User in diesem Thread gebannt : Gefr. Meyer


+ Auf Thema antworten
Seite 54 von 72 ErsteErste ... 4 44 50 51 52 53 54 55 56 57 58 64 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 531 bis 540 von 718

Thema: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

  1. #531
    Mitglied
    Registriert seit
    07.12.2010
    Beiträge
    9.154

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Man wird wohl kaum erwarten koennen, dass Neue Machthaber, die alten Gegner in Schluesselposition belassen. Das war also wahrlich keine Spezialitaet des Dritten Reiches oder der Kaiserzeit. Insgesamt konnte man damals allerdings unabhaengig vom Parteibuch eher Karriere machen als Heute. Damals ging so ziemlich alles ausser ausgesprochenen Marxisten, heute muss man schon eine ziemliche Affinitaet zum Kulturmarxismus haben, um etwas zu werden.
    Och, es reicht doch, wenn man zur rechten ( besser "linken") Zeit am Bahnhof bereit steht und ankommende sog. "Flüchtlinge" mit Beifall überschüttet. Der nächste Schritt ist eine Mitgliedschaft bei den GRÜNEN. Die politische Nähe zu SPD und CDU ist über die SED 2.0 gegeben und bietet reichlich Karrierechancen für junge Leute. Die wenigen nötigen Begriffe wie "wir alle geminsam", Nachhaltigkeit, Gemeinwohl, Steuer-Oasen, Überwindung des Nationalstaates, Vielfalt, Fremdenhass u.ä. sind leicht gelernt... und MEHR können und kennen die anderen Herrschaften und Damenschaften in Berlin schließlich auch nicht.

    PS: Ach ja... "Rechtspopulisten" sollte nicht fehlen in dem Wortschatz, wenn man wirklich "etwas gestalten will für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes.

  2. #532
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.144

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von RUMPEL Beitrag anzeigen
    Och, es reicht doch, wenn man zur rechten ( besser "linken") Zeit am Bahnhof bereit steht und ankommende sog. "Flüchtlinge" mit Beifall überschüttet. Der nächste Schritt ist eine Mitgliedschaft bei den GRÜNEN. Die politische Nähe zu SPD und CDU ist über die SED 2.0 gegeben und bietet reichlich Karrierechancen für junge Leute. Die wenigen nötigen Begriffe wie "wir alle geminsam", Nachhaltigkeit, Gemeinwohl, Steuer-Oasen, Überwindung des Nationalstaates, Vielfalt, Fremdenhass u.ä. sind leicht gelernt... und MEHR können und kennen die anderen Herrschaften und Damenschaften in Berlin schließlich auch nicht.

    PS: Ach ja... "Rechtspopulisten" sollte nicht fehlen in dem Wortschatz, wenn man wirklich "etwas gestalten will für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes.
    Gewisses "Wohlverhalten" ist sicherlich karrierefoerdernd.
    Allerdings scheint ab einer gewissen Besoldungsstufe, bzw. bei Funktionen mit Einfluss, das Parteibuch unverzichtbar zu sein.
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #533
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.626

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Man wird wohl kaum erwarten koennen, dass Neue Machthaber, die alten Gegner in Schluesselposition belassen. Das war also wahrlich keine Spezialitaet des Dritten Reiches oder der Kaiserzeit. Insgesamt konnte man damals allerdings unabhaengig vom Parteibuch eher Karriere machen als Heute. Damals ging so ziemlich alles ausser ausgesprochenen Marxisten, heute muss man schon eine ziemliche Affinitaet zum Kulturmarxismus haben, um etwas zu werden.
    Die „alten Bürokraten, Betonköpfe und Staatsbüttel“ werden auch wieder bei den neuen Machthabern an den Fleischtöpfen sitzen. Es wird vielleicht ein paar Bauernopfer geben aber diese haben die Zeichen der Zeit nicht erkannt oder falsch interpretiert.

    Denn bis es soweit ist haben diese ihr Mäntelchen bzw. Parteibuch bereits inden neuen Wind gedreht,
    werden die neuen Uniformen genauso, wenn nicht noch mit mehr Stolz tragen wie sie alten trugen,
    die neuen Lieder singen,
    die neuen Parolen mit Inbrunst, um gesehen zu werden in der ersten Reihe, grölen,
    die neue Propaganda bedenken- und gedankenlos unters Volk bringen,
    „Abweichler“ oder Solche von sie meinen es seien welche mit aller Härte des dann herrschenden Gesetzes verfolgen und gnadenlos aburteilen,
    von der alten verkommenen Zeit schwadronieren,
    die neuen Gesetze, Bestimmungen, Verordnungen mit der gleichen Konsequenz, Unnachgiebigkeit buchstabengetreu, aber nicht sinngemäß, anwenden, um- und durchsetzen.

    So wie sie dem Kaiser, treu ergeben dienten, ergeben waren, die Weimarer Republik widerwillig erduldeten, AH mit Enthusiasmus die Treue schworen, in der BRD oder Ostzone dienerten und sich nach der Wiedervereinigung Deutschland anbiederten.

    Sie sind „rückgrat-, gedanken-, vaterlandslos“, werden abermals was von "Befehlsnotstand" murmeln, faseln und ihren "Persilschein" vehement einfordern.

    Nur Einem halten sie stets die Treue, fühlen sich verpflichtet, sich Selbst, Ihresgleichen und ihrer Klientel. Denn sie waren immer da, sind immer da, werden immer da sein, ganz egal wer unter ihnen die Regierung mimt.

    Sie sind sich bewusst ohne ihr Fachwissen, in Staats-, Verfassungs-,Vertragsrecht, Justiz, die Formulierung von Gesetzestexten, Verordnungen, Dienstanweisungen, deren Umsetzung in Verwaltung, Organisation bzw. Reorganisation kann keine Regierung, Staatsform auf Dauer Bestand haben.

    Das wusste auch Konrad als er geäußert haben soll, wieso soviele „vorbelastete“ Beamte, nicht nur aber auch in den Regierungsbüros, an-, eingestellt worden seien/sind:

    „Wieso soll ich schmutziges Wasser ausschütten oder wegschütten, bevor ich sauberes habe?“
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  4. #534
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.997

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Kommissaranwärter beleidigt Beamte

    Skandal bei Clan-Razzia im Ruhrgebiet!




    14.01.2019 - 10:41 Uhr



    Er lachte die Polizisten aus, provozierte und beleidigte sie. Als sie ihn kontrollieren wollten, riss er sich los.

    Was dann herauskam, wollten die Polizisten nicht glauben: der aggressive arabischstämmige Mann (19) ist ein Kollege, ein Kommissarsanwärter aus Gelsenkirchen!




    Weiterlesen mit [Links nur für registrierte Nutzer]
    „Wer keine Grenzen hat, hat kein Land“

    D. Trump

  5. #535
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    81.660

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Kommissaranwärter beleidigt Beamte

    Skandal bei Clan-Razzia im Ruhrgebiet!




    14.01.2019 - 10:41 Uhr



    Er lachte die Polizisten aus, provozierte und beleidigte sie. Als sie ihn kontrollieren wollten, riss er sich los.

    Was dann herauskam, wollten die Polizisten nicht glauben: der aggressive arabischstämmige Mann (19) ist ein Kollege, ein Kommissarsanwärter aus Gelsenkirchen!




    Weiterlesen mit [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das glaube ich jetzt nicht !

    Was ich schon immer befürchtet habe, hat sich hiermit bestätigt.
    Was bei der Polizei möglich ist, ist mit Sicherheit auch bei der "Bundeswehr" möglich...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  6. #536
    Neuer Besen Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    19.997

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Das glaube ich jetzt nicht !

    Was ich schon immer befürchtet habe, hat sich hiermit bestätigt...
    Dazu muss man kein Prophet sein.......
    Hier in Berlin dürfte das Alltag sein!
    „Wer keine Grenzen hat, hat kein Land“

    D. Trump

  7. #537
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    81.660

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Dazu muss man kein Prophet sein.......
    Hier in Berlin dürfte das Alltag sein!
    Dieser Staat hat fertig !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  8. #538
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.217

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Prüfung an Polizei-Schule verschoben - Inhalte bekannt?

    An der Berliner Polizeiakademie in Spandau müssen zwei Klausuren der Zwischenprüfung verschoben werden, weil die Lösungen bereits unter den Schülern kursieren sollen. Das gab die Polizei am Freitagabend bekannt. Betroffen sind nach Informationen der Berliner Morgenpost mehr als 60 Schüler des Jahrgangs Herbst 2017 des mittleren Dienstes der Schutzpolizei. Bei den Klausuren handelt es sich um eine Wiederholungsprüfung. Die Schüler, die diesen Test nicht schaffen, müssen mit der Entlassung aus dem Polizeidienst rechnen.

    Der betroffene Jahrgang ist in der Akademie bekannt. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres war durch Berichte der Berliner Morgenpost öffentlich geworden, dass fast die Hälfte der Schüler durch eine Prüfung zum Thema Eingriffsrecht, Verkehrsrecht und Öffentliches Recht gefallen war. Damals bestanden 122 Anwärter den Test, 121 fielen durch und müssen zur Wiederholungsprüfung antreten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Durch meine guten Kontakte zur Berliner Polizei konnte ich eine der Aufgaben in Erfahrung bringen

    Auf der gegenüberliegenden Strassenseite sehen sie, wie ein blonder, blauäugiger Mann (28) einer jungen, verheirateten Frau (10) das Kopftuch herunterreisst und sie auf dem Bürgersteig mit einem Messer bedroht. Nennen Sie die in diesem Fall richtige Handlung:

    [ ] Ich lache, hupe und gebe mit meinem V8-Polizei-Mustang kurz und kräftig Gas.

    [ ] Ich lache, hupe aber steige aus, um zu gucken, dass der Bürgersteig für andere Fussgänger passierbar bleibt

    [ ] ´sch nehme Handy und tu´ Facebook

    [ ] Ich fahre in die nächste Moschee und spreche ein Kurzgebet für die junge, verheiratete Frau

    [ ] Ich nehme den blonden, blauäugigen Täter fest und leite ein Ausweiseverfahren nach Syrien ein

  9. #539
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.299

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Die Chefin der Polizeiakademie erklärte, dass mittlerweile vier neue Deutschlehrer eingestellt wurden. „Das ist wichtig, weil der Unterrichtsausfall dort hoch war“, sagte sie.
    [...]
    Allerdings äußerte sich die Chefin der Polizeiakademie auch kritisch über den Bildungsstand mancher Polizeischüler. „Wir stellen zum Teil eklatante Schwierigkeiten bei dem Verfassen von Texten und durchaus auch in der Aussprache fest“, sagte sie.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das kann ja noch heiter werden.
    Vielleicht sollten die Berliner lieber Türkisch lernen, statt Polizisten Deutsch lenen zu lassen.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  10. #540
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    9.866

    Standard AW: Staat gegen Polizei - Der Polizeistrang

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Prüfung an Polizei-Schule verschoben - Inhalte bekannt?

    An der Berliner Polizeiakademie in Spandau müssen zwei Klausuren der Zwischenprüfung verschoben werden, weil die Lösungen bereits unter den Schülern kursieren sollen. Das gab die Polizei am Freitagabend bekannt. Betroffen sind nach Informationen der Berliner Morgenpost mehr als 60 Schüler des Jahrgangs Herbst 2017 des mittleren Dienstes der Schutzpolizei. Bei den Klausuren handelt es sich um eine Wiederholungsprüfung. Die Schüler, die diesen Test nicht schaffen, müssen mit der Entlassung aus dem Polizeidienst rechnen.

    Der betroffene Jahrgang ist in der Akademie bekannt. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres war durch Berichte der Berliner Morgenpost öffentlich geworden, dass fast die Hälfte der Schüler durch eine Prüfung zum Thema Eingriffsrecht, Verkehrsrecht und Öffentliches Recht gefallen war. Damals bestanden 122 Anwärter den Test, 121 fielen durch und müssen zur Wiederholungsprüfung antreten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Durch meine guten Kontakte zur Berliner Polizei konnte ich eine der Aufgaben in Erfahrung bringen

    Auf der gegenüberliegenden Strassenseite sehen sie, wie ein blonder, blauäugiger Mann (28) einer jungen, verheirateten Frau (10) das Kopftuch herunterreisst und sie auf dem Bürgersteig mit einem Messer bedroht. Nennen Sie die in diesem Fall richtige Handlung:

    [ ] Ich lache, hupe und gebe mit meinem V8-Polizei-Mustang kurz und kräftig Gas.

    [ ] Ich lache, hupe aber steige aus, um zu gucken, dass der Bürgersteig für andere Fussgänger passierbar bleibt

    [ ] ´sch nehme Handy und tu´ Facebook

    [ ] Ich fahre in die nächste Moschee und spreche ein Kurzgebet für die junge, verheiratete Frau

    [ ] Ich nehme den blonden, blauäugigen Täter fest und leite ein Ausweiseverfahren nach Syrien ein

    Gestern war nicht aller Tage - ER kommt wieder, keine Frage!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 17:02
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 11:18
  3. Der Staat als Terrorist: Polizei plante Terror im Kampf gegen die RAF
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 18:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 199

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben