+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

  1. #11
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Zitat Zitat von Siegfriedphirit Beitrag anzeigen
    Sorry ! hole mal etwas weiter aus. Weil unser Staat halt kein souveräner Staat ist. Die Amis bestimmen was hier zu laufen hat und unsere Politiker tun so, als wären die Amis immer unsere Wohltäter gewesen. Das mag wohl bis 1989 (Wende) gestimmt haben. Nach dem Untergang des Kommunismus verschwand das Wohlwollen der USA uns gegenüber. Man brauchte uns nicht mehr als Schaufenster nach dem Osten, das die Ostdeutschen vom besseren Leben im Westen überzeugen sollte, damit die gegen ihr eigenes System aufbegehren.
    Von da an traf uns die volle Härte des kap. Wettbewerbs. Um dem gewachsen zu sein wurde das gemeinsame Europa geschaffen.
    Auch die Verträge (4+2 ) machten Deutschland noch lange nicht zu einem souveränen Staat. Die Amis auf der Jagd nach Öl stürzten den Nahen Osten ins Chaos und wir unterstützten sie dabei noch. Nur leider ging das Ganze nicht zu unseren Gunsten aus. Die Amis haben ihr Öl und wir ... die Flüchtlinge.
    Das das sehr viel Geld kosten würde, das war wohl klar. Nur kein Politiker sagte so richtig, wo man das Geld hernehmen würde - ohne das Volk restlos zu verärgern. Also wurden heimlich die Sozialkassen angezapft- so wie nach der Wende , als man damit die Deutsche Einheit bezahlt hatte.
    Schon deshalb darf jetzt womöglich wieder mal die SPD ans Ruder, weil nicht nur Geld für die Flüchtlinge da sein muss- sondern nun kommt auch noch die Forderung der Amis dazu unsere Rüstungsausgaben, um mehr als 20 Milliarden zu erhöhen. Die müssen auch irgendwo her genommen werden. Beim Geldadel traut man sich nicht ran , bei der Oberschicht will man nicht ran, weil man selber dazu gehört, bei der Mitte hat man zuvor schon viel genommen-da wird es auch eng. Also wird man wieder bei den Arbeitslosen-vor allem den Langzeitarbeitslosen- zuschlagen und die Regelsätze senken . Die braucht keiner mehr und die haben keine Lobby . Man hält sich wie immer an die Schwächsten im System. Das hat zum Beispiel auch die AfD vor - der Abstand von denen die arbeiten zu denen die arbeitslos sind müsse grösser sein. Ich kann mir nicht vorstellen, das die AfD meint die Löhne müssten steigen-nee der Regelsatz für Arbeitslose soll runter.
    Wen das betrifft oder betreffen könnte , der soll bei der Bundestagswahl genau aufpassen wo er das Kreuz macht, wenn er nicht im Elend aufwachen will.
    Die CDU wird sich wieder mal raushalten und der SPD oder gar der AfD die Macht für 4 Jahre überlasen. Dann haben diese die neuen asozialen Gesetze/Änderungen auf den Weg gebracht und unsere Christen der CDU bleiben sauber und die Treue der Wähler ist ihnen die nächsten 20 Jahre sicher - während SPD oder AfD den schwarzen Peter haben und gewaltig an Mitglieder und Wählern verlieren würden. So war es als die Agenda 2010 umgesetzt werden musste-da durfte der Schröder ans Ruder.
    Danach ging die SPD auf dem Zahnfleisch , weil ihr das die kleinen Leute sehr übel genommen hatten. Das könnte sich wiederholen, denn was nun kommt- Flüchtlinge plus Aufrüstung bezahlt wieder aus den Sozialkassen. Ein Wahlsieg der SPD würde womöglich der CDU nicht ganz ungelegen kommen. Nicht umsonst musste Gabriel hinschmeißen und Schulz krabbelt wie Phönix aus der Asche und macht einen auf sozial und gerecht gegenüber dem Volk. Ist er am Ruder - kann er sehen wo er das Geld für Flüchtlinge und Aufrüstung her nimmt. Die AfD wäre gut beraten in der Opposition zu bleiben, denn was als Regierung zukünftig umzusetzen ist, das würde auch der AfD die Wählergunst rauben - zumal dazu käme, das die selber noch Soziales kürzen und Firmen und Reiche steuerlich entlasten wollen.

    Verlogene Politik ist das alles - kein Geld für normale Hartz IV Empfänger nur 5 Euro Erhöhung und dann kommt der Kauder und sagt die Hartzer sollen sich schämen, er würde lieber abends Teller abwaschen gehen anstatt seinen Anspruch auf Arbeitslosenhilfe geltent zu machen.

    Das beweist doch wie die Politiker über das Volk denken - und seit der Flüchtlingspolitik übt man sich in HumanismusGedanken die man bei Rentnern und Arbeitslosen vergessen hat. und du hast vollkommen Recht - hinter dieser Politik steckt diese SCHEISS USA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.389

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Es gibt Hartzer, die würden so ziemlich alles tun, um aus der Misere herauszukommen - Haupt- und sogar Nebenkosten inklusive. Wenn aber nichts angeboten wird bzw sie wieder wegen ihres gesegneten Alters von 50+ wieder weggeschickt werden, bleibt nur Hartzen. Manchen Arschlöchern scheint nicht klar zu sein, dass die meisten Hartzer eben keine Schmarotzer sind und / oder es so ziemlich jeden außerhalb des Staatsdienstes treffen kann. Da hat schon manches Großmaul die Welt nicht mehr verstanden, als er auf einmal selbst seinen Hartz-IV-Antrag in den Händen hielt. Und einen solchen Fall kenne ich persönlich
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  3. #13
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    10.999

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Zitat Zitat von Kater Beitrag anzeigen
    Es gibt Hartzer, die würden so ziemlich alles tun, um aus der Misere herauszukommen - Haupt- und sogar Nebenkosten inklusive. Wenn aber nichts angeboten wird bzw sie wieder wegen ihres gesegneten Alters von 50+ wieder weggeschickt werden, bleibt nur Hartzen. Manchen Arschlöchern scheint nicht klar zu sein, dass die meisten Hartzer eben keine Schmarotzer sind und / oder es so ziemlich jeden außerhalb des Staatsdienstes treffen kann. Da hat schon manches Großmaul die Welt nicht mehr verstanden, als er auf einmal selbst seinen Hartz-IV-Antrag in den Händen hielt. Und einen solchen Fall kenne ich persönlich
    Das bauschen die Medien auf...mittlerweile steigen die Lebenshaltungskosten derartig von Miete, Monatskarte, Medikamente , Strom wird auch teurer usw usw...dass es sich kaum noch lohnt VOLLZEIT arbeiten zu gehen, - da ist es besser man macht einen Minijob und ergänzst dass vom Staat - ist ohnehin von vielen Arbeitgebern so gewollt und gewünscht.....

  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    3.794

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Zitat Zitat von black_swan Beitrag anzeigen

    Verlogene Politik ist das alles - kein Geld für normale Hartz IV Empfänger nur 5 Euro Erhöhung und dann kommt der Kauder und sagt die Hartzer sollen sich schämen, er würde lieber abends Teller abwaschen gehen anstatt seinen Anspruch auf Arbeitslosenhilfe geltent zu machen.

    Das beweist doch wie die Politiker über das Volk denken - und seit der Flüchtlingspolitik übt man sich in HumanismusGedanken die man bei Rentnern und Arbeitslosen vergessen hat. und du hast vollkommen Recht - hinter dieser Politik steckt diese SCHEISS USA !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Solche Idioten sollte man mal ernst nehmen und ihn Teller abwaschen lassen. Millionen auf dem Konto, ob für die entsprechende Steuern bezahlt wurden...mag dahin gestellt sein und auch wie viel davon Schmiergeld ist...? Egal nur diese Typen , die fette Diäten kassieren, obwohl sie ihren Arsch nur auf der Abgeordneten Bank breit sitzen und hohle Sprüche klopfen. Er und seine Partei hätten nur dann gute Arbeit geleistet, wenn für fast alle Deutsche Jobs da wären von denen man leben kann. Was haben diese Typen denn geleistet, als nur vor Bankenkartellen und Konzernen zu buckeln und deren Wünsche zu erfüllen. Für das Volk haben die nichts geleistet.
    Der und Teller waschen.. nach zehn Minuten hätte der Depp Tränen in den Augen und würde nach der Mutti rufen.
    Komisch, das ausgerechnet solche Diätenempfänger und Hampelmänner der Geldeliten Andere moralisch abwerten wollen.

  5. #15
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Wollte den Strang mal wieder hoch holen, da es mittlerweile über 400 Millionen Euronen sind, die unsere Arbeitslosengeldversicherung für Deutschkurse für Flüchtlinge missbraucht hat.


    Die Bundesagentur für Arbeit soll Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge verschwendet haben. Offenbar handelt es sich um einen Großteil der 400 Millionen Euro, die in sogenannte Einstiegskurse geflossen sind.

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Rechungsprüfer werfen der BA demnach vor, dass „keine ausreichenden Maßnahmen“ ergriffen worden seien, um den Erfolg der Kurse strukturiert zu prüfen. Eine solide Auswertung sei schon daran gescheitert, dass die Träger der Deutschkurse keine Anwesenheitslisten führen mussten. Die Kurse seien zudem auch aufgrund der schlechten Qualität des Lernmaterials und der mangelnden Ausstattung der Kurse „von schwindenden bis zur Kursauflösung führenden Teilnehmerzahlen geprägt“ gewesen.
    Der Präsident des Bundesrechnungshofes, Kay Scheller, sagte NDR Info, auch bei den Abrechnungen habe es Unstimmigkeiten gegeben. „In der Tat haben wir auch einige Fälle von Doppelförderungen und Doppelabrechnungen entdeckt. Die Bundesagentur hat das Geld in bestimmten Fällen auch zurückgefordert.“ Aber problematisch sei natürlich, wenn keine Vorgaben gemacht würden. „Dann kann man auch deren Nichterfüllung hinterher nicht kritisieren.“
    Außerdem habe die Arbeitsagentur die Sprachkurse auch für Kinder zwischen 0 und 13 Jahren gezahlt, obwohl die Maßnahme als „aktive Arbeitsmarktförderung“ gedacht gewesen sei. Sogar Säuglinge hätten sich auf den Anmeldelisten gefunden.
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    767

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Zitat Zitat von Souvenir Beitrag anzeigen
    Wollte den Strang mal wieder hoch holen, da es mittlerweile über 400 Millionen Euronen sind, die unsere Arbeitslosengeldversicherung für Deutschkurse für Flüchtlinge missbraucht hat.


    Die Bundesagentur für Arbeit soll Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge verschwendet haben. Offenbar handelt es sich um einen Großteil der 400 Millionen Euro, die in sogenannte Einstiegskurse geflossen sind.

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Plünderung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung für solche versicherungsfremde Leistungen sind bei unseren Politik Ganoven seit Jahrzehnten auch bei der Renten- und Krankenversicherung gang und gäbe.
    Was haben Deutschkurse von Flüchtlingen mit den Beiträgen der Gesetzlich Versicherten zu tun. Das sind Aufgaben aller Steuerzahler .

  7. #17
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Zitat Zitat von allesganoven Beitrag anzeigen
    Die Plünderung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung für solche versicherungsfremde Leistungen sind bei unseren Politik Ganoven seit Jahrzehnten auch bei der Renten- und Krankenversicherung gang und gäbe.
    Was haben Deutschkurse von Flüchtlingen mit den Beiträgen der Gesetzlich Versicherten zu tun. Das sind Aufgaben aller Steuerzahler .
    Die sollen doch fit für den deutschen Arbeitsmarkt gemacht werden, insofern kann man die Deutschkurse begründen, aber bei denen müsste man da in der Grundschule anfangen und deshalb ist das rausgeschmissenes und zweckentfremdetes Geld.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  8. #18
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Es gibt neue interessante Zahlen vom Arbeitsmarkt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Unter den Arbeitslosen sind Zuwanderer und deren Nachkommen schon lange besonders stark vertreten. Inzwischen haben 43,1 Prozent der Arbeitslosen in Deutschland einen Migrationshintergrund, in den westdeutschen Bundesländern sind es sogar 49,5 Prozent – in Hessen wird der höchste Wert erreicht: 57,7 Prozent. Diese Angaben gehen aus einer aktuellen Auswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) zum Stand Dezember 2016 hervor, die der WELT vorliegt.
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  9. #19
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.955

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Auch in A ist die Arbeitslosigkeit unter Ausländern deutlich höher. Das gilt auch für Türken der dritten oder vierten Generation. Bei denen kommt noch dazu, dass viele in von ihnen in höherem Alter von neu dazu gekommenen Osteuropäern verdrängt werden (Bauberufe).

    Besonders problematisch ist die Situation bei den anerkannten Flüchtlingen: Sie [Links nur für registrierte Nutzer] Kaum einer findet einen Job.

    Und das, obwohl in der Gastronomie dauernd Leute gebraucht werden - gar nicht zu reden von den Handwerksbetrieben, von denen viele verzweifelt nach guten Mitarbeitern und interessierten Lehrlingen suchen.

    Wer heute noch glaubt, es sei kein Problem, in einer hoch ausdifferenzierten Industriegesellschaft ohne ausreichende Qualifizierung Arbeit zu finden, ist wirklich naiv. Das ginge in den Herkunftsländern der meisten Migranten wesentlich einfacher, dort sind die Hürden nicht so hoch und man kann mit wenigen Mitteln ein "Business" aufmachen. Das Geld für die Schlepper wäre so wesentlich besser investiert.
    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    4.637

    Standard AW: Zweckentfremdung von Arbeitslosengeld

    Zitat Zitat von Souvenir Beitrag anzeigen
    Es gibt neue interessante Zahlen vom Arbeitsmarkt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Unter den Arbeitslosen sind Zuwanderer und deren Nachkommen schon lange besonders stark vertreten. Inzwischen haben 43,1 Prozent der Arbeitslosen in Deutschland einen Migrationshintergrund, in den westdeutschen Bundesländern sind es sogar 49,5 Prozent – in Hessen wird der höchste Wert erreicht: 57,7 Prozent. Diese Angaben gehen aus einer aktuellen Auswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) zum Stand Dezember 2016 hervor, die der WELT vorliegt.
    Interessant wäre jetzt eine Statistik zu den verhängten Sanktionen bei den ALG2/Hartz4-Empfängern. Man würde erwarten, dass der Migrantenanteil auch hier bei knapp 50% liegt. Ich habe da aber so eine Ahnung, dass dem nicht so ist. Leider finde ich keine Zahlen dazu.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen mit Arbeitslosengeld I
    Von jack000 im Forum Arbeit / Alg I / Hartz IV
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 26.11.2014, 17:28
  2. 6,34 Millionen arbeitslose Leistungsbezieher von Arbeitslosengeld
    Von Rikimer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 18:56
  3. Milliardenloch bei Arbeitslosengeld II
    Von Würfelqualle im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.04.2006, 18:53
  4. Beneidet Ihr Arbeitslosengeld-II-Empfänger?
    Von Roberto Blanko im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 11:59
  5. Niederlande: 'Kein Arbeitslosengeld für Burka-Träger'
    Von basti im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 23:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben