User in diesem Thread gebannt : Kurti, Politikqualle and dulliSwedish


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 412 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 4120

Thema: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    30.714

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Es geht dabei unter das die USA 8 x glaube ich auf dem Mond gelandet sind, und 2 oder 3x nur umrundet. Man braucht schon sehr starke Nerven um so einen Betrug 1x durchzuführen aber über 10 x das traut sich keiner.
    Riecht es nach Urin, bist du in Berlin.

  2. #12

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Also Jesus vor die Lochbild-Kamera gestellt und 14 Tage stehen gelassen, bis sich das Leinen verfärbt hat?
    was hat die Mondlandung mit Jesus zu tun
    Ich möchte nicht, dass das Land meiner Enkel und Urenkel zu großen Teilen muslimisch ist, dass dort über weite Strecken Türkisch und Arabisch gesprochenwird, die Frauen ein Kopftuch tragen und der Tagesrhythmus vom Rufder Muezzine bestimmt wird. Wenn ich das erleben will, kann ich eineUrlaubsreise ins Morgenland buchen "Sarrazin"


  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von Shivaayaa Beitrag anzeigen
    was hat die Mondlandung mit Jesus zu tun
    Siehe Post 2

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    18.893

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Die Theorie, dass die Mondlandung ein Fake war, litt schon immer unter ihrer argumentativen Armut.
    (Die Flagge, die im Winde weht, keine Sterne am Himmel etc.pp.) alles hinreichend udn plausibel erklärt.
    Auch dass Zehntausende an dem Projekt arbeiteten und nie etwas durchsickerte, hält Aluhutträger nicht ab.
    Die zurückgelassenen Laserreflektoren und die Landing Sites Spuren sind natürlich Photoshop- ganz klar.

    Blöderweise wird aber übersehen, dass die Mondproben der USA, der UDSSR (zurückgebracht durch Lunochod) und das
    Meteoritenmaterial aus der Antarktis analytisch übereinstimmen. Blöd gelaufen.
    Aber vielleicht steckten die CIA und der KGB unter einer Decke, wer weiß?

    Damit ist der Blödsinn ein für alle Mal durch.
    Wie schwer eine Landung mit Raketenantrieb ist, weiß jeder, der sich mal damit beschäftigt hat. Selbst der Start ist ja nicht einfach:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bei der Landung muss nicht nur der Schub genau auf die Landeentfernung und das sich dauernd ändernde Gewicht und die sich dauernd ändernde Schwerkraft sowie die Landegeschwindigkeit abgestimmt werden, sondern auch SENKRECHT ohne Seitenbewegung erfolgen. Und das mit den damaligen "bescheidenen" Möglichkeiten, ganz ohne Computer. Gesteinsproben findet man in jedem Krater auf der Erde,da braucht man nicht zum Mond.

  5. #15
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    12.880

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Generell gebe ich dir ja recht aber das



    ist kein ausreichendes Argument. Bei der weltumspannenden Spionage durch CIA und NSA sind auch Zehntausende involviert aber nur ein einziger fand den Mut auch darüber zu berichten. Und hätte er nicht alles auf Datenträgern gesichert, so würde man ihm heute auch noch immer einen imaginären Aluhut aufsetzen.
    Oder nehme Stuxnet, da haben auch tausende auf Seiten der Amerikaner und der Israelis mitgewirkt und bis heute hat keiner öffentlich und in seinem Namen dazu klare Aussagen gemacht. Alles findet nur hinter vor gehaltener Hand und völliger Anonymisierung statt, denn sonst droht in den USA übelste Haft
    Das Argument der Menge der Beteiligten ist auch deshalb nicht stichhaltig, weil die meisten Beteiligten nur ein begrenztes Aufgabengebiet haben und die Informationen nur an wenigen Stellen zusammenlaufen. Beim Manhattan-Projekt waren 150.000 unter größter Geheimhaltung beteiligt.
    Der Norden vergißt nicht.

  6. #16
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    5.809

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Das Argument der Menge der Beteiligten ist auch deshalb nicht stichhaltig, weil die meisten Beteiligten nur ein begrenztes Aufgabengebiet haben und die Informationen nur an wenigen Stellen zusammenlaufen. Beim Manhattan-Projekt waren 150.000 unter größter Geheimhaltung beteiligt.
    Ja, das Need-to-know-Prinzip verhindert die Gesamtübersicht für eher unbedeutende Personen, die zwar zur Anfertigung/Ausführung benötigt werden aber deren Kompetenz nur in einem ganz kleinen Teilbereich benötigt wird.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    13.533

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Wäre ja auch vollkommen unlogisch, die Nazis hätten doch eine Mondinvasion durch die Amis nie zugelassen. Die Normandie war ja eine Sache, aber in den 60er Jahren waren die Karten doch neu gemischt und die Nazimondbasen voll ausgebaut.

  8. #18
    Der mit den Wölfen Tanzt Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    12.993

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Die Theorie, dass die Mondlandung ein Fake war, litt schon immer unter ihrer argumentativen Armut.
    (Die Flagge, die im Winde weht, keine Sterne am Himmel etc.pp.) alles hinreichend udn plausibel erklärt.
    Auch dass Zehntausende an dem Projekt arbeiteten und nie etwas durchsickerte, hält Aluhutträger nicht ab.
    Die zurückgelassenen Laserreflektoren und die Landing Sites Spuren sind natürlich Photoshop- ganz klar.

    Blöderweise wird aber übersehen, dass die Mondproben der USA, der UDSSR (zurückgebracht durch Lunochod) und das
    Meteoritenmaterial aus der Antarktis analytisch übereinstimmen. Blöd gelaufen.
    Aber vielleicht steckten die CIA und der KGB unter einer Decke, wer weiß?

    Damit ist der Blödsinn ein für alle Mal durch.
    Durch Lunachot wurde nie Mondmaterial auf die Erde geschickt !!! Und was haben die Meteoren die am Südpol gefunden wurden mit dem Mond zu tun ???
    Diese werden mit dem Mars in Zusammenhang gebracht...
    Nur zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit.

    Beim Universum bin ich mir nicht sicher.

    Einstein

  9. #19
    NPD statt AfD Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    47.073

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Wie schwer eine Landung mit Raketenantrieb ist, weiß jeder, der sich mal damit beschäftigt hat. Selbst der Start ist ja nicht einfach:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bei der Landung muss nicht nur der Schub genau auf die Landeentfernung und das sich dauernd ändernde Gewicht und die sich dauernd ändernde Schwerkraft sowie die Landegeschwindigkeit abgestimmt werden, sondern auch SENKRECHT ohne Seitenbewegung erfolgen. Und das mit den damaligen "bescheidenen" Möglichkeiten, ganz ohne Computer. Gesteinsproben findet man in jedem Krater auf der Erde,da braucht man nicht zum Mond.
    Schon zu Zeiten der ersten Mondlandung gab es eine Vorstufe der heutigen Computer, und zwar Analogrechner.

    Bereits Mitte der Sechziger hatten amerikanische Halbleiterfirmen (TI, Motorola, Fairchild usw.) hochintegrierte Schaltungen entwickelt (Op-Amps, Logik-Arrays, Gatter usw.), mit denen sich bereits komplexe Steuerungsaufgaben bewerkstelligen ließen.
    .
    Gemeinnutz geht vor Eigennutz

    (Unbekannter Verfasser)

  10. #20
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    47.186

    Standard AW: Mondlandung faketheorie endgültig tot.

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Es geht dabei unter das die USA 8 x glaube ich auf dem Mond gelandet sind, und 2 oder 3x nur umrundet. Man braucht schon sehr starke Nerven um so einen Betrug 1x durchzuführen aber über 10 x das traut sich keiner.
    Sechsmal: 11,12,14,15,16,17 Apollo.
    13 hatte ein Problem.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark



    J.W.v.G.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wird die GEZ endgültig zur Datenkrake?
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 23:21
  2. Bankgeheimnis endgültig abgeschafft
    Von cajadeahorros im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 19:37
  3. Republikaner endgültig am Ende?
    Von Abendländer im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 00:46
  4. spd dreht endgültig durch!
    Von ernesto, die katze im Forum Deutschland
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 02:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 228

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben