+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

  1. #31
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.590

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Der Mensch ist durchaus lernfähig, nur lernt er dabei immer und immer wieder das Falsche.
    Der Mensch sollte endlich einmal das Selberdenken lernen...

    JA und da haperts noch gewaltig.

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    3.845

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    ich lese grad dieses Buch hier, weil es mir öfter woanders als Quelle untergekommen ist und ich muss sagen, es lohnt sich wirklich und da es hier wirklich billig ist, werd ich es mir auch kaufen, das ist wirklich gut angelegtes Geld. [Links nur für registrierte Nutzer]

    zum Ausbruch von WKI kann man da lesen: Das DR war auf dem besten Weg England mit Industrie und Handel abzuhängen, statt mehr und besser zu arbeiten plädierte Artur Balfour für die radikale Lösung, D durch Krieg komplett zu vernichten. Die deutsche Flotte war 1.4 unterlegen, das wussten auch die Engländer, nur durfte es nicht laut gesagt werden, denn das wurde immer wieder mit als Kriegsgrund angegegben. Die Engländer schraubten ihr Flottenprogramm von 1909-13 von 10,2 auf 18 Mio Pfund, das DR von 10,2 auf 11Mio Pfund, man hatte nämlich das Ganze schon begraben.
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Goldlocke
    Registriert seit
    07.02.2014
    Beiträge
    2.455

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Für einen groben Überblick

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #34
    Mitglied Benutzerbild von Agram
    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    1.803

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Ich weiss nicht in welchen Strang diese Nachricht zu stellen so ich werde es hier. Auf heutigen Tag in 1918 starb der legendare WWI Pilot Mafred Abrech von Richthofen, gennant auch Rotter Baron. Die Britische Presse gibt genug Platz für ihn, und ich sehe noch keine Deutsche Medie hat über seinen Todestag berichtet und bezweille die Regierung wird es kommemorieren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    296

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Was für eine Feier in Paris!

    Heute Vormittag feierten Macron und der Ehrengast, US-Präsident Trump, den 100. Jahrestag des Eintritts der USA in den Ersten Weltkrieg.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass es was zu feiern gab, schließlich haben wir bis 96 Jahre nach dem Krieg Reparationen zahlen müssen.

  6. #36
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    8.803

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Was für eine Feier in Paris!

    Heute Vormittag feierten Macron und der Ehrengast, US-Präsident Trump, den 100. Jahrestag des Eintritts der USA in den Ersten Weltkrieg.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass es was zu feiern gab, schließlich haben wir bis 96 Jahre nach dem Krieg Reparationen zahlen müssen.
    Weltwirtschaftliche Verflechtungen:
    27.2.1930 Gründung der exterritorialen "Bank für internationalen Zahlungsausgleich" (BIZ) in Basel.
    Die Zentralbanken von England, Frankreich, Belgien, Italien, die Deutsche Reichsbank, die Industriebank von Japan und die USA Morgan Bankgruppe (J.P.Morgan & Co., First National Bank of New York, First National Bank of Chicago) verbünden sich, um angeblich die deutsche "Kriegsschuld" (Neuer Plan oder Young Plan), auch über Kriegszeiten hinweg, ungestört eintreiben und verteilen zu können.





    Quelle: Prof. Haushofer, Prof. Duisberg (I.G.Farben), bay. Ministerpräsident Dr. Held (Jesuit, Hitler-Rehabilitierer), Reichsminister Treviranus (Kabinett Brüning, DNVP, nach 45 CDU-nah) Prof. Raab u.a. „Deutschlands Weg an der Zeitenwende“, Hugendubel Verlag München 1931.
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    2.306

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    So ist es.

    Das Stichwort Verdun entlockt mir kein Gefühl von Lokalpatriotismus.

    ---
    Verdun ist mit dem Namen Falkenhayns unrühmlich verbunden. Dieser Generalstabchef, der den okkultgläubigen Molte, nach dessen Marne-Wunder-Geschenk an die Franzosen, abgelöst hatte, glaubte nicht mehr an einen Sieg im Westen und suchte sein Heil in einer Abnutzungsstrategie. Der Feind sollte in seinem Festungsgürtel durch Abnutzungsschlachten geschwächt und ausgeblutet werden. Falkenhayn berücksichtigte dabei nicht, daß die Franzosen über eine große Schwarze Armee aus Kolonialtruppen aus dem Maghreb und Schwarzafrika verfügten, welche die hohen Blutverluste der Verteidiger von Verdun ständig ersetzten. Diese „Blutpumpe“ kostete den deutschen Angreifern fast genauso hohe Verluste an Menschenleben, wie sie die französischen Verteidiger mit ihrer Schwarzen Armee hatten. Die OberOst-Generäle um Hindenburg, Ludendorff und Hoffmann nannte Falkenhayn „den Verbrecher“.
    (Scans entfernt, gekürzt, Markierung)

    Interessanter Aspekt, Falkenhayn ist also als Verbrecher zu beurteilen. Seine Blutpumpe verstößt gegen die deutsche Militärtheorie, wo für politische Ziele gekämpft wird, nicht um Menschen zu ermorden.

    Falkenhayn berücksichtigte dabei nicht, daß die Franzosen über eine große Schwarze Armee aus Kolonialtruppen aus dem Maghreb und Schwarzafrika verfügten, welche die hohen Blutverluste der Verteidiger von Verdun ständig ersetzten. Diese „Blutpumpe“ kostete den deutschen Angreifern fast genauso hohe Verluste an Menschenleben, wie sie die französischen Verteidiger mit ihrer Schwarzen Armee hatten.
    Also, netto, nach Falkenhayns Rechnung, ein Verlust, da die Zahl deutscher Gefallenen wesentlich größer als die Zahl französischer (weißer) Gefallener.


    das ganze sieht mir nach einer der ersten völkischen Kriegshandlungen aus.

  8. #38
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    14.930

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    (Scans entfernt, gekürzt, Markierung)

    Interessanter Aspekt, Falkenhayn ist also als Verbrecher zu beurteilen. Seine Blutpumpe verstößt gegen die deutsche Militärtheorie, wo für politische Ziele gekämpft wird, nicht um Menschen zu ermorden.



    Also, netto, nach Falkenhayns Rechnung, ein Verlust, da die Zahl deutscher Gefallenen wesentlich größer als die Zahl französischer (weißer) Gefallener.


    das ganze sieht mir nach einer der ersten völkischen Kriegshandlungen aus.
    Auf lange Sicht bezahlt Frankreich einen sehr hohen Preis, Nachfahren dieser "schwarzen Armeen" forderten sehr erfolgreich Rechte als Franzosen ein, als Lohn für den von "ihren Vorfahren" für "die grande Nation" entrichteten Blutzoll.
    Geändert von Götz (15.07.2017 um 10:55 Uhr)
    Wider der Alternativlosigkeit


    Pro Strafstimme !

    RF

  9. #39
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    24.234

    Standard AW: Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Verdun.

    Interessanter Weise sieht der Buchautor und Teilnehmer der Schlacht um Verdun Paul Ettighoffer die Schlacht als Erfolg an.

    Text ungefähr,

    "In der Schlacht von Verdun hatte von Falkenhayn seine Ziele erreicht, die französische Armee fing an zu Meutern nur blieb es der deutschen Heeresleitung verborgen"!
    Deutschland frei statt bunt!!

+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Vor 65 Jahren: Schlacht um die Seelower Höhen
    Von Candymaker im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 14:20
  2. 21.2.1916: Die Schlacht von Verdun
    Von roxelena im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 22:35
  3. Chirac weiht in Verdun Denkmal für Muselsoldaten ein
    Von Quo vadis im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 14:42
  4. Klimawandel - Größte Erderwärmung seit 400 Jahren, oder 2000 Jahren !
    Von SAMURAI im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 11:59
  5. Verdun-Blutpumpe der Westfront
    Von Waldgänger im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 23:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 41

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben