User in diesem Thread gebannt : Krabat, Daggu and Heisenberg


Umfrageergebnis anzeigen: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

Teilnehmer
81. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja (z.B.: es wird wie bei Houellebecq, Europa wird Teil eines neuen Kalifats, u.dgl.)

    39 48,15%
  • Eher Ja. (z.B.: Europa wird konservativer, 1950er mit islamischem Touch aber mehr auch nicht.)

    8 9,88%
  • Eher Nein. (z.B.: es wird hier und dort mehr Straßengewalt gegen Homosexuelle z.B. geben, aber das war's auch schon...)

    16 19,75%
  • Nein. (z.B.: der muslimische Mann wird genauso enden wie der weiße Mann)

    18 22,22%
+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 43 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 426

Thema: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.776

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Der muslimische Mann wird gar nichts stoppen, weil er in der Regel ein Arschloch ist.
    Nenne mir nur einer ein muslimisches Land auf dieser Erde, das auch nur halbwegs funktioniert. Durch die Bank versinken diese muslimischen Idioten-Gesellschaften im Chaos und Elend. Nahezu kein muslimisches Land hat es aus eigener Kraft geschafft, im eigenen Land eine eigenständige Industrie aufzubauen, mit der sie am Weltmarkt teilnehmen könnten. Auch diese sogenannten Ölstaaten haben ihre Milliarden sinnlos für den Konsum verschleudert oder in westliche Staaten in deren Industrien angelegt. Entscheiden sich nun diese westlichen Staaten dieses Geld aus irgendwelchen Gründen zu beschlagnahmen oder ähnliches, dann sitzt dieses ganze dumme Volk dort in diesen Lumpenstaaten wieder im Dreck, aus dem sie gekrochen kamen.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.081

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    ....
    Und steigende Straßengewalt hat in in allererster Linie mit der Amerikanisierung Deutschlands bzw. Europas zu tun, nicht mit der Islamisierung.

    Dieser Satz sollte in goldenen Buchstaben überall im Westen verteilt werden.

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    20.566

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Was beides am Ende dasselbe ist ... .
    Also doch Aliens :-)

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.830

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von Panier Beitrag anzeigen
    Keine Antwort, denn meiner Meinung nach geht die Frage von einer völlig falschen Grundannahme aus: der Muselmann (vgl. Adelung, Grimm) ist kein Akteur, sondern ein ziemlich willfähriges Instrument.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    23.947

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Der muslimische Mann wird gar nichts stoppen, weil er in der Regel ein Arschloch ist.
    Nenne mir nur einer ein muslimisches Land auf dieser Erde, das auch nur halbwegs funktioniert. Durch die Bank versinken diese muslimischen Idioten-Gesellschaften im Chaos und Elend. Nahezu kein muslimisches Land hat es aus eigener Kraft geschafft, im eigenen Land eine eigenständige Industrie aufzubauen, mit der sie am Weltmarkt teilnehmen könnten. Auch diese sogenannten Ölstaaten haben ihre Milliarden sinnlos für den Konsum verschleudert oder in westliche Staaten in deren Industrien angelegt. Entscheiden sich nun diese westlichen Staaten dieses Geld aus irgendwelchen Gründen zu beschlagnahmen oder ähnliches, dann sitzt dieses ganze dumme Volk dort in diesen Lumpenstaaten wieder im Dreck, aus dem sie gekrochen kamen.
    Zumal die niederen Arbeiten dort von dienstbaren Geistern aus den Nachbarländern verrichtet werden. Die sind dann natürlich auch weg!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  6. #26
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Mir scheint, den Modernismus stoppt eher einer, der nicht am Weltmarkt teilnimmt. Jedenfalls daheim.

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Der muslimische Mann wird gar nichts stoppen, weil er in der Regel ein Arschloch ist.
    Nenne mir nur einer ein muslimisches Land auf dieser Erde, das auch nur halbwegs funktioniert. Durch die Bank versinken diese muslimischen Idioten-Gesellschaften im Chaos und Elend. Nahezu kein muslimisches Land hat es aus eigener Kraft geschafft, im eigenen Land eine eigenständige Industrie aufzubauen, mit der sie am Weltmarkt teilnehmen könnten. Auch diese sogenannten Ölstaaten haben ihre Milliarden sinnlos für den Konsum verschleudert oder in westliche Staaten in deren Industrien angelegt. Entscheiden sich nun diese westlichen Staaten dieses Geld aus irgendwelchen Gründen zu beschlagnahmen oder ähnliches, dann sitzt dieses ganze dumme Volk dort in diesen Lumpenstaaten wieder im Dreck, aus dem sie gekrochen kamen.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.357

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen


    Der muslimische Mann muss ja momentan (mindestens) einen Zweifrontenkrieg führen.

    Von links kommen diejenigen Modernisten, die ihn mit subversiven Methoden (Frauen an staatliche Universitäten holen, um dort """islamische""" Theologie auf Lehramt zu studieren, aus dem Ausland finanzierte Imam_innen und "Aktivist_innen", die Liberalismus und "Islam heißt Frieden" predigen, etc.) zu zersetzen versuchen, während von rechts diejenigen Modernisten kommen, die ihm wegen seiner Verweigerung, sich dem Modernismus zu beugen, Gewalt, Boykotte, Handelsblockaden, Gefängnis, Armut und Krieg, etc. androhen. "Linke" und "Rechte" unterscheidet lediglich, dass sie unterschiedliche Methoden für effektiv halten. Ihre Ziele aber sind identisch.

    Auch ich selber habe mehr als ein Kopftuchmädchen getroffen, das genauso individualistisch, modernistisch und feministisch denkt, wie das deutsche Weib. Der einzige Unterschied ist, dass das deutsche Weib Männer und Männlichkeit mehr hasst, was bei muslimischen Frauen nicht so ausgeprägt ist. Das deutsche Weib ist neurotisch und krank, was bei Atheist_innen, die bekanntermaßen ein Problem mit der menschlichen Natur haben, nicht weiter verwunderlich ist. Aber abgesehen davon sind viele Kopftuchmädchen bereits gut integriert: sie denken ebenfalls individualistisch und streben ebenfalls nach Selbstverwirklichung.

    Der russische Philosoph Alexandr Dugin bemerkt deshalb, "Da Muslime und Nicht-Muslime einen gemeinsamen Feind in den globalistischen Eliten haben, die pro-Pussy Riot/Femen, pro-Homo-Ehe, anti-Putin, anti-Iran, anti-Chávez, anti-soziale Gerechtigkeit und so weiter, positioniert sind, müssen wir zusammen eine gemeinsame Strategie entwickeln. Unsere Traditionen mögen ganz unterschiedlich sein, aber die traditionsfeindliche Welt, die uns attackiert ist geeint, und so müssen auch wir uns einigen." [Links nur für registrierte Nutzer]

    Anti-Assad könnte man noch hinzufügen. Es stimmt jedenfalls nicht, dass die globalistischen Eliten islamfreundlich wären: die globalistischen Eliten hassen den Iran, sie hassen Assad, sie hassen den deutschen Konvertiten und sie hassen alle Muslime, die einfach irgendwo im Irak, im Iran, in Syrien oder sonstwo ihren Islam leben wollen, ohne von den globalistischen Eliten bekriegt und manipuliert zu werden. Die globalistischen Eliten lieben den Islam immer nur dann, wenn er in Form eines Lohndrückers und Refugees in den Westen kommt oder einen Terrorismus ausübt, den sie instrumentalisieren können! (Zur Verschärfung der Überwachung, der feministischen "Vergewaltigungs"-Gesetze, etc. etc.)

    Natürlich werden Pierre Vogel und Co. hier nicht an die Wand gestellt: aber das wird Jürgen Gansel von der NPD ja auch nicht. Charakteristisch für die BRD ist eher die Demütigung und die Zersetzung, die soziale Isolation: diese Waffe der Zersetzung (mit Paranoia durch permanente Überwachung, Arbeitsplatzverlust, Isolation, der Androhung, sich den Rest seines Lebens auf irgendwelchen Arbeitsämtern demütigen zu lassen und von Leiharbeit zu Leiharbeit zu pendeln, usw. usf.) ist typisch für die BRD. Die weiche Grausamkeit ist typisch für den Westen: der Westen schickt nicht mehr MÄNNER, die MANNS GENUG sind, dich irgendwann einfach an die Wand zu stellen; der Westen schickt eine horde transgenderhomo Weiber und Soldat_innen, die dich für den Rest deines Lebens irgendwo in Guantanamo verrotten lassen.
    Weiche, weibische Grausamkeit eben...



    Stellt sich also die Frage: wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen oder wird er ebenfalls zerrieben werden?


    Als Befürworter der White Genocide These habe ich für die erste Antwortmöglichkeit gestimmt. Meiner Ansicht nach gibt es diesen ganzen "Modernismus" (man sollte besser von konstitutioneller Einheimischen- ,Jungen- , Männer- und Familiendiskriminierung sprechen) nur aus dem Grund um uns zu schwächen , damit wir uns weniger gut gegen die Überfremdung wehren können.
    Das heisst also dass die Überfremdung durch Moslems das Endziel ist und der "Modernismus" (was für ein lächerlicher Euphemismus) ist nur ein Mittel zum Zweck, sobald der Zweck erfüllt ist, braucht man das Mittel auch nicht mehr.
    Ein Indiz für meine These ist, dass Moslems schon heute weitesgehend von den Bürden des "Modernismus" befreit sind:
    - Sie dürfen aus "religiösen Gründen" ihre Kinder vom Sexualkundeunterricht befreien, wo seit neuesten Homo-Experimente gemacht werden.
    - Ihre Kinder erhalten in der Schule einen Migrantenbonus , unabhängig vom Geschlecht, die Jungen werden nicht so bevorzugt wie die Mädchen, aber immer noch besser als die indigenen Jungen.
    - Während in Sinne der sekularen Religionskritik die Renaissance der Demokratie immer wieder dem Christentum und dem finsteren Mittelalter entgegen gesetzt wird, ist der Islam von dieser Religionskritik befreit. Der Islam gilt in deutschen Schulen offiziell als die Religion des Friedens, die das regelmäßige Waschen erfunden hat.
    - Beim Thema Frauenschutz werden die Muslime weitesgehend ausgeblendet, einzig Alice Schwartzer traut sich hin und wieder noch mal die wahren Problemkinder zu benennen. Ansonsten redet der Mainstream von einer Rapeculture der weißen Europäer.
    - Auch das Thema "Antinationalismus" ist nur bei den Deutschen ein Thema. Wenn die Straßen Deutschlands von türkischen Fahnen zur WM/EM-Zeit geflutet sind, dann reden die "Modernisten" von Vielfalt und Schönheit . Wenn dagegen Deutsche ihre Fahnen schwenken finden die "Modernisten" das bedenklich, da wird die deutsche Nationalmannschaft auch mal vorbeugend in "die Mannschaft" umbenannt.

    Fazit: Weder die muslimische Frau noch der muslimische Mann sind vom "Modernismus" betroffen. Diese speziellen Maßnahmen, die unter dem Begriff "Modernismus" gefasst werden, betreffen weitesgehend die indigene Bevölkerung und wenn überhaupt dann nur vollassimilierte Ausländer. Moslems sind davon nicht betroffen.

    mfg

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.357

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen

    Dieser Satz sollte in goldenen Buchstaben überall im Westen verteilt werden.
    Die steigende Straßengewalt ist eine Folge der Amerikanisierung und nicht der Islamisierung? Ein guter Witz.

  9. #29
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.344

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Und steigende Straßengewalt hat in in allererster Linie mit der Amerikanisierung Deutschlands bzw. Europas zu tun, nicht mit der Islamisierung.
    .. mein Gott ... du bist Drogen abhängig ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.679

    Standard AW: Wird der muslimische Mann den Modernismus stoppen?

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. mein Gott ... du bist Drogen abhängig ..
    Soll das jetzt ein Argument sein, das die Richtigkeit der Aussage, die Du zitiert hast, widerlegt?

    Aber selbstverständlich ist die gesellschaftliche Verrohung eine direkte Folge von angloamerikanischen Kultureinflüssen wie Gangsta-Rap.

    Ich ficke Deine Mutter ist die einzige Message <- Solche Sprüche stinken nur nach USrael-Kultur, nicht nach dem Islam.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mann will Überfallopfer helfen und wird selbst angegriffen
    Von Patriotistin im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.12.2013, 15:32
  2. Köln - Mann wird vor Zug geschubst und verliert Arm
    Von Bettmaen im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 20:24
  3. Und so ein Mann wird weggemobbt von den Sozen!!!!!
    Von roxelena im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 15:17
  4. Stasi-Mann wird Erzbischof
    Von Walter Hofer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 10.01.2007, 14:58
  5. Der richtige Mann wird Botschafter in Deutschland
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 13:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 176

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben