+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 201

Thema: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

  1. #1
    Friede sei in Euch! Benutzerbild von Die Petze
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    In mir
    Beiträge
    11.931

    Standard Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Menschen und wie es kommt, das wir (als Menschen) so vom Staat behandelt werden (zB als Melkkuh), wie es denn heuer der Fall ist.
    Und bin auf folgendes gestossen....

    Laut Definition des juristischen Wörterbuchs befindet sich die BRD im Rechtsbankrott:
    Rechtsbankrott ist das Unvermögen einer Rechtsordnung, den Rechtsunterworfenen Recht zu verschaffen. Eine Einrichtung, insbesondere eine Rechtseinrichtung offenbart beispielsweise Rechtsbankrott, wenn sie Lügner an die Spitze gelangen lässt, Schmierer zu Schriftführern macht, Betrüger zu Kassieren, Fälscher zu Protokollanten, Hochstapler zu Beisitzern und Erpresser zur Rechtsaufsicht. Eine Besserung verspricht unter solchen Umständen allein die vollständige Rückkehr zu allgemein anerkannten Werten (z.B. Wahrheit, Freiheit) und Rechtsgrundsätzen (z.B. pacta sunt servanda, Willkürverbot, Wettbewerb usw.).
    (Köbler, Gerhard: Juristisches Wörterbuch; 15. Ausgabe, Verlag Vahlen, München, 2012)

    weiterführend sehr interessant die Definition von Mensch (Achtung Fettgedrucktes):

    "Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der M. steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechtes. Er hat bestimmte grundlegende Rechte gegenüber dem Staat."
    ...esfehlen hier die Pflichten.....interessant
    Laut dieser Definitionen sind Menschen freie, im Umkehrschluss nicht beherrschbares Wesen. Er ist ursprünglich nicht im Staat, sonst könnte er keine "grundlegenden Rechte gegenüber dem Staat" haben.

    weiter zur Person, man achte auf das Fette

    "Person ist, wer Träger von → Rechten und → Pflichten sein kann (→ Rechtssubjekt, → Rechtsfähigkeit). Natürliche P. ist der Mensch und zwar von der Vollendung seiner → Geburt bis zu seinem → Tod.“
    :

    Bedeutet das, wenn ich als Mensch nur meine Rechte (zB Recht auf Unversehrtheit) wahrnehme und meine Pflichten (zB Steuerpflicht() nicht, würde ich rechtens handeln !?!?

    Wie liesse sich dies in die Praxis umsetzen?

    Die Forumsjuristen sind gefragt.
    Der Libertärerklärbär sagt: Lasst uns das einzig wahre Gesetz niederschreiben und danach leben.
    Die goldene Regel (hier in der Postivform):
    "Behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!"
    http://www.ethik-werkstatt.de/Goldene_Regel.htm
    Wer sich nicht daran hält, verwirkt sich den Anspruch auf dieses Recht

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    8.142

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Zitat Zitat von Die Petze Beitrag anzeigen
    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Menschen und wie es kommt, das wir (als Menschen) so vom Staat behandelt werden (zB als Melkkuh), wie es denn heuer der Fall ist.
    Und bin auf folgendes gestossen....
    Laut Definition des juristischen Wörterbuchs befindet sich die BRD im Rechtsbankrott:
    (Köbler, Gerhard: Juristisches Wörterbuch; 15. Ausgabe, Verlag Vahlen, München, 2012)
    weiterführend sehr interessant die Definition von Mensch (Achtung Fettgedrucktes):
    ...esfehlen hier die Pflichten.....interessant
    Laut dieser Definitionen sind Menschen freie, im Umkehrschluss nicht beherrschbares Wesen. Er ist ursprünglich nicht im Staat, sonst könnte er keine "grundlegenden Rechte gegenüber dem Staat" haben.
    weiter zur Person, man achte auf das Fette:

    Bedeutet das, wenn ich als Mensch nur meine Rechte (zB Recht auf Unversehrtheit) wahrnehme und meine Pflichten (zB Steuerpflicht() nicht, würde ich rechtens handeln !?!?

    Wie liesse sich dies in die Praxis umsetzen?

    Die Forumsjuristen sind gefragt.
    Da musst Du buchstäblich im Urschleim anfangen. Eike von Repgow schrieb vor 800 Jahren:
    "Der Mensch gehört nur Gott und kann keinem anderen Menschen gehören; die Knechtschaft ist in Wahrheit entsprungen aus Zwang, Gefangenschaft und unrechter Gewalt, und das Unrecht, welches zur langen Gewohnheit geworden, will man jetzt für Recht ausgeben. "
    Da erfährst Du erst einmal, worauf unser Recht eigentlich beruht: auf Unrecht!
    Und mittels dieses Unrechts kann heute der Staat alles mit dir machen, was er will.

  3. #3
    Arschkratzer? Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Transkekistan
    Beiträge
    53.662

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Da jeder Mensch immer auch Person ist, kommt er um die Pflicht nicht drumherum.

    Zitat Zitat von Die Petze Beitrag anzeigen
    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Menschen und wie es kommt, das wir (als Menschen) so vom Staat behandelt werden (zB als Melkkuh), wie es denn heuer der Fall ist.
    Und bin auf folgendes gestossen....

    Laut Definition des juristischen Wörterbuchs befindet sich die BRD im Rechtsbankrott:

    (Köbler, Gerhard: Juristisches Wörterbuch; 15. Ausgabe, Verlag Vahlen, München, 2012)

    weiterführend sehr interessant die Definition von Mensch (Achtung Fettgedrucktes):



    ...esfehlen hier die Pflichten.....interessant
    Laut dieser Definitionen sind Menschen freie, im Umkehrschluss nicht beherrschbares Wesen. Er ist ursprünglich nicht im Staat, sonst könnte er keine "grundlegenden Rechte gegenüber dem Staat" haben.

    weiter zur Person, man achte auf das Fette

    :

    Bedeutet das, wenn ich als Mensch nur meine Rechte (zB Recht auf Unversehrtheit) wahrnehme und meine Pflichten (zB Steuerpflicht() nicht, würde ich rechtens handeln !?!?

    Wie liesse sich dies in die Praxis umsetzen?

    Die Forumsjuristen sind gefragt.
    Losung für die 25. Kalenderwoche: Si vis patriam, para bellum.

  4. #4
    Arschkratzer? Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Transkekistan
    Beiträge
    53.662

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    und kann keinem anderen Menschen gehören
    Das entspricht nun allerdings nicht dem, was man im AT nachlesen kann. Jedenfalls nicht in einer strengen Form des Verbotes von "Knechtschaft".

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Da musst Du buchstäblich im Urschleim anfangen. Eike von Repgow schrieb vor 800 Jahren:
    "Der Mensch gehört nur Gott und kann keinem anderen Menschen gehören; die Knechtschaft ist in Wahrheit entsprungen aus Zwang, Gefangenschaft und unrechter Gewalt, und das Unrecht, welches zur langen Gewohnheit geworden, will man jetzt für Recht ausgeben. "
    Da erfährst Du erst einmal, worauf unser Recht eigentlich beruht: auf Unrecht!
    Und mittels dieses Unrechts kann heute der Staat alles mit dir machen, was er will.
    Losung für die 25. Kalenderwoche: Si vis patriam, para bellum.

  5. #5
    Friede sei in Euch! Benutzerbild von Die Petze
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    In mir
    Beiträge
    11.931

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Da jeder Mensch immer auch Person ist, kommt er um die Pflicht nicht drumherum.
    Ist es vllt eher .....
    "Der Mensch hat eine Person, aber er ist keine Person"
    Eine natürliche Person (wie eine juristische Person) ist ein Rechtssubjekt....

    Hast du ein juristisches Wörterbuch?
    Der Libertärerklärbär sagt: Lasst uns das einzig wahre Gesetz niederschreiben und danach leben.
    Die goldene Regel (hier in der Postivform):
    "Behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!"
    http://www.ethik-werkstatt.de/Goldene_Regel.htm
    Wer sich nicht daran hält, verwirkt sich den Anspruch auf dieses Recht

  6. #6
    Friede sei in Euch! Benutzerbild von Die Petze
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    In mir
    Beiträge
    11.931

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Da musst Du buchstäblich im Urschleim anfangen. Eike von Repgow schrieb vor 800 Jahren:
    "Der Mensch gehört nur Gott und kann keinem anderen Menschen gehören; die Knechtschaft ist in Wahrheit entsprungen aus Zwang, Gefangenschaft und unrechter Gewalt, und das Unrecht, welches zur langen Gewohnheit geworden, will man jetzt für Recht ausgeben. "
    Da erfährst Du erst einmal, worauf unser Recht eigentlich beruht: auf Unrecht!
    Und mittels dieses Unrechts kann heute der Staat alles mit dir machen, was er will.
    Bezeichnend ist eben, das selbst der Staat sich nicht an seine eigenen Statuten hält.....
    Der Libertärerklärbär sagt: Lasst uns das einzig wahre Gesetz niederschreiben und danach leben.
    Die goldene Regel (hier in der Postivform):
    "Behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!"
    http://www.ethik-werkstatt.de/Goldene_Regel.htm
    Wer sich nicht daran hält, verwirkt sich den Anspruch auf dieses Recht

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    8.142

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Zitat Zitat von Die Petze Beitrag anzeigen
    Bezeichnend ist eben, das selbst der Staat sich nicht an seine eigenen Statuten hält.....
    Das hat er doch auch nicht nötig. Schon zu Repgows Ritterzeiten hatten die Knechte kein Mitspracherecht. Heute übernimmt der Staat die Rolle der alten Verknechter Adel und Kirche.

  8. #8
    Arschkratzer? Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Transkekistan
    Beiträge
    53.662

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Zitat Zitat von Die Petze Beitrag anzeigen
    Ist es vllt eher .....
    "Der Mensch hat eine Person, aber er ist keine Person"
    Eine natürliche Person (wie eine juristische Person) ist ein Rechtssubjekt....
    Und da jeder Mensch Träger von Rechten und Pflichten sein kann und es auch ist, ist jeder Mensch eine Person.

    Hast du ein juristisches Wörterbuch?
    Ich habe ein Internet.
    Losung für die 25. Kalenderwoche: Si vis patriam, para bellum.

  9. #9
    Friede sei in Euch! Benutzerbild von Die Petze
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    In mir
    Beiträge
    11.931

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Und da jeder Mensch Träger von Rechten und Pflichten sein kann und es auch ist, ist jeder Mensch eine Person.
    Hmm......ist deines Erachtens ein Ungeborenes eine Person ?
    Ich störe mich an dem Verb "ist"....denn eine Person hast du erst nachdem man dir einen Namen gegeben hat, dich gemessen und gewogen hat. Stichwort: Geburtsurkunde.
    .....stimmt's!?

    Ich habe ein Internet.
    Dann müssen wir uns dem mangelhaften Duden bedienen. Das juristische Wörterbuch (Köbler) gibt es glaub ich nicht komplett online.
    In unserem Fall wäre allerdings die Betrachtung aus juristischer Sicht die Ausschlaggebende.
    Also noch mal
    Mensch laut Duden: 1. mit der Fähigkeit zu logischem Denken und zur Sprache, zur sittlichen Entscheidung und Erkenntnis von Gut und Böse ausgestattetes höchstentwickeltes Lebewesen

    Mensch in jur Definition:
    "Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der M. steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechtes. Er hat bestimmte grundlegende Rechte gegenüber dem Staat."
    ....keine Person zu finden

    Person laut Duden: Mensch als Individuum, in seiner spezifischen Eigenart als Träger eines einheitlichen, bewussten Ichs
    (seltener) Persönlichkeit
    Mensch hinsichtlich seiner äußeren, körperlichen Eigenschaften
    Figur, Gestalt in der Dichtung oder im Film

    Und zum Vergleich nochmal die juristische Definition:
    "Person ist, wer Träger von → Rechten und → Pflichten sein kann (→ Rechtssubjekt, → Rechtsfähigkeit). Natürliche P. ist der Mensch und zwar von der Vollendung seiner → Geburt bis zu seinem → Tod.“
    Der Libertärerklärbär sagt: Lasst uns das einzig wahre Gesetz niederschreiben und danach leben.
    Die goldene Regel (hier in der Postivform):
    "Behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!"
    http://www.ethik-werkstatt.de/Goldene_Regel.htm
    Wer sich nicht daran hält, verwirkt sich den Anspruch auf dieses Recht

  10. #10
    Friede sei in Euch! Benutzerbild von Die Petze
    Registriert seit
    22.01.2010
    Ort
    In mir
    Beiträge
    11.931

    Standard AW: Person vs Mensch, oder BRD Rechtsbankrott

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Das hat er doch auch nicht nötig. Schon zu Repgows Ritterzeiten hatten die Knechte kein Mitspracherecht. Heute übernimmt der Staat die Rolle der alten Verknechter Adel und Kirche.
    Vater Staat und Mutter Kirche in ihrer Rolle der Erziehungsberechtigte....laut kanonischem Recht wird man mit der Taufe zur Person

    Allerdings hat sich der Staat der Menschenwürde verpflichtet.....da wir uns aber als Personen ausgeben, identifizieren......gelitten
    Der Libertärerklärbär sagt: Lasst uns das einzig wahre Gesetz niederschreiben und danach leben.
    Die goldene Regel (hier in der Postivform):
    "Behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest!"
    http://www.ethik-werkstatt.de/Goldene_Regel.htm
    Wer sich nicht daran hält, verwirkt sich den Anspruch auf dieses Recht

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sind wir schon der gläserne Mensch oder werden wir es zunehmend ?
    Von Tutsi im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.07.2014, 10:02
  2. Hat oder ist der Mensch eine Seele?
    Von PastorPeitl im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 05:26
  3. Welche Person aus Film, Show oder Sport wäre als Politiker/in geeignet?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 12:20
  4. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 21:09
  5. Ist der emotional kalte Mensch der bessere Mensch?
    Von Rikimer im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 16:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 120

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben