+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Alte Tradition: Die USA will ihre IS Terroristen ausfliegen, wie Afghanistatn, Mazedonien, Irak

  1. #1
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.394

    Standard Alte Tradition: Die USA will ihre IS Terroristen ausfliegen, wie Afghanistatn, Mazedonien, Irak

    Kampf gegen den Terrorismus, eine Langzeit Betrugs Show, korrupter und krimineller US, Britischer und Berliner Politiker. Terroristen Rettung vor aller Augen, wie es in Mazedonien schon mal geschah.

    Reiner Betrug, NATO als kriminelles Enterprise in Aktion und Deutsche Politiker seit über 15 Jahren. Man lügt nur noch herum.


    Agentur: US-Armee rettet IS-Spitzen aus Irak


    Politik
    16:49 27.12.2015(aktualisiert 16:52 27.12.2015) Zum Kurzlink
    1621122712214
    Angesichts der irakischen Offensive auf Ramadi will die US-Armee einem Agenturbericht zufolge die Anführer der Terrororganisation Daesh („Islamischer Staat“, IS) aus der irakischen Stadt in Sicherheit bringen.

    US-Präsident Barack Obama
    Video: IS-Kämpfer erklären Barack Obama zu ihrem Kalif
    Die Offensive der Regierungsarmee auf Ramadi und Falludscha habe sich wegen einer US-Einmischung verzögert, teilte Haidar al-Hosseini al-Ardawi, Kommandeur der schiitischen Freiwilligenmiliz al-Haschd al-Schaabi, der iranischen Agentur Fars mit. „Offenbar wollen die USA die IS-Anführer mit Hubscharubern evakuieren“, so wird der Kommandant zitiert.

    Die irakischen Regierungstruppen hatten am Dienstag eine große Offensive auf Ramadi begonnen, das seit Mai von Daesh-Terroristen besetzt ist. Am heutigen Sonntag gelang es der Armee, den Stadtkern einzukesseln. Dort werden bis zu 200 bewaffnete Dschihadisten vermutet.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Amerika bekämpft IS-Feinde
    © AFP 2015/ Albaraka News
    Politik
    13:00 27.12.2015(aktualisiert 13:16 27.12.2015) Zum Kurzlink
    Themen:
    Kampf gegen den IS (306)
    42815322197
    In den USA gibt es einflussreiche Menschen in der Finanz-Elite, die in Syrien und dem Irak ihre eigenen Interessen verfolgen und damit auch die Terrororganisation Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) unterstützen, meint Caleb Maupin, US-Journalist und Politikanalytiker.

    „Die Terrororganisation Daesh sowie andere Anti-Regierungs-Gruppierungen in Syrien bekommen Waffen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Bahrain und Katar. Diese Länder gelten als absolute Monarchien, die von Exxon Mobile und anderen einflussreichen US-Ölkonzernen unterstützt werden“, so der Experte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    2001 mussten die Albaner Terroristen von den US geführten Verbrecher Banden des PENTAGON aus Aračinovo /Mazedonien, gerettet werden, wobei es sich um die Söldner Organisation MPRI handelte, aufgekauft später von Blackwater.

    2001 in Mazedonien verbrannten die US finanzierten Terroristen des Pentagon bei lebendigen Leib Leute, verstümmelten Männer, Alles Made by Joschka Fischer. und Scharping

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    und

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Brief des Willy Wimmer, an Peter Struck in 2003, weiil u.a. 4.000 Terroristen von den Amerikaner ausgeflogen wurden, für weitere Einsätze in 2002.
    Ü
    Willy Wimmer
    Mitglied des Bundestages
    __
    __
    Sehr geehrter Herr Kollege Dr. Struck,
    .....................................

    Warum geht überhaupt das sogenannte Erkundungsteam nach Kundus? Über Kundus ist unserem Kontingent in Afghanistan jetzt schon alles bekannt, nicht nur die derzeitige Lage.
    Es dürfte auch noch in frischer Erinnerung sein, daß von Kundus aus gegen Ende der Hauptkampfhandlungen gegen die Taliban/El Kaida unter amerikanischer und pakistanischer
    Aegide tausende Kämpfer der internationalen Brigaden von Taliban/El Kaida ausgeflogen worden sind. Diese Kämpfer sind beileibe nicht in Guantanamo auf Kuba gelandet. Sie ha-
    ben sich vom jeweiligen Landeplatz in genau jene Gebiete begeben, aus denen uns heute die Schreckensmeldungen erreichen. Von Kundus aus hat sich ein bislang einmaliger Export
    von Terroristen ergeben und es bleibt nicht nur deshalb ein fader Geschmack zurück, weil wenige Jahre zuvor führende Repräsentanten des amerikanischen Außenministeriums die
    Taliban als "unsere Jungs" bezeichnet hatten

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gerettet in 2003 die Kurischen MEK Terroristen bei der Irak Invasion !


    MEK Terroristen der Hillary Clinton ebenso im Irak, sind heute teilweise in Albanien

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    2001 gerettet, mit US Pass dann in Kumanova im Mai 2015 erschossen, erneut als Terrorist, der für die Amerikaner auch in Syrien war. u.a.: Beg Rizaj

    US-Soldaten retten albanische Separatisten

    Richard Tyler und Chris Marsden berichten über merkwürdige Vorgänge in Makedonien (02. Juli 2001)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    32.201

    Standard AW: Alte Tradition: Die USA will ihre IS Terroristen ausfliegen, wie Afghanistatn, Mazedonien, Irak

    Die mit abgepreßtem westlichen Steuern geschaffenen Terror - Orks werden noch an anderen Fronten benötigt, wo der Westen sie dann von der Kette lassen kann!
    Im Jemen steht den Saudis das Wasser bis zum Hals und schwappt schon über die Grenzen!

    Europa gilt es ja auch noch, endgültig ins Chaos und Elend zu stürzen!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  3. #3
    La France aux Français Benutzerbild von ladydewinter
    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    7.670

    Standard AW: Alte Tradition: Die USA will ihre IS Terroristen ausfliegen, wie Afghanistatn, Mazedonien, Irak

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Die mit abgepreßtem westlichen Steuern geschaffenen Terror - Orks werden noch an anderen Fronten benötigt, wo der Westen sie dann von der Kette lassen kann!
    Im Jemen steht den Saudis das Wasser bis zum Hals und schwappt schon über die Grenzen!

    Europa gilt es ja auch noch, endgültig ins Chaos und Elend zu stürzen!
    Lybia muss noch richtig platt gemacht werden.Es gilt die Trasse bis nach Marokko fertig zu stellen..Pass mal auf was da noch kommt.
    Tombé pour la france



    Es wird nichts so sehr geglaubt wie das, was nicht gewusst wird.




  4. #4
    La France aux Français Benutzerbild von ladydewinter
    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    7.670

    Standard AW: Alte Tradition: Die USA will ihre IS Terroristen ausfliegen, wie Afghanistatn, Mazedonien, Irak

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Kampf gegen den Terrorismus, eine Langzeit Betrugs Show, korrupter und krimineller US, Britischer und Berliner Politiker. Terroristen Rettung vor aller Augen, wie es in Mazedonien schon mal geschah.

    Reiner Betrug, NATO als kriminelles Enterprise in Aktion und Deutsche Politiker seit über 15 Jahren. Man lügt nur noch herum.


    Agentur: US-Armee rettet IS-Spitzen aus Irak


    Politik
    16:49 27.12.2015(aktualisiert 16:52 27.12.2015) Zum Kurzlink
    1621122712214
    Angesichts der irakischen Offensive auf Ramadi will die US-Armee einem Agenturbericht zufolge die Anführer der Terrororganisation Daesh („Islamischer Staat“, IS) aus der irakischen Stadt in Sicherheit bringen.

    US-Präsident Barack Obama
    Video: IS-Kämpfer erklären Barack Obama zu ihrem Kalif
    Die Offensive der Regierungsarmee auf Ramadi und Falludscha habe sich wegen einer US-Einmischung verzögert, teilte Haidar al-Hosseini al-Ardawi, Kommandeur der schiitischen Freiwilligenmiliz al-Haschd al-Schaabi, der iranischen Agentur Fars mit. „Offenbar wollen die USA die IS-Anführer mit Hubscharubern evakuieren“, so wird der Kommandant zitiert.

    Die irakischen Regierungstruppen hatten am Dienstag eine große Offensive auf Ramadi begonnen, das seit Mai von Daesh-Terroristen besetzt ist. Am heutigen Sonntag gelang es der Armee, den Stadtkern einzukesseln. Dort werden bis zu 200 bewaffnete Dschihadisten vermutet.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Amerika bekämpft IS-Feinde
    © AFP 2015/ Albaraka News
    Politik
    13:00 27.12.2015(aktualisiert 13:16 27.12.2015) Zum Kurzlink
    Themen:
    Kampf gegen den IS (306)
    42815322197
    In den USA gibt es einflussreiche Menschen in der Finanz-Elite, die in Syrien und dem Irak ihre eigenen Interessen verfolgen und damit auch die Terrororganisation Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) unterstützen, meint Caleb Maupin, US-Journalist und Politikanalytiker.

    „Die Terrororganisation Daesh sowie andere Anti-Regierungs-Gruppierungen in Syrien bekommen Waffen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Bahrain und Katar. Diese Länder gelten als absolute Monarchien, die von Exxon Mobile und anderen einflussreichen US-Ölkonzernen unterstützt werden“, so der Experte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    2001 mussten die Albaner Terroristen von den US geführten Verbrecher Banden des PENTAGON aus Aračinovo /Mazedonien, gerettet werden, wobei es sich um die Söldner Organisation MPRI handelte, aufgekauft später von Blackwater.

    2001 in Mazedonien verbrannten die US finanzierten Terroristen des Pentagon bei lebendigen Leib Leute, verstümmelten Männer, Alles Made by Joschka Fischer. und Scharping

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    und

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Brief des Willy Wimmer, an Peter Struck in 2003, weiil u.a. 4.000 Terroristen von den Amerikaner ausgeflogen wurden, für weitere Einsätze in 2002.
    Ü
    Willy Wimmer
    Mitglied des Bundestages
    __
    __
    Sehr geehrter Herr Kollege Dr. Struck,
    .....................................

    Warum geht überhaupt das sogenannte Erkundungsteam nach Kundus? Über Kundus ist unserem Kontingent in Afghanistan jetzt schon alles bekannt, nicht nur die derzeitige Lage.
    Es dürfte auch noch in frischer Erinnerung sein, daß von Kundus aus gegen Ende der Hauptkampfhandlungen gegen die Taliban/El Kaida unter amerikanischer und pakistanischer
    Aegide tausende Kämpfer der internationalen Brigaden von Taliban/El Kaida ausgeflogen worden sind. Diese Kämpfer sind beileibe nicht in Guantanamo auf Kuba gelandet. Sie ha-
    ben sich vom jeweiligen Landeplatz in genau jene Gebiete begeben, aus denen uns heute die Schreckensmeldungen erreichen. Von Kundus aus hat sich ein bislang einmaliger Export
    von Terroristen ergeben und es bleibt nicht nur deshalb ein fader Geschmack zurück, weil wenige Jahre zuvor führende Repräsentanten des amerikanischen Außenministeriums die
    Taliban als "unsere Jungs" bezeichnet hatten

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Gerettet in 2003 die Kurischen MEK Terroristen bei der Irak Invasion !


    MEK Terroristen der Hillary Clinton ebenso im Irak, sind heute teilweise in Albanien

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    2001 gerettet, mit US Pass dann in Kumanova im Mai 2015 erschossen, erneut als Terrorist, der für die Amerikaner auch in Syrien war. u.a.: Beg Rizaj

    US-Soldaten retten albanische Separatisten

    Richard Tyler und Chris Marsden berichten über merkwürdige Vorgänge in Makedonien (02. Juli 2001)

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    „Die Terrororganisation Daesh sowie andere Anti-Regierungs-Gruppierungen in Syrien bekommen Waffen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Bahrain und Katar. Diese Länder gelten als absolute Monarchien, die von Exxon Mobile und anderen einflussreichen US-Ölkonzernen unterstützt werden“, so der Experte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Danke mal wieder für deine intressanten Artikel,lieber Navy.
    und genau diese absoluten Monarchien stellen den anderen sogenannten arabischen Staaten ein Bein.Es wird balkaniert was das Zeug hält.
    Oman dürfte da noch eine Ausnahme sein,leider ist Sultan sehr krank und hat keinen Nachfolger
    Tombé pour la france



    Es wird nichts so sehr geglaubt wie das, was nicht gewusst wird.




  5. #5
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.394

    Standard AW: Alte Tradition: Die USA will ihre IS Terroristen ausfliegen, wie Afghanistatn, Mazedonien, Irak

    Von der UN vermittelte Terroristen Retung aktuell, natürlich durch die UN. Libanon Syrischer Grenz Übergang

    SANA-Video über die Evakuierung von Terroristen, darunter auch Jabhat al Nusra-Al-Kaidas, nebst Angehörigen aus Zabadani.



    mehr Details




    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie in Mazedonien, Afghanistan, direkt von den Amerikaner ausgebildet in Georigen die Tschetschenischen Terroristen und viele Jahre im Solde der Amerikaner.



    Eine US-Spezialeinheit hat in der irakischen Stadt Kirkuk Abu Omar al-Schischani,einen der Anführer der Terrormiliz Daesch („Islamischer Staat“, IS)[Links nur für registrierte Nutzer], wie ein Sprecher des irakischen Innenministeriums am Montag Sputnik mitteilte.

    Mehr zum Thema: Daesh-Anführer von US-Spezialeinheiten gefasst

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #6
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.394

    Standard AW: Alte Tradition: Die USA will ihre IS Terroristen ausfliegen, wie Afghanistatn, Mazedonien, Irak

    Zitat Zitat von ladydewinter Beitrag anzeigen
    „Die Terrororganisation Daesh sowie andere Anti-Regierungs-Gruppierungen in Syrien bekommen Waffen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Bahrain und Katar. Diese Länder gelten als absolute Monarchien, die von Exxon Mobile und anderen einflussreichen US-Ölkonzernen unterstützt werden“, so der Experte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Danke mal wieder für deine intressanten Artikel,lieber Navy.
    und genau diese absoluten Monarchien stellen den anderen sogenannten arabischen Staaten ein Bein.Es wird balkaniert was das Zeug hält.
    Oman dürfte da noch eine Ausnahme sein,leider ist Sultan sehr krank und hat keinen Nachfolger
    Heute weiß man, das Lockheed Martin den Auftrag gab, Saddam zu ermorden weil man mit dem Regime Wechsel, neue Rüstungs Aufträge haben wollte, identisch mit der Verbrecher Baufirma des US Department of State:Bechtel, welche Aufträge von Gaddafi haben wollte, nicht erhielt, dann platt gemacht wurde. Super Demokratie bringen: Erpressung wie auch in Griechenland, durch Schäuble, Banken Mafia Vertreter sind unsere POlitiker geworden, der Rest sind Lügen und nochmal Lügen für Massenmord damit ein paar Geschäfte machne können

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Irak: Terroristen greifen Kloster an
    Von Der Sheriff im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.06.2007, 01:37
  2. 21.05: Terroristen drohen Kloster im Irak
    Von Der Sheriff im Forum Krisengebiete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 22:52
  3. Ex-Terroristen wollen alte Fotos verbieten lassen
    Von Tell05 im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 17:22
  4. Ex-Terroristen wollen alte Fotos verbieten lassen
    Von Stockinger im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 09:57
  5. Ausländische Terroristen sickern in den Irak ein
    Von medinet im Forum Krisengebiete
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 14:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben