+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 213

Thema: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.047

    Standard Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Die afd ( Beatrix von Storch ) legt nach!
    Schließlich sind die entscheidenden Fragen längst nicht beantwortet, sondern der zentralrat der Muslime hat sich hinter der Naszi - Keule versteckt!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    26.05.2016

    Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime: "Die größte Bedrohung für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat geht heute vom politischen Islam aus. Entscheidend ist: Ihr ungeklärtes Verhältnis zum politischen Islam und zur Scharia."



    Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime:



    Sehr geehrter Herr Mazyek,

    Ihre beleidigenden Äußerungen über die AfD erschweren einen persönlichen Dialog. Das ist aber bei weitem nicht die schwierigste Hürde. Die größte Bedrohung für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat geht heute vom politischen Islam aus. Entscheidend ist deswegen etwas anderes: Ihr ungeklärtes Verhältnis zum politischen Islam und zur Scharia.

    Nachdem Sie so freundlich waren, uns am Tag des Grundgesetzes ein solches zu überreichen, hätte ich einige Fragen. Diese haben viel mit dem Grundgesetz zu tun und beziehen sich auf die „Islamische Charta“, welche sich der Zentralrat der Muslime gegeben hat.

    ...

    Ihrer Rückantwort sehe ich gerne entgegen.



    Mit freundlichen Grüßen

    Beatrix von Storch
    Ob es eine Antwort von Mazyek geben wird?
    Ob diese nur ein Herumgeeiere sein wird?


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  2. #2
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.039

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Die afd ( Beatrix von Storch ) legt nach!
    Schließlich sind die entscheidenden Fragen längst nicht beantwortet, sondern der zentralrat der Muslime hat sich hinter der Naszi - Keule versteckt!



    Ob es eine Antwort von Mazyek geben wird?
    Ob diese nur ein Herumgeeiere sein wird?

    Pure Desinfo der AfD. Für Deutsche aber scheint es zu reichen.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.047

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Pure Desinfo der AfD. Für Deutsche aber scheint es zu reichen.
    Weshalb?


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  4. #4
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.039

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Weil die AfD sich mit den islamischen Verbänden "anlegt" um zu demonstrieren, "hey, wir tun was (für euch)".

    Wenn die AfD es ehrlich meinte, dann würde sie sagen, wir schaffen alle finanziellen Vergünstigungen ab, die Menschen aus aller Welt ins ferne Deutschland lockt.
    Ab 1. Juni 2016 bekommt ein Ausländer, der über die Grenze kommt dasselbe, wie in Südkorea, nämlich gar nichts.

    Wenn die AfD es außerdem ehrlich meint würde sie den "Umbau des Orients", wie sie die Zionisten und Globalisten vornehmen, öffentlich machen. Es gibt nämlich durchaus Menschen aus dem Irak, Afghanistan, Syrien und Libyen, deren Heimat durch das "Engagement" der USA/NATO und Israel in ein Schlachthaus verwandelt hat.

    Die Deutschen hat der "Islam" nie interessiert. 1939 gab es fast 6-mal soviele Türken in D. , als 1932, also knapp 4.000. Hat es Deutschen 1939 interessiert, was der Islam will? Nö. Warum, weil die Deutschen keine Angst im eigenen Land haben mußten, darum.

    Wir werden seit 6 Jahrzehnten mit Millionen von Angehörigen fremder Völker kolonisiert, sehr viele auch aus dem islamischen Raum. Und weil dieser Staat das so will und seine Söldner an langer Leine läßt, fühlen sich die Menschen hierzulande immer mehr bedroht.

    Für mich ist ein Stopp der Massenansiedlungspolitik von Belang. Die AfD möchte über ISIS reden, die von den USA/NATO/Israel, Türkei und Saudi-Arabien logistisch (Krankenhausaufenthalte in Israel!!!, aber kein einziger Flüchtling wird aus Syrien aufgenommen), militärisch etc. unterstützt werden. Die NATO läßt absichtlich diese Leute hier rein, weil sie sie braucht, um ihre Szenarien hier umzusetzen und den Ausbau der Kontrolle und Überwachung rechtfertigen zu können.

    Und die AfD tut so, als würde der ZdM eine wichtige Rolle spielen. Ich mag Leute nicht, die andere für dumm verkaufen. Menschen, die das tun, sind sicher keine Freunde, sondern beabsichtigen damit etwas. Daß dies auch bei dir zieht, verblüfft mich ehrlich gesagt.

    Hätte ich nicht erwartet, bei deinem Kenntnisstand.
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  5. #5
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.477

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Deutsche denken eben gerne in 1D.

    Aus dem MKR:

    Daß nicht die islamischen Staaten die Europäer zu etwas zwingen können, selbst wenn sie es wollten, zeigten die letzten Jahre deutlicher denn je. Afghanistan und der Irak wurden von NATO-Truppen bombardiert und besetzt. Syrien in einen Bürgerkrieg getrieben und die Rebellen vom Westen ausgerüstet und mitfinanziert, ohne irgendeinen Protest. Gaddafi wurde entmachtet und ermordet (man sehe sich hier das schauerliche Lachen einer Hillary Clinton an). Muslime im Libanon und im Gaza Streifen wurden mit Streubomben und Phosphor eingedeckt. Keine Macht in der islamischen Welt konnte das stoppen.

    Militärisch sind die islamischen Staaten ein Witz und haben der US-amerikanischen Aggression nichts entgegenzusetzen. Wie sollten 57 islamische Länder eine Macht darstellen, wenn der Westen in ihren Ländern jederzeit nach Belieben schalten und walten kann? Was ist also der Grund der massiven Einwanderung nach Deutschland und Europa?

    Beschlossen haben das Menschen, deren Ziel die Vereinigten Staaten von Europa sind. Keine Union befreundeter Nationalstaaten, in denen den Völkern ihre Heimat erhalten bleibt. Sondern ein Superstaat, der auf der Ausrottung der einheimischen Europäer baut. Deshalb die Massenansiedlungspolitik. Deshalb auch die europaweite Kriminalisierung des Widerstandes der Einheimischen. Deshalb die Volksfeindlichkeit, die Verschuldung und Überfremdung.

    Wechselt man seinen Standpunkt und erkennt an, daß es die Regierungen der europäischen Staaten selbst sind, die ihre Völker ausrotten, dann macht alles erst wieder einen Sinn. Die Bevorzugung der Angesiedelten und die Benachteiligung der Einheimischen.

    Wenn wir die Verantwortliche stoppen wollen, müssen wir zuerst selbst in den Spiegel schauen. Wem gebe ich meine Stimme? Wem vertraue ich die politischen Geschicke meines Landes an? Was versprechen mir die politisch Verantwortlichen? Und was fördere ich durch mein Verhalten? Wer Gerechtigkeit will, muß für die Wahrheit eintreten. Denn ohne Wahrheit gibt es keine Gerechtigkeit. Wir leben in einem Zeitalter der Lüge und der Schuld. Für die Wahrheit einzutreten, dazu braucht es Mut. Der Islam hat damit gar nichts zu tun.


    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  6. #6
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.279

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Ach Gottchen, was der Zentralrat in seiner Charta schreibt, ist doch sowieso an den Haaren herbeigezogen, und hat mit der Realität nichts zu tun.
    Laut Charta ist der Islam die friedlichste und harmloseste Religion der Welt

    Das erinnert geradezu an Hitlers diverse Friedensreden.
    Was sagt denn der Zentralrat zur Bedrohung des TU-Präsidenten durch Muslime; wo bleibt das Engagement??

  7. #7
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    17.798

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    und dennoch halte ich es für notwendig und richtig, daß Frau Storch den Fragenkatalog öffentlich präsentiert und nun darüber gesprochen wird!

    Die anmaßenden Frechheiten der hier lebenden Musels können nur gestoppt werden, wenn endlich klar Kante gezeigt wird. Und immerhin hat die AfD als einzige Partei den Mut zu sagen: Der Islam gehört nicht zu Deutschland!


    kd

    kd
    Umvolkung gegen AfD ! (ZEIT 27.10.19) nach Thüringen-Wahl:
    "Zuwanderung, jetzt… gezielte Migration aus dem Ausland." ----
    "Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund keine... absolute Mehrheit mehr "(NZZ 09.07.19)

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.03.2012
    Ort
    Deutschland; Freistaat Sachsen; Görlitz
    Beiträge
    1.823

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime


    Der Zentralrat der Muslime sollte sich mehr dem Integrationsanliegen der deutschen Staatsbürger verpflichtet fühlen
    und sich endlich in Mitwirkung/Erfüllung staatlicher Integrationsanforderungen widmen, um sich nicht selbst dabei
    überflüssig zu machen.

    Auch politische Landschaften verändern sich w.a. die ehem. DDR und dann?

    Hier ist Deutschland, das Land unserer Väter, das unserer Kinder und Enkel und das wird es auch bleiben.

    Wir Deutschen waren nie Teil des Islams, sind es nicht und werden es hoffentlich auch nie sein. Deutschland ist
    ein freies Land und wir brauchen auch nicht den Islam um frei zu sein.

    Wir kommen immer noch ohne Burka und Kopftuch aus, wir schaffen das auch ohne Minarette und Moscheen die
    nächsten 100 Jahre.

    Vor allem schaffen wir das auch ohne den Verband der Muslime und deren doch recht zweifelhaften Ansichten.

    Und wer nicht integrationswillig/fähig ist sollte besser gehen, bevor die Bundestagswahlen in 2017 ausgezählt werden!

    Thomas



  9. #9
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.039

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    und dennoch halte ich es für notwendig und richtig, daß Frau Storch den Fragenkatalog öffentlich präsentiert und nun darüber gesprochen wird!

    Die anmaßenden Frechheiten der hier lebenden Musels können nur gestoppt werden, wenn endlich klar Kante gezeigt wird. Und immerhin hat die AfD als einzige Partei den Mut zu sagen: Der Islam gehört nicht zu Deutschland!


    kd

    kd

    Du hast den Kern gar nicht verstanden.

    Wenn ich AfD-Kanzler wäre, würde ich es so mit Euch machen:

    In meiner im Staatsfernsehen öffentlichen Rede würde ich mitteilen, daß der Islam reformiert gehöre, da Heilige Kriege und die Zweiteilung der Welt nicht mehr zeitgemäß sei. Du würdest vor dem Fernseher sitzen und klatschen, wie vielleicht 60 Prozent der Bundesbürger. Nach der Rede würde ich rüber ins Kanzleramt gehen, den Innenminister zu mir bestellen und ihm sagen, daß wir 2017 weitere 2 Mio. Menschen aus dem Orient und Afrika hier ansiedeln werden und ich von ihm weitere Maßnahmen erwarte, wie er die Menschen unterzubringen gedenkt. Einquartierung ins deutsche Wohnungen und Einfamilienhäuser inklusive. Den Justizminister würde ich anweisen, wegen Haßverbrechen (Meinungsäußerungen) strengere Gesetze zu erlassen, bis hin zur Wohnungsrequirierung.

    Gerade auch bei Leuten wie dir, kd.

    Und? Was hättest du von diesem "Streit" gewonnen? Gar nichts. Einen scheiß hast du gewonnen, weil du mich gewählt hast. Und ich dir das gegeben habe, was ich dir versprach, nämlich Scheiße und Gerede um den heißen Brei herum. Das machen die mit den Bundesbürgern nun schon seit 60 Jahren so.

    Verstehe immer nicht wie Leute glauben können, die da Oben seien dumm. Während sie ja angeblich sooo schlau seien.

    LOL
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  10. #10
    Der mit den Wölfen Tanzt Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    12.995

    Standard AW: Beatrix von Storch: Offener Brief an Aiman Mazyek, Chef des Zentralrats der Muslime

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Weil die AfD sich mit den islamischen Verbänden "anlegt" um zu demonstrieren, "hey, wir tun was (für euch)".

    Wenn die AfD es ehrlich meinte, dann würde sie sagen, wir schaffen alle finanziellen Vergünstigungen ab, die Menschen aus aller Welt ins ferne Deutschland lockt.
    Ab 1. Juni 2016 bekommt ein Ausländer, der über die Grenze kommt dasselbe, wie in Südkorea, nämlich gar nichts.

    Wenn die AfD es außerdem ehrlich meint würde sie den "Umbau des Orients", wie sie die Zionisten und Globalisten vornehmen, öffentlich machen. Es gibt nämlich durchaus Menschen aus dem Irak, Afghanistan, Syrien und Libyen, deren Heimat durch das "Engagement" der USA/NATO und Israel in ein Schlachthaus verwandelt hat.

    Die Deutschen hat der "Islam" nie interessiert. 1939 gab es fast 6-mal soviele Türken in D. , als 1932, also knapp 4.000. Hat es Deutschen 1939 interessiert, was der Islam will? Nö. Warum, weil die Deutschen keine Angst im eigenen Land haben mußten, darum.

    Wir werden seit 6 Jahrzehnten mit Millionen von Angehörigen fremder Völker kolonisiert, sehr viele auch aus dem islamischen Raum. Und weil dieser Staat das so will und seine Söldner an langer Leine läßt, fühlen sich die Menschen hierzulande immer mehr bedroht.

    Für mich ist ein Stopp der Massenansiedlungspolitik von Belang. Die AfD möchte über ISIS reden, die von den USA/NATO/Israel, Türkei und Saudi-Arabien logistisch (Krankenhausaufenthalte in Israel!!!, aber kein einziger Flüchtling wird aus Syrien aufgenommen), militärisch etc. unterstützt werden. Die NATO läßt absichtlich diese Leute hier rein, weil sie sie braucht, um ihre Szenarien hier umzusetzen und den Ausbau der Kontrolle und Überwachung rechtfertigen zu können.

    Und die AfD tut so, als würde der ZdM eine wichtige Rolle spielen. Ich mag Leute nicht, die andere für dumm verkaufen. Menschen, die das tun, sind sicher keine Freunde, sondern beabsichtigen damit etwas. Daß dies auch bei dir zieht, verblüfft mich ehrlich gesagt.

    Hätte ich nicht erwartet, bei deinem Kenntnisstand.
    Sehr richtig !!!

    PS: Und deshalb NPD und nicht AfD ...
    Nur zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit.

    Beim Universum bin ich mir nicht sicher.

    Einstein

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 13:54
  2. Widerliche Intrige von Aiman Mazyek!!!
    Von Bulldog im Forum Deutschland
    Antworten: 196
    Letzter Beitrag: 31.08.2014, 11:16
  3. Aiman Mazyek erkärt uns.....
    Von Houseworker im Forum Deutschland
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 11:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben