+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 101

Thema: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

  1. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Südamerika
    Beiträge
    5.724

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Agram Beitrag anzeigen
    Schwachsinn. Der einzige Grund wieso man in der NATO oder EU geht ist weil die korrupte politische Elite wird bestochen von Ausländer in der NATO zu gehen. Nach Umfragen wollen die meisten Montenegriner nicht in der NATO sein.
    Offenbar hatten sie das bessere Angebot. Was hat Russland denn angeboten?

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.915

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Dragus Beitrag anzeigen
    Die Nato wird sukzessive eine Raketenabwehr aufbauen. Es steht den Russen frei, das gleiche zu tun.
    Es steht den Russen nicht frei, ebenfalls ein Raketenschild gegen die Abwehr von NATO-Raketen aufzubauen, es ist für sie zwingend nötig. Wer heizt also das neuerliche Wettrüsten an?

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    29.859

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Dragus Beitrag anzeigen
    Die Nato wird sukzessive eine Raketenabwehr aufbauen. Es steht den Russen frei, das gleiche zu tun.
    Ja, der Wahnsinn geht weiter. Russland wird 20 weitere Atomraketen bauen müssen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Naja, obs 1740 atomare Sprengköpfe sind, oder 50 mehr, ist nicht mehr relevant. Wenn nur 20% ihr Ziel treffen, gibts in Deutschland eben kein Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln, ... mehr. Kann man ja wieder aufbauen; Hiroshima ist ja auch wieder aufgebaut worden. Doch, wer möchte nach 100 Jahren in der "Reststrahlung" leben wollen, wo Krebs zum normalen Alltag gehört? Und, wer möchte dann überhaupt noch in Europa leben wollen, wo auch die "Randgebiete" bei ein paarhundert Treffern verseucht sind? Ob uns dann die Südamerikaner aufnehmen werden, wo weniger Fallout stattfindet? Gut, es wird nicht so viel überlebende geben; vielleicht 20%, die unbeschadet aus Europa rauskommen.

  4. #34
    Glücksfall Benutzerbild von Zeljko
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    1.676

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen

    Dass Putin Präsident ist, ist der Wille des russischen Volkes. Das ist eines der Hauptprinzipien der Demokratie: Dass die Meinung des Volkes respektiert wird. Oder bist du gegen die Demokratie? Du hast das Recht, Antidemokrat zu sein. Aber ich halte es für vernünftig, die Meinung des Volkes in der politischen Entscheidungsfindung zu berücksichtigen. Ich weiß aber auch, dass dieses vernünftige Prinzip in der Politik in den EU-Staaten seit Beginn der Flüchtlingskrise stark außer Mode gekommen ist...

    Wir wissen ja dass Putin ein lupenreiner Demokrat ist.
    .


    Es ist an der Zeit zu den Waffeln zu greifen.

  5. #35
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    21.924

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Wir wissen ja dass Putin ein lupenreiner Demokrat ist.
    Gleichwohl dessen Anhänger.
    Whatever you do, do no harm!

  6. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Südamerika
    Beiträge
    5.724

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Ja, der Wahnsinn geht weiter. Russland wird 20 weitere Atomraketen bauen müssen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Naja, obs 1740 atomare Sprengköpfe sind, oder 50 mehr, ist nicht mehr relevant. Wenn nur 20% ihr Ziel treffen, gibts in Deutschland eben kein Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln, ... mehr. Kann man ja wieder aufbauen; Hiroshima ist ja auch wieder aufgebaut worden. Doch, wer möchte nach 100 Jahren in der "Reststrahlung" leben wollen, wo Krebs zum normalen Alltag gehört? Und, wer möchte dann überhaupt noch in Europa leben wollen, wo auch die "Randgebiete" bei ein paarhundert Treffern verseucht sind? Ob uns dann die Südamerikaner aufnehmen werden, wo weniger Fallout stattfindet? Gut, es wird nicht so viel überlebende geben; vielleicht 20%, die unbeschadet aus Europa rauskommen.
    Innerhalb der nächsten 1-2 Generationen werden immer mehr politisch instabile Staaten über Atomwaffen und Trägersystem verfügen, was begrenzte nukleare Konflikte zwischen Schwellenstaaten wahrscheinlicher macht. Bisher sind diese Konflikte für die Nato keine Bedrohung, da feindliche Armeen ihre Transportwege nicht sichern können, ihnen nur Terrorismus bleibt und es nur zwei unsichere Nuklearmächte gibt. Nordkorea und Pakistan. Pakistan und Indien können jederzeit einen Krieg beginnen, Nordkorea ebenfalls. Lass mal 10-20 Staaten dieser Sorte dazu kommen, dann wird es wieder ungemütlich auf der Welt. Jede Weltregion, die dann nicht über einen Raketenabwehrschirm verfügt, dürfte bei einer lokalen Eskalation nur noch schwer schlafen können bzw. erpressbar werden.

    Davor wird sich die Nato schützen. Russland kann das nicht. Es baut ein paar dutzend mehr Atomwaffen und die Abschreckung bleibt erhalten. Sollte es auf der Welt aber bald zu eskalierenden Lokalkonflikten kommen und Raketen mit unbekanntem Ziel und unbekannten Sprengköpfen umherfliegen, werden den Russen ihre Abschreckungswaffen wenig nutzen. Sie können dann vergelten, aber was nutzt das noch, wenn man 1-2 Großstädte verloren hat und der Gegner möglicherweise nicht mal mehr eine staatliche Kraft dar stellt? Gar nichts. Die Zukunft sieht derzeit nicht besonders rosig aus, besonders nicht in der islamischen Welt.

  7. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    31.05.2008
    Ort
    Südamerika
    Beiträge
    5.724

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Es steht den Russen nicht frei, ebenfalls ein Raketenschild gegen die Abwehr von NATO-Raketen aufzubauen, es ist für sie zwingend nötig. Wer heizt also das neuerliche Wettrüsten an?
    Wenn ich eine Waffentechnologie beherrsche, die meinen Bürgern größeren Schutz verspricht, soll ich also darauf verzichten, weil Russland diese Technologie nicht beherrscht oder nicht in ausreichender Menge finanzieren kann?

    Ich weiß ja nicht, aber du scheinst mir von einer besseren Welt zu kommen als der, auf welcher wir gerade leben oder du glaubst, der Rest der Welt darf nur Waffen bauen, wenn Moskau es gut findet. Beides etwas weltfremd.

  8. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.915

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Helmut Schmidt war auch pro NATO, er hatte ja die Russen quasi als Nachbarn.
    Nicht nur Russen. Die Sowjetunion war ein aggressiver Staatenbund mit Ziel der Weltherrschaft. Es war einzig der Rüstungswettlauf, der diese unheilige Union in die Knie zwang und aus Saulus Paulus machte. Was sagen denn die Pfaffen zu dieser Wandlung und zur Reaktion der NATO darauf? Nichts!

  9. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.915

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Dragus Beitrag anzeigen
    Wenn ich eine Waffentechnologie beherrsche, die meinen Bürgern größeren Schutz verspricht, soll ich also darauf verzichten, ...
    Dazu braucht´s keine Waffentechnologie. Dafür genügt bereits der Wille, die Ursachen der Unsicherheit der Bürger zu akzeptieren und entsprechend zu handeln.

  10. #40
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    29.859

    Standard AW: Offiziell: Montenegro wird bald 29. NATO-Mitgliedstaat - Kritik aus Russland

    Zitat Zitat von Dragus Beitrag anzeigen
    Innerhalb der nächsten 1-2 Generationen werden immer mehr politisch instabile Staaten über Atomwaffen und Trägersystem verfügen, was begrenzte nukleare Konflikte zwischen Schwellenstaaten wahrscheinlicher macht. Bisher sind diese Konflikte für die Nato keine Bedrohung, da feindliche Armeen ihre Transportwege nicht sichern können, ihnen nur Terrorismus bleibt und es nur zwei unsichere Nuklearmächte gibt. Nordkorea und Pakistan. Pakistan und Indien können jederzeit einen Krieg beginnen, Nordkorea ebenfalls. Lass mal 10-20 Staaten dieser Sorte dazu kommen, dann wird es wieder ungemütlich auf der Welt. Jede Weltregion, die dann nicht über einen Raketenabwehrschirm verfügt, dürfte bei einer lokalen Eskalation nur noch schwer schlafen können bzw. erpressbar werden.

    Davor wird sich die Nato schützen. Russland kann das nicht. Es baut ein paar dutzend mehr Atomwaffen und die Abschreckung bleibt erhalten. Sollte es auf der Welt aber bald zu eskalierenden Lokalkonflikten kommen und Raketen mit unbekanntem Ziel und unbekannten Sprengköpfen umherfliegen, werden den Russen ihre Abschreckungswaffen wenig nutzen. Sie können dann vergelten, aber was nutzt das noch, wenn man 1-2 Großstädte verloren hat und der Gegner möglicherweise nicht mal mehr eine staatliche Kraft dar stellt? Gar nichts. Die Zukunft sieht derzeit nicht besonders rosig aus, besonders nicht in der islamischen Welt.
    Och, die Unberechenbarkeit der USA, die als einziger Staat sich den atomaren Erstschlag vorbehält, reicht mir schon. Und Nord - Korea - die wollen keine zweite Invasion der Amis mehr erleben, und andere Staaten ebenso nicht. Und das geht heuer NUR, wenn man Atombomben hat, mit denen man die Amis beeindrucken kann.
    Auch die Chinesen wollen keinen Konflikt. Ich kenne nur einen einzigen Aggressor: Die USA.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 23:26
  2. USA und ihre finanzierten NGO's demonstrieren in Montenegro für die NATO
    Von navy im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 18:00
  3. Wegen Nato-Manöver in Georgien boykottiert Russland Nato-Treffen
    Von heizer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 17:57
  4. Finnisches Verteidigungsministerium: Russland wird bald islamisch
    Von Michael75 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 21:17
  5. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 10:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 10

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

europa

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

militärpolitik

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

montenegro

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nato

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

russland

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben