+ Auf Thema antworten
Seite 44 von 45 ErsteErste ... 34 40 41 42 43 44 45 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 431 bis 440 von 444

Thema: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

  1. #431
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    17.521

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Die USA haben schon immer von ihrer militärtechnischen Überlegenheit profitiert. Der GI an sich, ist eine weinerliche u. ängstliche Figur.
    Um bspw. ein gegnerisches MG-Nest auszuschalten, brauchen US-Bodentruppen in der Regel immer Luftunterstützung.
    Die deutsche Wehrmacht hingegen hat dafür nur einen Stoßtrupp losgeschickt.
    deshalb ist der Kampfkraftvergleich der WH zu den USamern für letztere auch ziemlich verheerend ausgefallen die letzten 25 Jahre hat sich das leider voll ins Gegenteil verkehrt
    Kobold*IN for Präsident

  2. #432
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.469

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Blöd war auch in Afghanistan, hat dort angeblich Polizei aufgebaut, aber real mit Vorsatz, kriminelle und korrupte Strukturen aufgebaut, wo die Teilnahme an Kursen und Posten nur verkauft wurden, an Kriminelle. Man wusste ja aus dem Kosovo und Albanien wie das Läuft. Das gibt viele Posten und man kann viel Geld stehlen


    Nach 20 Jahren: Deutsche Polizeimission in Afghanistan endet Und was machten die Spinner dort? Spesen vor allem, Polizei haben die nie aufgebaut auch nicht im Kosovo

    Typ: Pressemitteilung , Datum: 27.04.2021

    Seehofer: "Ich danke allen für ihren tapferen Dienst fernab der Heimat."
    Das Schild eines Polizei-Trainingscenters in Masar-i-Scharif

    Quelle: picture alliance - Maurizio Gambarini

    Nach fast 20 Jahren Ausbildung von mehr als 80.000 afghanischen Polizeikräften endet am 30. April 2021 das deutsche Polizeiprojekt in Afghanistan – German Police Project Team (GPPT). Heute hat der letzte deutsche Polizist Afghanistan verlassen.

    Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer: ""Die Ausbildung afghanischer Polizistinnen und Polizisten ist keine Streifenfahrt, sondern tapferer Dienst unter großen persönlichen Entbehrungen. Ich danke allen für ihren Ausbildungseinsatz fernab der Heimat." "

    Seit 2002 unterstützte das BMI die afghanische Regierung beim Aufbau einer zivil ausgerichteten Polizei, insbesondere in den Bereichen der Aus- und Fortbildung, des Mentorings sowie der Ausstattungshilfe und dem Aufbau von Trainingszentren.

    Ein weiterer Schwerpunkt war die Unterstützung der nationalen Polizeiakademie in Kabul sowie die Beratung des afghanischen Innenministeriums.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Blöd Horst Seehofer und seine Banden organisierten mit Volksdeppen der Politologie auch den Lockdown, mit der erfundenen Wuhan Story,

    Die Verfasser der Dumm Papiere, kein Mediziner dabei

    Die Autoren des Strategiepapiers waren laut Ministerium: Keine Medizner als Experten, welche den Lockdown, mit den erfundenen "Wuhan" Geschichten erfanden.

    *

    • Prof. Dr. Boris Augurzky, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
    • Dr. Hubertus Bardt, Institut der Wirtschaft Köln
    • Prof. Dr. Heinz Bude, Uni Kassel
    • Roland Döhrn, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
    • Prof. Dr. Michael Hüther, Institut der Wirtschaft Köln
    • Otto Kölbl, Universität Lausanne
    • Dr. Maximilian Mayer, The University of Nottingham China (UNNC)Politologe
    • Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt, RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung.

    *

    Also Wirtschaftslobbyisten und Wichtigtuer, aber kein einziger Mediziner. Dennoch wird bis heute – zum Wohle der "Volkswirtschaft" – das dort ausgearbeitete Szenario durchgespielt: Es

    *Die Planer des Lockdowns in Deutschland, bei der Planung in 2019. Zentrale Bedeutung für den Betrug, die CDU Frau: Hanna Katharina Müller, Leiterin des Referats “Politische Ordnungsmodelle und wehrhafte Demokratie”, taucht in 2020 als BMI Vertreterin auf mit vielen emails und Anweisungen

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #433
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.469

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Deutschland, ist Paria der Welt, Niemand will mit den Idioten was zu tun haben. siehe Briefe des Willy Wimmer, an Peter Struck. Deutschland hat von Beginn an, nur die übelsten War Lords, Verbrecher finanziert, wie im Kosovo. Berlin wird nicht mehr informiert, was sehr peinlich ist.

    Abzug aus Afghanistan

    (Eigener Bericht) - Begleitet von neuen Schutzmaßnahmen und von ernsten transatlantischen Differenzen hat der Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan begonnen. Der erste große Militäreinsatz der Bundeswehr außerhalb Europas ist komplett gescheitert: War die Entsendung der deutschen Soldaten Ende 2001 noch von hehren Ankündigungen begleitet worden ("Frieden", "Menschenrechte"), so kehren sie nun aus einem desaströs verelendeten, von Gewalt geprägten und im Bürgerkrieg versinkenden Land heim. Zum Schutz ihres Abzuges musste eigens noch ein Mörserzug an den Hindukusch geflogen werden. Zuvor hatte die Biden-Administration ihre Verbündeten mit einem neuen Alleingang bei der Entscheidung über die Beendigung des Einsatzes düpiert. Seit dem vergangenen Wochenende gilt die Zusage der Taliban nicht mehr, dem Westen - erstmals in der Geschichte des Landes - freies Geleit einzuräumen; auch ihre Zusage, die westlichen Militärbasen vor Angriffen anderer afghanischer Milizen zu schützen, ist abgelaufen. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer erklärt: "Wir verlassen Afghanistan mit Stolz."
    .........................................
    Verbündete düpiert

    Von Bedingungen hat die Biden-Administration jedoch Mitte April in einem neuen Kurswechsel Abstand genommen - dies ganz wie die Trump-Regierung, ohne die verbündeten Staaten vorab auch nur zu konsultieren. Das hat nicht nur zu weiteren Verstimmungen in Deutschland, anderen EU-Staaten und der NATO geführt, sondern auch die Bundeswehr in Nöte gestürzt: Sie hatte für ihren Abzug ursprünglich - "lehrbuchmäßig", wie es heißt [2] - drei Monate veranschlagt, muss nun jedoch um einiges schneller vorgehen, weil die Vereinigten Staaten ihren eigenen Abzug schon am 4. Juli, ihrem "Unabhängigkeitstag", abschließen wollen.
    ....................................
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es müsse beim Neuaufbau nach dem militärischen Sieg über die Taliban darum gehen, "den tragischen Konflikt in Afghanistan zu beenden und die nationale Aussöhnung, einen dauerhaften Frieden, Stabilität und die Achtung der Menschenrechte im Lande zu fördern", hieß es Petersberger Abkommen vom 5. Dezember 2001. Das Abkommen, das Afghanistans Übergang zu einer Demokratie nach westlichem Vorbild regeln sollte, war auf einer von der Bundesregierung organisierten Konferenz auf dem Petersberg nahe Bonn geschlossen worden; Berlin hatte entsprechend von Beginn an eine führende deutsche Rolle bei Afghanistans bevorstehendem Wiederaufbau im Visi

  4. #434
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.469

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Frühjahres Offensive der Taliban, die Afghanische Regierung bittet um Waffenstillstand, nachdem 18 Armee Stützpunkte überrannt wurden. Grund: die USA, die Deutschen hätten bis 30.4.2021 das Land verlassen müssen, was nicht geschah. Die Deutschen Deppen, wurden nicht einmal in die Abzugs Pläne der Amerikaner eingeweiht, so peinlich ist Deutschland schon in der Welt

    May 04, 2021
    Afghanistan - Taliban Launch Spring Offensive, Ghani Begs For Ceasefire
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #435
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.469

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Wegen dem Blödman (Afghane), Zalmay Khalilzad, sind die Amerikaner, die NATO in Afghanistan einmarschiert, der Geldwäsche Konten in Wien gehabt hat. Jetzt bringt der Spiegel Geseier,denn so einfach können die Deutschen dort nicht abmarschieren

    Droht ein neuer Krieg am Hindukusch? »Wir lassen Afghanistan nicht im Stich«
    Zalmay Khalilzad ist US-Sonderbeauftragter für Aussöhnung in Afghanistan. Hier spricht er über den stagnierenden Friedensprozess, die zunehmende Gewalt und die Gefahr eines endlosen Krieges nach dem Truppenabzug. Ein Interview von Susanne Koelbl.................

    Wir werden nicht den Fehler machen, den wir nach dem Abzug der Sowjets gemacht haben, als wir Afghanistan vergessen und aufgegeben haben. Wir lassen Afghanistan nicht im Stich. Wenn der Abzug abgeschlossen ist schlagen wir ein neues Kapitel in unserer Partnerschaft auf. .................................
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #436
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    25.714

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Deutschland, ist Paria der Welt, Niemand will mit den Idioten was zu tun haben. siehe Briefe des Willy Wimmer, an Peter Struck. Deutschland hat von Beginn an, nur die übelsten War Lords, Verbrecher finanziert, wie im Kosovo. Berlin wird nicht mehr informiert, was sehr peinlich ist.

    Abzug aus Afghanistan

    (Eigener Bericht) - Begleitet von neuen Schutzmaßnahmen und von ernsten transatlantischen Differenzen hat der Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan begonnen. Der erste große Militäreinsatz der Bundeswehr außerhalb Europas ist komplett gescheitert: War die Entsendung der deutschen Soldaten Ende 2001 noch von hehren Ankündigungen begleitet worden ("Frieden", "Menschenrechte"), so kehren sie nun aus einem desaströs verelendeten, von Gewalt geprägten und im Bürgerkrieg versinkenden Land heim. Zum Schutz ihres Abzuges musste eigens noch ein Mörserzug an den Hindukusch geflogen werden. Zuvor hatte die Biden-Administration ihre Verbündeten mit einem neuen Alleingang bei der Entscheidung über die Beendigung des Einsatzes düpiert. Seit dem vergangenen Wochenende gilt die Zusage der Taliban nicht mehr, dem Westen - erstmals in der Geschichte des Landes - freies Geleit einzuräumen; auch ihre Zusage, die westlichen Militärbasen vor Angriffen anderer afghanischer Milizen zu schützen, ist abgelaufen. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer erklärt: "Wir verlassen Afghanistan mit Stolz."
    .........................................
    Verbündete düpiert

    Von Bedingungen hat die Biden-Administration jedoch Mitte April in einem neuen Kurswechsel Abstand genommen - dies ganz wie die Trump-Regierung, ohne die verbündeten Staaten vorab auch nur zu konsultieren. Das hat nicht nur zu weiteren Verstimmungen in Deutschland, anderen EU-Staaten und der NATO geführt, sondern auch die Bundeswehr in Nöte gestürzt: Sie hatte für ihren Abzug ursprünglich - "lehrbuchmäßig", wie es heißt [2] - drei Monate veranschlagt, muss nun jedoch um einiges schneller vorgehen, weil die Vereinigten Staaten ihren eigenen Abzug schon am 4. Juli, ihrem "Unabhängigkeitstag", abschließen wollen.
    ....................................
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es müsse beim Neuaufbau nach dem militärischen Sieg über die Taliban darum gehen, "den tragischen Konflikt in Afghanistan zu beenden und die nationale Aussöhnung, einen dauerhaften Frieden, Stabilität und die Achtung der Menschenrechte im Lande zu fördern", hieß es Petersberger Abkommen vom 5. Dezember 2001. Das Abkommen, das Afghanistans Übergang zu einer Demokratie nach westlichem Vorbild regeln sollte, war auf einer von der Bundesregierung organisierten Konferenz auf dem Petersberg nahe Bonn geschlossen worden; Berlin hatte entsprechend von Beginn an eine führende deutsche Rolle bei Afghanistans bevorstehendem Wiederaufbau im Visi
    Maas läuft doch schon wieder mit dem Klingelbeutel zu den Taliban, damit sie nicht auch alle herkommen oder ihre gesamte Einwohnerschaft hierher schicken wie Erdogan derzeit. Ihm dürfte doch wohl klar sein, daß, wenn man islamisch einen Staat übernehmen will, man die hohe Anzahl der Landsleute deponieren muß - man rechnet ja mit später - wenn es kaum noch Deutsche gibt.

    Man sollte nie denken, der Gegner ist blöd.

    Die sehen ganz genau hin, überlegen ganz genau, wenn es Eroberung geht, wie das zu machen ist. Und unsere Dummen sitzen bei den Grünen und bei den Linken, die da glauben, wenn sie sich jetzt schon unterwerfen, wird man sie verschonen.
    Als Ungläubige sowieso nicht.

    Aber das paßt nicht in ihren Kopf - in ihren Schädel.

    Mannohmann.....

  7. #437
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    25.714

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    deshalb ist der Kampfkraftvergleich der WH zu den USamern für letztere auch ziemlich verheerend ausgefallen die letzten 25 Jahre hat sich das leider voll ins Gegenteil verkehrt
    Den Menschen wurde weis gemacht, daß er, wenn er nur gut ist, nur positiv denkt, dann würde Frieden allein kommen - es gibt keine Frieden - keiner beachtet den Menschen im Ganzen - alle jodeln nur, wenn man selbst der Erste ist, der
    die Waffen ablegt, dann wäre alles Friede-Freude-Eierkuchen. Wer das glaubt, sieht nur das, was er sich wünscht, aber nimmt die Realitäten nicht wahr.

    Der Mensch ist anders - wer in sich den Sinn nach dem Töten hat - alles - der wird nie Frieden bekommen - denn: das aggressive Potential ist im Menschen, würde er sonst so mit den Mitgeschöpfen umgehen ? Nie !!!!

    Aber das will der Mensch nicht sehen, nicht die Objektivität, nein, er macht sich kitschiges Denken zu eigen - wie die Schmalzromane von wem auch immer.

    Fernab der Realität.

    Da bleibe ich doch lieber bei meiner Richtung, die kann wenigstens aufklären und warum Aggressivität im Menschen ist, liest man bei Dr. A. Gosztonyi in "Anatomie der Seele" - weil wir seelisch reifer werden müssen und daß wir es nicht sein, die Reife nicht haben, zeigt sich an unserem gesamten Verhalten in der Welt - inbegrifflich alle Menschen. Alle in der Welt.

  8. #438
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    17.521

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Wegen dem Blödman (Afghane), Zalmay Khalilzad, sind die Amerikaner, die NATO in Afghanistan einmarschiert, der Geldwäsche Konten in Wien gehabt hat. Jetzt bringt der Spiegel Geseier,denn so einfach können die Deutschen dort nicht abmarschieren

    Droht ein neuer Krieg am Hindukusch? »Wir lassen Afghanistan nicht im Stich«
    Zalmay Khalilzad ist US-Sonderbeauftragter für Aussöhnung in Afghanistan. Hier spricht er über den stagnierenden Friedensprozess, die zunehmende Gewalt und die Gefahr eines endlosen Krieges nach dem Truppenabzug. Ein Interview von Susanne Koelbl.................

    Wir werden nicht den Fehler machen, den wir nach dem Abzug der Sowjets gemacht haben, als wir Afghanistan vergessen und aufgegeben haben. Wir lassen Afghanistan nicht im Stich. Wenn der Abzug abgeschlossen ist schlagen wir ein neues Kapitel in unserer Partnerschaft auf. .................................
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    rot: den wird es nicht geben, die Taliban übernehmen den Laden wieder , genau wie mitte der 90iger, bleibt die NATO, geht der Krieg halt weiter, die Taliban werden den gewinnen, auch wenn es noch 20 Jahre Kampfes dauern sollte
    Kobold*IN for Präsident

  9. #439
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.469

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    rot: den wird es nicht geben, die Taliban übernehmen den Laden wieder , genau wie mitte der 90iger, bleibt die NATO, geht der Krieg halt weiter, die Taliban werden den gewinnen, auch wenn es noch 20 Jahre Kampfes dauern sollte
    Stimme voll zu, man sieht was der Spiegel, für einen Müll bringt, sogar mit dem Author dieses Afghanistan Desaster. Real wollte die Gestalt, nur viele Milliarden verwalten, fing sofort an die Stämme in Afghanistan zu bestechen (mit Steinmeer) damit Karsai gewählt wird. Das konnte nur schief gehen. Aber mit der Geschichte, hatten die Profit geilen Leute, wie Otto Schilly, Peter Struck, Frank-Walter Steinmeier Nichts am Hute, die wollten nur Geld stehlen mit Heidemarie Wieczorec-Zeul, eine dumme Henne der SPD, deren Auftritt ich mal mit Show PR Zelten, während dem Kosovo Krieg erleben konnte.Vorbild, für korrupte Strukturen und Geld stehlen:



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aufgewachsen ist der Paschtune in Kabul, wo er die Privatschule Ghazi Lycée besuchte. Heute ist er mit der österreichischen Autorin Cheryl Benard verheiratet. Sie leben mit ihren beiden Söhnen in Maryland.

    Khalilzad ist Mitglied des rechtskonservativen[Links nur für registrierte Nutzer]

    Alles klar: Man wollte Afghanistan plündern, u.a. auch eine Gas Pipeline durch Afghanistan legen, nach Indien, dem grossen Betrugs Projekt des Frank Wisner, von ENRON. Der Einmarsch hat Nichts mit Bin Laden, oder Sonstwas zu tun, das haben sich Kriegsgeile Leute ausgedacht, und Steinmeier immer dabei.
    Geändert von navy (09.05.2021 um 12:24 Uhr)

  10. #440
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.469

    Standard AW: Afghanistan - Westliche Doppelmoral und Verlogenheit!

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    deshalb ist der Kampfkraftvergleich der WH zu den USamern für letztere auch ziemlich verheerend ausgefallen die letzten 25 Jahre hat sich das leider voll ins Gegenteil verkehrt
    Die Einsatzfähigkeit der NATO Flugzeuge sind ein Jammer Spiel, wie Syrien zeigte. 400 Kampfflugzeute, dort, flogen max 80 Angriffe pro Tag. 80 Russen Flieger ca.. 150 Einsätze pro Tag. Elektronik Schrott und angebliche Digitalisierung: Man kämpft mit Drohnen, denn selbst die Ziegenhirten aus Afghanistan können die Super Elite Einheiten der USA vertreiben. Die Bundesluft Waffe topt das Ganze. Damit ein Eurofighter fliegt, hat man 5.000 Gestalten, + Berater. DamitU-Boot mal sporadisch fährt, braucht man 10.000 Gestalten, inklusive Gender und Transgener Deppen Show, mit Pampus

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Proteste in Bahrain: Westliche Doppelmoral auf ihrem Höhepunkt!
    Von Steiner im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 16:49
  2. Die gottverdammte Verlogenheit...
    Von Zimbelstern im Forum Medien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 17:07
  3. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 10:58
  4. Die Verlogenheit der Islamisten!
    Von bernhard44 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 20:26
  5. Das Gesicht der EU - Verlogenheit!
    Von Grotzenbauer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2006, 12:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 81

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben