User in diesem Thread gebannt : Gefr. Meyer


+ Auf Thema antworten
Seite 83 von 83 ErsteErste ... 33 73 79 80 81 82 83
Zeige Ergebnis 821 bis 829 von 829

Thema: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

  1. #821
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.319

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Auch:
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #822
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.970

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Das hier finde ich auch vollkommen inkazeptabel, die Arbeitsstunden sind dann quasi verschenkt:
    ...
    Eine hochrangige Polizistin aus Gelsenkirchen hat NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) in einem Brief vergeblich gebeten, rund 1200 Überstunden mit ihrer Pensionierung nicht verfallen zu lassen. Der Berufsverband Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) kritisierte die Entscheidung Reuls: „Er hatte versprochen, dass bei der Polizei in NRW keine Stunde verfallen wird“, sagte der BDK-Vorsitzende Sebastian Fiedler der Deutschen Presse-Agentur. ...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #823
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.439

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Das hier finde ich auch vollkommen inkazeptabel, die Arbeitsstunden sind dann quasi verschenkt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sorry, aber wer noch an Versprechen von Politikern glaubt, dem ist nicht zu helfen. Kann sie nicht ausrechnen, wieviele Krankentage 1200 Stunden ergibt?
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller. Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  4. #824
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    11.193

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Alles Betrug, was ich damals schon vermutete, einer kriminellen Organisation: dem LKA Berlin, der Verfassungschützerin und Frauen Bande in Justiz und Polizei! Nur Lügen können die Frauen, um ihre Unfähigkeit zu vertuschen.


    hoch eingeschätzt. Seine Observation hat uns keinen Mehrwert erbracht“. (Jutta Porzucek, Leiterin des Staatsschutzes im LKA.



    Dann [Links nur für registrierte Nutzer] heute Generalstaatsanwältin ohne Kompetenz, war Vize Polizei Präsidentin in Berlin. Ständig krank, im Mafia Klientel Stile bestellten Frauen, durch die Grünen und Roten Bande. Und die jetzige Polizei Präsidentin gehört auch dazu, wo die Skandel in der Polizei in Berlin nie aufhören

    LKA – Berlin, eine Verbrecher Polizei unter Frauen Quoten Leitung, von korrupten Dumm Frauen, die nur ihre Fehler vertuschen
    Keine Fingerabdrücke und DNA-Spuren von Amri im Tat-LKW

    Der Untersuchungsausschuss im Bundestag entdeckt massive Hinweise auf Manipulationen bei den Anschlagsermittlungen – Landeskriminalamt eng mit islamistischer Szene verwoben

    Thomas Moser 9,3,2020

    Der Untersuchungsausschuss im Bundestag entdeckt massive Hinweise auf Manipulationen bei den Anschlagsermittlungen – Landeskriminalamt eng mit islamistischer Szene verwoben

    Das Maß der Ungereimtheiten im Terrorkomplex Breitscheidplatz erreicht inzwischen NSU-Niveau. Der Untersuchungsausschuss im Bundestag nahm sich jetzt die Ermittlungen und Polizeimaßnahmen nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt vor und entdeckte massive Hinweise auf Manipulationen.

    Beginnen wir mit der Tat vom 19. Dezember 2016. Polizeihauptkommissar Rainer G., 62 und inzwischen pensioniert, leitete das Infomobil, eine bewegliche Polizeiwache, an der Südseite der symbolträchtigen Gedächtniskirche…..

    In der ersten Phase, noch ehe sein Wachleiter da war, kam ein Mann auf ihn zu, der sich als Beamter der Kriminalpolizei oder des Landeskriminalamtes vorstellte. Er sei in der Nähe gewesen. Ihm benannte der Streifenbeamte die Zeugen. Kurz darauf gesellte sich ein zweiter Beamter dazu, für Rainer G. waren beide offensichtlich leitende Beamte. Die Namen kennt er nicht……………..

    Dass frühzeitig zwei – mögliche – LKA-Beamte am Anschlagsort waren, war für die Abgeordneten eine neue Information. Aus den Unterlagen ergibt sich das nicht. Auch aus den Vernehmungen in den parlamentarischen Untersuchungsausschüssen (PUA) sind sie nicht bekannt. Ähnliches gilt für den Leiter der Polizeidirektion 2, Stefan Weis, der danach am Tatort erschien. Er war damit der ranghöchste Beamte vor Ort und hätte die Einsatzleitung übernehmen müssen. Doch in den Akten haben die Abgeordneten dazu nichts gefunden…….

    Das Manöver zog sich hin. Erst gegen 5:45 Uhr am Dienstagmorgen war das Abschleppunternehmen am Breitscheidplatz. Weil die Bremse blockierte, begann der Abtransport im Schritttempo erst kurz vor 11 Uhr. Gegen 14:30 Uhr erreichte man die Kaserne. Da der LKW nicht durch das Tor der Halle passte, musste man den Reifendruck ablassen. Genau um 15:25 Uhr am 20. Dezember habe man mit der Spurensicherung angefangen.

    Was die Abgeordneten und Zuhörer nun spätabends im Bundestag zu hören bekamen, ist atemberaubend.
    Keine DNA und Fingerabdrücke Amris im Fahrzeug

    Am und im LKW haben die Mordermittler Fingerabrücke gesichert und DNA-Spuren aufgenommen. Wie viele das letztlich waren, kann Thomas Bordasch nicht sagen, weil alle Befunde zur Auswertung an den Staatsschutz des Landeskriminalamtes gingen. Die einzige Rückmeldung, die von dort kam, lautete: Außen am LKW an der Fahrerseite seien zwei Fingerabdrücke festgestellt worden, die zum Tatverdächtigen Amri führen. Weitere Fundstellen werden von den Auswertern nicht genannt. Das heißt: Im LKW gab es offensichtlich keinerlei Fingerprints und DNA Amris. Nicht einmal auf seinem eigenen Portemonnaie und Handy, die im Cockpit lagen.

    Einen abschließenden Bericht über den daktyloskopischen Befund kennt Ermittler Bordasch nicht. Eigentlich müsste es ihn geben. Und auch über die letztendliche Auswertung aller Spuren nach Abgabe ans LKA Berlin weiß er nichts. Ein Abschlussbericht hat ihn nie erreicht…

    Ob die zentralen Ermittlungsinstanzen der BAO (Besondere Aufbauorganisation) City, BKA und LKA Berlin, diesen Abgleich vorgenommen haben, weiß man bisher nicht. Indem man sich auf Amri als Täter festgelegt hat, muss man diesen Abgleich jedoch nicht mehr machen.

    Ein Befund und ein ermittlungstechnischer Umgang damit, der auffällig an den NSU-Komplex erinnert. Auch von den beiden mutmaßlichen Tätern Böhnhardt und Mundlos existieren an den Tatorten keine Fingerabdrücke und DNA-Spuren. Abgleiche der Spuren mit dem weiteren NSU-Umfeld wurden keine vorgenommen.

    Keine Fingerabdrücke und DNA-Spuren von Amri im Tat-LKW
    Weitere Seltsamkeiten bei Portemonnaie und Handys
    Polizisten und Salafisten, die sich gut kennen


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Abgründe des Verbrechens, wo diese Politik Banden Milliarden Geschäfte mit Migranten machen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von navy (09.03.2020 um 00:39 Uhr)

  5. #825
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    524

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Alles Betrug, was ich damals schon vermutete, einer kriminellen Organisation: dem LKA Berlin, der Verfassungschützerin und Frauen Bande in Justiz und Polizei! Nur Lügen können die Frauen, um ihre Unfähigkeit zu vertuschen.
    Keine Fingerabdrücke und DNA-Spuren von Amri im Tat-LKW
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    -von mir gekürzt-

    Offizielles ->
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Kriminalist schildert Spurensicherung
    1. Untersuchungsausschuss/Ausschuss - 06.03.2020 (hib 255/2020)
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Fall Amri: Zwischenbilanz der Opposition
    Der Untersuchungsausschuss des Bundestages hat inzwischen seine Halbzeit erreicht: Im März 2018 haben wir die Arbeit aufgenommen, im Jahr 2021 soll der Abschlussbericht vorgelegt werden.
    [Links nur für registrierte Nutzer]








  6. #826
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    5.001

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Säuberungswelle bei der Polizei. Hier ein weiteres Beispiel.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Polizist aus Hamm wegen Verdachts der Volksverhetzung suspendiert

    Nach WDR-Informationen handelt es sich bei dem Polizisten um Julius H.. Der 28-Jährige war im Februar zum stellvertretenden Sprecher der AfD in Hamm gewählt worden. Diese unterstützt den völkisch-nationalistischen „Flügel“ der Partei. Vor gut einem Monat war ein anderer, ehemaliger Mitarbeiter der Polizist in Hamm festgenommen worden, unter dem Verdacht, Mitglied einer rechten Terrorzelle zu sein.
    Was aufflällt ist, dass der Name genannt wird. Man kürzt zwar den Nachnahmen ab, aber in der Region dürfte jetzt jeder wissen, um wen es sich handelt. Dann Mann ist also erledigt.

    Es wird nicht darüber geschrieben, was er denn konkret gesagt hat, nur dass er ein böser Nazirassist ist. Aber was will man von einem Kloakensender, wie dem WDR schon erwarten.

    Das alte Mao-Prizip kommt hier wieder zur Geltung: Bestrafe einen, erziehe hunderte.
    Geändert von Querfront (25.03.2020 um 08:15 Uhr)

  7. #827
    Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    462

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Das ist die Europäische Ansicht von Demokratie - wählen darf man nur was dem Presidenten passt.
    Das Volk kennt sich bein einer Wahl nicht aus und hat auch nichts zu sagen

  8. #828
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    7.844

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Ein Bild sagt manchmal mehr als tausend Worte:

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  9. #829
    Mitglied Benutzerbild von glaubensfreie Welt
    Registriert seit
    07.02.2006
    Beiträge
    5.856

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Säuberungswelle bei der Polizei. Hier ein weiteres Beispiel.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Was aufflällt ist, dass der Name genannt wird. Man kürzt zwar den Nachnahmen ab, aber in der Region dürfte jetzt jeder wissen, um wen es sich handelt. Dann Mann ist also erledigt.

    Es wird nicht darüber geschrieben, was er denn konkret gesagt hat, nur dass er ein böser Nazirassist ist. Aber was will man von einem Kloakensender, wie dem WDR schon erwarten.

    Das alte Mao-Prizip kommt hier wieder zur Geltung: Bestrafe einen, erziehe hunderte.
    Was ist an völkisch-national anrüchig? Die germanischen Völker sind seit ca 2000 Jahren hier ansässig.Wenn ihnen jemand den Grund und Boden streitig machen kann sind es Völker die vor ihnen hier lebten. Sonst aber keiner. Das eigene Land ist der Eigentumswohnung, dem eigenen Haus und dem eigenen Grundstück gleichzusetzen. Nur die einheimischen dürfen bestimmen wer da hinzukommt und wer nicht.
    Demokratie ist Freiheit, Rechtsstaat ist Diktatur des Geldes.

    Keine Links in Signaturen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 16:02
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 10:18
  3. Der Staat als Terrorist: Polizei plante Terror im Kampf gegen die RAF
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 17:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 181

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben