+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 113 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 55 105 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 1124

Thema: Pleite aufgrund des Mindestlohns

  1. #41
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    642

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Glaubst du.
    Von den Reichen lernt man das Sparen.
    Von den Reichen habe ich ja nicht gesprochen, ich sagte wer ordentlich verdient,.....
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! https://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/gesell/nwo/nwo.pdf


  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von In Medias Res
    Registriert seit
    06.10.2015
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    ja, habe ich. Welche Renditen sind denn das?
    Eigentlich müsstes du erstmal deine Zahlen die du Behauptes belegen.
    Das sind wohl dann die Renditen die die Immobilien abwerfen.
    Nicht Schwert, nicht Giftgebräu wird dermaleinst dich töten,
    Kein schleichend Zipperlein samt Hals- und Lungennöten.
    Ein Schwätzer bringt dich um, fällst du ihm einst zur Beute;
    Drum, wirst du groß, sei klug: flieh redewütige Leute!
    Horaz 65-8 v. Chr.

  3. #43
    Mit Glied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    18.287

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Wir verdienen aber 50% vom BIP im Export und ohne den bekämen wir lange nicht das Wachstum, welches nötig ist um die Inflation unseres Geldes auch nur halbwegs in Grenzen zu halten.
    Inflation ist die Differenz zwischen Wirtschaftsleistung und Geldmenge, ein Zusammenhang den die NPD nicht aus der Welt schaffen kann, es sei denn sie zieht den Zins aus dem Verkehr.
    Da möchte ich nit widersprechen, aber ein anderes Geldsystem wäre an der Zeit.

    Und man muss die Vorteile und Nachteile einer exportorientierten Wirtschaft gegeneinander aufwiegen. Mir kommt die Binnenwirtschaft ein wenig zu kurz.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von RobinderHut
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    735

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Das ist nur die halbe Wahrheit. Die Unternehmer können nicht mehr zahlen, weil der Kunde nicht mehr zahlen WILL. Das Beispiel mit China (wahlweise auch Korea etc.) paßt da schon ganz gut.

    Insofern hätte der Mindestlohn nur dann Sinn, wenn er für weltweit verkaufte Produkte auch weltweit gälte. Tut er aber nicht.
    Was man ganz locker mit entsprechenden Import-Zöllen korrigieren könnte, wenn man wollte.

    Im Übrigen bin ich (zum ersten Mal) hephlands Meinung.

    Wer meint, der Mindestlohn wäre zu hoch, sagt unterschwellig nur, daß wir weiterhin mit unseren Steuern andere Arbeitsplätze und damit Firmen subventionieren sollen.

  5. #45
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.465

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Die sehen ja wie schreckliche Ausbeuter aus, diesem 200 Jahre alten Familienbetrieb haben es die Linken mal so richtig gezeigt...so nicht!



    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    27.038

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von RobinderHut Beitrag anzeigen
    Was man ganz locker mit entsprechenden Import-Zöllen korrigieren könnte, wenn man wollte.

    Im Übrigen bin ich (zum ersten Mal) hephlands Meinung.

    Wer meint, der Mindestlohn wäre zu hoch, sagt unterschwellig nur, daß wir weiterhin mit unseren Steuern andere Arbeitsplätze und damit Firmen subventionieren sollen.
    Korrekt.

    Nur ist hephland viel zu borniert und kurzsichtig, um das Problem im Ganzen zu erfassen. Für den gibt es nur Ausbeuter und Sklaven. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, wer wen ausbeutet.

    Es wurde hier schon mehrmals geschrieben, daß nicht der Mindestlohn das Problem ist, sondern die zu hohen Abgaben an den Staat und Versicherungsträger. Und natürlich die falsche Zollpolitik.

  7. #47
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    642

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Da möchte ich nit widersprechen, aber ein anderes Geldsystem wäre an der Zeit.

    Und man muss die Vorteile und Nachteile einer exportorientierten Wirtschaft gegeneinander aufwiegen. Mir kommt die Binnenwirtschaft ein wenig zu kurz.
    Der Binnenmarkt kommt auch zu kurz, das siehst du richtig, aber dieser Umstand wird von den Banken ganz bewußt herbeigeführt, die nämlich unterversorgen den Binnenmarkt ganz gezielt mit bezahlbarer Liquidität, um über die dann steigende Arbeitslosigkeit genau die Dumpinglöhne zu erreichen, mit denen die großen AG's global fette Gewinne machen.
    Würden die Banken das billige Zentralbankgeld an den Verbraucher weitergeben, würde auch die Nachfrage steigen, die Löhne steigen, die Arbeitslosigkeit sinken.
    Schlecht für den Export, schlecht aber auch für das Wachstum, denn Binnenmärkte wachsen bestenfalls linear, die Geldmenge aber dank Zins und Zinseszins exponentiell.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! https://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/gesell/nwo/nwo.pdf


  8. #48
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von Bettmaen Beitrag anzeigen
    Jeder, der sein Unternehmen gegen die Wand fährt, schiebt die Schuld nun auf den Mindestlohn.

    Wer bei einem Stundenlohn von achtfuffzig überfordert ist, der sollte nicht Unternehmer spielen.
    Wenn eine Leistung keine 8,50 wert ist kann sie nicht mit 8,50 vergütet werden.

  9. #49
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von In Medias Res Beitrag anzeigen
    Nicht schade drum, wenn ein Ausbeuter Betrieb dicht machen muss. Eigentlich beruht es nur auf die Unfähigkeit der Besitzer sich der neuen Lage anzupassen und ein funktionsfähiges Konzept auf die Beine zu stellen.
    Nein es beruht darauf, dass der Unternehmer die höheren Lohnkosten nicht an seine Kunden weitergeben konnte.

  10. #50
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.336

    Standard AW: Pleite aufgrund des Mindestlohns

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Die sehen ja wie schreckliche Ausbeuter aus, diesem 200 Jahre alten Familienbetrieb haben es die Linken mal so richtig gezeigt...so nicht!



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hätten die ihre Klitsche rechtzeitig modernisiert, mal was investiert dann müssten die heute nicht zusperren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. keine polizeikontrollen mehr aufgrund der hautfarbe
    Von fatalist im Forum Innenpolitik
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 08.11.2012, 19:26
  2. Aufgrund eines Hinweises...
    Von WALDSCHRAT im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 22:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben