User in diesem Thread gebannt : Gefr. Meyer


+ Auf Thema antworten
Seite 107 von 110 ErsteErste ... 7 57 97 103 104 105 106 107 108 109 110 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.061 bis 1.070 von 1098

Thema: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

  1. #1061
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    18.478

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Der linksgrüne Marsch durch die Institutionen trägt eben seine "Früchte". Diese Bande hat immer mehr Gesetze erlassen, um in ihren Augen
    jeglichen Missstand und jede Ungerechtigkeit zu beseitigen. Doch dadurch gibt es keine sichere Gesellschaft, im Gegenteil.
    Nein, nur verunsicherte Polizisten, die irgendwann keine Straftaten von einer gewissen Klientel mehr verfolgen werden.
    "Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind"
    (Kurt Tucholsky 1890 - 1935)

  2. #1062
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    62.391

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Nein, nur verunsicherte Polizisten, die irgendwann keine Straftaten von einer gewissen Klientel mehr verfolgen werden.
    Verunsicherte Polizisten? Naja. Mit den "Alten" kann man noch reden. Die sehen auch alles nicht so eng. Aber die packen auch noch an wenns denen zu Bunt wird. Aber der Nachwuchs ist eine Katastrophe. Nur ne große Schnauze zur Einschüchterung - ansonsten nix zu bieten. Siehe das aktuelle Video wo ein Jugendlicher 8 Polizisten am Nasenring durch die Arena zieht. Und wie in allen anderen Breichen auch, zeichnen sich hier wieder mal die weiblichen Ordnungshüter als völlige Versager mit der größten Klappe dar.

    Ich habe meinen Respekt vor der Polizei völlig verloren. Vielleicht noch vor Polizisten Ü40. Aber alles was danach kommt ....

  3. #1063
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    18.059

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Verunsicherte Polizisten? Naja. Mit den "Alten" kann man noch reden. Die sehen auch alles nicht so eng. Aber die packen auch noch an wenns denen zu Bunt wird. Aber der Nachwuchs ist eine Katastrophe. Nur ne große Schnauze zur Einschüchterung - ansonsten nix zu bieten. Siehe das aktuelle Video wo ein Jugendlicher 8 Polizisten am Nasenring durch die Arena zieht. Und wie in allen anderen Breichen auch, zeichnen sich hier wieder mal die weiblichen Ordnungshüter als völlige Versager mit der größten Klappe dar.

    Ich habe meinen Respekt vor der Polizei völlig verloren. Vielleicht noch vor Polizisten Ü40. Aber alles was danach kommt ....


    Grün klemmt gerade.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  4. #1064
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    74.786

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    ... Naja. Mit den "Alten" kann man noch reden. ...
    Souveränität kommt eben erst mit dem (Dienst-)Alter.

    Ein Jungspund, der gerade von der Schule kommt, muss sich Erfahrung und Souveränität erst erwerben.

    Blöd ist halt die Sorte junger Uniformträger, die derart stolz auf ihre neue Kappe sind, dass sie vor (eingebildeter) Autorität kaum laufen können. Begegnungen mit der Art sind eben die kleinen Ärgernisse des täglichen Lebens, über die der alte weise Mann souverän hinweg geht.
    Als Kind habe ich mir immer vorgestellt, es wäre toll, wenn man die Gedanken anderer Menschen lesen könnte. Jetzt haben wir Twitter und sehen schwarz auf weiß, was den Leuten Tag für Tag so durch den Kopf geht. Das ist nicht toll. (Vince Ebert)

  5. #1065
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    6.522

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Du sagst es ....Klageversuche.

    z.B. durch die AfD, doch die will ja gar kein Urteil gegen "Merkel und Co".
    Dies würde nur bedeuten, dass das Ayslproblem demokratisch gelöst wäre
    und damit eine Grundlage zur Wahl der AfD wegfallen würde.

    So gesehen ist die AfD schon im politischen Alltag angekommen.



    Die anderen Parteien z.B. FDP usw. werden aber auch keine Klage ,
    welche so gestellt ist, das sie Erfolg haben könnte,
    einreichen,
    weil man ja die Anderen später mal als Koalitionspartner brauchen könnte,
    und
    weil man ja auch hirnlos gut sein will
    und vorallem
    weil man ja auch gerne , wenn man mal an der Macht wäre, diktaorisch handeln will.
    Wie kommst du darauf das eine Partei zu dem Thema klagen soll? Bei Maßnahmen gegen sogenannte Rechte oder Reichsbürger klagt doch auch nur allein der Staatsanwalt an. Warum nicht gegen die Regierung? Angeblich soll er doch neutral und unabhängig sein. Im aktuellen Fall täuscht die Regierung eine Pandemie vor um die demokratische Ordnung zu zerstören. Im Gegensatz zu den sogenannten Rechten, eine reale Bedrohung. Ist es da nicht Pflicht , einzugreifen?
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

  6. #1066
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.983

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Razzia im Morgengrauen +++ Innenminister bezieht Stellung

    Volksverhetzung!
    Polizisten unter Verdacht



    Von: FRANK SCHNEIDER
    16.09.2020 - 11:03 Uhr Düsseldorf/Essen – In diesen Minuten tritt NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) mit ernster Miene vor die Presse. Der Grund: Der Staatsschutz hat am Mittwochmorgen bei mehr als zehn Polizisten die Wohnungen durchsuchen lassen, Handys beschlagnahmt.
    Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen die Beamten: Volksverhetzung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

    Hintergrund der Razzia sollen rassistische Nachrichten und volksverhetzende Fotos in einem privaten Handy-Chat sein, den die Polizisten jahrelang genutzt haben. Insgesamt wird gegen knapp 30 Beamte ermittelt, zudem gibt es disziplinarrechtliche Maßnahmen.
    Der Schwerpunkt des Einsatzes lag im Bereich des Polizeipräsidiums Essen, die Ermittlungen leitet deshalb aus Neutralitätsgründen die Polizei Bochum.
    Vermutlich wird Reul gleich auch mitteilen, dass alle beschuldigten Polizisten erstmal suspendiert werden, bis die schweren Vorwürfe geklärt sind.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  7. #1067
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    87.689

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Razzia im Morgengrauen +++ Innenminister bezieht Stellung

    Volksverhetzung!
    Polizisten unter Verdacht



    Von: FRANK SCHNEIDER
    16.09.2020 - 11:03 Uhr Düsseldorf/Essen – In diesen Minuten tritt NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) mit ernster Miene vor die Presse. Der Grund: Der Staatsschutz hat am Mittwochmorgen bei mehr als zehn Polizisten die Wohnungen durchsuchen lassen, Handys beschlagnahmt.
    Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen die Beamten: Volksverhetzung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

    Hintergrund der Razzia sollen rassistische Nachrichten und volksverhetzende Fotos in einem privaten Handy-Chat sein, den die Polizisten jahrelang genutzt haben. Insgesamt wird gegen knapp 30 Beamte ermittelt, zudem gibt es disziplinarrechtliche Maßnahmen.
    Der Schwerpunkt des Einsatzes lag im Bereich des Polizeipräsidiums Essen, die Ermittlungen leitet deshalb aus Neutralitätsgründen die Polizei Bochum.
    Vermutlich wird Reul gleich auch mitteilen, dass alle beschuldigten Polizisten erstmal suspendiert werden, bis die schweren Vorwürfe geklärt sind.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Der Staat" sollte aufpassen, dass er seine Polizisten und Bw-Soldaten nicht vollends gegen sich aufbringt.
    Es wäre der Supergau...
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  8. #1068
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.865

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Heute auch gehört, daß die Soldaten mehr kontrolliert werden sollen - habe mal nachgefragt bei google, ob es schon weiter über die Nachrichten gegangen ist.

    google: mehr kontrolle durch mad in ksk

    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Soweit ich heute über DLF und inforadio gehört habe, kontrolliert man sogar, mit wem Soldaten Umgang haben, Freundschaften, Bekanntschaften - oder privates Umfeld - wo diese Personen tätig sind, mit wem diese Personen wiederum verkehren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bei ihr hat das Sandmännchen zuviel Sand in die Äugelchen gestreut.

  9. #1069
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    12.443

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Razzia im Morgengrauen +++ Innenminister bezieht Stellung

    Volksverhetzung!
    Polizisten unter Verdacht



    Von: FRANK SCHNEIDER
    16.09.2020 - 11:03 Uhr Düsseldorf/Essen – In diesen Minuten tritt NRW-Innenminister Herbert Reul (68, CDU) mit ernster Miene vor die Presse. Der Grund: Der Staatsschutz hat am Mittwochmorgen bei mehr als zehn Polizisten die Wohnungen durchsuchen lassen, Handys beschlagnahmt.
    Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen die Beamten: Volksverhetzung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

    Hintergrund der Razzia sollen rassistische Nachrichten und volksverhetzende Fotos in einem privaten Handy-Chat sein, den die Polizisten jahrelang genutzt haben. Insgesamt wird gegen knapp 30 Beamte ermittelt, zudem gibt es disziplinarrechtliche Maßnahmen.
    Der Schwerpunkt des Einsatzes lag im Bereich des Polizeipräsidiums Essen, die Ermittlungen leitet deshalb aus Neutralitätsgründen die Polizei Bochum.
    Vermutlich wird Reul gleich auch mitteilen, dass alle beschuldigten Polizisten erstmal suspendiert werden, bis die schweren Vorwürfe geklärt sind.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ja, das Privatleben der eigenen Beamten ausspionieren, da greifen sie hart durch.
    Währenddessen dürften die Clans in NRW Corona-Hilfen in mehrstellliger Millionenhöhe kassiert haben.
    Libertäre sind Liberasten und Volksverräter

  10. #1070
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    3.369

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    "Der Staat" sollte aufpassen, dass er seine Polizisten und Bw-Soldaten nicht vollends gegen sich aufbringt.
    Es wäre der Supergau...
    „Nun wenn diese „Staatsbüttel und Schlägertrupps“ Selbstvertrauen, -bewusstsein, Stolz, Ehrgefühl und ein Ego hätten müssten schon alleine auf Grund der von den„Politclowns und ihrer Clique“ ausgestoßenen wüsten Beschimpfungen diese in Scharen ihre „Knüppel“ wegwerfen und offen überlaufen.

    Nur sie tun es nicht. Nicht weil sie überzeugte Demokraten sind und die Reste der Demokratie aufrichtig, ehrlich gegen jeden der sie angreift verteidigen wollen? Dann hätten diese die Vertreter des Regimes schon lange festnehmen, verhaften lassen, ein unabhängiger Staatsanwalt Klage erheben und diese einem ordentlichen Gericht zuführen müssen.

    Sondern weil sie einfach nicht wissen, wer das Rennen macht, bei wem sie sich anbiedern, -dienern, einschleimen, A..kriechen müssen. Wer ihnen für ihre Taten Straffreiheit garantiert, ihnen ihre Posten und Pöstchen wieder gibt und ihnen die wohlfeile Ausrede von „Befehlsnotstand, und dass die im Grunde genommen innerlich schon immer im Widerstand, -streit mit dem Regime gewesen wären, Gewissensnöte gehabt hätten“, unbesehen, -hinterfragt abnimmt, -kauft.“
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 16:02
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 10:18
  3. Der Staat als Terrorist: Polizei plante Terror im Kampf gegen die RAF
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 17:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 211

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben