+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Nikolai Starikow: Die Tragödie der Ukraine - Ein geopolitisches Tagebuch

  1. #1
    Die Aufgabe wird erfüllt Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.923

    Standard Nikolai Starikow: Die Tragödie der Ukraine - Ein geopolitisches Tagebuch

    Vor kurzem erfolgte in Deutschland der Verkaufsstart des ersten deutschsprachigen Buches des in Russland sehr bekannten Schriftstellers Nikolai Starikow, dessen Bücher bzw. ihre Übersetzung viele in Deutschland interessiert!

    Es trägt den Namen "Die Tragödie der Ukraine: Ein geopolitisches Tagebuch"

    Bestellungen werden hier entgegengenommen: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich habe bereits eins davon. Mit dem Autogramm von Starikow.
    #ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

  2. #2
    Vom Wahnsinn begeistert Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    - art is dead -
    Beiträge
    41.208

    Standard AW: Nikolai Starikow: Die Tragödie der Ukraine - Ein geopolitisches Tagebuch

    Wen juckt die Ukraine? Meinetwegen können die nen Tierpark draus machen. Zaun drum und fertig, wie in Afrika mit den Nationalparks. Ab und an können betuchte Leute auf Safari, also mitm Geländewagen durch den Park und auf Einheimische schießen.
    Russland hat seine Krim, toll gemacht USA!
    Den Rest will ich nicht haben ... und die halbe EU kannste gleich mit einzäunen. Ich hab keine Verwendung für den freien Welthandel und Ausbeutung der Welt ... also die westlichen Werte. Geht mich nichts an.
    Ich war mein Leben lang auf der Suche
    -
    Heute hat es mich gefunden

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Iwan
    Registriert seit
    16.05.2016
    Beiträge
    1.263

    Standard AW: Nikolai Starikow: Die Tragödie der Ukraine - Ein geopolitisches Tagebuch

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Wen juckt die Ukraine? Meinetwegen können die nen Tierpark draus machen. Zaun drum und fertig, wie in Afrika mit den Nationalparks. Ab und an können betuchte Leute auf Safari, also mitm Geländewagen durch den Park und auf Einheimische schießen.
    Russland hat seine Krim, toll gemacht USA!
    Den Rest will ich nicht haben ... und die halbe EU kannste gleich mit einzäunen. Ich hab keine Verwendung für den freien Welthandel und Ausbeutung der Welt ... also die westlichen Werte. Geht mich nichts an.
    Mit dem Tierpark ist zu spät, etwa halbe Million Ukrainer (wenigstens) ist bereits im Polen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.10.2015, 00:16
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2015, 19:24
  3. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 21:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben