+ Auf Thema antworten
Seite 24 von 26 ErsteErste ... 14 20 21 22 23 24 25 26 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 231 bis 240 von 254

Thema: Grundgesetz ändern - aber wie?

  1. #231
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.416

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Kurios, weil eben das viele Christen bestreiten würden und dabei, was ihre eigenen Absichten angeht, nichtmal unehrlich wären.
    Das stimmt so nicht. Stelle ihnen die Frage, ( ich nehme mal was unverfängliches;-))

    "Nimmst du den buddhistischen Glauben an wenn die Mehrheit in einer Volksabstimmung dafür ist?"

    Wenn sie das mit ja beantworten nehmen sie die Demokratie an. Wenn nicht dann nicht.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  2. #232
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht. Stelle ihnen die Frage, ( ich nehme mal was unverfängliches;-))
    "Nimmst du den buddhistischen Glauben an wenn die Mehrheit in einer Volksabstimmung dafür ist?"

    Wenn sie das mit ja beantworten nehmen sie die Demokratie an. Wenn nicht dann nicht.
    Was ist denn das für ein Quatsch? Was hat denn die Mehrheitsmeinung in meinem persönlichen Glauben herum zu pfuschen? Das wäre keine Demokratie, sondern Zwangsherrschaft des Volkes. Die Frage könnte lauten: Würdest Du akzeptieren, wenn die Mehrheit für den Buddhismus als Staatsreligion ist? Als Demokrat müsste ich das sogar akzeptieren. Aber nicht deshalb meinen Glauben ändern.

  3. #233
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Sie verarbeiten da selber gar nicht. Ein Religiöser ist verblendet. Er geht fest davon aus das was er tut das Richtige ist.
    Die Verblendung liegt hier aber nicht in der Religion, sondern im Zeitgeist: Die lieben Leute sehen den Widerspruch zwischen (z.B.) Christentum und Demokratismus nicht aus religiösen Gründen nicht (denn so tief haben sie nie drüber nachgedacht), sondern aus dem simplen Grunde, dass sie im Hier & Jetzt leben und Demokratiekritik nicht gewohnt sind.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #234
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von glaubensfreie Welt Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht. Stelle ihnen die Frage, ( ich nehme mal was unverfängliches;-))

    "Nimmst du den buddhistischen Glauben an wenn die Mehrheit in einer Volksabstimmung dafür ist?"

    Wenn sie das mit ja beantworten nehmen sie die Demokratie an. Wenn nicht dann nicht.
    In diesem speziellen Sinne gibt es nur sehr, sehr wenige Demokraten - und das ist auch gut so.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  5. #235
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.416

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Was ist denn das für ein Quatsch? Was hat denn die Mehrheitsmeinung in meinem persönlichen Glauben herum zu pfuschen? Das wäre keine Demokratie, sondern Zwangsherrschaft des Volkes. Die Frage könnte lauten: Würdest Du akzeptieren, wenn die Mehrheit für den Buddhismus als Staatsreligion ist? Als Demokrat müsste ich das sogar akzeptieren. Aber nicht deshalb meinen Glauben ändern.
    Das zeigt das du ein Fanatiker bist. Ein aufgeklärter Mensch kann an keinem Glauben festhalten. Glauben ist das ausfüllen der Lücke zum Wissen. Die wird immer kleiner bis es für Glauben keinen Spielraum mehr gibt.

    Seit die sumerischen Schrifttafeln entdeckt und entziffert worden, ist klar das Alles auf dem die heutigen Religionen fußen Raubkopien sind. Alles nur geklaut.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  6. #236
    Mitglied
    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    221

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Es ist nicht perfekt. Aber mich würde interessieren welche Artikel im GG denn nun Mist sind, so dass man unbedingt eine neue Verfassung braucht?

    Das mit dem Föderalismus ist ein guter Ansatzpunkt.
    Der Föderalismus ist doch gerade das, was die hier genannten Länder wie beispielsweise die USA so erfolgreich gemacht hat. Eben das Gegenteil von einem sozialistischen und zentralistischen Einheitsstaat.

  7. #237
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Es ist nicht perfekt. Aber mich würde interessieren welche Artikel im GG denn nun Mist sind, so dass man unbedingt eine neue Verfassung braucht?
    Das mit dem Föderalismus ist ein guter Ansatzpunkt.
    1. Es muss eine klare Definition des Demokratie-Begriffes geben, so dass ihn keine Richtung nach Gutdünken auslegen kann (linker Demokratiebegriff: alle Freiheit dem Proletariat, Diktatur den Andersdenkenden)
    2. Statt des verwaschenen Widerstandsrechts muss dieses konkret beim Namen genannt werden: Generalstreik, gewaltsames Vorgehen des Volkes usw.
    Sonst sind weder GG noch Verfassung die Tinte wert!

  8. #238
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.586

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Bundesregierung will Autobahnen privatisieren

    Der Bund will offenbar eine Teilprivatisierung des Autobahnnetzes durchsetzen und das Grundgesetz ändern
    .

    Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble habe die Gründung einer Infrastrukturgesellschaft vorgeschlagen, was vor allem Versicherungskonzernen in die Karten spiele.

    Zitate


    Bislang mussten Autofahrer in Deutschland keine Maut bezahlen. Doch das könnte sich jetzt ändern. Die Bundesregierung wirbt dem "Spiegel" zufolge für eine Teilprivatisierung des Autobahnnetzes. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) habe die Gründung einer Infrastrukturgesellschaft vorgeschlagen, die Bau und Betrieb der deutschen Autobahnen übernehmen soll. An dieser Gesellschaft sollen private Investoren beteiligt werden - die Mehrheit soll aber beim Bund bleiben. Der Plan kann laut Bericht nur per Grundgesetzänderung umgesetzt werden.


    Der haushaltspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Sven-Christian Kindler, kritisierte den Plan und sagte dem Spiegel: "Schäuble will Banken und Versicherungen ein Milliardengeschenk machen." Denn diese Branchen suchen wegen der niedrigen Zinsen langfristige Anlageformen mit sicherer Rendite. Dem Bericht zufolge soll das Kabinett am 8. Dezember über die Pläne beraten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #239
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.398

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Staatsministerin Aydan Özoguz -also eine wahre Deutsche- macht uns jetzt vor wie das Grundgesetz rasch geändert werden kann. Geändert auf Impuls von wohl zumeist ausländischen Menschen, die sich hier Migranten nennen und nun die Forderung aufstellen dass das Grundgesetz geändert werden soll. Ihr Anliegen ist eine Erweiterung des Art. 20 mit einem Absatz "b", der da lautet:

    „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein vielfältiges Einwanderungsland. Sie fördert die gleichberechtigte Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration aller Menschen.“

    Ja, so ist das, wenn eine migrantische Staatsminister Nicht-Deutsche einlädt um das Grundgesetz zu ändern. Die Deutschen bleiben dabei außen vor, denn deren Interessen sind ja schrecklich und an dieser Stelle nicht gefragt.

  10. #240
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    57.817

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Staatsministerin Aydan Özoguz -also eine wahre Deutsche- macht uns jetzt vor wie das Grundgesetz rasch geändert werden kann. Geändert auf Impuls von wohl zumeist ausländischen Menschen, die sich hier Migranten nennen und nun die Forderung aufstellen dass das Grundgesetz geändert werden soll. Ihr Anliegen ist eine Erweiterung des Art. 20 mit einem Absatz "b", der da lautet:

    „Die Bundesrepublik Deutschland ist ein vielfältiges Einwanderungsland. Sie fördert die gleichberechtigte Teilhabe, Chancengerechtigkeit und Integration aller Menschen.“

    Ja, so ist das, wenn eine migrantische Staatsminister Nicht-Deutsche einlädt um das Grundgesetz zu ändern. Die Deutschen bleiben dabei außen vor, denn deren Interessen sind ja schrecklich und an dieser Stelle nicht gefragt.
    Wenn man sowas ins Grundgesetz schreiben muss, ist das mehr als nur ein Armutszeugnis. Und zwar für die Einwanderer. Entweder sind die dann nicht fähig sich selbstständig zu integrieren, oder sie wollen eine Sonderrolle besetzen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 13:30
  2. OMF-BRD und das Grundgesetz I
    Von KrascherHistory im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 20:02
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 00:05
  4. Grundgesetz BRD
    Von Neuschwabenland im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 11:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben