+ Auf Thema antworten
Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15 21 22 23 24 25 26 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 253

Thema: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

  1. #241
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.282

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Und was macht dieser Möchtegern-Ninja ganz rechts mit auf dem Bild ?
    Das ist sein Bewährungshelfer und Seelentröster.

  2. #242
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.282

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    „Mein Mann ist ein toller Gatte und Vater, ich liebe ihn über alles.“

    Miss und Mister Germany:
    Liebes-Aus beim Haftbesuch


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]Foto: Ralf Lehmann
    " data-zoom-src="https://bilder.bild.de/fotos/sandra-ursache-40-sagte-ueber-ehemann-adrian-43-seine-politischen-ansichten-teile-ich-nicht-201049117-60039730/Bild/14.bild.jpg" width="1280"> Sandra Ursache (40) sagte über Ehemann Adrian (43): „Seine politischen Ansichten teile ich nicht“Foto: Ralf Lehmann

    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]


    Artikel von: THILO SCHOLTYSECK veröffentlicht am 09.02.2019 - 14:24 Uhr


    Halle – SIE wurde einst zur schönsten Frau Deutschlands gekürt. ER zum Mister Germany. Mehr als 15 Ehejahre verbinden das Paar, das zwei Söhne (11, 15) hat. UND: 49 Prozesstage vor dem Landgericht in Halle, die Adrian Ursache (43) und Ehefrau Sandra (40) gemeinsam durchgestanden haben.
    JETZT IST ES ALLES AUS UND VORBEI!
    Seit dem 9. Oktober 2017 verhandelt das Schwurgericht gegen Adrian Ursache wegen versuchten Mordes. Der bekennende Reichsbürger soll bei der Zwangsräumung seines Grundstücks in Reuden auf Polizeibeamte geschossen haben.
    Seit dem zweiten Prozesstag saß Sandra Ursache neben ihm auf der Anklagebank. Als „Verfahrensbeistand“ und erklärte: „Mein Mann ist ein toller Gatte und Vater, ich liebe ihn über alles.“
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]Foto: Maike Glöckner Maike Glöckner
    " data-zoom-src="https://bilder.bild.de/fotos/1998-wurde-adrian-ursache-zum-mister-germany-gekuert-im-jahr-2000-gewann-sandra-den-titel-miss-ger-201049136-60040124/Bild/13.bild.jpg" width="1280"> 1998 wurde Adrian Ursache zum „Mister Germany“ gekürt, Im Jahr 2000 gewann Sandra den Titel „Miss Germany“Foto: Maike Glöckner Maike Glöckner





    Aber am 50. Prozesstag blieb ihr Platz leer. Weil Ex-„Mr. Germany“ seiner Ex-„Mrs. Germany“ den Laufpass gegeben hatte. Bei einem Haftbesuch in der JVA „Roter Ochse“. Im Besucherraum.
    „Er hat ihr ein sechsseitiges Trennungsdekret verlesen, dass er vorher in seiner Zelle verfasst hatte“, berichtete ein Mitgefangner.
    Über den Trennungsgrund wird nicht nur hinter den Gefängnismauern spekuliert. Sandra Ursache, die ihren Mann im Gerichtssaal oft genug beruhigte und ihn im Zaum hielt, hatte dort auch erklärt: „Ich teile seine politischen Ansichten nicht.“
    Sandra Ursache besucht ihren Ehemann inzwischen nun nicht mehr im Gefängnis, begleitet nur die Kinder, wenn sie ihren Vater sehen wollen.


  3. #243
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    47.401

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    Und was ist mit diesem nichtsnutzigen Verbrecher nun?
    Dafür bekommt er 14 Jahre umananda.
    Viel Spaß.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark



    J.W.v.G.

  4. #244
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.282

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Und was ist mit diesem nichtsnutzigen Verbrecher nun?
    Dafür bekommt er 14 Jahre umananda.
    Viel Spaß.
    Ich bin mal gespannt auf das Urteil des Richters.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Prozess oder Posse? Adrian Ursache spricht von seiner „Exekution“ - Plädoyers erwartet

    • Von
    • Steffen Könau
    • 28.02.19, 16:57 Uhr


    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]


    [Bilder nur für registrierte Nutzer] Adrian Ursache (links) mit seinem Anwalt Hartwig Meyer

    Foto: Steffen Könau






    Reuden/Halle (Saale) -
    Der Angeklagte sitzt seit mehr als 30 Monaten in Untersuchungshaft, der Prozess dauert bereits anderthalb Jahre. Es ist der 51. Verhandlungstag inzwischen und im Verfahren gegen Adrian Virgil Ursache ist es, als ob die Zeit stillsteht.
    Wieder haben die drei Verteidiger des früheren Telefonverkäufers, Solarunternehmers und Mister Germany einen ganzen Packen von Beweisanträgen vorbereitet. Und wieder zielen die auf die offenen Punkte in einem Verfahren, das nach Ansicht der drei Anwälte trotz schier endloser Dauer noch so viele ungeklärte Punkte aufweist, dass die Wahrheitsfindung aus ihrer Sicht nicht als abgeschlossen betrachtet werden kann.


    Prozess gegen Adrian Ursache: Dutzend von Anträgen

    Es geht in dem Dutzend von Anträgen einmal mehr um die offenen Fragen eines Verfahrens, das nach so langer Zeit einigermaßen verfahren scheint. Während die Staatsanwaltschaft, die bereits vor Wochen plädiert und eine achtjährige Freheitsstrafe für den Angeklagten gefordert hat, „alle zur Aufklärung notwendigen Feststellungen“ längst getroffen sieht, zweifelt die Verteidigerbank nach wie vor alles an, was die Anklageschrift ihren Mandanten zum Tatgeschehen vom August 2016 vorwirft.

  5. #245
    Mitglied Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.002

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Ich bin mal gespannt auf das Urteil des Richters.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    So geht Rechtsstaat in dem Verwaltungskonstrukt BRD.
    Zudem geht es um eine Aussetzung des Verfahrens, bis die vor Monaten bereits beantragten Patientenakten des beim Schusswechsel schwerverletzten Ursache seinen Verteidigern vorliegen.
    Auch ein Gutachten zur Frage, ob aus der vermeintlichen Tatwaffe tatsächlich geschossen worden sei, wird wieder beantragt. Die Trommelstellung des Revolvers im Moment der Sicherstellung durch die Tatortgruppe des LKA war so, dass sich zuvor kein Schuss gelöst haben kann.
    Ein Prozess über einen Mord aus einer Waffe aus der nicht geschossen wurde und der Verteidigung Akten vorenthalten werden... Wahrscheinlich sollen dem vermeintlichem Täter Querschläger untergeschoben werden.... Gezielt auf dem Hals schießen— ich glaub’s nicht, einfach absurd der Vorwurf. Früher galt der Spruch, auf hoher See und vor Greicht bist du in Gottes Hand. Heute gilt, nur nicht vor Gericht. Wie soll man gewaltfrei also mit rechtsstaatlichen Mitteln gegen diese Mischpoke Vorgehen?

  6. #246
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.282

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    "Staatsanwaltschaft fordert acht Jahre Haft für Adrian Ursache"


    Adrian Ursache Entscheidung im „Reichsbürger“-Prozess soll Mittwoch fallen

    • 16.04.19, 18:33 Uhr


    [Bilder nur für registrierte Nutzer] Anwalt Dirk Magerl, Adrian Ursache und Manuel Lüdke (v.l.n.r.)

    Foto: Steffen Könau






    Halle (Saale)/Reuden -
    Der sogenannte „Reichsbürger“-Prozess gegen den Ex-Mister Germany Adrian Ursache wird am Mittwoch um 14.00 Uhr am Landgericht Halle fortgesetzt. Dabei hatte der Angeklagte ein ausführliches Schlusswort angekündigt. Anschließend sei davon auszugehen, dass ein Urteil gesprochen wird, sagte ein Gerichtssprecher.
    Prozess gegen Reichsbürger: Staatsanwaltschaft fordert acht Jahre Haft

    Das könnte Sie auch interessieren
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Staatsanwaltschaft hatte für Ursache acht Jahren Haft wegen versuchten Mordes an einem SEK-Beamten gefordert. Er soll während der Zwangsräumung seines Grundstückes im August 2016 in Reuden (Burgenlandkreis) auf den Polizisten geschossen haben. Ursache bestreitet die Tat sowie ein sogenannter Reichsbürger zu sein.
    Die Verteidigung forderte, Ursache vom Vorwurf des versuchten Mordes freizusprechen. Stattdessen plädierten seine drei Anwälte auf eine Verurteilung wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Ursache ist seit August 2016 in Untersuchungshaft. Die Bewegung der Reichsbürger erkennt die Gesetze der Bundesrepublik und deren Vertreter wie Polizei und Gerichte nicht an.

  7. #247
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.282

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    Weiter in Prozess

    Prozess gegen mutmaßlichen Reichsbürger Staatsanwaltschaft fordert acht Jahre Haft für Adrian Ursache

    Der Prozess gegen den mutmaßlichen Reichsbürger Adrian Ursache geht seinem Ende entgegen. Am Montag haben Staatsanwaltschaft und die Verteidiger des 44-Jährigen ihre Plädoyers gehalten. Wann das Urteil gesprochen wird, ist aber noch nicht bekannt.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Adrian Ursache (links) soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft für acht Jahre hinter Gitter. (Archivfoto) Bildrechte: dpa



    Im Prozess gegen den mutmaßlichen Reichsbürger Adrian Ursache fordert die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von acht Jahren. Staatsanwaltschaft Uwe Damaschke sagte beim 55. Verhandlungstag am Montag vor dem Landgericht Halle, der Angeklagte habe sich des versuchten Mordes schuldig gemacht. Ursache habe einen Polizisten durch einen Schuss verletzt. Dieser habe nur wegen seiner Schutzausrüstung überlebt.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Am Landgericht Halle lief am Montag der 55. Verhandlungstag im Prozess gegen Adrian Ursache. Er dauerte bis in die Abendstunden. Bildrechte: MDR


    Aus Sicht der Verteidigung ist dagegen nicht erwiesen, dass Ursache geschossen hat. Der Angeklagte selbst wies den Vorwurf des versuchten Mordes am Montag zurück. Einer der Anwälte des 44-Jährigen sagte in seinem Plädoyer, die Indizienkette gegen Ursache habe "viele Lücken". Sein Mandant habe zwar eingeräumt, eine geladene Waffe dabei gehabt zu haben – nicht aber, selbst geschossen zu haben. Das sei im Prozess auch nicht bewiesen worden.

    Ursaches Verteidigung forderte eine Verurteilung des Angeklagten wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Ein Strafmaß nannten die Verteidiger nicht. Sie sprachen sich aber dafür aus, den Haftbefehl gegen ihren Mandaten aufzuheben.

    Wann das Urteil gesprochen wird, ist noch unklar. [Links nur für registrierte Nutzer].

    Vorwurf: Bei Räumung des Grundstücks geschossen

    Adrian Ursache wird vorgeworfen, bei der gerichtlich angeordneten Zwangsräumung seines Grundstücks in Reuden im Burgenlandkreis im August 2016 geschossen zu haben. Er habe sein Grundstück und seine Familie verteidigt. Die Verteidigung spricht von Notwehr des Angeklagten und wirft dem Gericht vor, ein "politisches Verfahren" zu führen. Der Polizeieinsatz sei "unverhältnismäßig" gewesen.

    Die Sicherheitsbehörden rechnen Adrian Ursache der sogenannten Reichsbürger-Bewegung zu. Diese sprechen dem Grundgesetz und staatlichen Behörden die Legitimität ab. Die Bewegung wird bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet.






  8. #248
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.282

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    Landgericht Halle - Pressemitteilung Nr.: 012/2019

    Halle (Saale), den 5. April 2019

    (LG HAL) Verfahren gegen Adrian U. / Weitere Prozessauftakte im April

    I.
    Termine im Verfahren gegen Adrian U. (1 Ks 3/17)

    Das Strafverfahren gegen Adrian U. aus Reuden wird am 15.04.2019 um 11.00 Uhr fortgesetzt, voraussichtlichen mit den Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung.
    Der ursprüngliche für den 12.04.2019 vorgesehene Termin ist aufgehoben worden.
    Weitere neue Termine sind derzeit nicht anberaumt.

    II.
    Weitere Prozessauftakte in Strafsachen im April:



    Betäubungsmittelhandel in Naumburg
    Tag, Uhrzeit
    10.04.19, 08:30 ; 16.04.19, 13:00 ; 06.05.19, 09:00 ; 16.05.19, 13:00
    Raum 96
    13c KLs 5/19
    Dem am 10.04.1979 geborenen Angeklagten wird unterlaubter Handel mit Betäubungsmitteln zur Last gelegt.
    Er soll im September/Oktober 2018 in Naumburg 100 Gramm Crystal zum Preis von 4.000,00 Euro und 1 Kilogramm Marihuana zum Preis von 3.500,00 Euro zum Kauf angeboten haben. Eine Vertrauensperson der Polizei soll auf dieses Angebot eingegangen sein, bei der Übergabe des Crystals sei der Angeklagte dann festgenommen worden und habe zur Absicherung des Geschäftes ein Küchenmesser bei sich geführt.
    Der Angeklagte hat sich zu den Vorwürfen bislang nicht eingelassen.
    Es droht eine Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.
    Berufungsverhandlung wegen Untreue in Landsberg
    Tag, Uhrzeit
    25.04.19, 09:30 ; 26.04.19, 09:00 ; 02.05.19, 09:30 ; 10.05.19, 09:00
    Raum 169
    2 Ns 1/18
    Der im September 1961 geborene Angeklagte ist vom Amtsgericht Halle (Saale) am 13.08.2018 wegen Untreue zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde.
    Das Amtsgericht hat festgestellt, dass der Angeklagte als Bürgermeister der Stadt L. im Saalekreis im Jahre 2012 für die Stadt L. ein Grundstück zum Zwecke der Bebauung mi einem Einfamilienhaus verkauft habe, wobei in dem Kaufvertrag für den Fall, dass die Bebaubarkeit nicht gegeben sei, den Käufern ein Rücktrittsrecht eingeräumt worden sei, die Herabsetzung des Kaufpreises aber ausgeschlossen worden sei. Als dann auf dem Grundstück ein Starkstromkabel vorgefunden worden sei, welches die Bebaubarkeit eingeschränkt habe, habe der Angeklagte sich gleichwohl auf eine Herabsetzung des Kaufpreises um rund 46.000,00 Euro eingelassen. Das Amtsgericht hat gemeint, auch wenn dem Angeklagten der vertragliche Ausschluss des Minderungsrechts nicht bewusst gewesen sei, habe er sich nicht einfach auf die Zuarbeit der Mitarbeiter des Bauamtes verlassen dürfen. Dadurch, dass er keine eigene Prüfung der Rechtslage vorgenommen habe, habe er billigend in Kauf genommen, dass den Käufern ein Vorteil gewährt wird, der ihnen rechtlich nicht zusteht, und somit vorsätzlich gehandelt .
    Hiergegen hat der Angeklagte Berufung mit dem Ziel eines Freispruchs eingelegt. Die Berufungskammer wird nunmehr selbst eine Beweisaufnahme durchführen.





    Impressum:
    Landgericht Halle
    Pressestelle
    Hansering 13
    06108 Halle (Saale)
    Tel.: 0345 220-3374
    Fax: 0345 220-3379
    Mail: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Web: [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #249
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    4.282

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    "Landgericht Halle wird heute der sogenannte «Reichsbürger»-Prozess gegen den Ex-Mister Germany Adrian Ursache fortgesetzt"

    «Reichsbürger»-Prozess: Urteil gegen Ex-Mister Germany möglich

    Stand: 01:20 Uhr







    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    Der ehemalige «Mister Germany» Adrian Ursache (l.) im Landgericht in Halle/Saale. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Archiv
    Quelle: dpa-infocom GmbH









    Halle (dpa/sa) - Am Landgericht Halle wird heute der sogenannte «Reichsbürger»-Prozess gegen den Ex-Mister Germany Adrian Ursache fortgesetzt. Der Angeklagte hatte ein ausführliches Schlusswort angekündigt. Im Anschluss daran sei davon auszugehen, dass ein Urteil gesprochen wird, sagte ein Gerichtssprecher. Die Staatsanwaltschaft hatte für Ursache acht Jahren Haft wegen versuchten Mordes an einem SEK-Beamten gefordert. Er soll während der Zwangsräumung seines Grundstückes im August 2016 in Reuden (Burgenlandkreis) auf den Polizisten geschossen haben. Ursache bestreitet dies und auch, ein sogenannter Reichsbürger zu sein. Die Verteidigung forderte, Ursache vom Vorwurf des versuchten Mordes freizusprechen. Seine drei Anwälte plädierten stattdessen auf eine Verurteilung wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Ursache ist seit August 2016 in Untersuchungshaft. Der Verfassungsschutz rechnet den 44-Jährigen den sogenannten Reichsbürgern zu. Diese Bewegung erkennt die Gesetze der Bundesrepublik und deren Vertreter wie Polizei und Gerichte nicht an.
    Ursache war bei dem Polizeieinsatz auf seinem Grundstück schwer verletzt worden. Der Prozess hatte im Oktober 2017 unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. Ursache war 1998 bei einem Schönheitswettbewerb als «Mister Germany» zum schönsten Mann Deutschlands gewählt worden. Er war später auch als Unternehmer tätig.

  10. #250
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    3.890

    Standard AW: Ex-Schönheitskönig schießt auf SEK

    Nach einem Schuss auf einen SEK-Beamten ist ein sogenannter Reichsbürger zu sieben Jahren Haft verurteilt worden - wegen versuchten Mordes. Die Richter am Landgericht Halle sahen es am Mittwoch als erwiesen an, dass der frühere Mister Germany Adrian Ursache bei der Zwangsräumung seines Grundstückes 2016 in Reuden (Burgenlandkreis) auf einen SEK-Mann geschossen hatte. Nur dank seiner Schutzkleidung sei der Polizist nicht getötet worden, hieß es zur Begründung.

    Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre Haft für den 44-Jährigen gefordert, die Verteidigung hatte einen Freispruch vom Vorwurf des versuchten Mordes verlangt. Die Anwälte hatten auf eine Verurteilung wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte plädiert - und kündigten Revision an.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kann mir nicht helfen, solche Urteile inzwischen stets in Relation zu den weitaus milder bestraften, in meinen Augen schwereren Straftaten von Stiefmuddis Gästen zu sehen.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Türkei schießt Kampfdrohne im e ab
    Von Chandra im Forum Außenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 12:14
  2. Grüner schießt einen Bock
    Von Patriotistin im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 17:00
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.01.2013, 20:14
  4. Der Kapitalismus bring den Ungarn die "Plastik-Schönheitskönigin"
    Von roxelena im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 15:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 140

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben