+ Auf Thema antworten
Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15 21 22 23 24 25 26 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 254

Thema: Grundgesetz ändern - aber wie?

  1. #241
    Feierkind Benutzerbild von Veltins007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.377

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Wenn man sowas ins Grundgesetz schreiben muss, ist das mehr als nur ein Armutszeugnis. Und zwar für die Einwanderer. Entweder sind die dann nicht fähig sich selbstständig zu integrieren, oder sie wollen eine Sonderrolle besetzen.
    Ich nehme mal eine leichte Änderung deines letzten Satzes vor, damit er in meinen Augen stimmig ist

    "Entweder sind (die dann) nicht fähig sich selbstständig zu integrieren(, oder) und sie wollen eine Sonderrolle besetzen."

  2. #242
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    6.586

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Ich nehme mal eine leichte Änderung deines letzten Satzes vor, damit er in meinen Augen stimmig ist

    "Entweder sind (die dann) nicht fähig sich selbstständig zu integrieren(, oder) und sie wollen eine Sonderrolle besetzen."



    Ich würde sagen, sie wollen sich nicht integrieren und ihre eigenen Gesetze durchdrücken um dieses Land zu übernehmen. Dabei bekommen sie die größtmögliche Unterstützung von oben.

    Man wird uns in naher Zukunft mitteilen, daß es kein Deutschland mehr gibt sondern nur noch ein globales Vereintes Tralala.

  3. #243
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.616

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Dornröschen Beitrag anzeigen
    Ich würde sagen, sie wollen sich nicht integrieren und ihre eigenen Gesetze durchdrücken um dieses Land zu übernehmen. Dabei bekommen sie die größtmögliche Unterstützung von oben.

    Man wird uns in naher Zukunft mitteilen, daß es kein Deutschland mehr gibt sondern nur noch ein globales Vereintes Tralala.
    Wenn man merkt, daß die Kanzlerin mehr rot als schwarz ist, dann wird einem schon mal schwarz vor Augen....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bundesinnenminister de Maizière hat die islamistische Gruppierung "DWR" verboten.
    Er begründete das Verbot damit, dass die Organisation Hassbotschaften verbreite, verfassungsfeindlich agiere und hier in Deutschland Jugendliche rekrutiere, die dann im Namen des IS Morde begehen und Terror verbreiten würden. Für radikale, gewaltbereite Islamisten sei kein Platz in Deutschland.


    Komisch, daß sie das nicht früher bemerkt haben, schlafen die Politiker oder wachen sie erst auf, wenn beherzte Menschen ihnen mal nach Recherche vor Augen führen, wohin dieser Weg der DWR - "Die wahre Religion" gehen soll.

    Unser Land ist schon durchseucht von solcherart Religion, die uns gar nicht will, nur Raum und Platz und soziale Kassen, die sie ausräubern können.

  4. #244
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Eigentlich gilt unser Grundgesetz für die Deutschen / Deutschland, so stehts anfangs:

    Präambel

    Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,
    von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.
    Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

    aber in Art. 146 steht was sich Merkel wo grad zu Nutzen macht

    Art 146
    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  5. #245
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Die Hl. Schrift bindet Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  6. #246
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    80.992

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Es ist nicht perfekt. Aber mich würde interessieren welche Artikel im GG denn nun Mist sind, so dass man unbedingt eine neue Verfassung braucht?

    Das mit dem Föderalismus ist ein guter Ansatzpunkt.
    Ich würde bspw. die sogen. "Religionsfreiheit" zwar nicht abschaffen, aber dennoch neu überarbeiten, und den aktuellen Gegebenheiten anpassen.
    Es kann und darf einfach nicht sein, dass sich steinzeitliche und barbarische Ideologien auf unsere "Religionsfreiheit" berufen können.
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  7. #247
    Mitglied Benutzerbild von Ajax
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    8.396

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ich würde bspw. die sogen. "Religionsfreiheit" zwar nicht abschaffen, aber dennoch neu überarbeiten, und den aktuellen Gegebenheiten anpassen.
    Es kann und darf einfach nicht sein, dass sich steinzeitliche und barbarische Ideologien auf unsere "Religionsfreiheit" berufen können.
    Wie willst du diese Forderung hinreichend begründen? Auf welcher rechtlichen Grundlage?

    Wenn auch jetzt in den bezwungnen Hallen
    Tyrannei der Freiheit Tempel bricht:
    Deutsches Volk, du konntest fallen,
    Aber sinken kannst du nicht!

    Theodor Körner

  8. #248
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.268

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Wenn Gesetze die in Art.5 GG garantierte Meinungsfreiheit beschränken wenn nicht aushebeln, ist diese Freiheit nichts mehr wert. Zum Beispiel steht so der lächerliche §185StGB über Artikel 5 des GG und macht ihn somit wertlos.
    Blödsinn. §185StGB schützt die Würde des Menschen nach Art. 1 GG.

    So manch einer sieht nur seine eigenen Rechte, will aber nicht begreifen, dass seine Rechte da enden, wo die seiner Mitmenschen beginnen.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  9. #249
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.03.2012
    Ort
    Deutschland; Freistaat Sachsen; Görlitz
    Beiträge
    1.823

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?


    Wer das Grundgesetz etwas kennt stellt die Frage so...."Grundgesetz ändern - aber wie?" ...nicht, sondern
    wann endlich wird "Das Grundgesetz" endlich vollinhaltlich angewendet zum Wohle Deutschland, seiner
    Bürger, seiner Nachbarn und den sich daraus ergebenden Werten des demokratischen Zusammenlebens.

    Dies beweist das selbst Politiker nicht deren Inhalt kennen, denn sonst würden diese sich endlich darauf mit
    Rückenwind berufen, anwenden und durchsetzen.


    Ergänzend hierzu gehört die Verfassung unseres Landes, womit es sich ganz ähnlich verhält. Und dann gäbe
    es bezüglich Erdoan u.v.a. angeblichen Unklarheiten Klarheit wie zu verfahren und zu handeln ist.

    So wird da was daraus.


    Thomas

  10. #250
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.268

    Standard AW: Grundgesetz ändern - aber wie?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ich würde bspw. die sogen. "Religionsfreiheit" zwar nicht abschaffen, aber dennoch neu überarbeiten, und den aktuellen Gegebenheiten anpassen.
    Es kann und darf einfach nicht sein, dass sich steinzeitliche und barbarische Ideologien auf unsere "Religionsfreiheit" berufen können.
    Die Religionsfreiheit ist mit Art. 2 Abs. 1 hinreichend gewährleistet:

    Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 23.10.2013, 13:30
  2. OMF-BRD und das Grundgesetz I
    Von KrascherHistory im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 20:02
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 00:05
  4. Grundgesetz BRD
    Von Neuschwabenland im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 11:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben