+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 125

Thema: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

  1. #1
    Brauner Dackelzüchter! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    11.473

    Standard Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Guten Abend, werte Foristi_nnennen

    Letzte Nacht bin ich auf eine sehr interessante Kernaussage gestoßen!

    Da meiner Familie das Buch "abhanden" kam, lese ich eine Zusammenfassung aus dem Netz.
    Im Besitze meines Vaters befand sich einst das Buch Henry Picker - Hitlers Tischgespräche. Das dritte Reich ist für mich müßig und relativ uninteressant. Dennoch wollte ich unbedingt etwas über den Inhalt wissen.

    Da fand ich auf Seite 24 (von 55) eine interessante Aussage des Führers, die im Kern auch immer mal wieder hierzuforum diskutiert wird.

    "Ich bin auch hier eiskalt: Wenn das Deutsche Volk nicht bereit ist, für seine Selbsterhaltung sich (bis zum letzten Blutstropfen) einzusetzen, gut dann soll es verschwinden!" (Tischgespräche Nr. 10, 19, 170).



    Und exakt DARAUF läuft es meines Erachtens nach gerade hinaus.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zahl der Straftaten durch Asylanten 2016 deutlich gestiegen (+37,5% Quelle: FAZ)
    Körperverletzungsdelikte durch Asylanten gestiegen in 2016 - +95,5%
    Ermittelte Straftäter in Leipzig an Ausländern +120 % (Quelle: Polizei Leipzig)



  2. #2
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    19.537

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Bist du bereit zum Kampf?

    Der Wohlstand ist auf Sand gebaut (Verschuldung) und wird deshalb zusammen brechen (Fiat-Geld). Wenn es dies ist was uns davon abhält den Elitenabschaum los zu werden.
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  3. #3
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    44.550

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    1948 -1965 war nochmal eine Aufstiegsphase.
    Hitler hatte ich also getäuscht. Bis zum Geburtenhoch 1965 und dem Wirtschaftswunder war ja alles noch in Ordnung.

    Die wahre Zerstörung brachten nicht Bomben und Granaten, sondern die Ideologie der Studentenrevolte und 68'er.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  4. #4
    Brauner Dackelzüchter! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    11.473

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Ich hatte das in dieser Passage so verstanden, wie hierzuforum sooft kolportiert: BRD verrecke!

    Hitler konnte natürlich seinerzeit ncihts von einer BRD ahnen. Unterstützen würde er diesen Gedanken mit Sicherheit.
    Zahl der Straftaten durch Asylanten 2016 deutlich gestiegen (+37,5% Quelle: FAZ)
    Körperverletzungsdelikte durch Asylanten gestiegen in 2016 - +95,5%
    Ermittelte Straftäter in Leipzig an Ausländern +120 % (Quelle: Polizei Leipzig)



  5. #5
    Sehr giftig Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    2.934

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Bist du bereit zum Kampf?

    Der Wohlstand ist auf Sand gebaut (Verschuldung) und wird deshalb zusammen brechen (Fiat-Geld). Wenn es dies ist was uns davon abhält den Elitenabschaum los zu werden.
    freut mich das du dazu gelernt hast
    ich bezahl die rechnung von visa mit der mastercard, und umgekehrt, und niemand merkts...

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    1.099

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Guten Abend, werte Foristi_nnennen

    Letzte Nacht bin ich auf eine sehr interessante Kernaussage gestoßen!

    Da meiner Familie das Buch "abhanden" kam, lese ich eine Zusammenfassung aus dem Netz.
    Im Besitze meines Vaters befand sich einst das Buch Henry Picker - Hitlers Tischgespräche. Das dritte Reich ist für mich müßig und relativ uninteressant. Dennoch wollte ich unbedingt etwas über den Inhalt wissen.

    Da fand ich auf Seite 24 (von 55) eine interessante Aussage des Führers, die im Kern auch immer mal wieder hierzuforum diskutiert wird.

    "Ich bin auch hier eiskalt: Wenn das Deutsche Volk nicht bereit ist, für seine Selbsterhaltung sich (bis zum letzten Blutstropfen) einzusetzen, gut dann soll es verschwinden!" (Tischgespräche Nr. 10, 19, 170).



    Und exakt DARAUF läuft es meines Erachtens nach gerade hinaus.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Was interessiert der Postkartenmaler aus Braunau,versaut hat das ganze vorher der degenerierte Hohenzoller Wilhelm II. Es gab kein Polen,Straßburg wieder herrlich renoviert,höchster Berg Kilimandscharo usw.Außerdem stimmte noch unsere Nationalhymne.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Gurkenglas
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    2.858

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich hatte das in dieser Passage so verstanden, wie hierzuforum sooft kolportiert: BRD verrecke!

    Hitler konnte natürlich seinerzeit ncihts von einer BRD ahnen. Unterstützen würde er diesen Gedanken mit Sicherheit.
    Du meinst, dass Hitler die BRD unterstützt hätte?
    Zynismus ist eine unfreundliche Art, die Wahrheit zu sagen.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Gurkenglas
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    2.858

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    "Ich bin auch hier eiskalt: Wenn das Deutsche Volk nicht bereit ist, für seine Selbsterhaltung sich (bis zum letzten Blutstropfen) einzusetzen, gut dann soll es verschwinden!" (Tischgespräche Nr. 10, 19, 170).

    Recht hatte er.
    Zynismus ist eine unfreundliche Art, die Wahrheit zu sagen.

  9. #9
    Brauner Dackelzüchter! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    11.473

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Zitat Zitat von Gurkenglas Beitrag anzeigen
    Du meinst, dass Hitler die BRD unterstützt hätte?
    Nein! Entschuldigung.. Ich hatte mich missverständlich ausgedrückt. Selbstverständlich nicht.
    Zahl der Straftaten durch Asylanten 2016 deutlich gestiegen (+37,5% Quelle: FAZ)
    Körperverletzungsdelikte durch Asylanten gestiegen in 2016 - +95,5%
    Ermittelte Straftäter in Leipzig an Ausländern +120 % (Quelle: Polizei Leipzig)



  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    10.528

    Standard AW: Henry Picker - Hitlers Tischgespräche

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Guten Abend, werte Foristi_nnennen

    Letzte Nacht bin ich auf eine sehr interessante Kernaussage gestoßen!

    Da meiner Familie das Buch "abhanden" kam, lese ich eine Zusammenfassung aus dem Netz.
    Im Besitze meines Vaters befand sich einst das Buch Henry Picker - Hitlers Tischgespräche. Das dritte Reich ist für mich müßig und relativ uninteressant. Dennoch wollte ich unbedingt etwas über den Inhalt wissen.

    Da fand ich auf Seite 24 (von 55) eine interessante Aussage des Führers, die im Kern auch immer mal wieder hierzuforum diskutiert wird.

    "Ich bin auch hier eiskalt: Wenn das Deutsche Volk nicht bereit ist, für seine Selbsterhaltung sich (bis zum letzten Blutstropfen) einzusetzen, gut dann soll es verschwinden!" (Tischgespräche Nr. 10, 19, 170).



    Und exakt DARAUF läuft es meines Erachtens nach gerade hinaus.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Und DAFÜR einen eigenen Strang???

    Denn, was ist an dieser Aussage Besonderes?

    Zu dieser Erkenntnis bin ich nach ca. 20 Jahren meines Erwachsenenlebens selbst gekommen - etwas weiter unten angesiedelt:

    Du kannst dich für einen anderen nicht stärker engagieren, als er selbst willens ist, sich für sich selbst einzusetzen!

    (wir reden dabei natürlich nicht über Alte, Kranke und Kinder!)

    Also, wenn das Deutsche Volk sich nicht ab einem - unbestimmten (wenn halt noch was übrig ist!) - Zeitpunkt wehrt, dann wird die unausweichliche Folge davon sein, daß es untergeht, verschwindet!

    Und? Weiter?

    Was willst du gegen diese Wahrheit unternehmen?

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Henry Nitzsche über den EU-Reformvertrag
    Von Hexenhammer im Forum Europa
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 17:24
  2. Henry Nitzsche gründet Wählervereinigung
    Von Sprecher im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 19:06
  3. Henry Kissinger & globale Politik
    Von kritiker_34 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 11:13
  4. JF-Interview: Henry Nitzsche
    Von basti im Forum Deutschland
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 20:36
  5. Henry Maske: Er boxt wieder
    Von basti im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 17:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 129

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben