User in diesem Thread gebannt : Gefr. Meyer


+ Auf Thema antworten
Seite 72 von 82 ErsteErste ... 22 62 68 69 70 71 72 73 74 75 76 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 711 bis 720 von 817

Thema: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

  1. #711
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.651

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Schon mal gehört, jederzeit bremsbereit zu fahren ?
    Nee, das mit dem bremsbereit fahren höre ich heute zum ersten mal. Ich schwöre!

    Als das während der ersten 10 Minuten in der ersten Fahrschul-Theoriestunde erklärt wurde, war ich wegen Verspätung noch nicht anwesend und konnte diesen sehr gehaltvollen Satz logischerweise gar nicht mitbekommen!

    Mannmannmann.....

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Ist ja nicht wie ein Reh in die Strasse gesprungen. Dazu noch ein Spielstrasse mit Sackgasse. Hunderte schaffen es, nur ein Abzockalbaner nicht. Der fuhr absichtlich rein.

    Strafe bekam ich, nicht er.
    Vielleicht hättest du diesen Reisighaufen durch Aufstellen eines Warndreiecks oder ähnlich besser kenntlich machen müssen, oder vielleicht war das wirklich ein Strolch, der bewusst in den Haufen reingefahren ist. Kann ja auch sein. Ausser dir war niemand von hier anwesend.

    Und wenn dir die Bearbeitung des Falles durch die Polizei nicht gefallen hat oder Unrechtmäßigkeiten passiert sind, hättest du eben einen Anwalt für Straßenverkehrsrecht mit der Vertretung deines Falles beauftragen müssen.
    Wenn du im Recht gewesen wärst, hätte sowie die unterlegene Partei die Anwaltskosten bezahlt.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  2. #712
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.706

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    So ähnlich ja. ...Alles paletti dank System und Systempolizei.
    Die Polizei beschützt Banken, Reiche, Poliiker, Systemler und...refugees. Aber sicher nicht arme und kleine deutsche Leute. Das weiss ich seit meiner Jugend.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  3. #713
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.984

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Nachricht heute im Radio (SR 3?),

    wer auch immer hat heute hier in der Ecke einen Verwaltungs-Dingens, 47 Jahre, auf Arbeit verhaftet (wegen Fluchtgefahr),

    der für eine Handvoll Schekel (... mehrere tausend Öro ...)

    Anträge für das Betreiben von Puffs im Saar-Pfalz-Kreis "wohlwollend" bearbeitet hat.
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  4. #714
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.598

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Nee, das mit dem bremsbereit fahren höre ich heute zum ersten mal. Ich schwöre!

    Als das während der ersten 10 Minuten in der ersten Fahrschul-Theoriestunde erklärt wurde, war ich wegen Verspätung noch nicht anwesend und konnte diesen sehr gehaltvollen Satz logischerweise gar nicht mitbekommen



    Mannmannmann.....
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Also du rumpelst über Hindernise, obwohl es 100 zuvor hinbekamen nicht dagegen zu fahren ... halt wie ein Kosovoalbaner.



    Vielleicht hättest du diesen Reisighaufen durch Aufstellen eines Warndreiecks oder ähnlich besser kenntlich machen müssen, oder vielleicht war das wirklich ein Strolch, der bewusst in den Haufen reingefahren ist. Kann ja auch sein. Ausser dir war niemand von hier anwesend.
    Das war ja nach dem 5m Bereich an der Einmündung, wo sollte ein Warndreieck hin. Schon auffällig wie du Kanaken unterstützt die da eine willkommene Geldquelle sehen und die Polizei nicht reflektiert, dass man nach der 30er Zone, gar nicht so schwungvoll einmünden kann um nicht sofort zu stehen.

    Und wenn dir die Bearbeitung des Falles durch die Polizei nicht gefallen hat oder Unrechtmäßigkeiten passiert sind, hättest du eben einen Anwalt für Straßenverkehrsrecht mit der Vertretung deines Falles beauftragen müssen.
    Wenn du im Recht gewesen wärst, hätte sowie die unterlegene Partei die Anwaltskosten bezahlt.
    Verstehe, bei der Pro-kanaken- system-Polizei Anwalt nötig.
    Klar sah ich mich hier im Recht, das war auch mal so als mir ein Türken gegen das Auto radelte und er auf der falschen Seite radelte.

    Polizei: Da haben beide schuld
    Geändert von Dr Mittendrin (14.11.2019 um 21:09 Uhr)
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  5. #715
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.598

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Na und? Vor ein paar Jahren fuhr ich mal zu einem kurzen Referatstermin um 14:00 Uhr nach Hamburg.

    Sehr früh los, dann die rund 800 km auf der Autobahn nach Hamburg. Stadtmitte. Rechtzeitig angekommen, nach etwa einer Stunde wieder los und spätabends wieder zu Hause. Rund 1.600 km in etwa 18 Stunden.

    Klar ist in einer großen Stadt das Risiko einer Blechknutscherei groß, aber auf der Autobahn mit Dauerspeed 200 auch nicht zu verachten.
    Als ich letztens 638 km nach Eisenhüttenstadt fuhr, ich musste nicht einmal Parkplatz suchen, nicht ein Radfahrer kam in die Quere, es waren 65 Km Landstrasse dabei. Easy kann ich nur sagen. Du musst innerhalb der Stadt deine Million km runterrreissen.

    Soso, die Stammtischmeinung.
    Die Stammtischler wissen aber wahrscheinlich, dass heutzutage rund ein Drittel aller Unfälle aufgrund von Alkohol und/oder Drogen passieren.

    Schon wieder dein blöder Alkohol, der mir gar nicht die MPU bescherte. 1,6 Promille grenze, schon mal gehört ?




    Um die jeweils drohenden Strafen zu sehen, geh auf die verlinkte Seite.
    Vielleicht kapierst du es endlich : Ein Land mit null Promillegrenze hätte mir weniger geschadet wie die BRD.

    Quatsch. Hier in den kleineren Städten herrscht genauso ein Gedränge und die gleiche Parkplatznot wie in den großen Städten.
    Hier laufen die Stadtsheriffs mit Kamera und Block herum, um abzukassieren.


    Verräterpolizei.... Was für ein Blödsinn im Quadrat....
    Was denkst du über ein Amt, das einem Reichsbürger wegen seinen Ansichten mit MPU droht ?
    Auch in deinem WIKI link drin ?





    .........................
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  6. #716
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.651

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deine Links zur Bremsbereitschaft kannst du dir sonst wohin stecken. Das kennt doch wohl jeder Führerscheininhaber.

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Also du rumpelst über Hindernise, obwohl es 100 zuvor hinbekamen nicht dagegen zu fahren ... halt wie ein Kosovoalbaner.

    Das war ja nach dem 5m Bereich an der Einmündung, wo sollte ein Warndreieck hin. Schon auffällig wie du Kanaken unterstützt die da eine willkommene Geldquelle sehen und die Polizei nicht reflektiert, dass man nach der 30er Zone, gar nicht so schwungvoll einmünden kann um nicht sofort zu stehen.
    Sag mal, liest du eigentlich noch, was man dir antwortet? Und begreifst auch den Inhalt?
    Was soll an dem, was ich geschrieben hatte, denn "auffällig" gewesen sein? So langsam wird eher bei dir etwas "auffällig"...

    Ich hatte doch geschrieben, dass es sehr gut möglich gewesen sein konnte, dass dieser Kosovoalbaner absichtlich in deinen Reisighaufen gefahren ist. Woher sollte ich wissen, was da los war?

    Zum ersten mal kamst du jetzt mit den Details von 5 Meter nach der Einmündung und der 30-km/h-Zone. Da hätte man vielleicht schon an der Ecke der Einmündung ein Hinweisschild aufstellen können, aber das konnte die Polizei vor Ort sicher besser einschätzen.

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Verstehe, bei der Pro-kanaken- system-Polizei Anwalt nötig.
    Klar sah ich mich hier im Recht, das war auch mal so als mir ein Türken gegen das Auto radelte und er auf der falschen Seite radelte.

    Polizei: Da haben beide schuld
    Quatsch. Bei der heutigen Straßenverkehrssituation ist oft ein Anwalt besser, als eine Sache auf sich beruhen zu lassen, ganz besonders, wenn man Zweifel an der Beurteilung durch die Polizei haben sollte.

    Mir ist mal bei einem fast noch neuen Auto mit nur 3.000 km ein Deutscher mit seinem Opel Commodore hintenrein gebrettert. Sofort ging der Zoff los, ich hätte ohne Grund gebremst und ähnlicher Blödsinn.
    Meine neue Giulia Super war einen halben Meter kürzer geworden.
    Ich habe einen guten Verkehrsanwalt genommen: Neues Auto ohne einen Pfennig Zuzahlung von meiner Seite. Nicht mal Wertminderung wegen der gelaufenen 3.000 km.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  7. #717
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.651

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Als ich letztens 638 km nach Eisenhüttenstadt fuhr, ich musste nicht einmal Parkplatz suchen, nicht ein Radfahrer kam in die Quere, es waren 65 Km Landstrasse dabei. Easy kann ich nur sagen. Du musst innerhalb der Stadt deine Million km runterrreissen.
    Bei meinen weit über einer Million Kilometer waren sicher etwa ein Drittel Stadtfahrten. Du brauchst mir ganz sicher nichts über den Unterschied zwischen Stadtverkehr und Autobahn (vor allem im Rhein-Main-Ruhrgebiet) erzählen.

    Übrigens war ich in den Siebzigern mal mehrere Wochen in München beruflich beinahewohnhaft und musste mich täglich über den mittleren Ring in die Stadtmitte quälen.
    Vor ein paar Jahren hatte ich noch auf dem Münchner Patentamt zu tun und hab mich grausig verfahren (ohne Navi). Aber es kam mir in München auch nicht schlimmer vor als in Köln, Düsseldorf, Hamburg und anderen deutschen Großstädten oder auf übervollen Autobahnen.

    Unten stelle ich mal ein paar Fotos ein, die von einem Crash auf der Autobahnabfahrt bei Düsseldorf im Jahr 2006 stammen. Nur kurz morgens von Köln nach Düsseldorf zu einer Messe - Stau - und schon hing mir ein Franzose auf der Abfahrt bei Düsseldorf im Heck.
    Großes Trara mit dem Franzosen trotz eindeutiger Sachlage. Der Typ hatte noch gepennt (hatte ne schicke Chinesin dabei, war vielleicht 'ne anstrengende Nacht gewesen.....) und ist mir dann eben auf der Abfahrt von der Autobahn bei Düsseldorf hintenrein geknallt.
    Polizei angerufen (die haben dann die Autobahnbullen geschickt, weil die eigentlich zuständig wären, die haben dann aber ihrerseits gemault, dass man sie wegen so einer Bagatelle überhaupt geholt habe und dass dafür wohl die Düsseldorfer Bullen zuständig seien, aber schlussendlich haben sie sich dann doch dazu bequemt, ein Protoköllchen zu verfassen. Naja, Schwamm drüber...). Der Rest war dann Versicherungssache.

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Schon wieder dein blöder Alkohol, der mir gar nicht die MPU bescherte. 1,6 Promille grenze, schon mal gehört ?
    Das mit dem Alkohol stammte doch von dir, oder woher sonst sollte ich wohl die Zahl 0,46 Promille kennen? Weswegen sonst hat man dir denn eine MPU aufgebrummt?

    Eine Grenze von 1,6 Promille für Autofahrer kenne ich nicht. Gibt es meines Wissens in Deutschland nicht.

    Hier sind die üblichen Grenzwerte in Deutschland:



    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Vielleicht kapierst du es endlich : Ein Land mit null Promillegrenze hätte mir weniger geschadet wie die BRD.
    Ich hatte dir die Strafkataloge anderer europäischer Länder verlinkt.

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Was denkst du über ein Amt, das einem Reichsbürger wegen seinen Ansichten mit MPU droht ?
    Eben, ein Amt. Du scheinst den organisatorischen Unterschied zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft oder einer anderen Behörde immer noch nicht begriffen zu haben.

    Wenn man einem Reichsbürger wegen seiner Zugehörigkeit zu dieser Bewegung eine MPU aufbrummte, steckte mit Sicherheit ein Staatsanwalt samt einem Richter dahinter. Die Polizei hatte nur als Vollstreckungsorgan zu agieren.

    ------------------------------------------------------------------------

    Und hier jetzt die Fotos von meinem Crash auf der Autobahnabfahrt bei Düsseldorf. Dem Volvo des Franzosen hat es die halbe Schnauze eingedrückt, während mein weisser C-Daimler nur eine leichte Delle hinten linksunten hatte.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  8. #718
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.462

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...





    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Richtig, echt ne heiße Braut. ich freu mich, als Laie mal was ganz Schlaues sagen zu können wegen der Beschädigung des Volvos. Das habe ich nämlich mal gelesen und das war so einleuchtend, dass ich es mir für immer gemerkt habe:

    Das ungleiche Schadensausmaß rührt daher, dass das auffahrende Fahrzeg bei der Vollbremsung vorne stark eingetaucht ist und deswegen die weiche Partie der Front auf den relativ harten Stoßfänger traf.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  9. #719
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.651

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    (....)

    Das ungleiche Schadensausmaß rührt daher, dass das auffahrende Fahrzeg bei der Vollbremsung vorne stark eingetaucht ist und deswegen die weiche Partie der Front auf den relativ harten Stoßfänger traf.
    Klar. Die Blechkarossen werden eben zum Zweck der Energievernichtung bei einem Aufprall so konstruiert, dass sich möglichst viele Teile oder Zonen des Blechs verformen.

    Trotzdem war ich sehr erstaunt, als ich die sehr unterschiedlichen Auswirkungen sah. Vermutlich hatte die runde Form der Heckschürze bei C-Daimler derart viel Steifigkeit, dass sie sich kaum verformte.
    Naja, kurz darauf erklärte mir der Meister der Aufbügelwerkstatt, dass in Kürze der Rost blühen würde. War dann auch mein letzter Daimler - für mein ganzes restliches Leben. War sozusagen ein Schwur.

    Heute sehe ich gelegentlich wieder mal ein Exemplar jener Sindelfinger Baureihe. Bei denen kann man fast durch die geschlossenen Türen einsteigen, so stark sind die schon durchgefault.

    Wenn das der olle Gottlieb wüsste, was die Pfeifen Reuter und Schrempp aus seinem Fabrikle gemacht haben....
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  10. #720
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.134

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Meine neue Giulia Super war einen halben Meter kürzer geworden.
    Sehr geschmackvoll, toll.
    Leben in der Ochlokratie.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 17:02
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 11:18
  3. Der Staat als Terrorist: Polizei plante Terror im Kampf gegen die RAF
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 18:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben