User in diesem Thread gebannt : Hanseat


+ Auf Thema antworten
Seite 16 von 385 ErsteErste ... 6 12 13 14 15 16 17 18 19 20 26 66 116 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 151 bis 160 von 3843

Thema: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

  1. #151
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Auch dieser Zitatauszug aus DESTATIS beweist, wie wir von DESTATIS hinters Licht geführt werden!

    Erst vor kurzem ging eine Auflistung durch die Medien, dass die Deutschen hinsichtlich des angesparten Vermögens deutlich unter dem europäischen Durchschnitt liegen. Soweit mir erinnerlich, lagen fast alle anderen Europäer in Bezug auf Wohneigentum und Ersparnisse deutlich über den Deutschen.
    Das liegt auch an unserem Rentensystem.
    Dadurch fällt der Durchschnitt um mindestens 100 000 € niedriger aus, als in Ländern mit kapitalgedeckten Rentensystemen.

  2. #152
    Mitglied Benutzerbild von Tankred
    Registriert seit
    05.06.2011
    Ort
    im schönen Schwarzwald, ganz weit im Süden, praktisch wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    2.586

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Großadmiral Beitrag anzeigen
    Es sind trotzdem Kosten.
    Ob es dafür eine angemessene Gegenleistung gibt ist eine andere Frage.
    Natürlich. Kitas kosten, Hartz IV kostet, Kindergeld kostet. Ich verstehe die Frage nicht, Renten sind was genau so natürliches wie eben Kinder-oder Elterngeld.
    Gegen den - NANNY JOURNALISMUS - FÜR BETREUTES DENKEN - wieder für objektive und unvoreingenommene Berichterstattung

  3. #153
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8.708

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Großadmiral Beitrag anzeigen
    Die Durchschnittsrente liegt über der Grundsicherung.
    um Vergleich: Rentner, die regulär mit 65 Jahren in den Ruhestand eintraten, erhielten im Schnitt deutlich weniger Monatsrente, nämlich 975 Euro.
    Wollen wir mal rechnen lernen?
    Grundsicherung 400 € plus Miete plus Krankenversicherung.... die Rente schon mal minus Krankenversicherung.

    Rechne mal vor....meine Zahl ist übrigens die Rente der Rentner ab 65...und da sind nicht die berücksichtigt, die vorher in Rente gehen.
    Zahlen und Fakten bitte

  4. #154
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.591

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ... Jeder Rentner, der sein Leben lang hart - und ohne den Staat in Anspruch zu nehmen - gearbeitet hat ...
    Ja, jeder Rentner, der sein Leben lang hart - und ohne den Staat in Anspruch zu nehmen - gearbeitet hat, bezieht auch eine auskömmliche Rente entsprechen der Arbeit. die er vom Abschluß seiner Ausbildung bis zum 65. Lebensjahr geleistet hat. Alters-Armut ist lediglich eine blöde Sozen-Wortschöpfung. In der BRD hat keiner weniger als ein HartzIV-Abzocker, und das sind die Armen der BRD:



    Natürlich ist es unfair, daß Rentner mit zusätzlicher Aufstockung durch die Grund-Sicherung nicht mehr haben als HartzIV-Abzocker, die noch nie RV-Beiträge zahlten, andererseits sind Bezieher von Aufstockung selbst schuld, daß sie zu wenig geleiastet haben für volle Rente.

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    ... kein Rentner, der sein Leben lang Vollzeit gearbeitet hat, hat derzeit Anspruch auf Grundsicherung ...
    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ... wurde hier nun wirklich oft genug dargelegt, dass bei vielen Menschen die Schamschwelle zu hoch liegt, um sich auf einem Amt anzustellen und um Beihilfe zu bitten. Diese Menschen gehen lieber irgendwelchen einfachen Hilfstätigkeiten nach, als sich als Bittsteller entwürdigen zu lassen.
    Was soll den dieser rührselige Quatsch? Zu stolz um Ansprüche einzufordern? So blöde sind nicht mal blödeste Neu-Nazis, Gebraucht-Antifanten oder Import-Proleten. Wer sind also diese Total-Idioten, die Anspruch auf zusätzliche Aufstockung durch Grundsicherung haben, aber lieber Latrinen putzen oder Mülltonnen nach Pfand-Flaschen durchsuchen?



    Ich kann mir beim bestem Willen nicht vorstellen, daß der Stolz dieser Leute es nicht zuläßt zu einem Amt zu gehen und ihr Anrecht auf Grundsicherung einzufordern. Wem willst Du erzählen, daß ein Gang zum Amt die Menschenwürde dieser Leute übler verletzt als ihr Nebenerwerb zum Finanzieren von Auto, Gesöff, Kiff-Zeug oder Wochenende mit Billig-Sex in Pilsen?

  5. #155
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Tankred Beitrag anzeigen
    Natürlich. Kitas kosten, Hartz IV kostet, Kindergeld kostet. Ich verstehe die Frage nicht, Renten sind was genau so natürliches wie eben Kinder-oder Elterngeld.
    Nur Lohnt sich der Aufwand für die junge Generation nicht.

  6. #156
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    44.101

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Lassen wir mal die leidige Diskussion um Querfinanzierungen bei der Krankenkassenkarte für Asylbewerber weg. In dem Moment, in dem das Asylverfahren durch ist und der Asylbewerber als Abgelehnter entweder geduldet oder anerkannt wird, wird er in die gesetzliche Krankenversicherung eingesteuert. Dann zahlt der Staat einen lächerlichen Pauschbetrag an die Krankenkasse, die ihn dann als Versicherter übernimmt. Damit zahlt vor allem die Gemeinschaft der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten die mittelbaren Folgen der Zuwanderung.

    Übrigens spielt es keine Rolle, welcher Topf die Asylbewerber und Flüchtlinge finanziert, weil es immer Töpfe sind, die von den arbeitenden Bürgern des Landes gefüllt werden. Lediglich die Anteile verschieben sich geringfügig.
    Wenn der Asylbewerber anerkannt ist, wird er zu recht in die Krankenkasse eingruppiert. Ab diesem Zeitpunkt hat er ja auch eine Arbeitserlaubnis.
    Wenn er abgelehnt wurde, aber eine Duldung hat, wird er weiter über Steuern finanziert.

    Selbstverständlich spielt es eine große Rolle, aus welchem Topf das kommt. Da Flüchtlinge über Steuern finanziert werden, zahlen dort alle mit. Auch die Ärzte, die Rechtsanwälte, die Selbständigen, usw... Wird etwas aus Sozialkassen finanziert, zahlen das nur die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

    Daher ist es richtig, dass Flüchtlinge aus Steuern finanziert werden. Und weil sie aus Steuern finanziert werden, können sie nicht am Anstieg von Krankenkassenbeiträgen schuld sein. Kapiert?
    Teilen ist das neue Haben.

  7. #157
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.029

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Wenn der Asylbewerber anerkannt ist, wird er zu recht in die Krankenkasse eingruppiert. Ab diesem Zeitpunkt hat er ja auch eine Arbeitserlaubnis.
    Wenn er abgelehnt wurde, aber eine Duldung hat, wird er weiter über Steuern finanziert.

    Selbstverständlich spielt es eine große Rolle, aus welchem Topf das kommt. Da Flüchtlinge über Steuern finanziert werden, zahlen dort alle mit. Auch die Ärzte, die Rechtsanwälte, die Selbständigen, usw... Wird etwas aus Sozialkassen finanziert, zahlen das nur die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

    Daher ist es richtig, dass Flüchtlinge aus Steuern finanziert werden. Und weil sie aus Steuern finanziert werden, können sie nicht am Anstieg von Krankenkassenbeiträgen schuld sein. Kapiert?
    Zu dieser Ausführung nur eine Frage: Zahlst Du Einkommennsteuer?
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  8. #158
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    23.959

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Wenn der Asylbewerber anerkannt ist, wird er zu recht in die Krankenkasse eingruppiert. Ab diesem Zeitpunkt hat er ja auch eine Arbeitserlaubnis.
    Wenn er abgelehnt wurde, aber eine Duldung hat, wird er weiter über Steuern finanziert.

    Selbstverständlich spielt es eine große Rolle, aus welchem Topf das kommt. Da Flüchtlinge über Steuern finanziert werden, zahlen dort alle mit. Auch die Ärzte, die Rechtsanwälte, die Selbständigen, usw... Wird etwas aus Sozialkassen finanziert, zahlen das nur die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

    Daher ist es richtig, dass Flüchtlinge aus Steuern finanziert werden. Und weil sie aus Steuern finanziert werden, können sie nicht am Anstieg von Krankenkassenbeiträgen schuld sein. Kapiert?
    Dieses Kroppvolk hat hier nichts verloren. Die sollen sich verpissen und ihre Länder aufbauen. Jetzt kapiert?!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  9. #159
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    In der Nähe von Heiligenstadt
    Beiträge
    4.245

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Zu dieser Ausführung nur eine Frage: Zahlst Du Einkommennsteuer?
    Hoffentlich zahlt Scorpion keine. Jeder Steuercent an diesen Staat , selbst wenn er von ihm kommt,ist ein Sargnagel für das Volk.

  10. #160
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.129

    Standard AW: Altersarmut: Immer mehr Senioren übernehmen Minijobs

    Zitat Zitat von Van der Graf Generator Beitrag anzeigen
    Hoffentlich zahlt Scorpion keine. Jeder Steuercent an diesen Staat , selbst wenn er von ihm kommt,ist ein Sargnagel für das Volk.
    Der Kerl ist ganz fanatisch drauf, dass alle Steuern zahlen. Ich glaube, er ist arbeitslos, er will da nicht deutlich werden. Aber er ist immer ganz erpicht drauf, dass man Steuern zahlen soll.

    Ich vermute Eigennutz dahinter, weil er als Schmarotzer von der Umverteilung lebt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Gelbe Gefahr" - Chinesen übernehmen immer mehr deutsche Firmen
    Von Feldmann im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 16:08
  2. Brüssel: Immer weniger Frauen trauen sich auf die Straße, immer mehr Vergewaltigunen
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 07:45
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 20:46
  4. Islam - Immer mehr Moscheen, immer weniger Kirchen - mir wird schlecht !
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 16:39
  5. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.04.2005, 19:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 55

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben