+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

  1. #1
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    6.255

    Standard 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Die EU Abgeordneten sind total vergiftet, schwer belastet, wohl Gehirn krank, denn man kann das korrupte Construct nicht mehr Anders erklären

    Urintest: EU-Abgeordnete übermäßig mit Glyphosat belastet
    Von: Marion Candau | EurActiv.fr | Übersetzt von: Jule Zenker

    13. Mai 2016 (aktualisiert: 15. Mai 2016)

    Glyphosat, das vor allem in Unkrautvernichtern verwendet wird, ist laut WHO wahrscheinlich krebserregend.


    Nur wenige Tage vor der Glyphosat-Abstimmung zeigen die Urintests von 48 EU-Abgeordneten bedenkliche Ergebnisse: Die Glyphosat-Konzentration war bei ihnen zum Teil 35-mal höher als maximal empfohlen. EurActiv Frankreich berichtet.

    „Alle Teilnehmer hatten einen übermäßigen Glyphosat-Gehalt im Urin“, bestätigt das Laboratorium Biocheck in Leipzig, das die geschlechter- und parteiübergreifenden Tests an 48 EU-Abgeordneten durchführte. Insgesamt waren 13 Länder bei den Untersuchungen vertreten: darunter Belgien, Tschechien, Frankreich, Ungarn, Spanien, Finnland und Italien. Bei manchen belgischen und französischen Abgeordneten erreichte die Glyphosat-Konzentration das 25- bis 35-fache des eigentlich zugelassenen Grenzwertes. Der Durchschnitt liege beim 17-fachen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.590

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    29.06.2016
    Die EU-Kommission hat die Zulassung für das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat vorläufig um bis zu 18 Monate verlängert. Das teilte die Behörde am Mittwoch mit. Die geltende Zulassung für Glyphosat läuft Ende des Monats aus.


    Die Mitgliedsstaaten hatten sich über Monate hinweg nicht über Erlaubnis oder Verbot des Unkrautvernichters einigen können. Daher machte die EU-Kommission von ihrem Recht Gebrauch, in Eigenregie zu entscheiden.

    In den kommenden Monaten soll Europäische Chemikalienagentur (ECHA) eine Studie abschließen, in der mögliche Gefahren von Glyphosat untersucht werden sollen. Auf Basis der Ergebnisse soll eine endgültige Entscheidung getroffen werden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Die Drecksverbrecher.

  3. #3
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Die haben ein Problem: Die ganze Landwirtschaft wurde auf das Mistzeug eingestellt. Gewisse pseudo-öko-Methoden funktionieren nur damit. Die ganze Ideologie von der pfluglosen Bearbeitung basiert auf dem Einsatz solcher Mittelchen. Müssten die Bauern heute wieder die klassische mechanische Unkrautbekämpfung mit einbeziehen, wäre das der Todesstoß für viele Betriebe.
    Finde ich das gut? Nein, überhaupt nicht. Man muss die hierfür verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Ein schneller Ausstieg ist aber nicht denkbar.

  4. #4
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    15.839

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Dornröschen Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Die Drecksverbrecher.
    Jeder bekommt, was er verdient. Auch die Fans der EU-Wertegemeinschaft, die am BREXIT-Freitag im Chor blökten, daß man soooooooo schwiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiierige Entscheidungen doch keinesfalls Populisten und dem dummen Volk überlassen dürfe.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.590

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Die haben ein Problem: Die ganze Landwirtschaft wurde auf das Mistzeug eingestellt. Gewisse pseudo-öko-Methoden funktionieren nur damit. Die ganze Ideologie von der pfluglosen Bearbeitung basiert auf dem Einsatz solcher Mittelchen. Müssten die Bauern heute wieder die klassische mechanische Unkrautbekämpfung mit einbeziehen, wäre das der Todesstoß für viele Betriebe.
    Finde ich das gut? Nein, überhaupt nicht. Man muss die hierfür verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Ein schneller Ausstieg ist aber nicht denkbar.
    Lieber die bekommen den Todesstoß als ich. Ohne Subventionen gehts bei denen gar nicht mehr. Je schneller die sich von der Industrie verabschieden und vom Größenwahnsinn runterkommen je besser. Mit der Natur zu leben ist langlebiger und auch gesünder. Haben sie wahrscheinlich verlernt.

  6. #6
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    6.255

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Die haben ein Problem: Die ganze Landwirtschaft wurde auf das Mistzeug eingestellt. Gewisse pseudo-öko-Methoden funktionieren nur damit. Die ganze Ideologie von der pfluglosen Bearbeitung basiert auf dem Einsatz solcher Mittelchen. Müssten die Bauern heute wieder die klassische mechanische Unkrautbekämpfung mit einbeziehen, wäre das der Todesstoß für viele Betriebe.
    Finde ich das gut? Nein, überhaupt nicht. Man muss die hierfür verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Ein schneller Ausstieg ist aber nicht denkbar.
    Die haben sogar nun Mähdrescher Briganden, welche Nichts Anderes machen. Auf Kommando wird das Feld abgemäht, mit einem Häcksler, Non Stop und ohne Vorwarnung und auch bis Nachts um 4 Uhr, bevor es regnet.

    Tode Reh Kitze werden mit gehäckelst, wobei sich die Chaosten Truppe der Jäger, Umwelt- , Natur und Tierschützer nicht aufregen. Vor allem grosse Bio Betriebe arbeiten so, welche grosse Flächen anpachten inklusive Fleisch Einlage.

  7. #7
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Dornröschen Beitrag anzeigen
    Lieber die bekommen den Todesstoß als ich. Ohne Subventionen gehts bei denen gar nicht mehr. Je schneller die sich von der Industrie verabschieden und vom Größenwahnsinn runterkommen je besser. Mit der Natur zu leben ist langlebiger und auch gesünder. Haben sie wahrscheinlich verlernt.
    Die können es sich leider nicht aussuchen. Traditionelle Landwirtschaft ist arbeitsaufwändiger und verbraucht auch mehr Treibstoff- gerade das verpönte Pflügen.
    In den USA haben schon Bauern ihr Land aufgegeben, nachdem dort "Roundup-Ready"-Unkraut auftauchte. Die könnten zwar mit klassischen Methoden arbeiten, das bezahlt ihnen aber niemand. Die eigentlichen Verbrecher sitzen woanders. Die haben erst zugelassen, dass diese Zustände eintreten.

  8. #8
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Die haben sogar nun Mähdrescher Briganden, welche Nichts Anderes machen. Auf Kommando wird das Feld abgemäht, mit einem Häcksler, Non Stop und ohne Vorwarnung und auch bis Nachts um 4 Uhr, bevor es regnet.

    Tode Reh Kitze werden mit gehäckelst, wobei sich die Chaosten Truppe der Jäger, Umwelt- , Natur und Tierschützer nicht aufregen. Vor allem grosse Bio Betriebe arbeiten so, welche grosse Flächen anpachten inklusive Fleisch Einlage.
    Die Bioenergie ist der nächste ideologische Streich. 1990 hat man über Monokulturen in der DDR-Landwirtschaft geschimpft. Tatsächlich haben wir eher heute solche Zustände. Ich habe z.B. schon seit Jahren kein Roggen-, Futterrüben-, Erbsen- oder Luzernefeld mehr gesehen.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.590

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Die können es sich leider nicht aussuchen. Traditionelle Landwirtschaft ist arbeitsaufwändiger und verbraucht auch mehr Treibstoff- gerade das verpönte Pflügen.
    In den USA haben schon Bauern ihr Land aufgegeben, nachdem dort "Roundup-Ready"-Unkraut auftauchte. Die könnten zwar mit klassischen Methoden arbeiten, das bezahlt ihnen aber niemand. Die eigentlichen Verbrecher sitzen woanders. Die haben erst zugelassen, dass diese Zustände eintreten.
    Wir haben es genauso zugelassen und die Bauern auch. Dann müssen die Steuergelder für den Neuaufbau eingesetzt werden, statt verschleudert und die Bonzen müssen hohe Steuern auf Gewinne bezahlen.

  10. #10
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    6.255

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    das die EU Eliten, dumme und korrupte Leute sind, hat jeder begriffen. in 8 Jahren hat man immer noch nicht die versprochene Banken Kontrolle in Deutschland und Europa eingeführt

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 01:13
  2. Welche sind die gute Juden?
    Von andreop im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 16:46
  3. Warum sind ausgewählte verbrecherische Organisationen per Gesetz geschützt?
    Von Registrierter im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 08:18
  4. "Die Probleme auf der Erde lösen" - sind wir deshalb dekadent und verblödet?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 12:42
  5. Sind Deutschlands Politiker Pisa geschädigt?
    Von WIENER im Forum Deutschland
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 13:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 81

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben