+ Auf Thema antworten
Seite 25 von 27 ErsteErste ... 15 21 22 23 24 25 26 27 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 267

Thema: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

  1. #241
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.697

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Dafür gibts dann Bitcoins und das Darknet. Wenn der Staat dir eine Cholesterin-Sperre aufgebrummt hat, dann kannst du deine Eier aufm Schwarzmarkt erwerben. Der Mensch wird immer Wege finden, den Staat und seine Allmachtsfantasien zu umgehen.

    Das mag zwar sein, trotzdem wäre es mir lieber, ich könnte den Staat auf
    ein erträgliches Maß zurückstutzen. Sagen wir mal 10% von heute.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  2. #242
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    1.852

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Dafür gibts dann Bitcoins und das Darknet. Wenn der Staat dir eine Cholesterin-Sperre aufgebrummt hat, dann kannst du deine Eier aufm Schwarzmarkt erwerben. Der Mensch wird immer Wege finden, den Staat und seine Allmachtsfantasien zu umgehen.
    Keine Frage!
    Verhältnisse wie in Chicago 1925!
    Und warum muss es so kommen?

    Der Staat kümmert sich um jeden Sch...
    Nur um seine eigentlichen Aufgaben, nämlich die äußere und innere Sicherheit der STAATSBÜRGER sicherzustellen,
    kümmert er sich überhaupt nicht. Bundeswehr und Polizei sind in einem desolaten Zustand!
    The question is not who is going to let me, it's who is going to stop me.
    Ayn Rand

  3. #243
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.654

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    ...Bundeswehr und Polizei sind in einem desolaten Zustand!
    Nur die?

  4. #244
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.011

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Ich habe auch schon von Menschen gehört, die angeblich nie mit Münzen bezahlen, sondern sich die immer rausgeben lassen, weil sie nicht richtig zählen können oder wollen, und irgendwann alles zur Bank bringen und da einzahlen lassen. Ich weiß aber nicht, ob das heute noch so einfach geht.
    In Nordengland, in Yorkshire zumindest, wo ich lebte, zahlen die wenigsten Leute abgezählt, sondern lassen sich das Restgeld herausgeben, und werfen dann meist die kleineren Münzen, wenn sie zuviel davon haben, in diese Spendenboxen aus durchsichtigem Plastik, die neben den Kassen stehen. Oder sie füttern diese Automaten, die eine Kommission kassieren und einen Gutschein herausgeben.

    Muss man alles mal mit eigenen Augen selbst erlebt haben, sonst glaubt man es nicht.

    Was auch immer so ein kleiner Negativpunkt dort war: wenn man für etwas, was z.B. GBP 19,20 kostete, GBP 20,20 gab, damit man eine volle 1 Pfund-Münze zurückbekommt, dann haben das etwa die Hälfte der Kassierer nicht verstanden. Sie legten, dann die 20 Pennies neben die Kasse, gaben dann zuerst 80 Pennies als Wechselgeld zurück, und dann die beiseite gelegten 20 Pennies. Wenn man dann insistierte, dass man eine einzelne 1-Pfund haben wollte, wurde das teilweise immer noch nicht verstandesmässig erfasst oder man wurde als Querulant angesehen ...
    Geändert von Rumpelstilz (06.11.2019 um 06:29 Uhr) Grund: noch einen Absatz
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  5. #245
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.762

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    In Nordengland, in Yorkshire zumindest, wo ich lebte, zahlen die wenigsten Leute abgezählt, sondern lassen sich das Restgeld herausgeben, und werfen dann meist die kleineren Münzen, wenn sie zuviel davon haben, in diese Spendenboxen aus durchsichtigem Plastik, die neben den Kassen stehen. Oder sie füttern diese Automaten, die eine Kommission kassieren und einen Gutschein herausgeben.

    Muss man alles mal mit eigenen Augen selbst erlebt haben, sonst glaubt man es nicht.

    Was auch immer so ein kleiner Negativpunkt dort war: wenn man für etwas, was z.B. GBP 19,20 kostete, GBP 20,20 gab, damit man eine volle 1 Pfund-Münze zurückbekommt, dann haben das etwa die Hälfte der Kassierer nicht verstanden. Sie legten, dann die 20 Pennies neben die Kasse, gaben dann zuerst 80 Pennies als Wechselgeld zurück, und dann die beiseite gelegten 20 Pennies. Wenn man dann insistierte, dass man eine einzelne 1-Pfund haben wollte, wurde das teilweise immer noch nicht verstandesmässig erfasst oder man wurde als Querulant angesehen ...
    Ist ja witzig. Als Jugendlicher habe ich das nie gemacht, aber mittlerweile fast immer, damit ich kein Kleingeld rauskriege. Ich habe da nie einen Überschuss mit.

    Gestern habe ich was erlebt, wo ich sauer war und Schadenfreude hatte gleichzeitig: Da war ein offensichtlicher Jugoslawe oder anderer Ausländer mit seiner ca. vierjährigen Tochter, die im Einkaufswagen stand und fleißig Plastikflaschen in den Einwegflaschenautomat warf. Natürlich passte die Taktung nicht. Sie warf ein, bevor die letzte Flasche durchgelaufen war. Die wurde dann wieder ausgeworfen. Dann waren die Flaschen verformt oder wurden zu weit eingeworfen, oder gleich abgelehnt. Das inzwischen aufgelaufene Guthaben von 7,50 EUR wurde bei der letzten Fehlleistung einfach gelöscht, und zwar weil der Automat entnervt aufgab und einen Reset hinlegte. Dann warteten die noch zwei Minuten, aber das Geld war weg. Sie konnten es nicht beweisen, ich war der einzige Zeuge, aber wegen deren Zeitverschwendung ging ich einfach weg. Idioten.

  6. #246
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.011

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Ist ja witzig. Als Jugendlicher habe ich das nie gemacht, aber mittlerweile fast immer, damit ich kein Kleingeld rauskriege. Ich habe da nie einen Überschuss mit.
    Der Grossteil dieser Briten, die keine abgezählten Münzen hinlegen, ist anscheinend zu denkfaul. Ich habe dort auch viele Kassierer gesehen, die immer krampfhaft auf das Kassendisplay schauen wegen des Wechselgeldes, weil sie vermutlich nicht gut im Kopfrechnen sind.

    Es gibt auch hier in Lima Verkäufer, die ohne Registrierkasse, also da ganz offensichtlich, auf einem Taschenrechner drei Positionen addieren ...

    Aber die Leute, die nicht einmal die Münzen in ihrem Portemonnaie verwalten können, wie in Nordengland, geben natürlich auch Aufschluss auf ihr übriges Verhalten.

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Gestern habe ich was erlebt, wo ich sauer war und Schadenfreude hatte gleichzeitig: Da war ein offensichtlicher Jugoslawe oder anderer Ausländer mit seiner ca. vierjährigen Tochter, die im Einkaufswagen stand und fleißig Plastikflaschen in den Einwegflaschenautomat warf. Natürlich passte die Taktung nicht. Sie warf ein, bevor die letzte Flasche durchgelaufen war. Die wurde dann wieder ausgeworfen. Dann waren die Flaschen verformt oder wurden zu weit eingeworfen, oder gleich abgelehnt. Das inzwischen aufgelaufene Guthaben von 7,50 EUR wurde bei der letzten Fehlleistung einfach gelöscht, und zwar weil der Automat entnervt aufgab und einen Reset hinlegte. Dann warteten die noch zwei Minuten, aber das Geld war weg. Sie konnten es nicht beweisen, ich war der einzige Zeuge, aber wegen deren Zeitverschwendung ging ich einfach weg. Idioten.
    Deswegen beobachte ich überall aufmerksam solche Sachen, damit ich eine Idee davon habe, mit wem ich alles "in einem Boot" sitze. Schliesslich teilt man sich ja mit seinen Mitmenschen den öffentlichen Raum.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  7. #247
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    1.697

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Beim Rewe gibt es Scanner_Kassen in Selbstbedienung. Dort gibt es Münzschlitze, da kannste deine Kleinmünzen zum bezahlrn reinwerfen.
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ,Nathan;Grov,ichdarfdas,sicario

  8. #248
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.762

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Beim Rewe gibt es Scanner_Kassen in Selbstbedienung. Dort gibt es Münzschlitze, da kannste deine Kleinmünzen zum bezahlrn reinwerfen.
    Im modernsten Edeka in Kassel gibt es seit über einem Jahr Einkaufswagen mit Scanner. Damit fährt man durch den Markt, scannt alles ein, und an der Kasse wurde mir noch nie der Inhalt kontrolliert. Woher wissen die, dass man alles eingescannt hat? An der Kasse wird nur der Scanner ausgelesen und übertragen. Dann kann man Bargeld in den Automat legen oder mit Karte bezahlen. Aber selbst viele Jugendliche gehen lieber zu einer Kassiererin. Irgendwie trauen sich das nur wenige...

  9. #249
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.483

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Im modernsten Edeka in Kassel gibt es seit über einem Jahr Einkaufswagen mit Scanner. Damit fährt man durch den Markt, scannt alles ein, und an der Kasse wurde mir noch nie der Inhalt kontrolliert. Woher wissen die, dass man alles eingescannt hat? An der Kasse wird nur der Scanner ausgelesen und übertragen. Dann kann man Bargeld in den Automat legen oder mit Karte bezahlen. Aber selbst viele Jugendliche gehen lieber zu einer Kassiererin. Irgendwie trauen sich das nur wenige...
    Irgendwann wird alles zu "Schwerstarbeit." Sogar Waren vor dem Bezahlen aufs Band zu legen. Ich werde mich das noch sehr "lange trauen." In einem Laden am Berliner Hbf. kann nur noch mit Karte bezahlt werden. Selbst der Kauf einesApfels erfolgt unbar. Weisung des Inhabers. Ich würde da nichts kaufen wollen. Andere zücken tatsächlicgh stolz ihre Karte.

  10. #250
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.762

    Standard AW: Elite beschleunigt den Kampf gegen das Bargeld !

    Zitat Zitat von feuermax2 Beitrag anzeigen
    Irgendwann wird alles zu "Schwerstarbeit." Sogar Waren vor dem Bezahlen aufs Band zu legen. Ich werde mich das noch sehr "lange trauen." In einem Laden am Berliner Hbf. kann nur noch mit Karte bezahlt werden. Selbst der Kauf einesApfels erfolgt unbar. Weisung des Inhabers. Ich würde da nichts kaufen wollen. Andere zücken tatsächlicgh stolz ihre Karte.
    Stimmt. Kürzlich habe ich am Darmstädter Hbf in einem Rewe gesehen, wie in der Mittagspause jemand eine Banane mit der Karte bezahlt hat.

    Als ich in Brasilien war, habe ich folgendes erlebt: Da meine Visa-Karte wie hier üblich ohne Unterschrift und Pin funktioniert, fielen die Kassiererinnen dort immer vom Glauben ab. Die konnten es nicht fassen, dass so was legal sein kann oder im Interesse des Verbrauchers, oder dachten, ihr Terminal wäre defekt. Denn wenn die geklaut wird, kann ruckzuck das Konto leergeräumt werden, zumindest mit Warenkäufen. So schnell kann man die Karte gar nicht sperren lassen, da man in der Regel erst mal die Telefonnummer dafür suchen muss bzw. es gar nicht sofort merkt, wenn die geklaut wird. Sie rieten mir, die Karte lieber im Tresor einschließen zu lassen und nicht damit rumzulaufen.

    Hier ist es ja mittlerweile auch so, dass man keine Unterschrift auf Papier mehr leisten muss. Und mit dem Handy bezahlen: Da braucht man nur zu nahe ans Terminal zu kommen, und schon hat man unfreiwillig den Einkaufs des Vorgängers an der Kasse bezahlt. Mir ist das unheimlich, um es mal vorsichtig auszudrücken.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Postkarte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 19:21
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2013, 12:10
  3. Essay: Das Misstrauen der Deutschen gegen die Elite
    Von basti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 19:44
  4. Frauen sollen in Elite-Truppe gegen Terror kämpfen
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 08:32
  5. Simbabwe: Kampf gegen Mugabe härter als gegen Apartheid
    Von Tratschtante im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 12:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 174

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben