+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 131

Thema: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

  1. #21
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.586

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Hat er wieder ein neues Buch geschrieben und braucht jetzt ein bisschen Medienrummel samt Schlagzeilen?

    Ich traue dem alten Grinsekopf-Schlitzohr keinen Zentimeter weit. Der ist nach meinem Geschmack viel zu eng mit den Amis befreundet. Man erinnere sich an seinen listigen Überfall, als er dem früheren Aussenminister Kinkel bei einer Begrüßung blitzschnell den symbolischen weissen Schal um den Hals warf.

    Für mich ist der Dalai Lama ein amerikanisches U-Boot, der schon einige Aufstände in Tibet angezettelt hat.

    Und jetzt denken wir mal ein bisschen weiter als nur bis zum Tellerrand:

    Weshalb lässt dieses Schlitzohr gerade jetzt den Spruch über Deutschland los? Weil ihm Deutschland so sehr am Herzen liegt?

    Pustekuchen. Dem geht Deutschland meilenweit am Dingens vorbei.

    Aber er könnte diesen Auftritt als Zweitnutzen lanciert haben, um seine Tibeter in Stimmung zu bringen. Es würde mich überhaupt nicht wundern, wenn in Tibet in Kürze wieder mal eine Revolte gegen China losbrechen würde. Moralisch schön untermauert durch den Ethnozid in Deutschland.

    Fallt doch nicht auf solche Nebelkerzen 'rein.

    So weit ichgelesen habe, gehört der genauso einer Loge an. Kaum etwas wie es nach außen scheint.

  2. #22
    Heile Welt Benutzerbild von Bari
    Registriert seit
    28.09.2013
    Beiträge
    3.899

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Der Dalai Lama hat schon früher mal ethnonationalistische Ansichten geäußert, die suche ich aber jetzt nicht raus.

    Da gehen die Gutmenschen galant drüber weg.
    "Ich wette, dass 85 % dieser Veränderungen, sei es in Hollywood oder in sozialen Medien, Konsequenz aus jüdischen Führern in der Branche sind ... Der Einfluss ist immens, der Einfluss ist immens. ..." Joe Biden, Vizepräsident der USA, Mai 2013

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    14.078

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Hat er wieder ein neues Buch geschrieben und braucht jetzt ein bisschen Medienrummel samt Schlagzeilen?

    Ich traue dem alten Grinsekopf-Schlitzohr keinen Zentimeter weit. Der ist nach meinem Geschmack viel zu eng mit den Amis befreundet. Man erinnere sich an seinen listigen Überfall, als er dem früheren Aussenminister Kinkel bei einer Begrüßung blitzschnell den symbolischen weissen Schal um den Hals warf.

    Für mich ist der Dalai Lama ein amerikanisches U-Boot, der schon einige Aufstände in Tibet angezettelt hat.

    Und jetzt denken wir mal ein bisschen weiter als nur bis zum Tellerrand:

    Weshalb lässt dieses Schlitzohr gerade jetzt den Spruch über Deutschland los? Weil ihm Deutschland so sehr am Herzen liegt?

    Pustekuchen. Dem geht Deutschland meilenweit am Dingens vorbei.

    Aber er könnte diesen Auftritt als Zweitnutzen lanciert haben, um seine Tibeter in Stimmung zu bringen. Es würde mich überhaupt nicht wundern, wenn in Tibet in Kürze wieder mal eine Revolte gegen China losbrechen würde. Moralisch schön untermauert durch den Ethnozid in Deutschland.

    Fallt doch nicht auf solche Nebelkerzen 'rein.
    Selbst kann ich den Mann nicht beurteilen, aber ich kann mich gut erinnern, wie erbost (sofern man ihnen das anmerkt) damals meine geschätzten chinesischen Kollegen über die Merkel waren, als sie den Dalai Lama empfing und ihm Unterstützung zusagte.
    Weiß ist das Schiff, das wir lieben!

  4. #24
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ich halte das für eine Umkehrung des Sankt-Florian-Prinzips.

    Vereinfacht: "Schaut her, liebe tibetische Landleute und Gläubige des Lamaismus, was in Deutschland passiert, darf hier nicht passieren. Also, auf zu den Waffen!"

    Oder so ähnlich.

    Es sollte doch niemand glauben, dass dem Ami-Knecht Dalai Lama das Schicksal Deutschlands am Herzen liege. Das geht dem meilenweit am Allerwertesten vorbei.
    Der sitzt in seinem Asyl in Indien, fährt einen dicken Rolls Royce und zieht an den Strippen.
    Aber wenn ich hinstelle und sage, liebe Umvolker, ignoriert einfach den Dalai, weil sein gewichtiges Wort gegen die Umvolkung nicht uneigennützig ist, statt diese Steilvorlage zu nutzen - das ist dann intelligent? Naja.
    Der Norden vergißt nicht.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Edmund
    Registriert seit
    22.10.2003
    Beiträge
    6.776

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Der CIA-Mann und Bush-Freund sollte besser sein verlogenes Satanistenmaul halten.

  6. #26
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.494

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Aber wenn ich hinstelle und sage, liebe Umvolker, ignoriert einfach den Dalai, weil sein gewichtiges Wort gegen die Umvolkung nicht uneigennützig ist, statt diese Steilvorlage zu nutzen - das ist dann intelligent? Naja.
    Genau dies habe ich nicht sagen wollen.

    Aber wir müssen doch endlich mal kapieren, dass man völlig unterschiedliche Situationen nicht miteinander vermischen sollte.

    Der Dalai Lama hat seine ganz eigene Interessenlage und fährt gerne auf Trittbrettern. Davon sollten wir uns nicht einlullen lassen.

    Sicher kann man aus dieser Vorlage argumentativen Nutzen ziehen, aber man muss auch die Intentionen dieses Herrn ganz klar benennen und von unserem Anliegen abkoppeln.

    Der agitiert für seine Interessen, wir aber müssen uns vor falschen Freunden hüten und unsere ureigensten Interessen und Ziele verfolgen. Ich traue nunmal keinem doppelzüngigen Menschen, schon gar nicht, wenn dieser ein dicker Freund der Amis ist.
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  7. #27
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    48.494

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Zitat Zitat von laurin Beitrag anzeigen
    Selbst kann ich den Mann nicht beurteilen, aber ich kann mich gut erinnern, wie erbost (sofern man ihnen das anmerkt) damals meine geschätzten chinesischen Kollegen über die Merkel waren, als sie den Dalai Lama empfing und ihm Unterstützung zusagte.
    Eben!

    Ich will jetzt keine tiefschürfenden Abhandlungen über den Dalai Lama und die von ihm gewünschte Restaurierung des Lamaismus in Tibet schreiben, aber seine Bestrebungen sind sehr klar erkennbar.

    Wenn man den Hintergrund der früheren feudalen Mönchskaste in Tibet kennt und weiss, dass der Dalai Lama genau diese Wiederbelebung des früheren theokratischen Oben-Unten-Kastenwesens möchte, sieht sein angebliches Freiheitsgeschrei schon wieder ganz anders aus.
    .
    Nichts, dem die Gerechtigkeit mangelt,
    kann moralisch richtig sein.


    (Marcus Tullius Cicero)

  8. #28
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    6.085

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Der alte Schnorrer - wer hätte das gedacht. Gut!
    Was ist mit ihm los in letzter Zeit? Der hat ja vor kurzem sogar Putin gelobt!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Man nennt das eine so genannte skalare Haubitze! Muss man wissen!"

  9. #29
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    49.239

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Zitat Zitat von Kaltduscher Beitrag anzeigen
    Wow, ein Schlag in die Magengrube unserer Gutmenschen


    kd
    Laut offizieller Lehrmeinung ist das kompletter Nazirechtspopulistischermenschenverachtender Nazidreck.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von sleepwell
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    2.223

    Standard AW: Dalai Lama zur Flüchtlingskrise: "Deutschland ist Deutschland"

    Was eigentlich mehr auffällt, die Huffington Post ändert die Richtung.
    Der Dalai Lama ist da nur ein weiteres Indiz.

    Bisher war HP ein Propaganda-Schmierblatt für die US-Außenpolitik.
    Das dürfte sich kaum ändern.
    Wenn die jetzt andere Töne bringen, wird wohl ein neue Absicht auf den Weg gebracht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 08:06
  2. Kann man noch auf "Deutschland" bauen! Oder sind längst alle "Terraner"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 04:15
  3. Dalai Lama - Ist seine Religion "des Friedensnobelpreises würdig" ?
    Von FarEast im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 15:13
  4. Dalai Lama: "Der Islam ist keine militante Religion"
    Von Yasin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 18:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 36

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben