+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

  1. #21
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.397

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    man will jetzt der ganzen Welt ein Grund Gehalt bezahlen, so verrückt sind diese Leute und dann will man Posten, in den Organisationen welche die Gelder verteilen

    Die Entwicklungsagentur der Vereinten Nationen (UNDP) will in Anbetracht der Corona-Krise für etwa drei Milliarden Menschen weltweit ein – vorerst begrenztes – Grundeinkommen sicherstellen. Dies solle es Menschen, die unterhalb der Armutsgrenze leben, ermöglichen, in der Zeit der Pandemie zu Hause zu bleiben und soziale Distanzierung zu praktizieren. Finanziert werden soll das „Hartz IV“ im Weltmaßstab aus Mitteln, die eigentlich zur Schuldentilgung bestimmt wären.

    Wie die „Welt“ berichtet, hat das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) am Donnerstag offiziell ein solches Vorgehen vorgeschlagen, um die Gefahr einer weiteren Ausbreitung der von China aus über die Welt verbreiteten Seuche einzubremsen.
    Hartz IV für die Welt

    Mögliche Begünstigte wären 2,7 Milliarden Betroffene in 132 Entwicklungsländern. An Kosten wären mindestens etwa 200 Milliarden US-Dollar dafür einzuplanen. Dies entspräche knapp einem Drittel dessen, was die Europäische Union jüngst für ihren Corona-Hilfsfonds vorgesehen hatte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Über die Zustände in der EU, UN wo nur noch Müll produziert wird

  2. #22
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.031

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Die EU Abgeordneten sind total vergiftet, schwer belastet, wohl Gehirn krank, denn man kann das korrupte Construct nicht mehr Anders erklären

    Urintest: EU-Abgeordnete übermäßig mit Glyphosat belastet
    Von: Marion Candau | EurActiv.fr | Übersetzt von: Jule Zenker

    13. Mai 2016 (aktualisiert: 15. Mai 2016)

    Glyphosat, das vor allem in Unkrautvernichtern verwendet wird, ist laut WHO wahrscheinlich krebserregend.


    Nur wenige Tage vor der Glyphosat-Abstimmung zeigen die Urintests von 48 EU-Abgeordneten bedenkliche Ergebnisse: Die Glyphosat-Konzentration war bei ihnen zum Teil 35-mal höher als maximal empfohlen. EurActiv Frankreich berichtet.

    „Alle Teilnehmer hatten einen übermäßigen Glyphosat-Gehalt im Urin“, bestätigt das Laboratorium Biocheck in Leipzig, das die geschlechter- und parteiübergreifenden Tests an 48 EU-Abgeordneten durchführte. Insgesamt waren 13 Länder bei den Untersuchungen vertreten: darunter Belgien, Tschechien, Frankreich, Ungarn, Spanien, Finnland und Italien. Bei manchen belgischen und französischen Abgeordneten erreichte die Glyphosat-Konzentration das 25- bis 35-fache des eigentlich zugelassenen Grenzwertes. Der Durchschnitt liege beim 17-fachen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Glyphosat ist Phosphor und das steckt in jeder DNA. Ohne Phosphat bekommt man Osteoporose, schrumpft und sieht aus wie der Glöckner von Notre Dame.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #23
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    36.368

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Glyphosat ist Phosphor und das steckt in jeder DNA. Ohne Phosphat bekommt man Osteoporose, schrumpft und sieht aus wie der Glöckner von Notre Dame.
    Dann sollte ich mehr Currywurst mit Phosphat essen........

  4. #24
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    15.031

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Dann sollte ich mehr Currywurst mit Phosphat essen........
    Ja, das ist guter Dünger ! Das hält fit ! Damit sollte Bayer Werbung machen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #25
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    36.368

    Standard AW: 17-fach zu starke Glyphosat Belastung bei EU Abgeordneten, welche deshalb Gehirn geschädigt sind

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ja, das ist guter Dünger ! Das hält fit ! Damit sollte Bayer Werbung machen.
    Jetzt habe ich endlich die Lösung, wie wir das Phosphat aus dem Bohrgut kostengünstig entsorgen können

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 31.12.2019, 14:09
  2. Welche sind die gute Juden?
    Von andreop im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 16:46
  3. "Die Probleme auf der Erde lösen" - sind wir deshalb dekadent und verblödet?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 31.05.2008, 12:42
  4. Sind Deutschlands Politiker Pisa geschädigt?
    Von WIENER im Forum Deutschland
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 13:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 15

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben