+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13
Zeige Ergebnis 121 bis 123 von 123

Thema: Die Grenze der Moral

  1. #121
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.763

    Standard AW: Die Grenze der Moral

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Das ist ja alles ganz nett und fein, aber wie würdest du, oder die werten Userschaften des HPF eine allgemeine, vielleicht auch für alle Menschen verbindliche Moral und Ethik selbst definieren?
    .
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  2. #122
    renitent Benutzerbild von Anne Bonny
    Registriert seit
    02.10.2012
    Beiträge
    3.865

    Standard AW: Die Grenze der Moral

    Zitat Zitat von Leila Beitrag anzeigen
    Liebe Anne Bonny,

    eine hübsche Geschichte wurde Dir erzählt!

    Krabat tut so, als ob ich jemals behauptet hätte, eine Deutsche zu sein. Dabei nehme ich als Schweizerin bloß aus kulturellen Gründen am Schicksal der Deutschen teil, nicht jedoch ohne ihnen aus tiefstem Herzen dankbar zu sein.

    Nun sehe ich mich zu etlichen Ab- und Ausschweifungen veranlaßt, die ich um der Kürze willen stichwortartig niederschreibe.

    • Meine Vorfahren unterhielten schon seit der ersten Hälfte des 19ten Jahrhunderts mit Deutschen, Österreichern und Schweizern Handelsbeziehungen.
    • Meinen Mann kenne ich schon seit 56 Jahren.
    • Schweizer Bürgerin wurde ich durch Heirat.
    • Ich bin die einzige meiner weltweit verstreuten Verwandtschaft, die eine Schweizer Bürgerin wurde.
    • Die Schweiz ist eine [Links nur für registrierte Nutzer].
    • Allein auf die Schweizerische Eigenossenschaft (die „Confoederatio Helvetica“) schwöre ich! Darum lehne ich die doppelten oder gar mehrfachen Staatsbürgerschaften ab.

    Gruß von Leila
    Liebe Leila,

    deine Treue zur Schweiz finde ich wunderschön!

    Ausgesprochen interessant für mich ist der Hinweis auf die Schweiz als eine [Links nur für registrierte Nutzer].

    Dieser Begriff einer Staatsform war mir neu, danke dafür!

    Herzlich
    Anne
    Wer die Zahl der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung des inneren Friedens in Kauf.“

    (Helmut Schmidt, SPD-Altkanzler, 2008 in seinem Buch Außer Dienst, S. 236).

  3. #123
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.565

    Standard AW: Die Grenze der Moral

    Zitat Zitat von Leila Beitrag anzeigen
    Wie steht es eigentlich mit der sogenannten Doppelmoral?
    Herzallerliebstes Leila-Schatzilein, wenn Du nicht weiter weißt im Leben, nicht verzagen, Pythia fragen, der wird Dir neue Kräfte geben. Gut, daß Du diesen weisen Rat beherzigst, wer auch immer ihn Dir gegeben haben mag. Als echtes Charakterschwein kenne ich mich natürlich aus mit Moral und Doppelmoral. Deine 1. Frage war: wo endet die Moral? Das beantwortest Du ja selbst mit Deiner 2. Frage nach der Doppel-Moral.

    Moral endet also da, wo Doppelmoral anfängt. Das zeigt ja auch, daß es mehr als nur 1 Moral gibt, denn Doppelmoral endet ja da, wo Multimoral anfängt, die Du natürlich auch aufteilen kannst in 3-Fach-Moral, 4-Fach-Moral usw. ohne Ende. Einfache Moral rechtfertigt Alles, was ich zum Überleben tun muß. Das hat aber Grenzen: ich bin ja bereit mein Leben zu geben, um das Leben meiner Holde und unsere Nachkommen zu sichern.

    Da fängt also die 2. Moral an, gefolgt von der 3. Moral: Anderen gestehe ich das Überlebens-Recht nicht zu, falls ihr Leben mein Leben, das Leben meiner Holden oder das Leben unserer Nachlommen bedroht.

    Als echtes Charakter-Schwein habe ich natürlich eine Multimoral, die jeder meiner Launen die erforderliche Moral gibt. So kann ich mich auch für Symbionten und gegen Parasiten einsetzen.

    Sogar für meinen zuvor geschilderten Völkermord am Klip River hatte ich die passende Moral. Im Bild links der Garten-Schuppen, von dem ich schrieb ►►►

    Die Schätzungen meine Völkermords reichten bis zur Milliarde, obwohl es vielleicht nur viele Millionen Leben waren, die ich nahm, Hat ja Keiner wirklich gezählt. Ist aber egal, da meine Multimoral flexibel ist.
    Wer viel leistet kann sich viel leisten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Geteilte Moral
    Von Marine Corps im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 15:25
  2. Sozialismus und Moral
    Von Lichtblau im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 22:51
  3. Seltsame Moral in der CDU
    Von berty im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 10:29
  4. Was ist Moral?
    Von JosephBlücher im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 23:38
  5. Glaubt ihr an Moral ?
    Von subba im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 17:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben