User in diesem Thread gebannt : Wolpertinger


Umfrageergebnis anzeigen: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FCB werden?

Teilnehmer
28. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    17 60,71%
  • Nein

    11 39,29%
+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 88

Thema: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    2.543

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Die 300 Mio. die Hoeneß verzockte, hat das dämliche Fußballfan-Arschloch bezahlt und freut sich nun, Hoeneß wieder als Präsident seines Vereins zu haben ha,ha, ha,

    Damit nicht genug, bereits 2007 ließen sich die masochistischen Fußballfans von Hoeneß auch noch beschimpfen und kommen dennoch zu jedem Spiel!

    Offen gesagt, scheint mir die Motivation von Hooligans, samstags ins Stadion ausschließlich zwecks da Randale zu gehen, nachvollziehbarer

    kd
    Hat er EINEN EINZIGEN Fan gezwungen, ins Stadion zu gehen?
    Die gehen da freiwillig hin und bezahlen freiwillig!

    Im Gegensatz zu unseren lieben Poltikern, die 300 Millionen in wenigen Stunden versemmeln:
    Geld, das sie den fleißigen Bürgern ZWANGSWEISE abgenommen haben.
    The question is not who is going to let me, it's who is going to stop me.
    Ayn Rand

  2. #22
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.617

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Hat er EINEN EINZIGEN Fan gezwungen, ins Stadion zu gehen?
    Die gehen da freiwillig hin und bezahlen freiwillig!

    Im Gegensatz zu unseren lieben Poltikern, die 300 Millionen in wenigen Stunden versemmeln:
    Geld, das sie den fleißigen Bürgern ZWANGSWEISE abgenommen haben.
    das geile ist ja noch, ein christian klar, führendes mördermitglied der RAF, mehrfacher mörder, arbeitet für "die linke" beim bundestagsbüro. bezahlt von den erpressten steuergeldern. aber hoeneß ist das problem,. wenn das mal nicht dem fass den boden ausschlägt.
    wir leben in einer deppenrepublik, wo die irren die anstalt leiten!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    10.796

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. da fragt man sich , warum nicht die Leute im Knast sitzen , die durch steuerliche Gesetzgebungen es möglich gemacht haben , daß Millionen am Finanzamt vorbei geschleust werden und wurden
    Hoeness hat ja Geld nicht versteuert, was gar nicht mehr da war.

    Das ist schon eine etwas groteske Situation und die Strafe war eine rein politische Angelegenheit.

    Was in dem Zusammenhang eigentlich viel interessanter gewesen wäre:
    Warum hat der Hoeness denn damals einfach so vom damaligen Adidas Chef so ein paar Millionen "Spielgeld" bekommen?

    Das hat irgendwie niemand interessiert, stattdessen diese dröge langweilige "Versteuerung" des Ganzen, das ist mal wieder typisch BRD...

    Meine Vermutung:
    Hätte man wirklich Interesse gehabt den ganzen Fall aufzudröseln, es hätte wahrscheinlich den ganzen FC Bayern und im Schlepptau sicherlich noch andere Vereine der Bundesliga zerrissen. Daran hat aber unser System kein Interesse, denn ohne die Volksverdummungsdroge "Fussball", die in den letzten Jahren auch herrlich zum Transport der eigenen politischen Botschaften (Rassismus! Homophobie!) missbraucht werden kann, könnte der Michel anfangen zu knurren!

    Ich denke, der ganze Fussball ist ein riesiger Sumpf, die FIFA, Platini und solche Leute sind da eher noch die Harmlosen...

  4. #24
    Held der Todesflut Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Banana Republic of Germany
    Beiträge
    27.818

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Hoeness kann nichts mehr werden; dass er Steuern hinterzogen hat bei den real existierenden Verhältnissen, würde ich nicht so schlimm finden.

    Aber er hat sich stets als großkotziger Saubermann dargestellt und in Talkshows auch gegen Steuerhinterzieher gehetzt; während er selbst Steuern hinterzogen hat. Da fragt man sich, ob er eigentlich noch normal ist im Kopf?

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Praktiker
    Registriert seit
    31.08.2007
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    7.197

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    das geile ist ja noch, ein christian klar, führendes mördermitglied der RAF, mehrfacher mörder, arbeitet für "die linke" beim bundestagsbüro. bezahlt von den erpressten steuergeldern. aber hoeneß ist das problem,. wenn das mal nicht dem fass den boden ausschlägt.
    wir leben in einer deppenrepublik, wo die irren die anstalt leiten!
    Man kann sich dran gewöhnen:

    RAF-Mörder im Bundestag
    Steuerhinterzieher in öffentlichen Ämtern
    Stasispitzel in der Regierung
    kriminelle Fast-Sonderschüler als Minister ....
    Die Bananenrepublik begibt sich immer schneller auf unterirdisches Niveau ,
    bis zur Hölle wird der Weg immer kürzer !
    Mors certa , hora incerta ....

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    22.583

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Hoeness kann nichts mehr werden; dass er Steuern hinterzogen hat bei den real existierenden Verhältnissen, würde ich nicht so schlimm finden.Aber er hat sich stets als großkotziger Saubermann dargestellt und in Talkshows auch gegen Steuerhinterzieher gehetzt; während er selbst Steuern hinterzogen hat. Da fragt man sich, ob er eigentlich noch normal ist im Kopf?
    Wieso ? Ist es nicht normal, dass gerade und speziell das Laster Moral predigt ? Sei wann halten sich ausgertechnet die an ihre Gesetze, die sie selber erlassen haben ? Wasser predigen, und im Wein baden ist die Normalität. Was erstaund dich daran ?
    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Was in dem Zusammenhang eigentlich viel interessanter gewesen wäre: Warum hat der Hoeness denn damals einfach so vom damaligen Adidas Chef so ein paar Millionen "Spielgeld" bekommen? Das hat irgendwie niemand interessiert...Meine Vermutung:Hätte man wirklich Interesse gehabt den ganzen Fall aufzudröseln, es hätte wahrscheinlich den ganzen FC Bayern und im Schlepptau sicherlich noch andere Vereine der Bundesliga zerrissen. Daran hat aber unser System kein Interesse, denn ohne die Volksverdummungsdroge "Fussball", die in den letzten Jahren auch herrlich zum Transport der eigenen politischen Botschaften (Rassismus! Homophobie!) missbraucht werden kann, könnte der Michel anfangen zu knurren!Ich denke, der ganze Fussball ist ein riesiger Sumpf, die FIFA, Platini und solche Leute sind da eher noch die Harmlosen...
    Soviel Hunderte Millionen Korruptions-und Schmiergeld- Schwarzgeld von Adidas, Audi, Daimler und Co, wie der Hoeness in der Schweiz gebunkert hatte, ist einsame Spitze. Mich wundert nur, warum ein paar Monate läppischer Luxus-Knast gereicht haben, um einen solchen Mann zu brechen. Der Hoeness -Prozess wurde ja deswegen so schnell und mit einer ausserordendlich niedrigen Strafe zu Ende gebracht, weil man sowohl die anonymen, dubiosen, geheimen und schwarzen Geldquellen der Bayern von Adidas, Audi, DB, BMW, Siemens und, und, und.... und die Quellen des privaten schweizer 500-Millionen-Konto ( Untreue !!! ) von Hoeness bewusst ausgeklammert hat, und keinesfalls thematisieren wollte. Es hätte nämlich nicht nur den gesamten Fussball beschädigt, sondern auch die Creme de la Creme der deutschen Wirtschaft .
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  7. #27
    Vom Wahnsinn begeistert Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    50% hier - 50% dort
    Beiträge
    40.732

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von Praktiker Beitrag anzeigen
    Man kann sich dran gewöhnen:

    RAF-Mörder im Bundestag
    Steuerhinterzieher in öffentlichen Ämtern
    Stasispitzel in der Regierung
    kriminelle Fast-Sonderschüler als Minister ....
    Die Bananenrepublik begibt sich immer schneller auf unterirdisches Niveau ,
    bis zur Hölle wird der Weg immer kürzer !
    Siehste ... ich muss die Tage zum Drogenscreening und hab schon wieder ne Vorladung ausm Briefkasten gefischt. Vielleicht wäre ich ja ein geeigneter Kandidat für einen Abgeordnetensitz im Bundestag. Ich bringe nahezu alle Voraussetzungen dazu mit aber vielleicht bin ich nicht doof oder schwul genug. Ich warte heut noch auf einen Anruf.
    Radioaktiv, von wegen radioaktiv ... in Tschernobyl ist kein Radio aktiv!

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Praktiker
    Registriert seit
    31.08.2007
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    7.197

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Siehste ... ich muss die Tage zum Drogenscreening und hab schon wieder ne Vorladung ausm Briefkasten gefischt. Vielleicht wäre ich ja ein geeigneter Kandidat für einen Abgeordnetensitz im Bundestag. Ich bringe nahezu alle Voraussetzungen dazu mit aber vielleicht bin ich nicht doof oder schwul genug. Ich warte heut noch auf einen Anruf.
    Tja, mein Lieber ,- vor Jahren hättest Du Deinen Sitz in der Schwatzbude damit verdient !

    Aber leider ,- die Zeit schreitet vorwärts ,- Drogen nehm ich selbst ,- das reicht also nicht mehr.
    Das Ding mit der Schwulität hat Dir der Beck schon weggeschnappt,- die Doofheit ist schon vom Steuernichtversteher Özde Dingsda gebucht,-
    Du brauchst nen neuen Dreh ,- so ne Mischung aus Mainstream, gepaart mit Genderwahn und Lesbenversteher ,- und Du musst unbedingt noch daran arbeiten,- Deine Schleimproduktion zu erhöhen - dann könnte Dir der Herr Klar vielleicht im Linkenbüro einen Einarbeitungsjob besorgen...
    Mors certa , hora incerta ....

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von sleepwell
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    2.225

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen

    ... Soviel Hunderte Millionen Korruptions-und Schmiergeld- Schwarzgeld von Adidas, Audi, Daimler und Co, wie der Hoeness in der Schweiz gebunkert hatte, ist einsame Spitze...
    Sehe ich nicht so.
    Da wird viel in den Raum gestellt, aber wenig ansatzweise belegt.
    Hoeneß war in erster Linie abhängiger Zocker, daraus entstand die rechnerische Steuerschuld.
    In den Knast ist er nicht wegen Steuerhinterziehung gekommen, sondern weil die Selbstanzeige falsch war.
    Wär sie richtig gewesen, gebs auch keinen Knast.
    Ist zwar ein Witz, aber das war die Reihenfolge.

  10. #30
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.941

    Standard AW: Sollte Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München werden?

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Fettung durch mich!

    Er hat aber auch nur die Steuern nachgezahlt, die noch nicht unter die Verjährung gefallen waren. Wieviel er vorher hinterzogen hat, wurde (vorsichtshalber) nicht ermittelt!
    Per Saldo dürfte er einen guten Schnitt gemacht haben!

    Absoluter Quatsch, er hat gezockt, ja aber ist Dir mal aufgefallen das er 2008 aufgehört hat? Bestimmt weil sein erzocktes sich in der Kriese 2008 verkrümelt hatte. Die steuerforderungen sind alles Luftbuchungen auf sein virtuelles Vermögen...
    Ich denke er hat schwer bezahlt, mit seinem eigenem Vermögen, das er ja als Unternehmer aus der Fleischbranche besaß.
    Oder glaubst Du Höneß wäre vorzeitig entlassen wenn er sich nicht kooperativ gezeigt hätte. Das heißt in dem Falle bereitwillig gezahlt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sollte die Schulspeisung wieder eingeführt werden?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 10:11
  2. Sollte der Kanzelparagraph §130 RStGB wieder eingeführt werden?
    Von mabac im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 11:27
  3. Warum Obama nicht Präsident werden sollte!
    Von Misteredd im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 13:47
  4. Giordano sollte Zentralratspräsident werden
    Von basti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 06:54
  5. Deutschland sollte wieder von den USA besetzt werden !
    Von Mohammed im Forum Deutschland
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 12:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 24

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben