+ Auf Thema antworten
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17 23 24 25 26 27
Zeige Ergebnis 261 bis 267 von 267

Thema: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

  1. #261
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.259

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Hier noch einmal Pro und Contra zum Thema:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wir können uns drehen und wenden wie wir wollen, nach einer Zeit X gibt es kein Bargeld mehr.

    Ich habe auch festgestellt, dass man bereits in einigen Bäckereien mit Karte zahlen kann.
    Kein Ding, dann geh ich eben nicht mehr einkaufen.

  2. #262
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    707

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Hier noch einmal Pro und Contra zum Thema:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wir können uns drehen und wenden wie wir wollen, nach einer Zeit X gibt es kein Bargeld mehr.

    Ich habe auch festgestellt, dass man bereits in einigen Bäckereien mit Karte zahlen kann.
    Halte ich für ein Gerücht, ich glaube kaum das sich das Volk das Bargeld abnehmen läßt, um sich dann von den Banken mit negativen Zinsen enteignen zu lassen.
    Zwar erfreut sich die Karten Zahlerei einer gewissen Beliebtheit, aber das spricht keinesfalls für die Abschaffung des Bargeldes und wenn dies tatsächlich so käme dann sehe ich die Komplementärmengen schon aus dem Boden schießen wie die Pilze.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  3. #263
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.677

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Gold-Experte Claus Vogt glaubt nicht an einen abrupten Crash und erst gar nicht an einen totalen Zusammenbruch dieses Jahr. Viel mehr sieht er diverse Maßnahmen von Zentralbanken und Politik am Horizont, die darauf hinaus laufen laufen, den Bürger zu enteignen.
    Mit brachialen Maßnahmen, die teils auch schon heute eingesetzt werden, wird den Bürgern das Geld aus der Tasche gezogen, um das System zu retten - mit schwerwiegenden Folgen wie totaler Überwachung und finanziellen Repressionen.
    Negative Zinsen sind dabei nur ein Mittel aus dem Folterkasten von Zentralbanken und Politik. Doch auch hier ist zu befürchten, dass in Zukunft durchaus Minus-Zinsen in Höhe von einigen Prozent möglich sind. Das ist nichts anderes als eine Enteignungsmaßnahme der Bürger, gegen die sie sich kaum wehren können.
    Generell gilt: Notenbanken tun alles, um das Geld und damit auch die Schulden zu entwerten. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht. Auch das ist eine Art von Enteignung, weil die Kaufkraft des Geldes mit den Jahren schwindet.
    Es gibt aber auch viele Möglichkeiten der indirekten Enteignung: beispielsweise hohe Mietpreise, welche durch Politik und Notenbank erst möglich geworden sind. So bleibt dem Bürger immer weniger Geld in der Tasche.
    Nicht zuletzt ist die CO2 Steuer ein ideales Vehikel, um unbegrenzt an das Vermögen der Bürger heranzukommen.
    Und wenn das nicht reicht, spukt immer noch das Gespenst der Vermögenssteuer in links-grünen Hirnen. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis Politiker z.B. 2% Steuern pro Jahr vom Vermögen abziehen. Dann ist das Vermögen der Bürger nach einigen Jahren dezimiert.
    Hinzu kommen noch zahlreiche andere Steuer-Ideen, die bei Licht betrachtet nichts anderes als Enteignungsinstrumente sind.
    Enden wird das in eine Art Sozialismus und Planwirtschaft. Ein Szenario, das per heute nicht mehr ausgeschlossen werden kann.
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Auch die Kirche wird gezwungen werden, Besitz, Ländereien und Goldschätze an die Banker auszuhändigen! Deswegen kam der Pädophilieskandal erst 2010, zwei Jahre nach der Lehman-Pleite.
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Clámitat ad coelum vox sánguinis et Sodomorum, vox oppressorum, víduae, pretium famulorum. Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Quos Deus pérdere vult, prius dementat!

  4. #264
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.440

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Hier noch einmal Pro und Contra zum Thema:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wir können uns drehen und wenden wie wir wollen, nach einer Zeit X gibt es kein Bargeld mehr.

    Ich habe auch festgestellt, dass man bereits in einigen Bäckereien mit Karte zahlen kann.
    Ich glaube auch, eines Tages, wird das Bargeld abgeschafft. Ich hoffe, es passiert nicht in den nächsten dreißig Jahren.

    Unser Wirtschaftssystem ist für uns so unsichtbar, wie die Software auf einem Computer. Wir müssen die Software nicht verstehen, um den Computer nutzen zu können - nur gegen die Software können wir den Rechner nie benutzen. Software folgt einer Programmierung, die Menschen festgelegt haben, die wir nicht kennen. Wir folgen diesen Regeln, ohne sie zu kennen. Die Regel unseres Wirtschaftssystem ist auf Gewinnmaximierung ausgelegt. Spätestens seit in den 80iger komplett auf die Shareholder-Value-Doktrin umgeschwenkt wurde und sich der Neoliberalismus zur globalen Staatsreligion erhob, nahm das seinen Anfang, was wir heute als Krise begreifen. Den meisten Unternehmen geht es nicht mehr darum Produkte für Kunden zu produzieren, die wertig sind und tatsächlich gebraucht werden und dabei auch Profit zu machen. Heute geht es nur noch um den Profit. Wie kann man diesen gegenüber der Konkurrenz steigern? Löhne drücken! Umweltstandards missachten. Steuern vermeiden. Auf eingebauten Verschleiß setzen. Wenn alle Unternehmer das tun, rutschen immer mehr Menschen ins Elend ab, während immer weniger das Problem haben nicht zu wissen, wohin mit ihrem Geld. Es gibt zu viel davon in immer weniger Händen. Das drückt die Zinsen und setzt eine Verdrängungsspirale in Gang, die am Ende immer in einen Krieg führt. Es ist wie mit Krebs. Wir hatten ihn lange bevor wir ihn bemerkten. Nur wenn wir ihn bemerken, ist es meist zu spät. Das, was wir verharmlosend „Krise“ nennen, ist in Wahrheit Wirtschaftskrebs. Der Crash, der kommen muss, wird uns nicht weiterbringen, wenn wir die Denkschule, die in den Crash führen musste, nicht erkennen. Unser System setzt ausschließlich auf Konkurrenz denn auf Kooperation. Es setzt auf die Gier und den Egoismus des Einzelnen und verkauft den BWL-Studenten weltweit die irre Idee, dass wenn alle nur an sich denken, an alle gedacht sei. Die moderne Wirtschaftswissenschaft kennt nur Kapital und verteidigt pauschal Besitz. Multimilliardäre und Großgrundbesitzer sind Bürger wie Du und ich. Nur das diese 1% auf diesem Planten politisch die Regeln bestimmen, nach denen die 99% zu tanzen haben. Alle Regeln. Überall. Immer. Der Crash ist nicht die Ausnahme, er ist die Regel und ein Geldsystem, das über den Hebel des exponentiellen Zinses alle Menschen kontrolliert, die auf Geld angewiesen sind, kann seine Macht nur deshalb immer wieder neu zum Maßstab machen, da das Leben eines Menschen in der Regel zu kurz ist, um diesen Prozess mehrfach zu erleben, sprich ihn zu durchschauen. Wer nach dem Crash, der kommen wird, einen tatsächlichen Neuanfang beginnen möchte, muss sich von einem Menschenbild verabschieden, das im Menschen nur ein Wesen sieht, das auf den persönlichen Vorteil aus ist und von Gier getrieben bereit ist, über Leichen zu gehen. Menschen gehen über Leichen, wenn man sie dazu zwingt. Nicht weil es ihnen von Natur aus Spass macht. Das Thema der Sendung lautet „Der große Finanzcrash – Das Ende der Demokratie“.

  5. #265
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6.399

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, eines Tages, wird das Bargeld abgeschafft. Ich hoffe, es passiert nicht in den nächsten dreißig Jahren.



    Du kannst ruhig schlafen, dass Bargeld wird dich noch locker überleben!
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  6. #266
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.440

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Du kannst ruhig schlafen, dass Bargeld wird dich noch locker überleben!
    Ja, mache ich! Wenn Du es sagst: Das Bargeld gibt es noch die nächsten hundert Jahre, dann wird wohl das stimmen.

  7. #267
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    6.399

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Ja, mache ich! Wenn Du es sagst: Das Bargeld gibt es noch die nächsten hundert Jahre, dann wird wohl das stimmen.
    Habe vertrauen! Wenn der Staat kein Bargeld mehr herausgibt, dann tun es eben private Investoren. Übriges ist es recht neu, dass die Zentralbanken das Bargeld herausgeben und die Jahrhunderte davor hat jeder Hinz und Kunz seine eigen Münzen herausgegeben.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 20:21
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 13:10
  3. Essay: Das Misstrauen der Deutschen gegen die Elite
    Von basti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 20:44
  4. Frauen sollen in Elite-Truppe gegen Terror kämpfen
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 09:32
  5. Simbabwe: Kampf gegen Mugabe härter als gegen Apartheid
    Von Tratschtante im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 13:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 174

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben