+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 48

Thema: Die Mietdiskrepanz

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    8.241

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Erstens zahlt die Jüdischen Gemeinde gar nichts und zweitens bezahle ich natürlich durch meine Steuern auch die Sozialleistungen für Deutsche und den lustigen Rest ja mit.
    Und nutzt die Infrastruktur und die Möglichkeiten. Und beziehst soziale Versorgung in Form von Kindergeld.

  2. #12
    Foren-Veteran Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    19.825

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Und nutzt die Infrastruktur und die Möglichkeiten. Und beziehst soziale Versorgung in Form von Kindergeld.
    Natürlich. Alles andere wäre schlicht unfair :-)
    being home

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Torgau und Landkreis Freising
    Beiträge
    13.323

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    (...) Eine Wohnung zu mieten ist für Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland teurer als für Bürger ohne Zuwanderungsgeschichte. Sie zahlten im Schnitt 7,26 Euro brutto pro Quadratmeter, während Mieter ohne ausländische Wurzeln nur Kosten von 6,69 Euro hatten, berichtet das Statistische Bundesamt (..
    .)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ...
    Ja, und ? Was willst du uns damit sagen ?
    Ein höheres Risiko ist nun mal teurer zu bezahlen.

    Die antideutschen Faschisten (“AntiFa”)

    “Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‘Ich bin der Faschismus.’ Nein, er wird sagen: ‘Ich bin der Antifaschismus’.”
    (Ignazio Silone)




  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    8.241

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Kenne ich. Bei mir lebten Araber und andere Nichtsnutze im Haus, welche dieselben Wohnungen bezahlt bekamen, für die ich monatliche 1500 Eur zahlen musste.

    In München haben sie jetzt wieder "sozial" gebaut.
    Gestern war Eröffnung.

    „Wohnen für alle“ heißt das städtische Wohnungsbau-Sofortprogramm, zu dem das Haus am Dantebad gehört. Hier werden anerkannte Flüchtlinge und Wohnungslose leben, die das Sozialreferat und die Gewofag gemeinsam auswählen. Die andere Hälfte vergibt das Sozialreferat über die Online-Plattform SOWON an berechtigte Haushalte (wie eben Sharon Meka).

    [Links nur für registrierte Nutzer]





    ---
    In München wird ja fast nur sozial gebaut, allerdings mit Clou. Viele der Sozialwohnungen wurden in Privatwohnungen umgewandelt und zwar zu sehr günstigen Preisen und Konditionen und mit Vorkaufsrecht für die Mieter und Kreditmöglichkeiten, die unterhalb der Möglichkeiten, die eine Bank einräumt, liegen (inklusive der Sicherheiten, selbstverständlich, bzw. der nicht vorhandenen). So kommt und kam es, dass in München vor allem Migranten zu stolzen Eigentumwohnungsbesitzern wurden und werden.

  5. #15
    Foren-Veteran Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    19.825

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Ja, und ? Was willst du uns damit sagen ?(...)
    Steht das nicht im Eingangsbeitrag?

    Zitat Zitat von Murmillo Beitrag anzeigen
    Ein höheres Risiko ist nun mal teurer zu bezahlen.
    Mietwohnung ist keine KFZ-Versicherung.
    being home

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.971

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    (...) Eine Wohnung zu mieten ist für Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland teurer als für Bürger ohne Zuwanderungsgeschichte. Sie zahlten im Schnitt 7,26 Euro brutto pro Quadratmeter, während Mieter ohne ausländische Wurzeln nur Kosten von 6,69 Euro hatten, berichtet das Statistische Bundesamt (...)
    (...........................)
    Wer will schon Personen zum Mieter oder Nachbarn haben, deren Hintergrund offensichtlich ist?
    TRUMP UND MERKEL MÜSSEN WEG


  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Torgau und Landkreis Freising
    Beiträge
    13.323

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    ...

    Mietwohnung ist keine KFZ-Versicherung.
    Nun ja, aber der Eigentümer/Vermieter wird wohl zumindest eine Gebäudeversicherung haben. Und die wird garantiert nicht billiger sein, wenn da Mihigrus drin wohnen.
    Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass die Versicherer so was fragen und die Höhe der Prämie auf Grundlage der Auskunft bestimmen.

    Die antideutschen Faschisten (“AntiFa”)

    “Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‘Ich bin der Faschismus.’ Nein, er wird sagen: ‘Ich bin der Antifaschismus’.”
    (Ignazio Silone)




  8. #18
    MitGlied Benutzerbild von Zinsendorf
    Registriert seit
    11.11.2009
    Ort
    NS-OL
    Beiträge
    2.156

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Wer will schon Personen zum Mieter oder Nachbarn haben, deren Hintergrund offensichtlich ist?
    Genau - deshalb werden z. Bsp. in Löbau reihenweise Plattenbauten abgerissen, weil die (evt. richtigen) Mieter fehlen. Warum?:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bei der vorletzten Zuzugswelle (Russlanddeutsche) ging das ja noch; bloß inzwischen sind diese dorthin gezogen, wo es Arbeit und Perspektive gibt. Nur noch gesprayte kyrillische Schriftzeichen an Häusern und Kaufhallen erinnern daran.

    Auch inzwischen recht moderate Mietpreise bringen den Wohnungsverwaltungen keinerlei Zugewinn. Die Grundstückspreise sind folglich auch im Sinkflug. Interessenten aus P und CZ nutzen das spekulativ, weil Einheimische es trotzdem nicht bezahlen können oder schon "haben".

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die fehlenden Mieteinnahmen führen zur mangelnden Instandhaltung und damit zum Verfall weiterer Grundstücke, zusätzlich zu den Altlasten von vor 25 Jahren!

    So gesehen gibt es hier keine signifikanten Mietpreisunterschiede, die sich aus unterschiedlicher nationaler bzw. ethnischer Herkunft ableiten, sondern es ist sozial determiniert!
    Geändert von Zinsendorf (11.01.2017 um 09:58 Uhr)
    Wir sind nicht auf der Welt, um glücklich zu werden, sondern um unsere Pflichten zu erfüllen.
    Fürst Otto von Bismarck

  9. #19
    strammer Toitscher Benutzerbild von Moruk
    Registriert seit
    26.07.2016
    Ort
    BRD-Viehkäfig
    Beiträge
    439

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    und



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nun steht fest, wer in Deutschland die Miete zahlt :-)
    Ja, in der Tat: die <miete bezahlen die Scheißdeutschen in erster Linie....für Merkels Willkommenskultur

  10. #20
    mit Glied Benutzerbild von Nantwin
    Registriert seit
    13.12.2015
    Beiträge
    442

    Standard AW: Die Mietdiskrepanz

    Was wollte uns der TE mit diesem Thema sagen? Ich komm nich drauf...

+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 99

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben