+ Auf Thema antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 15 16 17 18 19
Zeige Ergebnis 181 bis 182 von 182

Thema: Der Islam hat gewonnen?!

  1. #181
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    12.630

    Standard AW: Der Islam hat gewonnen?!

    Ich bin gespannt, wie sich der Salafismus, der Islam in Deutschland noch zeigen wird und wie wir, die letzten Verbliebenen, darauf mit der Zeit reagieren werden.

    „Salafisten“ gehören in die Moscheegemeinden, in ihre Mitte, denn nur dort kann man konstruktiv und mit der nötigen menschlichen Nähe (also Auge in Auge, anstatt anonym im virtuellen Raum) eine ernstzunehmende glaubens- und rechtswissenschaftliche Auseinandersetzung führen. Hierzu muss man die Seitenhiebe der Presse („Moschee wird von Salafisten besucht“, „Moscheegemeinde duldet Salafisten in ihrer Mitte“ usw.) mutig ertragen können und die Bedenken der Sicherheitsdienste entweder nachdrücklich zerstreuen oder schlichtweg ignorieren. Sicherlich erfordert das Mut, aber dies ist die Verantwortung der Ummah, die hierzulande nun einmal von den Moscheegemeinden repräsentiert wird.Wer Angst vor der Presse hat oder sich bereits zum Erfüllungsgenossen der hiesigen Sicherheitsdienste (und ihrer verlogenen Praxis) gemacht hat, mag damit vielleicht eine gewisse Ruhe gepachtet haben, aber er schleicht sich auch aus der Verantwortung für seine jungen und neuen Glaubensgenossen. Stattdessen sollte man Prediger wie Pierre Vogel & Co einmal selbst einladen, und zwar zu einer kritischen Auseinandersetzung. Findet man denn in den eigenen Reihen keinen gebildeten Gläubigen, der der deutschen Sprache ausreichend mächtig wäre, um den „gefährlichen Salafisten“ vor versammelter Gemeinde einmal richtig Paroli zu bieten? Vielleicht liegt hierin das Problem?Wer meint, dass man mit einer sachlichen Auseinandersetzung in den eigenen Räumlichkeiten dem Gegner nur eine weitere Plattform bieten würde, der hat kein Selbstbewusstsein und gesteht wohl eher ein, den Argumenten eines Pierre Vogel nicht gewachsen zu sein. Und genau dieses Signal geht raus an die jungen Muslime …Ähnliche Beiträge


    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    • [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sie, die Muslime, die Salafisten - haben auch ihre Pläne bezüglich Zukunft Deutschlands. Das darf man nie aus den Augen lassen. Und ihre Helfer in Funk und anderen Vertretungen halten entweder zum Volk oder zu den kommenden "Herrschern" - des Islam ?

    Oder wie ?

    Vorzeigetürke Macit Karaahmetoglu ( SPD ) :

    „Wir wollen deutlich mehr Menschen mit Migrationshintergrund als Richter, als Staatsanwälte, als Verwaltungsangestellte, als Lehrer, als Polizeibeamte, um Vorbilder zu schaffen.“
    Wer wird uns, die Ungläubigen, dann noch vertreten, welcher Gefährder darf dann noch verfolgt werden ?

    Aygül Özkan :

    … mehr Richter mit Migrationshintergrund, „damit die Betroffen auch sehen, hier entscheidet nicht eine fremde Autorität, sondern wir gehören da auch zu.“

    Zitat
    Freitag, 23. April 2010 18:08
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das Ziel ist schon anvisiert und die Scharia nicht fern.

    Wir werden also beglückt !!!

    Ibrahim El-Zayat

    In einem Interview mit dem islamischen Jugendmagazin „TNT“ sagt El-Zayat: „Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Moslem ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter oder eine moslemische Richterin haben…Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…“*

    Quelle:
    MJ TNT, Nr.19 1996 , S. 2
    * Quelle: Udo Ulfkotte, „Der Krieg in unseren Städten. Wie radikale Islamisten Deutschland unterwandern“

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    (Ibrahim El-Zayat ist unter anderem Präsident der Islamischen
    Gemeinschaft in Deutschland.)

    Haben wir also so schlecht unser Land geführt, daß wir in islamische Verhältnisse hinein wachsen müssen ?

    Walid Nakschbandi

    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch.

    Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

    (Zitat Nakschbandi)

    M. Walid Nakschbandi

    Der Autor ist Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist deutscher Staatsbürger afghanischer Herkunft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Hat Christian Wolffs Rede beeinflußt und ihm damit seinen Untergang beschert.

  2. #182
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    12.630

    Standard AW: Der Islam hat gewonnen?!

    Sollte man auch wissen: Wie sieht es mit Bildung unter einer salafistischen Ägide aus ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    von Yahya ibn Rainer
    Wie wir [Links nur für registrierte Nutzer] von [Links nur für registrierte Nutzer] erfahren konnten, hat der „Islamische Staat“ anscheinend kürzlich den Schulzwang eingeführt. Demnach ist jedes Kind bei Strafe (für die Eltern) dazu verpflichtet, von der 1. bis zur 9. Klasse eine Schule zu besuchen, die dem staatlichen „Amt für Bildung“ untersteht. Des Weiteren las ich vor einiger Zeit auf einem IS-nahen Blog, dass auch sämtliche anerkannten schulischen Bildungsmittel ausschließlich vom „Islamischen Staat“ produziert und gedruckt werden.Der „Islamische Staat“ bricht hier also mit einer langen Tradition der freien Bildung und des selbstbestimmten Wissenserwerbs. Diese Tradition begann unter der Führung des Gesandten Allahs – Allah segne ihn und schenke ihm Heil – und fand seine Fortführung unter den darauf folgenden rechtgeleiteten Kalifen – möge Allah mit ihnen allen zufrieden sein – und zahlreichen weiteren Dynastien, durch alle goldenen Zeitalter und Zivilisationen der muslimischen Geschichte hindurch, bis zum Niedergang des Osmanischen Reiches.Ersetzt wurde diese Tradition nun durch [Links nur für registrierte Nutzer]. Der Schaden, der aus einer Monopolisierung resultiert, ist Ökonomen durchaus bekannt. Aus keinem anderen Grunde sagte der Gesandte Allahs – Allah segne ihn und schenke ihm Heil – :
    „Wer monopolisiert, ist ein Sünder.“

    Denn als die Muslime vom Gesetzgeber (d. h. vom Propheten Muhammad) – die Segnungen Allahs seien über ihm – ihre Religion empfingen, ging der zügelnde Einfluss von ihnen selbst aus, sobald sie die Ermutigungen und Androhungen, die er ihnen aus dem Koran vortrug, verinnerlicht hatten. Dies war nicht das Ergebnis systematischer Belehrungen und pädagogischer Erziehung. Vielmehr waren es die Gesetze und Vorschriften der Religion, die sie mündlich empfingen und in ihrem fest verwurzelten Glauben an die Wahrheit der Glaubensgrundsätze für sich annahmen.


    Also den Koran zwanghaft erlernen müssen, ist frei Wahl und anderes Wissen wäre dann out , weil nicht wahr und von Allah halt nicht genehmigt ?

    Hier muß man genau lesen, denn das Verfälschen und das Ideologisieren ist hier Norm - man muß die Menschen mit Worten so einhüllen, daß sie dann gar nichts mehr verstehen, denn darum geht es gar nicht, sondern darum, sie so zuzumüllen, daß sie nur noch Demut zu üben haben und Gehorsamkeit - alles andere braucht es nicht - dafür stehen hier, wie in allen Religionen, die sich als Oberste erklären und den Menschen nach ihrem Willen tanzen lassen.

    Je weniger die Masse weiß, umso williger ist sie doch im verlangten Gehorsam. Und der Unterordnung - angeblich unter Allah, aber der hat seine Stimme auch nur im Menschen, die dann Böses treiben. Sich an durch den Menschen bereichern, der (die Masse) zu allem ja und amen sagen.

    Gott und Allah haben nur die Stimme, die wir hören - aber auch die Vertreter hören keine anderen Stimmen - also Benutzung in vollem Ausmaß und mit bösen Folgen für die, die Gott/Allah nicht in sich selbst hören.

+ Auf Thema antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 15 16 17 18 19

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. wie gewonnen so zerronnen....
    Von bernhard44 im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 11:53
  2. ich hab 666.500:00 Euro gewonnen
    Von Hofer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 21:00
  3. Wette gewonnen.
    Von wtf im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 09:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 167

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben