+ Auf Thema antworten
Seite 37 von 51 ErsteErste ... 27 33 34 35 36 37 38 39 40 41 47 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 361 bis 370 von 502

Thema: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

  1. #361
    Die Feier ist vorbei. Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    2.022

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Weimar/BRD.

    Gründungsjahr mir unbekannt.

    Da der gesamte Widerstand spinnenartig von J. organisiert war in Weimar, schätze ich mal mit Pauckers Worten, daß das Original ihre Idee war. In Weimar, wo über den Centralverein Gelder an SPD, DDP, KPD, Organisationen etc. etc. flossen und alle Info wider den Nationalsozialismus zusammenkam, war es essentiell wichtig: "Das der jüdische Pferdefuß nicht selbst in Erscheinung trat."

    Die Antifa ist durch und durch zionistisch. Rennen gerne mit den Kriegstreiberflaggen der USA und Israel durch die Gegend.
    Verstehe. So wie Soros die NGOs finanziert.



  2. #362
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    12.979

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von HerrMayer Beitrag anzeigen
    Verstehe. So wie Soros die NGOs finanziert.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    Ein interessanter Vergleich. Adhoc würde ich zustimmen.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.

  3. #363
    Die Feier ist vorbei. Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    2.022

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    Ein interessanter Vergleich. Adhoc würde ich zustimmen.
    Wie komme ich an das Buch ?



  4. #364
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    21.169

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    das war nur ein Witz, meine Güte.
    .. dann schreib deine Beiträge klar und deutlich , aber dazu fehlt dir wohl die Schulbildung ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  5. #365
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    21.169

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von HerrMayer Beitrag anzeigen
    Wie komme ich an das Buch ?
    .. im Internet , schon ab 8.oo und 13,oo Euro ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  6. #366
    Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    4.948

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Da darf ich dich korrigieren: Urvater der Antifa war der "Kommunistische Bund" in Nordeutschland, dessen Idee es war eine kommunistische Kampftruppe in der Jugend zu rekrutieren um gegen die ständig aufflackernde nationalsozialistische Bewegung anzutreten. Dies bildete sich in den siebziger Jahren aus (1970er...) in Gedanken an die Bewegungen in der Weimarer Republik. Verbindungen zum Judentum sind nicht bekannt. Erstmals offiziell in Erscheinung getreten ist die Antifa dann 1978 -1979, explizit auf Gewalt ausgerichtet. Man war der Meinung, der Staat würde versagen und man müsse nun zur Selbsthilfe greifen*. Wie man heute sieht hat sich diese Idee aber nicht durchsetzen können. Der Staat war viel stärker. Die heutige Antifa hat nur noch ganz wenig mit Kommunismus und echtem Kampf zu tun. Übrig geblieben ist nur die Gewalt gegen Sachen, hauptsächlich Staatsbesitz wie z.B. Polizeiautos. Sehr kümmerlich insgesamt.

    *Diese Idee kommt heute wieder auf, allerdings von der anderen Seite. Haargenau die selbe Idee, haargenau die selbe Gewaltbereitschaft, nur nicht so direkt gegen den Staat gerichtet. Allerdings wurde schon ein Polizist von Spinnern getötet, die man nicht ohne weiteres als Nazis bezeichnen kann. Das ist eine ganz eigene Bewegung, die sich normalerweise dem zivilen Ungehorsam verschrieben hat, also gewaltfrei handelt.
    Die Antifas wollen eine Anarchie, das soll klar sein.
    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon

  7. #367
    Die Feier ist vorbei. Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    2.022

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. im Internet , schon ab 8.oo und 13,oo Euro ..
    hier umsonst

    [Links nur für registrierte Nutzer]



  8. #368
    Linksbizarr Benutzerbild von Nathan
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    11.994

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von Sondierer Beitrag anzeigen
    Die Antifas wollen eine Anarchie, das soll klar sein.
    ne, der Ursprung zielte in Fortführung des Plans der Komintern ("Kommunistischen Internationale") auf eine Räterepublik hin. Man wollte doch einen internationalen Kommunismus erreichen, eine kommunistische Weltgesellschaft. Dazu startete man ausgerechnet in Bayern, im schon immer leicht rot angehauchten München. Die Pläne gingen schief, die bayerischen Veteranen machten zusammen mit anderen Freicorps und der Polizei sehr kurzen Prozess, bzw. sparten den Prozess ganz...

    Die heutige Antifa ist wie mehrfach gesagt eher eine Art Jugendbande. Wir hatten neulich mal einen zu Besuch, Bekannter meiner Kinder, der sich dann zu Kaffee und Kuchen demonstrativ in eine Taschenbuchausgabe des "Kapital" vertiefte um ein nicht vorhandenes intellektuelles Potential zu faken. Naja. Dem wenn ich an einer Barrikade begegne mach ich ne leichte Ansage "Jetzt gehst da runter Bürscherl, sonst fangst a paar!" und bringe ihn zu seinen Eltern.
    Sicher gibt's auch noch schwarze Blöcke, die eher ernst zu nehmen sind. Die richten sich gegen NPD-Aufmärsche und ich finds nicht schlecht, die Hitler-Verehrer ein wenig einzubremsen. Die meinen sonst noch, sie wären schon wieder von Bedeutung.

    Echte politische Ziele hat aber auch bei der "Hardcore-Antifa" niemand. Wäre nun wirklich die volle Lachnummer, von einer kommunistischen Internationale zu träumen. Das wollen noch nicht mal die europäischen Linken, geschweige denn dRdW. Von Anarchie verstehen sie sowieso nichts.

  9. #369
    Mitglied
    Registriert seit
    18.02.2011
    Beiträge
    4.948

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    ne, der Ursprung zielte in Fortführung des Plans der Komintern ("Kommunistischen Internationale") auf eine Räterepublik hin. Man wollte doch einen internationalen Kommunismus erreichen, eine kommunistische Weltgesellschaft. Dazu startete man ausgerechnet in Bayern, im schon immer leicht rot angehauchten München. Die Pläne gingen schief, die bayerischen Veteranen machten zusammen mit anderen Freicorps und der Polizei sehr kurzen Prozess, bzw. sparten den Prozess ganz...

    Die heutige Antifa ist wie mehrfach gesagt eher eine Art Jugendbande. Wir hatten neulich mal einen zu Besuch, Bekannter meiner Kinder, der sich dann zu Kaffee und Kuchen demonstrativ in eine Taschenbuchausgabe des "Kapital" vertiefte um ein nicht vorhandenes intellektuelles Potential zu faken. Naja. Dem wenn ich an einer Barrikade begegne mach ich ne leichte Ansage "Jetzt gehst da runter Bürscherl, sonst fangst a paar!" und bringe ihn zu seinen Eltern.
    Sicher gibt's auch noch schwarze Blöcke, die eher ernst zu nehmen sind. Die richten sich gegen NPD-Aufmärsche und ich finds nicht schlecht, die Hitler-Verehrer ein wenig einzubremsen. Die meinen sonst noch, sie wären schon wieder von Bedeutung.

    Echte politische Ziele hat aber auch bei der "Hardcore-Antifa" niemand. Wäre nun wirklich die volle Lachnummer, von einer kommunistischen Internationale zu träumen. Das wollen noch nicht mal die europäischen Linken, geschweige denn dRdW. Von Anarchie verstehen sie sowieso nichts.
    Ok, das kann ,an so einordnen. Aber leider werden sie vom Staat gesponsert und im Moment bremsen sie keine Hitlerverehrer ein sondern wollen die AfD einbremsen.
    “Wer in der Demokratie die Wahrheit sagt, wird von der Menge getötet.” - Platon

  10. #370
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    21.169

    Standard AW: Linke Gewalt - geduldet, verhätschelt und gefördert

    .. schon erschreckend :

    .. Horror-Attacke in Düsseldorf: Unbekannte übergießen Top-Manager mit Schwefelsäure ...
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 13:09
  2. In Sachsen werden Asylanten verhätschelt
    Von Sprecher im Forum Deutschland
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 11:00
  3. Gewalt und Werteverlust werden durch sogen. "Rap" systematisch gefördert.
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 275
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 14:42
  4. Werden Kinder falsch gefördert?
    Von Dampflok im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 08:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 210

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben