User in diesem Thread gebannt : zollagent and Praia61


+ Auf Thema antworten
Seite 2108 von 2108 ErsteErste ... 1108 1608 2008 2058 2098 2104 2105 2106 2107 2108
Zeige Ergebnis 21.071 bis 21.080 von 21080

Thema: Terror-Sammelstrang

  1. #21071
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    37.862

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Zitat Zitat von Souvenir Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer] Terroranschlag in Berlin Opfer-Anwalt fordert 100 Millionen Euro von Behörden



    Stand: 15:42 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    Den Opfern des Terroranschlages vom Dezember im vergangenen Jahr steht nach Ansicht ihres Anwalts eine Entschädigung zu
    Quelle: pa/Jens Kalaene/dpa-ZB


    Offenbar hat es bei der Berliner Polizei im Fall Anis Amri skandalöse Vertuschungsaktionen gegeben. Für einen Anwalt der Opfer ist die Sachlage damit klar: Die Betroffenen müssen umfangreich entschädigt werden.

    Ich bin angesichts der beschämenden Politikfehler dieses Landes für eine sehr großzügige Entschädigung der Hinterbliebenen. Ich bin ich auch dafür, dass die Entschädigung nicht aus unseren Steuergeldern bestritten wird, sondern aus den Parteikassen der Parteien, welche dies alles zu verantworten haben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Show! Auf dem Rücken der Hinterbliebenen und Verletzten. Das deutsche Recht sieht derartige Entschädigungen nicht vor. Das einzige was evtl. Erfolg versprechen könnte wäre, wenn eines der Opfer US-Amerikaner gewesen ist, somit ein Bezug zur amerikanischen Rechtssprechung gegeben wäre und vor einem Gericht (ich empfehle Cook County in Illinois) Klage eingereicht würde!
    Sunbeam - Forenarschloch #1
    Bomber-Harris do it again, this time please the whole country!

  2. #21072
    Kosmopolit Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29.390

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Show! Auf dem Rücken der Hinterbliebenen und Verletzten. Das deutsche Recht sieht derartige Entschädigungen nicht vor. Das einzige was evtl. Erfolg versprechen könnte wäre, wenn eines der Opfer US-Amerikaner gewesen ist, somit ein Bezug zur amerikanischen Rechtssprechung gegeben wäre und vor einem Gericht (ich empfehle Cook County in Illinois) Klage eingereicht würde!
    Das stimmt nicht. Es gibt seit 2002 eine staatliche Entschaedigungsregelung
    fuer die Opfer und Hinterbliebenen von Terroranschlaegen. Wenn es um die
    Durchsetzung von Rechtsanspruechen gegenueber dem deutschen Staat und
    der Versicherungswirtschaft geht, ist anwaltliche Vertretung anzuraten.


    09.01.2017 in der Rubrik Gesetze & Paragraphen.
    Autor: Gerhard Jager.

    Terroranschläge - Wer zahlt für die Opfer?

    Der Schock vom Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vom 21. Dezember 2016 sitzt immer noch tief. Wie schon zuvor am französischen Nationalfeiertag in Nizza, raste ein LKW in eine Menschenmenge und riss so Menschen in den Tod und verletzte viele andere schwer. Ein solcher Terroranschlag kann jeden treffen. Deshalb stellt sich die Frage:

    Wer kommt für den Schaden auf? Etwa für die Entschädigungen der Hinterbliebenen und der Verletzten?

    Staatliche finanzielle Hilfe


    Seit 2002 leistet der Staat in solchen Fällen Hilfe. Seitdem gibt es nämlich die "Härteleistung für die Opfer terroristischer Straftaten". Wird ein Antrag auf eine solche Härteleistung beim Bundesministerium für Justiz gestellt, so wird dieser beim Bundestag eingereicht. Dieser entscheidet in der Folge über die Zurverfügungstellung von Mitteln aus dem Bundeshaushalts für eine schnelle und unbürokratische Hilfe. Im Fall eines Terroranschlags arbeitet das Bundesamt für Justiz auch eng mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zusammen. Dieses Amt ist maßglich zuständig für die Ermittlung der Opferdaten und den Kontakt zu allen durch den Terroranschlag betroffenen Personen.

    Welche Schäden werden ersetzt?

    Aus den zur Verfügung stehenden Härtemitteln können allerdings nur Leistungen für Körperschäden ersetzt werden, für Vermögensgegenstände oder Sachen sind keine Entschädigungen vorgesehen.

    Wer kann Ansprüche stellen?

    Ansprüche können alle Personen stellen, die durch eine in Deutschland begangene terroristische Straftat verletzt wurden. Personen, die im Ausland durch eine terroristische Straftat verletzt wurden können Leistungen beantragen sofern sie Deutsche sind oder Nichtdeutsche mit einer Aufenthaltsberechtigung oder Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland.

    Ein eigens zur Beantragung entworfenes Formular kann übrigens über diesen Link abgerufen werden:

    Antragsformular/Fragenkatalog zu Härteleistungen für Opfer terroristischer Straftaten. Die Nutzung diese Formulars ist sogar zwingend bei der Beantragung von Ansprüchen. Es muss ausgefüllt und beim Bundesamt für Justiz eingereicht werden. Hilfestellung vor Ort beim Ausfüllen des Formulars und der Kontaktaufnahme zum Bundesamt für Justiz leistet NOAH (Nachsorge, Opfer- und Angehörigen-Hilfe), eine Organisation des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

    Leistungen durch die Verkehrsopferhilfe

    Im Falle des Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt vom Dezember 2016 kommt außerdem der Verkehrsunfallfonds der Verkehrsopferhilfe auf. Dieser Garantiefonds ist von den deutschen Autoversicherern eingerichtet worden um letzte Gesetzeslücken zu schließen und um speziell Verkehrsopfer zu entschädigen, die zum Beispiel durch ein Kraftfahrzeug verletzt wurden, welches vorsätzlich und rechtwidrig dazu genutzt wurde. Also genau wie es im Dezember 2016 auf dem Berliner Weihnachtsmarkt der Fall war. Dazu wurde sogar eigens von den Autohaftpflichtversicherern bereits 1963 der Verein zur Verkehrsopferhilfe e.V. gegründet. Man muss allerdings kein Vereinsmitglied sein um Opferhilfe beantragen zu können, jeder kann sich an den Verein wenden, der betroffen ist. Die Mittel sind jedoch begrenzt. Für den Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt werden 7,1 Millionen Euro für Personenschäden und 1,12 Millionen Euro für Sachschäden. Darin enthalten sind auch Heil- und Behandlungskosten.

    Leistungen aus privaten Versicherungen

    Natürlich leisten auch private Versicherungen deren Leistungsversprechen unabhängig von der Ursache sind. Bereits in einem Artikel vom 24.11.2015 hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) erklärt, inwieweit die privaten Sach-, Unfall- und Lebensversicherungen für Schäden durch Terrorananschläge aufkommen. "Für die private Unfallversicherung gilt grundsätzlich, dass das Risiko, Opfer einer Geiselnahme, einer Explosion oder eines Schusswechsels zu werden und dabei einen bleibenden Schaden zu erleiden, versichert ist.", so die Aussage des GDV. Auch leisteten Lebensversicherungen bei Todesfällen durch einen Terrorakt nach Angaben des GDV. Ohne Einschränkungen können auch die Leistungen aus privaten Krankenversicherungen, und Krankenzusatzversicherungen in Anspruch genommen werden. So leistet zum Beispiel eine stationäre Krankenzusatzversicherung für für eine privatärztliche Behandlung oder den finanziellen Mehraufwand für die Wahl eines speziellen Krankenhauses, dass auf bestimmte Verletzungen, wie z.B. Verbrennungen, spezialisiert ist.

    Bei den privaten Sachversicherungen, wie Hausratversicherung und Wohngebäudeversicherung sieht es so aus, dass grundsätzlich Schäden durch Terror, zum Beispiel bei einer mitversicherten Gefahr wie Brand oder einer Explosion, bis zu einer Versicherungssumme von 25 Mio. Euro mitversichert sind. Natürlich ist die tatsächliche Leistung im Schadensfall auf die abgeschlossene Versicherungssumme begrenzt.

    Bei betrieblichen Versicherungen für kleinere und mittlere Betriebe, wie zum Beispiel einer Inhaltsversicherung oder auch einer (Betriebs-)Gebäudeversicherung, sollte man schon einmal in die Bedingungen schauen denn hier könnten tatsächlich Schäden durch Terrorakte explizit ausgeschlossen sein.

    Schäden durch einen Polizeieinsatz

    Da es sich bei einem Einsatz der Polizei zur Bekämpfung einer Terrorgefahr um einen staatlichen Eingriff handelt, sind mögliche Schadenersatzansprüche über die so genannte "Amtshaftung" geregelt. Für die Amtshaftung gibt es Staatshaftungsgesetze, die allerdings von Bundesland zu Bundesland abweichen können. Es macht also Sinn, sich diesbezüglich bei der Polizeibehörde des zuständigen Bundeslandes kundig zu machen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    FOCUS-MONEY | Nr. 40 (2004)

    Lebensversicherungen
    Kein Geld bei Terror


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #21073
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    37.862

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht. Es gibt seit 2002 eine staatliche Entschaedigungsregelung
    fuer die Opfer und Hinterbliebenen von Terroranschlaegen. Wenn es um die
    Durchsetzung von Rechtsanspruechen gegenueber dem deutschen Staat und
    der Versicherungswirtschaft geht, ist anwaltliche Vertretung anzuraten.
    Ich lese in Deinem Text was von 7,1 Mio. Euro. Wo steht was von 100.000.000€? Ich schrieb das derartiges Vorgehen zu Lasten der Hinterbliebenen geht weil derartige Summen in D. nicht gezahlt werden.
    Sunbeam - Forenarschloch #1
    Bomber-Harris do it again, this time please the whole country!

  4. #21074
    Kosmopolit Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29.390

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Ich lese in Deinem Text was von 7,1 Mio. Euro. Wo steht was von 100.000.000€? Ich schrieb das derartiges Vorgehen zu Lasten der Hinterbliebenen geht weil derartige Summen in D. nicht gezahlt werden.
    Die Beschraenkung bezieht sich nur auf die Leistungen der Verkehrsunfallopferhilfe
    und nicht auf die staatlichen Haerteleistung fuer die Opfer terroristischer Straftaten.
    Im Gegensatz zu der Obergrenze aus dem Fond des eingetragenen Vereins gibt es
    bei den staatlichen Leistungen aus dem Bundeshaushalt keine Obergrenzen.

    Ich bin zwar kein Freund von Rechtsanwaelten aber wenn es um die Entschaedigung
    der Opfer von Terroranschlaegen geht sollte meiner Ansicht nach anwaltliche Vertretung
    erfolgen damit die Opfer und Hinterbliebenen ihre Ansprueche gegen Staat und die
    Versicherungswirtschaft erfolgreich durchsetzen.

    Die Hoehe der Entschaedigungsansprueche kann durch richterliche Rechtsfortbildung
    ueber Gerichtsurteile nach oben korrigiert werden. Das wissen die Rechtsanwaelte.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  5. #21075
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    37.862

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Beschraenkung bezieht sich nur auf die Leistungen der Verkehrsunfallopferhilfe
    und nicht auf die staatlichen Haerteleistung fuer die Opfer terroristischer Straftaten.
    Im Gegensatz zu der Obergrenze aus dem Fond des eingetragenen Vereins gibt es
    bei den staatlichen Leistungen aus dem Bundeshaushalt keine Obergrenzen.
    Wenn es keine Obergrenze gibt, warum nur 100m Euro Entschädigung verlangen? Warum nicht 100Mrd Euro?
    Sunbeam - Forenarschloch #1
    Bomber-Harris do it again, this time please the whole country!

  6. #21076
    Kosmopolit Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29.390

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Wenn es keine Obergrenze gibt, warum nur 100m Euro Entschädigung verlangen? Warum nicht 100Mrd Euro?
    Weil die Richter 100 Millionen Euro per Urteil absegnen oder einen Vergleich
    anregen der dicht unter dieser Summe liegt. Bei 100 Milliarden Euro waere
    das nicht der Fall.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  7. #21077
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    37.862

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Weil die Richter 100 Millionen Euro per Urteil absegnen oder einen Vergleich
    anregen der dicht unter dieser Summe liegt. Bei 100 Milliarden Euro waere
    das nicht der Fall.
    Verstehe ich nicht. Was tun Richter?
    Sunbeam - Forenarschloch #1
    Bomber-Harris do it again, this time please the whole country!

  8. #21078
    Mitglied Benutzerbild von bitchplease
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    30

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    Und weiter gehts...

  9. #21079
    moderater Aufständischer Benutzerbild von kikkoman
    Registriert seit
    27.11.2013
    Ort
    West/Südost
    Beiträge
    1.904

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Democracy is the theory that the common people know what they want, and deserve to get it good and hard.

    H. L. Mencken




  10. #21080
    Brauner Dackelzüchter! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    11.041

    Standard AW: Terror-Sammelstrang

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Tampa/Florida:

    Musel tötet 2 Männer wegen Aussagen über den Islam...
    Zahl der Straftaten durch Asylanten 2016 deutlich gestiegen (+37,5% Quelle: FAZ)
    Körperverletzungsdelikte durch Asylanten gestiegen in 2016 - +95,5%
    Ermittelte Straftäter in Leipzig an Ausländern +120 % (Quelle: Polizei Leipzig)



+ Auf Thema antworten
Seite 2108 von 2108 ErsteErste ... 1108 1608 2008 2058 2098 2104 2105 2106 2107 2108

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. das Sterben der FDP - Sammelstrang
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 322
    Letzter Beitrag: 23.05.2015, 18:23
  2. Sammelstrang Pegida
    Von Rumburak im Forum Deutschland
    Antworten: 2169
    Letzter Beitrag: 11.01.2015, 09:01
  3. Terror-Angriff - Israel warnt Deutschland vor bevorstehendem Al-Quaida Terror
    Von Krzyzak im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 19:37
  4. Großbritannien: Anti-Terror-Krieg darf nicht mehr Anti-Terror-Krieg genannt werden
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 14:53
  5. Sammelstrang: DDR / Wirtschaft
    Von Entfernungsmesser im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 12:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 550

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben