+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 203

Thema: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Panier
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    561

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    [...]Eine davon: Kinderlose Frauen sollen mit 50 eine Prämie von 80.000 Dollar erhalten.[...]
    Und der nächste Schritt des maurerischen Systems wird sein, Skalp-Prämien wieder einzuführen. Gemeine Schlafschafe/sheeple würden das natürlich reflexartig als eine "krude" Verschwörungstheorie abtun. Aber noch gibt es sogar einen Wikipedia-Artikel, der eine Grundsäule der "westlichen Demokratie" beschreibt:

    Einige Regierungen der englischen Kolonien in Nordamerika setzten außerdem manchmal Skalpprämien aus, um das Töten von Indianern zu fördern. Die Skalpe sollten als Beweis für den Tod eines Indianers dienen. Beispiele:
    • [Links nur für registrierte Nutzer] führte im Jahr 1700 eine Prämie von 100 Pfund Sterling für jeden männlichen Indianerskalp ein, das Vierfache eines damaligen Jahresdurchschnittsverdienstes.
    • 1706 bot der Gouverneur von [Links nur für registrierte Nutzer] 130 Pesos für den Skalp jedes männlichen Indianers über zwölf Jahren und 50 Pesos für jeden Frauenskalp.
    • Im [Links nur für registrierte Nutzer] setzte Pennsylvania eine Skalpprämie für [Links nur für registrierte Nutzer] aus, den Anführer der [Links nur für registrierte Nutzer].

    Weil es für diejenigen, welche die Prämie auszahlten, unmöglich war, das Geschlecht und manchmal auch das Alter zu bestimmen, wurde das Töten von friedlichen Indianern – einschließlich Frauen und Kindern – eine Möglichkeit, Geld zu verdienen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hurra, juchei! Die j. "Demokratie" muß ganz, ganz sicher die "beste aller möglichen Welten" sein.

  2. #22
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Unsere aller Mutter Gaia geht nicht unter, sie bedarf keiner Rettung, sie wird den Lebensimpuls weiter in sich tragen.

    Nur zeigt sich die Gattung Mensch als unfähig, sich als Teil der Physis zu begreifen.
    Er will der Natur zeigen, wer King ist.

    Aber auch hier: der/die Klügere gibt bis zu einem gewissen Punkt nach.

    Die Natur kennt kein Vakuum, den Menschen wird Mutter Gaia sehr schnell ersetzen, mit einer anderen Form des Lebens.
    Prof. Hoimar von Ditfurth sprach von Ratten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber auch die werden das Erlöschen der Sonne in ca. 4,5 Milliarden Jahren nicht überleben.

    Die Ursache für das heutige Überbevölkerungsproblem ist, daß zu viele Menschen beschwatzt wurden und glauben, ein gütiger Gott würde die Menschheit schon retten und erlösen.
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  3. #23
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.718

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Anne Bonny Beitrag anzeigen
    .... Anreize für die Dritte und die Muslimische Welt zum Einkind pro Frau zu schaffen, ist natürlich schwierig.
    Vor den humanitären Hilfskonzernen mit ihrem Mitleidsgeschäft hatte aber schon der Biologe und Zoodirektor Professor Bernhard Grzimek gewarnt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Menschensturm auf Europa ist ein Gottesgeschenk!, sagten Kardinal Marx und Kanzlerin Merkel 2015.



    Vor selbstverschuldeter Überbevölkerung in der Dritten Welt, in Zusammenhang mit Versorgungsmangel und Armut, haben vorausschauende Wissenschaftler schon frühzeitig gewarnt.

    Besonders die christlichen und sozialistisch-humanitären, privaten Hilfsorganisationen mit ihrer Barmherzigkeitsreligion und ihrer Sozialromantik sind an der gegenwärtigen "Flüchtlingsstampede" nicht ganz unschuldig.

    Vor diesen Hilfs-Konsernen mit ihrem Mitleidsgeschäft hat schon der Biologe Professor Bernhard Grzimek ganz unchristlich gewarnt und der Sozialrichter Manfred Ritter es 1990 sinngemäß zu Papier gebracht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Durch die Eingriffe in die natürlichen Bevölkerungsregulierungen in der Dritten Welt durch Hunger, Seuchen und Stammeskriege mittels medizinischer Hilfen, Nahrungsmittelspenden, Notversorgungen und UNO-Blauhelm-Befriedungsmissionen, aus angeblich humanitären Gründen durch die Zivilisierte Welt, würde einer Überbevölkerung der Erde mit Selbsthilfeunfähigen und Lebensuntüchtigen Vorschub geleistet werden. Wenn heute mit Spenden und Hilfsgütern 1000 Primitive und Unterentwickelte erhalten würden, müßten schon morgen Millionen von ihnen caritativ hilfsernährt und versorgt werden und dann werden die so gezüchteten Zuvielen wie Heuschrecken das vermeintliche Sozialamt für die Welt, Deutschland in Europa, fast unaufhaltsam überfallen, ihm in die Tasche greifen und sich rücksichtslos und militant selbst bedienen. Das läuft gerade gefährlich an und Kanzlerin Merkel klatscht über das bunte Treiben, daß sie angeblich bewältigen will, in ihrer grenzenlosen Naivität und irren Wirklichkeitsferne begeistert Beifall!

    1991

    Soldaten an die Grenzen
    Der Zuzug von Asylbewerbern und illegalen Einwanderern erreicht neue Rekorde, in Deutschland entsteht massiver Fremdenhaß. Ausländerbehörden, Grenzschutz und Justiz sind dem Ansturm kaum noch gewachsen. Können die oft jahrelangen Asylverfahren auch ohne Verfassungsänderung beschleunigt werden? ….

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    6.559

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    Forscher fordern Belohnung für kinderlose Frauen


    Seit Jahrzehnten warnt der Club of Rome vor ungebremstem Wachstum. Ein neuer Bericht versammelt nun Forderungen zum politischen Umsteuern. Eine davon: Kinderlose Frauen sollen mit 50 eine Prämie von 80.000 Dollar erhalten.


    achstum hat Grenzen: Mit dieser Botschaft sorgte der sogenannte Club of Rome bereits vor mehr als vier Jahrzehnten für Aufsehen. Nun haben zwei Wissenschaftler einen neuen Bericht an den Club vorgelegt, der einen radikalen Umbau der Volkswirtschaften vorsieht.

    Die Studie, die der norwegische Zukunftsforscher Jørgen Randers und der britische Ökonom Graeme Maxton in Berlin vorstellten, trägt den Titel: "Ein Prozent ist genug. Mit wenig Wachstum soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel bekämpfen". Zu den Vorschlägen gehören:

    - Eine Prämie für Kinderlose und Familien mit nur einem Kind. Das Autorenduo erklärt, die Verdoppelung der Weltbevölkerung in den vergangenen 50 Jahren sei die Hauptursache für die fortschreitende Zerstörung unseres Planeten. Da es schwierig sei, den ökologischen Fußabdruck des Einzelnen zu verkleinern, wäre es "hilfreich, wenn die Gesellschaft die Wachstumsrate der Bevölkerung noch mehr drosseln, idealerweise sogar ins Negative kehren würde". Man sollte Frauen, die maximal ein Kind großgezogen haben, "zu ihrem 50. Geburtstag einen Bonus von 80 000 Dollar zahlen".

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    da hat Bilderberg die Blaupause geschrieben !

    die ganzen komischen Zusammenschlüsse der westlichen Verwertegemeinschaft haben nur ein Ziel das Volk zu spalten und zu dezimieren !
    Dieser Vorschlag zielt auf einen Geburtenrückgang in Industrieländern ab. Dort gibt es aber gar kein Bevölkerungswachstum. Auch der Rest der im Artikel genannten Vorschläge, dient ausschließlich dazu, die Menschen in den Industrieländern weiter auszupressen. Dabei müsste dringend in den Entwicklungsländern angesetzt werden. Eine knallharte Ein-Kind Politik, wie sie China über Jahrzehnte praktiziert hat, würde helfen. Nur müsste man das in Afrika mit härteren Mitteln durchsetzen, z.B. medizinische Versorgung, Nahrungshilfen usw. nur gegen Sterilisierung. Auch flächendeckende Zwangssterilisierungen in besonders dynamisch wachsenden Populationen dürfen kein Tabu sein. Die andere Alternative ist die Apokalypse, World War Z hoch drei.

  5. #25
    Unerwarteter Fehler Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Planet der Affen
    Beiträge
    40.576

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Mieser Peter Beitrag anzeigen
    Ich denke, man wird sich für eine kostengünstigere Variante entscheiden.
    Ja, ich bin da auch ganz optimistisch.
    Radioaktiv, von wegen radioaktiv ... in Tschernobyl ist kein Radio aktiv!

  6. #26
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    18.205

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Vorbild Beitrag anzeigen
    Das würde das Ganze aber ad absurdum führen, denn das Problem der Weißen ist das exakte Gegenteil. Nämlich zu wenig statt zuviele Kinder.
    Ob da ausreichend differenziert wird? Ich bezweifel es.
    Nicht ganz. Es geht im Allgemeinen um die Ausrottung der Weißen. Und nur der Weißen,mit Ausnahme ihrer satanischen Elite (britisches Königshaus, Vatikan, Zionisten/Globalisten).

    Von daher: kein Widerspruch.

    Massenansiedlungspolitik und Belohnung, keine (weißen) Kinder in die Welt zu setzen, sind eins.
    "Der einzige Unterschied zwischen den Terror-Organisationen CDU und ‚NSU‘ besteht darin, daß es einen ausländermordenden ‚NSU‘ niemals gegeben hat, während die inländermordende CDU leider sehr real ist. Und daß Beate Zschäpe zu Unrecht hinter Gittern sitzt, während Angela Merkel zu Unrecht frei herumläuft.“

  7. #27
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.854

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Anne Bonny Beitrag anzeigen
    Fabelhafte Idee!

    Um unsere Erde zu retten, müssen natürlich alle Geburten gedrosselt werden, auch die von uns Weißen.

    Anreize für die Dritte und die Muslimische Welt zum Einkind pro Frau zu schaffen, ist natürlich schwierig.



    Auch Du hast das wahre Problem nicht erkannt, stocherst an Symthomen herum, gebeutelt von Schlagwörtern, Egoismus für Deine Rasse, Vorurteilen und mangelndem Allgemeinwissen. Du bist nur ein Kind Deiner Zeitepoche, blind für all das, was unsere Ur-Ur-Enkel jetzt tun würden, wenn es sie schon gäbe. Aber vielleicht wird es sie ja garnicht mehr geben.

    Logisch müsste die Menschheit bald stark reduziert werden. Ideal wäre von jetzt 7,35 Mrd. Menschen auf 1 Mrd. herunter zu gehen.
    Dann hätte diese Spezies noch ein paar Hundert Jahre Zeit, ihren Nachfolger, die Androiden zu schaffen, zu entwickeln und zu kreïeren. Denn Androiden brauchen keine Nahrung mehr, müssen die Umwelt nicht mehr zerstören, können endlich logisch denken - und sind auch in der Lage, diesen Planeten zu verlassen - Menschen, wie alle biologischen Organismen, sind dazu ungeeignet,

    Da solche logischen Erkenntnisse aber voll "Nazi" sind, wird daraus nichts. Der Untergang ist nicht mehr aufzuhalten, auch, weil eine straffe Führung weltweit fehlt, die entscheidet und bestimmt, was zu tun ist. Viel Zeit ist nicht mehr; der WWF gibt uns noch max. 50 Jahre, wenn wir uns weiter so rasant vermehren und die Natur so radikal ausbeuten.

    Vielleicht schlägt ja der Asteroit "[Links nur für registrierte Nutzer]" am Fr., 13.4.2029 doch ein. Mit einem Durchmesser von ~325m würde er lokal riesige Zerstörungen generieren, ca. 1 Mrd. Menschen würden sterben.
    Die Muslime würden dann wohl sagen; Allah hat es so gewollt............


    "Apophis" soll der Erde am 13.April 2029 bis auf 40000km nah kommen.
    Allerdings sind immer noch Bahnabweichungen +/- möglich...
    Geändert von Eridani (14.09.2016 um 08:43 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.740

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Das hätte dieser Schlafmützen-Club sofort und als Erstes nach seiner Gründung vorschlagen - nein, fordern müssen!

  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.586

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    Vor den humanitären Hilfskonzernen mit ihrem Mitleidsgeschäft hatte aber schon der Biologe und Zoodirektor Professor Bernhard Grzimek gewarnt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Menschensturm auf Europa ist ein Gottesgeschenk!, sagten Kardinal Marx und Kanzlerin Merkel 2015.



    Vor selbstverschuldeter Überbevölkerung in der Dritten Welt, in Zusammenhang mit Versorgungsmangel und Armut, haben vorausschauende Wissenschaftler schon frühzeitig gewarnt.

    Besonders die christlichen und sozialistisch-humanitären, privaten Hilfsorganisationen mit ihrer Barmherzigkeitsreligion und ihrer Sozialromantik sind an der gegenwärtigen "Flüchtlingsstampede" nicht ganz unschuldig.

    Vor diesen Hilfs-Konsernen mit ihrem Mitleidsgeschäft hat schon der Biologe Professor Bernhard Grzimek ganz unchristlich gewarnt und der Sozialrichter Manfred Ritter es 1990 sinngemäß zu Papier gebracht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Durch die Eingriffe in die natürlichen Bevölkerungsregulierungen in der Dritten Welt durch Hunger, Seuchen und Stammeskriege mittels medizinischer Hilfen, Nahrungsmittelspenden, Notversorgungen und UNO-Blauhelm-Befriedungsmissionen, aus angeblich humanitären Gründen durch die Zivilisierte Welt, würde einer Überbevölkerung der Erde mit Selbsthilfeunfähigen und Lebensuntüchtigen Vorschub geleistet werden. Wenn heute mit Spenden und Hilfsgütern 1000 Primitive und Unterentwickelte erhalten würden, müßten schon morgen Millionen von ihnen caritativ hilfsernährt und versorgt werden und dann werden die so gezüchteten Zuvielen wie Heuschrecken das vermeintliche Sozialamt für die Welt, Deutschland in Europa, fast unaufhaltsam überfallen, ihm in die Tasche greifen und sich rücksichtslos und militant selbst bedienen. Das läuft gerade gefährlich an und Kanzlerin Merkel klatscht über das bunte Treiben, daß sie angeblich bewältigen will, in ihrer grenzenlosen Naivität und irren Wirklichkeitsferne begeistert Beifall!

    1991
    Soldaten an die Grenzen
    Der Zuzug von Asylbewerbern und illegalen Einwanderern erreicht neue Rekorde, in Deutschland entsteht massiver Fremdenhaß. Ausländerbehörden, Grenzschutz und Justiz sind dem Ansturm kaum noch gewachsen. Können die oft jahrelangen Asylverfahren auch ohne Verfassungsänderung beschleunigt werden? ….

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Genauso ist es. Habe früher Albert Schweitzer als Held gesehen, heute sehe ich das anders. Ebenfalls die ganzen Priester die das Christentum dort hinbringen wollten. Damit fing das Elend an.

  10. #30
    GESPERRT
    Registriert seit
    02.09.2012
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.184

    Standard AW: Club auf Rome schlägt radikale Bevölkerungsreduzierung vor!

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Bei dir habe ich ja schon gelesen, dass du denkst, die Homopropaganda sei auch so ein Instrument der Bevölkerungsreduktion.

    Klingt logisch, nur, wie will man Neger schwul machen? Die vergewaltigen schon jetzt alles, ob Tier oder Mensch, Mann oder Frau, Kind oder Erwachsene.

    Die sind auch zu doof, um durch Propaganda verdummt zu werden, die verstehen das einfach nicht. Es sind reine Instinktmenschen, die dadurch im Bestehen ihrer Art nahezu alles richtig machen. Bei denen hilft nur eine Sache. Nicht füttern. Dann pendeln sich auch in Afrika die Zahlen wieder auf ein natürliches Niveau ein.
    Wenn der Weiße ausstirbt, fällt auch für andere Ethnien nichts mehr vom Kuchen ab. Die können sich doch alleine gar nicht ernähren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Total War Rome 2
    Von BRDDR_geschaedigter im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 22:11
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 13:02
  3. Welcome to the club, China!
    Von David im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2007, 12:13
  4. Schläft die Deutsche Bevölkerung ?
    Von Rostocker_pils im Forum Deutschland
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 00:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 108

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben