+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 104 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 1033

Thema: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.10.2016
    Beiträge
    953

    Standard Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Ich bin heute aus Zufall auf einen Zeitungsartikel aus meiner Stadt gestoßen, wo die Schulleitung "Kennenlernen" mit Flüchtlinge veranstalten. Beim Blick auf das Foto des Zeitungsartikel ist mir etwas aufgefallen: Auf dem Bild waren keine Männlichen Schüler, sondern nur weibliche. Die Flüchtlinge auf dem Bild waren auch nicht mehr im Schulalter. Ich habe dann im Internet recherchiert und siehe da, auch andere Schulen in Deutschland organisieren ähnliche Veranstaltungen. Führt euch die Bilder etwas genauer zu Gemüte.















    Was hat das ganze mit Schulunterricht am Hut? Die Flüchtlinge sind allesamt nicht im Schulalter und komischerweise sind männliche Schüler nicht anwesend. Werden hier bewusst minderjährige Schülerinnen an Flüchtlinge vermittelt?

    Quellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    18.190

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Zitat Zitat von Reconquista Beitrag anzeigen
    Ich habe heute bin heute aus Zufall auf einen Zeitungsartikel aus meiner Stadt gestoßen, wo die Schulleitung "Kennenlernen" mit Flüchtlinge veranstalten. Beim Blick auf das Foto des Zeitungsartikel ist mir etwas aufgefallen: Auf dem Bild waren keine Männlichen Schüler, sondern nur weibliche. Die Flüchtlinge auf dem Bild waren auch nicht mehr im Schulalter. Ich habe dann im Internet recherchiert und siehe da, auch andere Schulen in Deutschland organisieren ähnliche Veranstaltungen. Führt euch die Bilder etwas genauer zu Gemüte.















    Was hat das ganze mit Schulunterricht am Hut? Die Flüchtlinge sind allesamt nicht im Schulalter und komischerweise sind männliche Schüler nicht anwesend. Werden hier bewusst minderjährige Schülerinnen an Flüchtlinge vermittelt?

    Quellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ja. Natürlich will die Regierung, daß sich die deutschen Frauen mit den Fremden hier verpaaren. Oder anders ausgedrückt, sie bauen sich ihr "europäisches Volk".
    Ist so in diesem Freimaurer-Europa. Sie lassen bauen und mauern auf dem Totenacker der Völker.

    Dazu paßt dieser Artikel hier wie die Faust aufs Auge:


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Der einzige Unterschied zwischen den Terror-Organisationen CDU und ‚NSU‘ besteht darin, daß es einen ausländermordenden ‚NSU‘ niemals gegeben hat, während die inländermordende CDU leider sehr real ist. Und daß Beate Zschäpe zu Unrecht hinter Gittern sitzt, während Angela Merkel zu Unrecht frei herumläuft.“

  3. #3
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.462

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Wird wohl so ein freiwilliger Leistungskurs oder sowas sein. Sind bestimmt auch keine Polinen, Russinen, Italienerinnen, Spanierinnen ... dabei.

  4. #4
    Vorher Veltins007 Benutzerbild von Krombacher007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.636

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Wenn ich mir das 3. Foto anschaue, und gucke wie der Neger neben dem 2. Mädchen von limks ausschaut, dann wird mir augenscheinlich klar, dass da ein Mann um die 30 sitzt. Wenn ich ein Vater dieser Mädchen wäre, würde ich aus der Haut fahren und fragen, was diese Scheiße soll, mein Kind mit einem 30jährigen zusammen in solch einem Bild zu bringen.

  5. #5
    Durchimpfen ! Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    26.243

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Das ist einfach nur unglaublich...
    Ficki ficki inbegriffen.
    Eine solche Schulleitung gehört angezeigt.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Nanu
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.206

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Zitat Zitat von Reconquista Beitrag anzeigen
    Ich habe heute bin heute aus Zufall auf einen Zeitungsartikel aus meiner Stadt gestoßen, wo die Schulleitung "Kennenlernen" mit Flüchtlinge veranstalten.












    Was hat das ganze mit Schulunterricht am Hut? Die Flüchtlinge sind allesamt nicht im Schulalter und komischerweise sind männliche Schüler nicht anwesend. Werden hier bewusst minderjährige Schülerinnen an Flüchtlinge vermittelt?

    Quellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nur wer miteinander spricht, lernt sich kennen. Und was spricht denn gegen ein sich kennenlernen und sich austauschen zwischen verschiedenen Kulturen? Dürfen Blonde nur mit Blonden sprechen? Das dürfte ja wohl eine etwas ärmliche Diskussionsgrundlage sein. Und wie man sieht, haben alle Spaß miteinander. Was spricht dagegen? Etwa die Ansichten einer zu kurz kommenden rechten Spaßbremse?

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    29.10.2016
    Beiträge
    953

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Sind bestimmt auch keine Polinen, Russinen, Italienerinnen, Spanierinnen ... dabei.
    Das ist das komische an der Sache. Ausgerechnet nur Klassen mit "bio-deutsche" Mädchen, wo auch keine männlichen Schüler anwesend sind? An Zufall mag ich kaum glauben.

    Hier geht es gnadenlos weiter und immer die gleichen Bilder.









    Auffällig: Die "Flüchtlinge" sind allesamt nicht im Schulalter. Ich frage mich, was das ganze mit der Schule am Hut hat.

  8. #8
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.851

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Umgekehrt gibts das auch nicht.

    Oder hat jemand mal davon gehört, daß junge unbegleitete "syrische" Frauen hierher kamen?

  9. #9
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.851

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Zitat Zitat von Reconquista Beitrag anzeigen
    Das ist das komische an der Sache. Ausgerechnet nur Klassen mit "bio-deutsche" Mädchen, wo auch keine männlichen Schüler anwesend sind? An Zufall mag ich kaum glauben.

    Hier geht es gnadenlos weiter und immer die gleichen Bilder.









    Auffällig: Die "Flüchtlinge" sind allesamt nicht im Schulalter. Ich frage mich, was das ganze mit der Schule am Hut hat.
    Mit Kopfglatze zum Teil. Die meisten dürften Anfang/ Mitte Dreissig sein.

  10. #10
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    18.190

    Standard AW: Werden deutsche Schülerinnen an "Flüchtlinge" vermittelt?

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir das 3. Foto anschaue, und gucke wie der Neger neben dem 2. Mädchen von limks ausschaut, dann wird mir augenscheinlich klar, dass da ein Mann um die 30 sitzt. Wenn ich ein Vater dieser Mädchen wäre, würde ich aus der Haut fahren und fragen, was diese Scheiße soll, mein Kind mit einem 30jährigen zusammen in solch einem Bild zu bringen.
    Glaube mir, der Vater ist Bundesdeutscher. Der macht gar nichts. Weil ihn sonst die Schule anzeigt, wegen Rassismus und so. Und weil er auch vorher nie mit seiner Tochter über diesen Staat und seine Agenda gesprochen hat, glotzt jetzt seine Tochter debil in die Kamera. Während die Söldner der Bundesregierung ihren eigenen Gedanken nachhängen ...
    "Der einzige Unterschied zwischen den Terror-Organisationen CDU und ‚NSU‘ besteht darin, daß es einen ausländermordenden ‚NSU‘ niemals gegeben hat, während die inländermordende CDU leider sehr real ist. Und daß Beate Zschäpe zu Unrecht hinter Gittern sitzt, während Angela Merkel zu Unrecht frei herumläuft.“

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Okonom": "Flüchtlinge werden Renten der Babyboomer zahlen."
    Von Strandwanderer im Forum Deutschland
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 17:20
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.11.2015, 18:47
  3. "Mutiger" SPD-Chef Gabriel attackiert Schülerinnen...
    Von Cash! im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 189
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 15:16
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 13:31
  5. Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 03:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 4

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben