+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    REVISION

    Bundesgerichtshof hebt Freisprüche im Mannesmann-Prozess auf


    Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, Klaus Esser und die vier Mitangeklagten im Mannesmann-Prozess müssen sich erneut vor Gericht verantworten. Der Bundesgerichtshof hat die Freisprüche der früheren Instanz für aufgehoben erklärt.

    Karlsruhe - Mit der Ausnahme einer bestimmten Bonuszahlung werde das Urteil der Vorinstanz aufgehoben, teilte der Vorsitzende Richter des 3. Strafsenats am Bundesgerichtshof (BGH), Klaus Tolksdorf, am Vormittag mit. Damit entsprach er dem Antrag der Bundesanwaltschaft.
    auszug spiegel.de
    .................................................. .................................................. ..

    Vielleicht wird diese von o.g. Herren verursachte Sauerei doch noch einer Gerechtigkeit zugeführt.

    Ich befürchte aber, es gibt allerhöchstens eine Geldstrafe.

    Das ergaunerte Geld dürfen sie wie in ähnlich gelagerten Fällen behalten.

    Hoffentlich vergeht Ackermann das Victory-Fingerzeigen.

    Was meint Ihr zu der Urteilsaufhebung ?

    (Eigentlich würde es in den Wirtschaftsteil auch passen, aber wegen der gesellschaftspolitischen Relevanz hab ich es hier eingestellt. Die MODs können es ggf verschieben)
    Geändert von SAMURAI (21.12.2005 um 10:26 Uhr) Grund: txt

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    Unsichtbare Universität
    Beiträge
    4.532

    Standard AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Zitat Zitat von SAMURAI
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    REVISION

    Bundesgerichtshof hebt Freisprüche im Mannesmann-Prozess auf


    Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, Klaus Esser und die vier Mitangeklagten im Mannesmann-Prozess müssen sich erneut vor Gericht verantworten. Der Bundesgerichtshof hat die Freisprüche der früheren Instanz für aufgehoben erklärt.

    Karlsruhe - Mit der Ausnahme einer bestimmten Bonuszahlung werde das Urteil der Vorinstanz aufgehoben, teilte der Vorsitzende Richter des 3. Strafsenats am Bundesgerichtshof (BGH), Klaus Tolksdorf, am Vormittag mit. Damit entsprach er dem Antrag der Bundesanwaltschaft.
    auszug spiegel.de
    .................................................. .................................................. ..

    Vielleicht wird diese von o.g. Herren verursachte Sauerei doch noch einer Gerechtigkeit zugeführt.

    Ich befürchte aber, es gibt allerhöchstens eine Geldstrafe.

    Das ergaunerte Geld dürfen sie wie in ähnlich gelagerten Fällen behalten.

    Hoffentlich vergeht Ackermann das Victory-Fingerzeigen.

    Was meint Ihr zu der Urteilsaufhebung ?

    (Eigentlich würde es in den Wirtschaftsteil auch passen, aber wegen der gesellschaftspolitischen Relevanz hab ich es hier eingestellt. Die MODs können es ggf verschieben)
    Sorry, da war ich 8 Minuten schneller...

  3. #3
    hopsgeiles Springschwein Benutzerbild von carlson.vom.dach
    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    1.063

    Standard AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Man koennte fast zu dem Schluss kommen das sich der BGH mehr an der Oeffentlichkeit orientiert. X(
    Ich freue mich jetzt schon auf die erneute Schlammschlacht gegen Heuschrecken und Abkassierer... solch eine abartige Religion gibt es wohl nur in Dt.
    Es waere besser sie haetten es dabei belassen...
    Geändert von carlson.vom.dach (22.12.2005 um 13:21 Uhr)
    <span style=font-family: Arial Black><font color=Gray>that's labour! - Mitglied der FdL</font></span>

  4. #4
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    25.470

    Standard AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Die beiden haben imho nichts getan, was dem Unternehmensinteresse geschadet hätte.

    Ihr einziger Fehler war, daß sie in Deutschland operieren. Angelsächsische Länder wundern sich (einmal mehr) über die neidzerfressene Debatte deutscher Kleingeister.
    Impfen macht frei!

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Daumen runter! AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Zitat Zitat von wtf
    Ich verstehe die Aufregung nicht. Die beiden haben imho nichts getan, was dem Unternehmensinteresse geschadet hätte.

    Ihr einziger Fehler war, daß sie in Deutschland operieren. Angelsächsische Länder wundern sich (einmal mehr) über die neidzerfressene Debatte deutscher Kleingeister.
    Freundchen, da wurde ein sehr erfolgreiches Unternehmen zerschlagen.
    Es gingen viele Arbeitsplätze verloren.

    Das hat nichts mit Neid zu tun sondern mit einer unverschämten Mitnahme von zig Millionen - für die von den Herren keinerlei Leistung erbracht wurde.

    Abheb - Abschieb

    MFG :]

  6. #6
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    25.470

    Standard AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Ich bin ja meistens Deiner Meinung, aber diesmal nicht:

    Sie haben den Unternehmenswert gesteigert und das ist ihre primäre Aufgabe. Eine Unternehmensführung ist nicht dazu da, so viele Arbeitsplätze zu schaffen/erhalten wie möglich, sondern so viel Profit wie möglich zu generieren; die Arbeitsplätze kommen im Windschatten dieser Aufgabe von alleine.

    Nach meiner Kenntnis hat Esser die Kohle erhalten, nachdem der Deal gelaufen war. Er hat sehr lange dem hostile takeover widerstanden und den Unternehmenswert in dieser Zeit nach oben getrieben. Die Zahlung war ein Dankeschön eines hongkonger Großaktionärs.

    Daß sich alle Welt (allen voran Kreidefresser Müntefix) darüber aufregt, kann ich zwar verstehen ("Neid ist die deutsche Form der Anerkennung"), aber nicht billigen.
    Geändert von wtf (22.12.2005 um 16:07 Uhr)
    Impfen macht frei!

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Achtung AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Zitat Zitat von wtf
    Ich bin ja meistens Deiner Meinung, aber diesmal nicht:

    Sie haben den Unternehmenswert gesteigert und das ist ihre primäre Aufgabe. Eine Unternehmensführung ist nicht dazu da, so viele Arbeitsplätze zu schaffen/erhalten wie möglich, sondern so viel Profit wie möglich zu generieren; die Arbeitsplätze kommen im Windschatten dieser Aufgabe von alleine.

    Nach meiner Kenntnis hat Esser die Kohle erhalten, nachdem der Deal gelaufen war. Er hat sehr lange dem hostile takeover widerstanden und den Unternswert in dieser Zeit nach oben getrieben. Die Zahlung war ein Dankeschön eines hongkonger Großaktionärs.

    Daß sich alle Welt (allen voran Kreidefresser Müntefix) darüber aufregt, kann ich zwar verstehen ("Neid ist die deutsche Form der Anerkennung"), aber nicht billigen.
    Diesmal irrst DU: Schon im Grundgesetz steht: Eigentum verpflichtet ..........

    ................ da sind keineswegs nur die AKtionäre gemeint.

    Wie DU sagst war es eine reine Spekulation. Seit wann gibt ein Unternehmer ein Gelddankeschön. Ein Aktionär ist kein Unternehmer. Er ist Anteilseigner, er ist keineswegs berechtigt, ein über Spekulation erhobenes Geld weiterzuleiten.

    Der Fehler war, es hätte nicht aus der Unternehmenskasse fliessen dürfen. Der hongkonger Spepkulant hätte aus eigener Tasche das Bare rüberchieben müssen. So hat er aber in die Taschen der anderen Aktionäre gegriffen.

    Ein echter Missgriff ! :] MFG

  8. #8
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    60.198

    Standard AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Scheiß dt. Neidgesellschaft! Ich gönne Esser & Co. jede Mark, die sie damals abgezockt haben!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    12.224

    Standard AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Zitat Zitat von wtf
    Ich verstehe die Aufregung nicht. Die beiden haben imho nichts getan, was dem Unternehmensinteresse geschadet hätte.

    Ihr einziger Fehler war, daß sie in Deutschland operieren. Angelsächsische Länder wundern sich (einmal mehr) über die neidzerfressene Debatte deutscher Kleingeister.
    Hat zwar mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun, aber wenn du den Vergleich mit den angelsächsischen Ländern bringst dann solltest du folgenden Umstand nicht vergessen:

    Im Großteil der angelsächsischen Unternehmen erhalten die Manager ein am Erfolg orientiertes Entgelt.
    Der Großteil unserer Manager erhält ein Festgehalt, ungeachtet Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens und das ist das Problem.
    Missmanagment bekommt in erster Linie immer der einfache Arbeitnehmer zu spüren und nicht der oder die dafür verantwortlichen Manager.
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  10. #10
    Foren-Veteran Benutzerbild von luis_m
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    3.544

    Standard AW: Ackermann, Esser & Co - Bundesgerichtshof hebt Freisprüche auf

    Die Herren haben ihren Job gemacht und zwar bestens, Gefühlsduselei hat in dieser Branche keinen Platz!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben