperideologisierung überhaupt noch vorwerfen können? Weil auch die Amis werden so schließlich in einer aller aller hohlsten Dummdiktatur irgendwelcher (ökogetarnter) linker Hyperideologen herauskommen.

    So jedenfalls gewinnen nur die Nordkoreas so etwas wie Existenzberechtigung, als Art Gegenkraft zu genau solch anarchistischen Krankheiten in unseren eigenen Reihen, quasi zur Ablenkung bzw. zum Schutz von uns selbst. Wieder so nach dem Motto: Je weniger Nordkoreas diese OberKrankheit (des eigenen Lagers) beschäftigen und damit ablenken, umso früher ist man nur selbst das Opfer genau dieses einseitigst hyperideologisierenden Idiotengeistes der eigenen Reihen (wie man ja aktuell schon sieht), ...welcher sich mit der Tour also nur alle theoretisch möglichen Vorteile einfach selbst skrupellosest herauszuterrrorisieren versucht...


    P.S. Grundlage sind Stickoxid-Grenzwerte in der EU (+/-~ in Amiland), die für den Straßenverkehr immerhin mehr als zwanzigfach KLEINER sind als die für Industriearbeitsplätzen, wo also entsprechend höhere Konzentrationen dann aber sogar wieder 8 Stunden am Tag 365 Tage im Jahr erlaubt sind, auch weil die ihrerseits dann nämlich immernoch 10 fach unter der Konzentration liegen, wo überhaupt erst Gesundheitsbeeinträchtigungen beobachtet werden können. Ergo: Man sollte diese ganzen Öko-Übertreibungen wirklich nur noch mehr als eine für jede Freiheit des Menschen tödliche Geisteskrankheit betrachten, und sie auch dementsprechend abhandeln dürfen, was also hieße: Diese Ökofascho-Amis (+ EU-Ökofaschos) bitte umgehendst als diejenigen sehr kranken linken Möchtegerndiktatoren, die sie auch nur sind, in die Klappsmühle einweisen lassen!
    Fettung durch mich!

    Es gibt Menschen, die suchen Deine "verdammten paranoiden schizophrenen korrupten OberAnarchisten" in deutschen Regierungen (zumindest seit Kohl), die so mit dem Auto-Konzernen zusammengearbeitet haben, daß der Betrug - zumindest in Deutschland - legalisiert wurde!


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!

  4. #1454
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    528

    Standard AW: US-Behörde wirft VW Betrug vor

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Fettung durch mich!

    Es gibt Menschen, die suchen Deine "verdammten paranoiden schizophrenen korrupten OberAnarchisten" in deutschen Regierungen (zumindest seit Kohl), die so mit dem Auto-Konzernen zusammengearbeitet haben, daß der Betrug - zumindest in Deutschland - legalisiert wurde!


    Du scheinst das falsch verstanden zu haben. Ich meinte natürlich die US-Amerikaner selbst damit.

    Ansonsten sehe ich die Autoindustrie hier eher selbst nur als Opfer. Nämlich als Opfer einer allzu großen Nähe einiger Politiker zu den hiesigen linksextremen Ökofaschisten, denen man zum Zwecke ihrer linken Beschäftigungstherapie (ihre Demokratiesabotage von vorher auf der Straße jetzt mit Umweltthemen weiter fortsetzen zu können) einfach viel zu überdrehte Grenzwerte "schenkte". Grenzwerte, die ohnehin nicht wirklich einzuhalten waren. Und der Rest ist im Angesichte dieses fundamentalen linken Mord- u. Totschlagspieles gegen die Industrie dann eben nur quasi aller ätzendst herausprovoziert bzw. auch schlicht und einfach nur herausgenötigt worden.

  5. #1455
    Merkel, hau endlich ab! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    40.000

    Standard AW: US-Behörde wirft VW Betrug vor

    Zitat Zitat von JensF Beitrag anzeigen
    Du scheinst das falsch verstanden zu haben. Ich meinte natürlich die US-Amerikaner selbst damit.

    Ansonsten sehe ich die Autoindustrie hier eher selbst nur als Opfer. Nämlich als Opfer einer allzu großen Nähe einiger Politiker zu den hiesigen linksextremen Ökofaschisten, denen man zum Zwecke ihrer linken Beschäftigungstherapie (ihre Demokratiesabotage von vorher auf der Straße jetzt mit Umweltthemen weiter fortsetzen zu können) einfach viel zu überdrehte Grenzwerte "schenkte". Grenzwerte, die ohnehin nicht wirklich einzuhalten waren. Und der Rest ist im Angesichte dieses fundamentalen linken Mord- u. Totschlagspieles gegen die Industrie dann eben nur quasi aller ätzendst herausprovoziert bzw. auch schlicht und einfach nur herausgenötigt worden.


    Absolut richtig und volle Zustimmung.

    Der beste Satz in deinem Beitrag: "überdrehte Grenzwerte". Und damit kommen wir der Ursache schon deutlich näher.

    Wenn man in sehr kurzen Zeitintervallen Grenzwerte immer enger fasst, so dass die Motorenentwicklung gar nicht mehr nachkommen kann, lässt sich auch die stärkste Autoindustrie sehr leicht ausbremsen.

    Womit wir auch schon beim wahren Grund und den Hintermännern für diesen angeblichen Skandal sind.....
    .


    "Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

    (Erich Kästner)

  6. #1456
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    23.130

    Standard AW: US-Behörde wirft VW Betrug vor

    Wo habe ich heute gelesen (nein, es war nicht "Der Postillon), daß ein deutsches Landgericht entschieden hat, daß VW zwar seine Kunden (beschis....äh) betrogen hat, daß dafür aber - weil dies vom Staat legalisiert wurde, kein Schadensersatz gezahlt werden muß?

    Es scheint da feine, aber wichtige Unterschiede zwischen Recht und Gesetz zu geben, wenn man eine ($) schlagfähige Lobby hat, darf man nach Herzenslust (beschei....äh) betrügen!


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!

+ Auf Thema antworten
Seite 146 von 146 ErsteErste ... 46 96 136 142 143 144 145 146

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 104

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben