User in diesem Thread gebannt : Deutschland 2020


+ Auf Thema antworten
Seite 583 von 626 ErsteErste ... 83 483 533 573 579 580 581 582 583 584 585 586 587 593 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 5.821 bis 5.830 von 6259

Thema: USA vs. Iran

  1. #5821
    Unerwarteter Fehler Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Planet der Affen
    Beiträge
    40.571

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Während aber die Behauptung, dass Religionen die Menschheit spalten und nicht einen, verifizierbar ist, ist die Behauptung, dass es in einer atheistischen Welt nicht anders wäre, eine bis jetzt nicht zu verifizierende Hypothese, der man gleichgewichtig das hier entgegenstellen könnte: In einer atheistischen Welt wäre alles Friede, Freude, Eierkuchen.
    Sicher lässt sie sich nicht beweisen. Es lässt sich auch nicht beweisen, dass, hätten die Christen alle anderen ausgeräuchert, die Welt heute noch besser wäre. Oder das Gegenteil. Man kann nur Annahmen tätigen, die man trifft aufgrund seiner Menschenkenntnis. Und es wird immer Religionen geben ... schon die Annahme einer atheistischen Gesamtwelt ist Irrsinn. Religionen wurden benutzt ... man kann jede Ideologie benutzen, ob darin ein Gottwesen vorkommt oder nicht. Und genau darum gehts ja ... ohne Religion hätte man sich anderer Dinge bedient. Eine Religion ist auch nur eine Ideologie, nur eine mit nem Gott ganz oben. Ob da nun der Führer, Gott, Dawkins, irgendein König oder Karl Marx sitzt ... das ist völlig schnuppe und geht an der Sache vorbei.
    Radioaktiv, von wegen radioaktiv ... in Tschernobyl ist kein Radio aktiv!

  2. #5822
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    5.306

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Während aber die Behauptung, dass Religionen die Menschheit spalten und nicht einen, verifizierbar ist, ist die Behauptung, dass es in einer atheistischen Welt nicht anders wäre, eine bis jetzt nicht zu verifizierende Hypothese, der man gleichgewichtig das hier entgegenstellen könnte: In einer atheistischen Welt wäre alles Friede, Freude, Eierkuchen.
    Menschen, für die Gewalt eine bevorzugte Möglichkeit zur Bereinigung von Konflikten darstellt neigen natürlich zu einer reflexartigen Verteidigung gewaltverherrlichender Großprojekte wie z.B. des Christentums oder des Islams.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  3. #5823
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    16.385

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Während aber die Behauptung, dass Religionen die Menschheit spalten und nicht einen, verifizierbar ist, ist die Behauptung, dass es in einer atheistischen Welt nicht anders wäre, eine bis jetzt nicht zu verifizierende Hypothese, der man gleichgewichtig das hier entgegenstellen könnte: In einer atheistischen Welt wäre alles Friede, Freude, Eierkuchen.

    natürlich nicht, man kann aber keine Religion/Ideologie mehr vorschieben, wenn man seinen Nachbarn ausrauben oder ihm den Schädel einschlagen will
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  4. #5824
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    4.833

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Ich schrieb oben bewusst nicht "Religionen", sondern "christlich" und "unchristlich". Amis und Russen sind weitgehend christlich und sie sind wehrhaft.
    Immer nur seinen Frieden anzustreben, ist keine Qualität für sich - im Gegenteil, es ist der direkte Weg zum Unterjochten und Sklaven.
    Das undogmatische Christentum ist weder supranational organisiert noch weist es es Strukturen auf, die man zur Befriedung soziologischer Organisationen - sprich: Gesellschaften, einsetzen könnte.

    Das ist ungefähr so wie mit Gandhi: Er setzte auf den gewaltlosen Widerstand; seine Idee jedoch, dieses auch als Grundlage zur Befreiung aller unterdrückter Völker der Erde zu verwenden, wurde gerade einmal auf dem indischen Subkontinent verwirklicht.

    Soll heißen: Eine Friedens-IDEE muss mittels organisatorischer Strukturen verbreitet werden. So weit, so gut.

    Aber als sich die Christen dazu entschieden, dieses "hehere" Anliegen durch die Erschaffung einer Religion umzusetzen (genau wie bei allen anderen Religionen), ging jede Menge schief.

    Der Grundfehler einer jeden Religion ist es, nicht auf das "Alleinstellungsmerkmal" bezüglich der Lehre verzichten zu können. Es führen eben nicht viele Wege nach Rom, sondern vorgeblich jeweils nur einer, der dann der richtige ist. Und zwar mit Absolutheitsanspruch.

    Das fördert nicht den Weltfrieden, sondern erzeugt jede Menge Unfrieden, Gewalt und auch Kriege. Die Geschichte liefert die Beweise.
    Während sich früher breite Schichten der Gesellschaft dem Urteil ihrer politischen Eliten fügten, will die Masse inzwischen selbst herrschen. Wenn das gemeine Volk weiter an Macht und Einfluss gewinnen sollte, käme das einer gesellschaftlichen Evolution im Rückwärtsgang gleich. Dieses könnte man auch als "soziale Degeneration" bezeichnen.

  5. #5825
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    4.833

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Religionen trennen die Menge der "Weltmenschen" und tragen nichts zum Weltfrieden bei. Ansonsten aber verbinden Religionen durchaus riesige Menschengruppen miteinander und garantieren zwar nicht aber fördern doch den Frieden innerhalb dieser Gruppen. Der Preis dafür ist allerdings eine besondere Feindlichkeit zwischen diesen Gruppen, die historisch betrachtet schon ungeheures Leid über die Menschheit gebracht hat. Dieser preis ist den Erfolg auf der anderen Seite nicht wert. Unterm Strich sind Religionen die tödlichste Bedrohung der Menschheit, tödlicher als die Pest und tödlicher als Dr. Hillers Lebertran*.
    So sehe ich das auch. Und der Lebertran gibt einem den Rest... ;-)
    Während sich früher breite Schichten der Gesellschaft dem Urteil ihrer politischen Eliten fügten, will die Masse inzwischen selbst herrschen. Wenn das gemeine Volk weiter an Macht und Einfluss gewinnen sollte, käme das einer gesellschaftlichen Evolution im Rückwärtsgang gleich. Dieses könnte man auch als "soziale Degeneration" bezeichnen.

  6. #5826
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    15.377

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Polnisch waren die Gebiet nie und es ist ein Missverständnis, dass alle Slawen die an der Ostsee lebten und leben Polen seinen. Die Sorben (Slawen), die in der Niederlausitz leben sind auch keine Polen.
    Die Polen sind trotzdem der Meinung, dass ihre rechtmäßige Grenze mindestens an der Elbe verlaufen würde. Irgendwann werden sie auch versuchen, diese Ansprüche militärisch geltend zu machen, die wehrlose BRD lädt ja geradezu dazu ein. Sicher nicht in 5 oder 10 Jahren, aber irgendwann wird das kommen. Und die Amis werden keinen Finger für uns rühren.

  7. #5827
    Unerwarteter Fehler Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Planet der Affen
    Beiträge
    40.571

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch. Und der Lebertran gibt einem den Rest... ;-)
    Atheisten träumen ja auch von einer atheistischen Welt und erheben den Wahrheitsanspruch für sich. Was unterscheidet sie von den anderen?
    Radioaktiv, von wegen radioaktiv ... in Tschernobyl ist kein Radio aktiv!

  8. #5828
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    30.005

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Das undogmatische Christentum ist weder supranational organisiert noch weist es es Strukturen auf, die man zur Befriedung soziologischer Organisationen - sprich: Gesellschaften, einsetzen könnte.

    Das ist ungefähr so wie mit Gandhi: Er setzte auf den gewaltlosen Widerstand; seine Idee jedoch, dieses auch als Grundlage zur Befreiung aller unterdrückter Völker der Erde zu verwenden, wurde gerade einmal auf dem indischen Subkontinent verwirklicht.

    Soll heißen: Eine Friedens-IDEE muss mittels organisatorischer Strukturen verbreitet werden. So weit, so gut.

    Aber als sich die Christen dazu entschieden, dieses "hehere" Anliegen durch die Erschaffung einer Religion umzusetzen (genau wie bei allen anderen Religionen), ging jede Menge schief.

    Der Grundfehler einer jeden Religion ist es, nicht auf das "Alleinstellungsmerkmal" bezüglich der Lehre verzichten zu können. Es führen eben nicht viele Wege nach Rom, sondern vorgeblich jeweils nur einer, der dann der richtige ist. Und zwar mit Absolutheitsanspruch.

    Das fördert nicht den Weltfrieden, sondern erzeugt jede Menge Unfrieden, Gewalt und auch Kriege. Die Geschichte liefert die Beweise.
    Gandhi konnte und kann aber sehr wohl weltweit als Befreiungs-Vorbild genutzt werden, er muss ja nicht selbst die ganze Welt befreien.
    So etwas wie eine universale Friedens-Idee klingt für mich übrigens negativ. Nicht weil ich gegen Frieden bin, aber weil ich aus Erfahrung weiss, das genau solche "Ideen" letztlich zur Unterwerfung und Sklaverei führen.


    Wer wirklich in Freiheit leben will, wird auch immerfort darum kämpfen, und nicht zuerst einen Frieden anstreben.
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  9. #5829
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    15.377

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Ja, ist klar, Deepstate hier, Deepstate da. Da hast du Papagei ja einen tollen Kampfbegriff aufgeschnappt. Lerne mal Deutsch, aber davor gucke unter deinem Bett nach, ob da nicht auch der "Deepstate" lauert. Und ich soll Wahnvorstellungen haben und mich mit "Wissenschaft" beschäftigen, als ob du Papagei überhaupt das Konzept von Wissenschaft im Ansatz verstehen würdest. Also die ohne Anführungszeichen und nicht deine bildungsferne Spinnerei, die du aufgeschnappt hast und jetzt repetierst und dir dabei ganz toll vorkommst.

    Noch ein Wort zu den Angelsachsen, auch wenn du geistig ach so überlegener Papagei es wohl sowieso nicht verstehen wirst: Wären deine Angelsachsen so anständig, wären ihre Länder nicht führend bei der Umvolkung. Bei sich als auch überall wo sie weltweit die Kontrolle haben. Sie würden nicht geisteskranken Dreck wie Homopädo etc. fördern und damit gezielt die Geburtenzahlen weißer Völker torpedieren. Nein, das sind nicht irgendwelche Hebräer, das sind deine Arier. Aber erstens hältst du dich wie jeder Schwachkopf für ein Genie, zweitens bist du durch deine Spinnerei noch extra begriffsstutzig und siehst selbst das Offensichtlichste nicht. Selbst wenn man dich mit der Nase in deinen Unrat drückt, lügst du es dir zurecht, dass es ja was ganz anderes sei. Jemand anderes hätte da hin geschissen. Oder was auch immer. Alleine die Frage, was die Angelsachsen in den letzten 50 Jahren gegen uns getan hätten, grenzt an geistiger Behinderung.

    Aber was erzähle ich das einem Großmaul wie dir? Glaube ruhig weiter an den Deepstate, die antiweiße Verschwörung die irgendwie seit Jahrhunderten Erfolg hat, obwohl ja deine Arier selbst im kleinem Finger auf jeder Hand mehr Verstand haben als der Rest der Welt. Logik? Fehlanzeige. Dass sich die Amis davon befreit hätten und an den Weihnachtsmann sowieso Osterhasen zusammen. Du bist ja unser großes Genie, obwohl du begriffsstutzig wie drei Meter Feldweg bist. Wie heißt es so treffend? Die Intelligenz ist das am gerechtesten verteilte Gut, weil niemand der Meinung ist, er hätte zu wenig abbekommen.
    Mit dem Gefasel vom"Deep State" hört er sich genauso an wie soshana, obwohl er doch Juden nicht leiden kann
    Naja das kommt wohl davon, wenn man sich von morgens bis abends die Birne auf irgendwelchen Alt-Right-Ami-Blogs weichkochen lässt. Leider ist das bei heutigen "Rechten" ja weitverbreitet.

  10. #5830
    Unerwarteter Fehler Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Planet der Affen
    Beiträge
    40.571

    Standard AW: USA vs. Iran

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Gandhi konnte und kann aber sehr wohl weltweit als Befreiungs-Vorbild genutzt werden, er muss ja nicht selbst die ganze Welt befreien.
    So etwas wie eine universale Friedens-Idee klingt für mich übrigens negativ. Nicht weil ich gegen Frieden bin, aber weil ich aus Erfahrung weiss, das genau solche "Ideen" letztlich zur Unterwerfung und Sklaverei führen.
    Man sieht ja, was siebzig Jahre Frieden anrichten können ... geh mal raus vor die Tür und schau dir das Deppenvolk an! Ist ja jetzt auch kein Grund zu jubeln und Frieden des Friedens Willen ist nun wirklich kein Wert.
    Radioaktiv, von wegen radioaktiv ... in Tschernobyl ist kein Radio aktiv!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Es war der Iran!!! Wer sonst?
    Von Shahirrim im Forum Krisengebiete
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 17.02.2021, 22:43
  2. Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 08:07
  3. Iran
    Von KTN im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 21:12
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 16:04
  5. Baradei schließt Gewalt gegen Iran nicht aus - es wird enger für den IRAN
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 20:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 16

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

iran politik

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

israel und iran

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben