+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 23 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 481

Thema: Fahrverbote für Diesel

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    En cholère Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    18.260

    Standard Fahrverbote für Diesel

    Umweltministerium will Fahrverbote für Dieselautos ermöglichen

    Auf Besitzer von Dieselautos kommen nach den Plänen des Bundesumweltministeriums teilweise Fahrverbote in deutschen Innenstädten zu. Nach Angaben eines Sprechers stellte das Ministerium im Kampf gegen das gesundheitsgefährdende Stickstoffdioxid auf Drängen der Bundesländer einen Verordnungsentwurf fertig, der den Kommunen die eigenständige Verhängung von Fahrverboten bei heiklen Wetterlagen ermöglicht. Der Entwurf liegt inzwischen im Bundesverkehrsministerium, das noch zustimmen muss.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Jagd auf den Dieselmotor ist eröffnet. Man kann sich wirklich nur noch an den Kopf greifen, wenn man sieht, was diese Politbande da ausbrütet.
    Erst demontieren sie die sichere Stromversorgung, verschandeln die Landschaft mit ineffizienten Vogelschreddern, und setzen auf Zufallsstrom. Nun geht es dem Diesel an den Kragen.
    Dieser unglaubliche Öko-Wahnsinn macht mich sprachlos. Dieses Land ist fix und fertig.

    Die Ökofaschisten und Klimaspinner ruinieren das ganze Land.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  2. #2
    Foren-Veteran Benutzerbild von luis_m
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    3.512

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Ich sage voraus, daß die Wetterlage immer heikel sein wird bei den rot grün versifften Kommunen.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Muninn
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    5.334

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Also dürfen dann auch keine Müllwagen, Straßenkehrmaschinen, Rettungswagen, Handwerker, Zustellfahrzeuge, ÖPNV Busse, Schiffe, D-Loks mehr in die Städte fahren.

    Im Moment herrscht in Stuttgart Feinstaubalarm. Das heißt für uns das wir nicht zu unseren Kunden in Stuttgart Untertürkheim fahren können.

    Aber gut zu wissen welche Partei ich 2017 nicht wählen darf.
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk, als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon Bonaparte

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.366

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Umweltministerium will Fahrverbote für Dieselautos ermöglichen

    Auf Besitzer von Dieselautos kommen nach den Plänen des Bundesumweltministeriums teilweise Fahrverbote in deutschen Innenstädten zu. Nach Angaben eines Sprechers stellte das Ministerium im Kampf gegen das gesundheitsgefährdende Stickstoffdioxid auf Drängen der Bundesländer einen Verordnungsentwurf fertig, der den Kommunen die eigenständige Verhängung von Fahrverboten bei heiklen Wetterlagen ermöglicht. Der Entwurf liegt inzwischen im Bundesverkehrsministerium, das noch zustimmen muss.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Jagd auf den Dieselmotor ist eröffnet. Man kann sich wirklich nur noch an den Kopf greifen, wenn man sieht, was diese Politbande da ausbrütet.
    Erst demontieren sie die sichere Stromversorgung, verschandeln die Landschaft mit ineffizienten Vogelschreddern, und setzen auf Zufallsstrom. Nun geht es dem Diesel an den Kragen.
    Dieser unglaubliche Öko-Wahnsinn macht mich sprachlos. Dieses Land ist fix und fertig.

    Die Ökofaschisten und Klimaspinner ruinieren das ganze Land.
    Du sagst es, Deutschland ist im freien Fall, aber noch nicht unten angekommen. Der Aufschlag wird heftig werden.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    921

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Hendricks will mögliche Fahrverbote für Dieselautos

    Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks will den Großstädten Möglichkeiten eröffnen, bei kritischen Wetterlagen Dieselautos aus ihren Zentren fernzuhalten. Kommunen sollen eigenständig Fahrverbote verhängen können. Das berichtet der «Spiegel». Um Stickstoffdioxid (NO2), das in hoher Konzentration als Atemgift wirken kann, zu verringern, erstellte das Ministerium einen entsprechenden Verordnungsentwurf. Im Juni 2015 hatte die EU-Kommission ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen zu viel Stickoxid in der Luft eingeleitet.

    Die linksextreme Dummdiktatur kommt durch die Hintertür!

    Über ein schier beliebiges Überdrehen von Grenzwerten, aus der ökofaschistischen Umweltecke heraus.

    "Weil sonst tut sich ja nichts", sprich: Sonst können diese linksextremen Demokratiefeinde, diese Baader Meinhof-Freunde und RAF-Sympathisanten ihren gegen die Demokratie gerichteten gestrigen Straßenterror ja garnicht auf so einer ökothematischen Vorwandsplattform fortsetzen.

    Also überdreht man die Grenzwerte so beliebig, dass genau das damit eben möglich wird.

    Um dass man über so eine grenzenlose Grenzwertüberdrehung beliebige künstlich neue höchste Bedrohungszustände definieren oder gleich quasi Weltuntergänge ausrufen kann, in dessen Angesicht eine jede Ordnung, im Besonderen natürlich die Demokratie selbst, ohnehin einen jeden Sinn verloren hat.

    Und schon sind auch diese pseudogrünen Baader Meinhof-Freunde und RAF-Sympathisanten wieder vollends integriert und können ihr Demokratiesabotagespielchen 10-20 mal effektiver fortsetzen, als vorher mit ihrem Terror auf der Straße. Weil, was ist auch schon Demokratie? Scheiß drauf ..wenn man sich als Linker sooo sehr leicht auch eine ökofaschistische Dummdiktatur herausterrorisieren kann.

    "Um dass sich also etwas tut". Um dass die Demokratie eben doch noch über solche ökofaschistiche Hintertürchen beliebig zu Boden gezerrt werden kann. Um dass beim Grenzwertkreieren dazu eben auch eine quasi 500ste Stelle hinterm Komma noch groß genug wird. Und zwar dafür, den anderen ihre automobile Freiheit zu nehmen, ihr diesbezügliches Eigentum zu entwerten, sie in irgendwelche kollektivistische Container zu pferchen und ihnen darin einen völlig unflexiblen Massentransport aufzuzwingen usw. usf....

    Die pseudogrünen kommunistischen MöchtegernDiktatoren und ihre üblen Kollektive in Bus und Bahnen lassen jedenfalls schonmal die aller grellsten KinderfickerGrüße senden. Igitt-igitt-igitt...

  6. #6
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    34.253

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Zitat Zitat von Xarrion Beitrag anzeigen
    Umweltministerium will Fahrverbote für Dieselautos ermöglichen
    Die Ökofaschisten und Klimaspinner ruinieren das ganze Land.
    .. jau .. suuuper ... dann gibt es endlich leere Straßen ... Waren werden nicht mehr an - oder ausgeliefert , Baufahrzeuge stehen still ,
    bei der Bahn fahren auch keine Dieselloks , Schiffe fahren auch nicht mehr , diese gesetzliche Entscheidung würde zu einer enormen wirtschaftlichen Arbeitsmarktlage betragen , dann können unsere neuen Bereicherer endlich beweisen , was sie so schleppen und tragen können ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  7. #7
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.626

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Ich verweise hier auf den VW-Abgasskandal-Strang.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Denn dieser staatlich hoch geförderte Diesel-Sonderweg ist ein deutscher. Audi, also VW, waren die ersten, welche den Tdi etabliert haben wollten, mit immer mehr Leistung, mehr Verbrauch für die linke Spur, mit Erfolg. Die Folge u.a. die Feinstaubvergiftung der Bevölkerung mit Cancerogenen, Betrug, staatliche Verwehrung entsprechendem Schadensersatzes und nun schön ein neues Konjunkturprogramm dann Autobahnmaut und blauer Plakette.

    Feinstaubland mit seinem fetten Staatspfründnerkonzern, wie es leibt und lebt.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    9.923

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Ich verweise hier auf den VW-Abgasskandal-Strang.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Denn dieser staatlich hoch geförderte Diesel-Sonderweg ist ein deutscher. Audi, also VW, waren die ersten, welche den Tdi etabliert haben wollten, mit immer mehr Leistung, mehr Verbrauch für die linke Spur, mit Erfolg. Die Folge u.a. die Feinstaubvergiftung der Bevölkerung mit Cancerogenen, Betrug, staatliche Verwehrung entsprechendem Schadensersatzes und nun schön ein neues Konjunkturprogramm dann Autobahnmaut und blauer Plakette.

    Feinstaubland mit seinem fetten Staatspfründnerkonzern, wie es leibt und lebt.
    Diesel gefördert...wie denn? Wenn du die KFZ Steuer betrachtest, lohnt sich ein Diesel nur für den absoluten Vielfahrer.
    Feinstaub? Auch da solltest du dich informieren, woher der Feinstaub kommt...und hinterher kannst du das dann auch bewerten.

  9. #9
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.626

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Diesel gefördert...wie denn? Wenn du die KFZ Steuer betrachtest, lohnt sich ein Diesel nur für den absoluten Vielfahrer.
    Feinstaub? Auch da solltest du dich informieren, woher der Feinstaub kommt...und hinterher kannst du das dann auch bewerten.
    Wie gesagt, dazu bitte erstmal ein wenig im VW-Strang lesen und nicht einfach drauflosmeinen.

    Stichworte zur staatlichen Förderung des Diesels hierzulande, aus "Umweltschutzgründen": Höhere Besteuerung des Ottokraftstoffs, Praxis der Selbstkontrolle durch die dt. Autombilkonzerne selbst bzgl. staatlicher Umweltvorgaben, Vermeidung der Schadensersatzansprüche betrogener Dieselkäufer bei VW.

    Zum Feinstaub nur soviel: Ottosauger produzieren gegen 0% Feinstaub e3gal wieviel Hubraum, Ladedruckschleudern v.a. die lieben Diesel rotzen diesen nur so raus. Die technischen Darlegungen und Quellen gibt es im VW Strang, v.a. vom guten Herrn Pendelleuchte dargelegt.

    Selber wohl Fahrer einer solchen Krebsschleuder, seine Mitmenschen vergiftend, weil gar so forsch und ideologisch?!
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    16.165

    Standard AW: Fahrverbote für Diesel

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Diesel gefördert...wie denn? Wenn du die KFZ Steuer betrachtest, lohnt sich ein Diesel nur für den absoluten Vielfahrer.
    Feinstaub? Auch da solltest du dich informieren, woher der Feinstaub kommt...und hinterher kannst du das dann auch bewerten.
    Man muss da nur einmal hinterfragen.

    In Stgt hat man den Lkw-Durchgangsverkehr (in der Regel alle mit Dieselmotoren betrieben) aus der Stadt verbannt - mit dem Ergebnis, die Feinstaubwerte sinken nicht (oder wenn, dann überhaupt nur marginal). Dann hat man in Stgt. den Innenstadtverkehr für Fahrzeuge mir roter und gelber "Umwelt"plakette gesperrt (wieder vornehmlich Dieselfahrzeuge treffend) - mit dem Ergebnis,, die Feinstaubwerte sinken nicht (oder wenn, dann überhaupt nur marginale). Man kann jetzt natürlich dieselbetriebene Fahrzeuge in Stgt. komplett verbieten - das Ergebnis wird sein, dass die Feinstaubwerte trotzdem - oder wenn überhaupt nur marginal - sinken werden.

    Man sollte es tun - dann bin ich gespannt mit welchem Irrsinn man dan um die Ecke kommt und welchen "Verursacher" man sich dann aussucht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Diesel-Steuer
    Von Bestmann im Forum Innenpolitik
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 17.01.2016, 01:43
  2. Die Diesel-Lobby!
    Von Redwing im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 19:16
  3. Diesel vs Hybrid
    Von Mauser98K im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 08:30
  4. Fahrverbote im Gespräch
    Von Duck im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2004, 17:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben