+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 217

Thema: Trumps Wirtschaftspolitik

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    13.965

    Standard Trumps Wirtschaftspolitik

    Donald Trump ist der beste, den ein Staat als Staatsoberhaupt bekommen kann. Er ist kein Jurist, der mal schnell 10.000 neue Gesetze schreibt, und er ist kein dummschwätzender Poiltiker, sondern:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""... und erwarb 1964 den Highschool-Abschluss. Anschließend studierte Trump Wirtschaftswissenschaft, von 1964 bis 1966 an der Fordham University in New York, und wurde 1966 aufgrund von Beziehungen an der renommierten Wharton School in Philadelphia angenommen.[9]""

    Sein Wirken ist bereits jetzt schon an der Börse zu bemerken. Die Kurse der Banken steigen wieder. Warum?
    ""Trumps Ziel ist es, dass die Banken wieder mehr Geld verleihen und somit die US-Wirtschaft zusätzlich ankurbeln.""
    ""Viele Geldhäuser haben ihre Hausaufgaben gemacht, faule Kredite abgeschrieben und neues Kapital hereingeholt. Die Bilanzen amerikanischer Fachinstitute sind derzeit so solide wie seit Jahrzehnten nicht. 1,9 Billionen Dollar haben US-Banken alleine bei der Notenbank FED als Überschussreserven geparkt.""

    Und jetzt lässt Trump den Banken mehr Spielraum. Es wird investiert. Auch die Zinsen werden steigen. Das bedeutet:
    US-amerikanische Bankaktien steigen im Wert.
    Wells Fargo: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Citigroup: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Goldman Sachs, Morgan Stanley, Bank of America, JP Morgan Chase, ...

    Man nimmt jetzt bereits den Aufschwung vorweg, den Trump erzeugen wird. Dieser Aufschwung wird auch Deutschland leicht tangieren, obwohl dieser durch unsere Politiker möglichst verhindert wird.

  2. #2
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    15.889

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Donald Trump ist der beste, den ein Staat als Staatsoberhaupt bekommen kann. Er ist kein Jurist, der mal schnell 10.000 neue Gesetze schreibt, und er ist kein dummschwätzender Poiltiker, sondern: .
    .. danke .. du hast es erfaßt ... man staune ja mal über deine Weitsicht ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen .. und die sind für die ... >>>>>>>


  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    13.591

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Andere Frage: Was wird uns durch Trump passieren ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eigentlich kann man nur abwarten. Er hat nie zur Arbeiterklasse gehört - er war immer oben - ob es eine Chance gibt oder ob die Anhänger von Sander bei jeder Entscheidung von Trump auf die Straße gehen werden- man muß einfach abwarten, was er so alles in Gang setzt.

    Aber eines ist sicher: es ist alles, was er macht, dem Profit geschuldet. Dafür hat er dementsprechende Leute eingestellt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #4
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    15.889

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Andere Frage: Was wird uns durch Trump passieren ? [Links nur für registrierte Nutzer]
    ... du kannst hier noch so viel deutsche Internetseiten einfügen , die haben ja doch keine Ahnung .. woher auch ? .. wohnt einer von denen in den USA und kennt Trump ? Trump ist schlau sogar super schlau ... seine Fernsehsendungen haben es bewiesen ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen .. und die sind für die ... >>>>>>>


  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    13.965

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Andere Frage: Was wird uns durch Trump passieren ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eigentlich kann man nur abwarten. Er hat nie zur Arbeiterklasse gehört - er war immer oben - ob es eine Chance gibt oder ob die Anhänger von Sander bei jeder Entscheidung von Trump auf die Straße gehen werden- man muß einfach abwarten, was er so alles in Gang setzt.

    Aber eines ist sicher: es ist alles, was er macht, dem Profit geschuldet. Dafür hat er dementsprechende Leute eingestellt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    In Deutschland wollen Politiker keinen Aufschwung. Hier will man Armut, und das werden sie auch erreichen. Gut, selbst die Deutsche Bank und die Commerzbank haben ein bisschen zugelegt; aber Deutschland als Produktionsstandort, damit es Arbeitsplätze gibt, wer will denn das? Dagegen die USA, Trump will wieder Produktion:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Donald Trump meint es offenbar ernst mit seiner patriotischen Industriepolitik. Er will, dass amerikanische Firmen in den USA produzieren, und dass die US-Firmen, die jenseits der Grenzen fertigen, dies künftig wieder im Heimatland tun. Welch weltfremde Sicht der Dinge! Sie ist gegen jede ökonomische Vernunft. ...""

    Und das passt den Globalisierungsgewinnern überhaupt nicht. Deine Links handeln von denen, die durch Trump weniger Geld verdienen werden.

  6. #6
    Sehr giftig Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    4.112

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    warte immer noch darauf das er im establishment aufräumt. sieht bisher eher nicht so aus...


    doch ok, warten wir mal ab...
    ich bezahl die rechnung von visa mit der mastercard, und umgekehrt, und niemand merkts...

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    48.390

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    warte immer noch darauf das er im establishment aufräumt. sieht bisher eher nicht so aus...


    doch ok, warten wir mal ab...
    Kann es sein, daß er erst im Januar ins Weiße Haus einzieht?
    Für jemand der noch nicht mal im Amt ist, macht er bereits ziemlich viel Wirbel.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    9.124

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    In Deutschland wollen Politiker keinen Aufschwung. Hier will man Armut, und das werden sie auch erreichen. Gut, selbst die Deutsche Bank und die Commerzbank haben ein bisschen zugelegt; aber Deutschland als Produktionsstandort, damit es Arbeitsplätze gibt, wer will denn das? Dagegen die USA, Trump will wieder Produktion:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ""Donald Trump meint es offenbar ernst mit seiner patriotischen Industriepolitik. Er will, dass amerikanische Firmen in den USA produzieren, und dass die US-Firmen, die jenseits der Grenzen fertigen, dies künftig wieder im Heimatland tun. Welch weltfremde Sicht der Dinge! Sie ist gegen jede ökonomische Vernunft. ...""

    Und das passt den Globalisierungsgewinnern überhaupt nicht. Deine Links handeln von denen, die durch Trump weniger Geld verdienen werden.
    Die Durchschnittsamerikaner wollen doch gar nicht für teure Inlandsprodukte zahlen, wenn billige Importware aus Schwellenländern genauso gut ist. Also müssten die einheimischen Anbieter und ihre Arbeiter entweder mit Preisen und Löhnen heruntergehen oder den Kunden qualitative Verbesserungen anbieten, was eine Qualifizierung der Arbeiterschaft auf europäisches Niveau erfordert. Abschottung führt nur zur Gegenabschottung, was die Kapitalsteller und Erwerbstätigen in gut funktionierenden Branchen sowie die Konsumenten treffen würde.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.190

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    ... du kannst hier noch so viel deutsche Internetseiten einfügen , die haben ja doch keine Ahnung .. woher auch ? .. wohnt einer von denen in den USA und kennt Trump ? Trump ist schlau sogar super schlau ... seine Fernsehsendungen haben es bewiesen ..
    Deine "Intelligenz" zum Maßstab ... und nahezu die gesamte Menschheit ... ist schlauer als Du ... deine einfältigen Postings ... haben es bewiesen ...
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.190

    Standard AW: Trumps Wirtschaftspolitik

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Die Durchschnittsamerikaner wollen doch gar nicht für teure Inlandsprodukte zahlen, wenn billige Importware aus Schwellenländern genauso gut ist. Also müssten die einheimischen Anbieter und ihre Arbeiter entweder mit Preisen und Löhnen heruntergehen oder den Kunden qualitative Verbesserungen anbieten, was eine Qualifizierung der Arbeiterschaft auf europäisches Niveau erfordert. Abschottung führt nur zur Gegenabschottung, was die Kapitalsteller und Erwerbstätigen in gut funktionierenden Branchen sowie die Konsumenten treffen würde.
    Was du Abschottung nennst, hat doch Jahrzehnte lang gut funktioniert. Die Leute hatten sichere Arbeitsplätze und konnten vernünftig planen. Mit dem Globalismus als Gegenstück werden lediglich die Taschen einiger Weniger gefüllt, zum Leid derer die ihre Arbeitsplätze dafür opfern mussten.
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trumps Tochter konvertierte 2009 zum Judentum
    Von Kosmopolit im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 408
    Letzter Beitrag: 03.08.2016, 13:58
  2. Staat raus aus der Wirtschaftspolitik
    Von Revoli Toni im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 18.05.2015, 13:58
  3. Das Versagen linker Wirtschaftspolitik - SPD, Grüne, SED
    Von Kenshin-Himura im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 16:56
  4. Fragen an die Wirtschaftspolitik
    Von drgti im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 17:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 167

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben