+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

  1. #41
    Hallo
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    3.906

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Zitat Zitat von Tamina Beitrag anzeigen
    Ich fand den Vortrag über die Nato und ihre ganzen Terrorgruppen sehr interessant. Wie sich das zusammensetzt. unglaublich.

    Je mehr man erfährt, je mehr muß man die Zusammenhänge erkennen lernen. Es wird auch immer schwieriger seriöse Quellen zu finden.
    Dir ist aber schon klar, dass Gansers Arbeiten ausschließlich auf Zeitungsberichten, seiner Interpretation und Hörensagen fußt? Das gesteht er übrigens auch ganz offen im Vorwort seiner Promotionsarbeit ein, die später als "Gladio: NATO-Geheimarmeen" in Buchform veröffentlicht wurde.
    Gansers Verlautbarungen sind im Grunde nur eine Ansammlung vergangener Pressemeldungen und viel Spekulation. Der Hype um diesen Typen ist mir völlig unbegreiflich.
    Ignorier-Liste: Skorpion, Löwe, Dr Mittendrin, solg

  2. #42
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.02.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    612

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Zitat Zitat von Para ou rien Beitrag anzeigen
    Dir ist aber schon klar, dass Gansers Arbeiten ausschließlich auf Zeitungsberichten, seiner Interpretation und Hörensagen fußt? Das gesteht er übrigens auch ganz offen im Vorwort seiner Promotionsarbeit ein, die später als "Gladio: NATO-Geheimarmeen" in Buchform veröffentlicht wurde.
    Gansers Verlautbarungen sind im Grunde nur eine Ansammlung vergangener Pressemeldungen und viel Spekulation. Der Hype um diesen Typen ist mir völlig unbegreiflich.


    Ich kann man mir nicht vorstellen, daß er nicht auch recherchiert hat, weil so viel war in den Pressenachrichten darüber bestimmt nicht geschrieben, daß wäre mal was ganz Neues, daß die die Wahrheit schreiben.
    Jedenfalls hat er es der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Masse erkennt bestimmt nicht, wie die Nato operiert und wer da alles hintersteckt.

    Ich habe auch die Aussagen von Reiner Günzel mit einbezogen und von Hörstel und anderen. Jedenfalls lügt er nicht irgend etwas daher und ihn als Verschwörungstheoretiker darzustellen, daß kennt man ja.
    Wie Nazi, Rechtsradikal, Rassist, jetzt Köterrasse usw. Volksverhetzer.

    Habe ich dich jetzt richtig verstanden, daß du ihn jetzt nicht so magst?

  3. #43
    Hallo
    Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    3.906

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Zitat Zitat von Tamina Beitrag anzeigen
    Ich kann man mir nicht vorstellen, daß er nicht auch recherchiert hat, weil so viel war in den Pressenachrichten darüber bestimmt nicht geschrieben, daß wäre mal was ganz Neues, daß die die Wahrheit schreiben.
    Klar hat er recherchiert, nämlich Zeitungsberichte. Zu mehr hat er keinen Zugang.

    Jedenfalls hat er es der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Masse erkennt bestimmt nicht, wie die Nato operiert und wer da alles hintersteckt.
    Darum geht es zumindestens in "Gladio" gar nicht, sondern darum, dass die Geheimdienste der beteiligten Ländern vor allem Rechtsextremisten für ihre Stay-Behind-Organisationen rekrutierten, die dann absehbar aus dem Ruder gelaufen sind bzw. von den offiziellen Sicherheitsapparaten als Todesschwadronen gegen linke Gruppen eingesetzt wurden.

    Ich habe auch die Aussagen von Reiner Günzel mit einbezogen und von Hörstel und anderen. Jedenfalls lügt er nicht irgend etwas daher und ihn als Verschwörungstheoretiker darzustellen, daß kennt man ja.
    Wie Nazi, Rechtsradikal, Rassist, jetzt Köterrasse usw. Volksverhetzer.

    Habe ich dich jetzt richtig verstanden, daß du ihn jetzt nicht so magst?
    Klar "lügt" er nicht. Vmtl. sieht er sich auf einer Mission und glaubt freilich die umfassende Wahrheit zu kennen, während alle anderen wahlweise Lügner oder naive Idioten sind. Also genauso wie heutzutage viele Journalisten, Politiker etc..
    Ich nehm seine Arbeit nicht sonderlich ernst, weil er keine Quellen und vor allem auch keine Kontakte zu Leuten aus den Apparaten hat, die Infos und Quellen liefern könnten. Er stochert wie viele anderen nur im Trüben, stellt unbewiesene Theorien auf und wenn gleich seine Ursprungsarbeit schon einen gewissen Wert hat, so hat er sich mit einigen seiner späteren Themen komplett desavouiert.
    Ignorier-Liste: Skorpion, Löwe, Dr Mittendrin, solg

  4. #44
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.02.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    612

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Zitat Zitat von Para ou rien Beitrag anzeigen
    Klar hat er recherchiert, nämlich Zeitungsberichte. Zu mehr hat er keinen Zugang.



    Darum geht es zumindestens in "Gladio" gar nicht, sondern darum, dass die Geheimdienste der beteiligten Ländern vor allem Rechtsextremisten für ihre Stay-Behind-Organisationen rekrutierten, die dann absehbar aus dem Ruder gelaufen sind bzw. von den offiziellen Sicherheitsapparaten als Todesschwadronen gegen linke Gruppen eingesetzt wurden.



    Klar "lügt" er nicht. Vmtl. sieht er sich auf einer Mission und glaubt freilich die umfassende Wahrheit zu kennen, während alle anderen wahlweise Lügner oder naive Idioten sind. Also genauso wie heutzutage viele Journalisten, Politiker etc..
    Ich nehm seine Arbeit nicht sonderlich ernst, weil er keine Quellen und vor allem auch keine Kontakte zu Leuten aus den Apparaten hat, die Infos und Quellen liefern könnten. Er stochert wie viele anderen nur im Trüben, stellt unbewiesene Theorien auf und wenn gleich seine Ursprungsarbeit schon einen gewissen Wert hat, so hat er sich mit einigen seiner späteren Themen komplett desavouiert.


    Ich verspreche dir ich beschäftige mich noch einmal damit, solltest du Recht haben, gebe ich es auch zu.

    Im Moment reißen die Neuen über mir, überall die Fliesen raus, bald sind sie durch bis bei mir. Das geht schon seit 2 Wochen so, heute soll es endlich fertig werden. Mir platzt bald der Schädel vom Krach. OK?

  5. #45
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.750

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Bin Laden war ein persönlicher Freund von Bush, warum sollte er so etwas tun? Ist aber OT
    Die Frage ist angemessen. Dann sollte man bedenken, das Saudis ausgeflogen wurden als das komplette Flugverbot über der USA galt. Es gibt so viele Verbindungen USA/Texas/Bush zu Arabien/*/*/* das der Schluß naheliegt, die haben das ganze outgesourct.
    Der Bushclan ist seit Beginn der Ölförderung in Arabien engstens verquickt.
    Dann ist mittlerweile bekannt, das in den ersten Stunden/Tagen danach die Mechanismen für den Atomschlag gegriffen haben. Aber dies ist in der Öffentlichkeit noch nicht richtig angekommen.

  6. #46
    Vorher Veltins007 Benutzerbild von Krombacher007
    Registriert seit
    23.06.2014
    Ort
    Tief im Westen
    Beiträge
    6.636

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Zitat Zitat von Tamina Beitrag anzeigen
    Ich verspreche dir ich beschäftige mich noch einmal damit, solltest du Recht haben, gebe ich es auch zu.

    Im Moment reißen die Neuen über mir, überall die Fliesen raus, bald sind sie durch bis bei mir. Das geht schon seit 2 Wochen so, heute soll es endlich fertig werden. Mir platzt bald der Schädel vom Krach. OK?
    Hier mal das wichtigste aus seinem Vorwort

    Wegen meiner großen Neugier und meines wissenschaftlichen Interesses für
    das Thema, eines gewissen Maßes an jugendlichem Eigensinn und vor allem
    eines hilfsbereiten Umfeldes, wählte ich trotz der widrigen Umstände genau
    dieses Forschungsprojekt für meine Doktorarbeit und widmete die nächsten
    drei Jahre meines Lebens den Gladio-Recherchen. Zu Beginn basierten meine
    Entschlossenheit, dieses Projekt weiter zu verfolgen, und die Fähigkeit, meine
    beratenden Professoren zu überzeugen, lediglich auf einem einzigen historischen
    Originaldokument aus dem italienischen Geheimdienst SIFAR, das vom 1. Juni
    1959 stammte und den Titel trug «Die Spezialeinheiten des SIFAR und die
    Operation Gladio». Dieses Dokument bewies, dass während des Kalten Krieges
    in Italien eine mit dem CIA und der NATO verbundene Geheimarmee mit
    dem Decknamen Gladio bestanden hatte.
    Rückblickend muss ich gestehen, dass meine Freunde recht gehabt hatten,
    denn viele Hürden, die sich während der Jahre meiner Recherchen ergaben,
    hatten sie richtig vorhergesehen. Der zu untersuchende Bereich war sehr groß,
    sowohl hinsichtlich der Anzahl der Staaten wie des Zeitrahmens. Anfangs konzentrierte
    ich mich auf Italien, wo Gladio 1990 enttarnt worden war. Auf der
    Grundlage der italienischen Quellen und zahlreicher Querverweise stellte ich
    jedoch schnell fest, dass die Geheimarmeen nicht nur in Italien, sondern in
    allen 16 NATO-Staaten existiert hatten. Meine Weltkarte im Büro, wo ich mit
    Stecknadeln alle Verweise einzeichnete, zeigte deutlich an, dass das Forschungsfeld
    stetig erweitert werden musste.
    Weitere Recherchen führten zur Schlussfolgerung, dass von den 16 NATOStaaten
    Island, das selbst keine Streitkräfte hatte, und Kanada, das weit entfernt
    von der sowjetischen Grenze liegt, vernachlässigt werden konnten. Ich war ein
    wenig erleichtert, dass ich es nur noch mit 14 Untergrundarmeen zu tun hatte.
    Doch dann erkannte ich, dass es während des Kalten Krieges auch in den vier
    neutralen Staaten Schweden, Finnland, Österreich und meinem Heimatland
    Schweiz geheime Stay-behind-Armeen gegeben hatte, die indirekt mit den
    amerikanischen und englischen Geheimdiensten und der NATO in Verbindung
    standen. Die Existenz der Schweizer Geheimarmee P26 und ihre Verbindungen
    zum englischen Geheimdienst MI6 waren 1990 durch die PUK EMD
    und 1991 durch den Bericht Cornu bestätigt worden. Zu diesem Thema gäbe
    es noch einiges darzulegen. In diesem Buch präsentiere ich indes nur Fakten,
    die sich auf NATO-Staaten beziehen. In einem zukünftigen Buch wird sich
    vielleicht die Gelegenheit ergeben, auf das sensible Thema der geheimen Staybehind-
    Armeen in den neutralen Staaten und ihr Verhältnis zur NATO einzugehen.

    Zudem erwies es sich auch als sehr schwierig, an Originaldokumente über
    die Geheimarmeen und die verdeckte Kriegsführung zu gelangen. Es war
    höchst erschreckend zu sehen, wie verschiedene Regierungen, die NATO, die
    CIA und andere Geheimdienste sich strikte weigerten, das Thema Geheimarmeen
    aufzuarbeiten, obschon das Parlament der Europäischen Union dies
    explizit gefordert hatte. Geheime Dokumente wurden der Wissenschaft und
    der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht. Und auch meine expliziten Nachfragen
    bei der NATO, beim MI6 und bei der CIA wurden wiederholt abgewehrt.
    In den USA nutzte ich ein Gesetz, den Freedom of Information Act
    (FOIA), um von der CIA Dokumente zu den Geheimarmeen zu bekommen.
    Der FOIA-Fall «Ganser versus CIA» ist noch immer nicht abgeschlossen, aber
    Dokumente habe ich von der CIA keine bekommen. Mir wurde klar: Niemand
    wollte über die Gladio-Geheimarmeen sprechen.

    Neben sehr wenigen historischen Originaldokumenten musste sich die Untersuchung
    daher auf zahlreiche Sekundärquellen stützen. Dazu zählten parlamentarische
    Berichte, die internationale Presse, Bücher und Dokumentarfilme.
    Es ist müßig zu sagen, dass solch zweitrangige Quellen für einen Historiker
    kein Ersatz für wichtige Originaldokumente von NATO und CIA sein können,
    und alle künftigen Recherchen müssen unbedingt darauf abzielen, an diese
    historischen Originaldokumente zu gelangen. Wenn jedoch die hier präsentierten
    Fakten es erstens der historischen Forschung in Zukunft ermöglichen,
    einen Überblick über ein Phänomen zu gewinnen, das ansonsten unzugänglich
    geblieben wäre, und wenn zweitens durch diese Arbeit Prozesse in Gang gesetzt
    werden, die dazu führen, dass Originaldokumente zugänglich werden, dann
    sind damit wichtige Ziele dieses Buches erreicht.
    Viel über verdeckte Kriegsführung und Geostrategie habe ich selber vom
    Amerikaner William Blum aus Washington gelernt, der kritisch über die CIA
    geschrieben hatte und damals als Erster meine Aufmerksamkeit auf Gladio
    lenkte. Herzlichen Dank schulde ich auch Professor Noam Chomsky in Boston,
    der mich nicht nur zu meinen Recherchen ermutigte, sondern mir auch
    während unserer Treffen in den USA und in der Schweiz zu wertvollen Kontakten
    verhalf. In Cambridge fand ich bei Professor Christoph Andrew Unterstützung
    zu meinen Recherchen, während Professor Christopher Simpson in
    Washington meine Aufmerksamkeit auf interessante Kontakte in den USA
    lenkte. In London kopierte ich zahlreiche wertvolle Dokumente am Statewatch
    Institute, wo Trevor Hemmings mir bewies, wie man mit wenig Geld hervorragende
    Arbeit leisten kann. Ohne diese Hilfe aus den USA und aus Großbritannien
    wäre es mir nicht möglich gewesen, das Netzwerk der Geheimarmeen
    zu durchleuchten.

    Bei meiner Arbeit war ich davon überzeugt, dass Sprachbarrieren nicht zu
    Forschungsgrenzen werden dürfen. Da ich aber selber nur fünf der behandelten
    Sprachen beherrschte, war ich auf Hilfe angewiesen. In den Niederlanden
    bedanke ich mich bei Dr. Paul Koedijk und Dr. Cees Wiehes, bei Frans Kluiters,
    die Mitglieder der Netherlands Intelligence Studies Association sind und
    mir während meiner Zeit in Amsterdam freundlicherweise wertvolles Material
    zu Gladio zur Verfügung gestellt haben. Mein Dank geht auch an Micha
    de Roo, der mir bei der Übersetzung aus dem Niederländischen beistand. In
    Dänemark möchte ich mich bei Professor Paul Villaume von der Universität
    Kopenhagen bedanken, der mir ebenfalls interessantes Material zur Verfügung
    stellte, und bei Eva Ellenberger von der Universität Basel, die mir half,
    die dänischen Texte zu verstehen. In Norwegen möchte ich mich bei meinem
    Freund Pal Johansen für die wunderbare Zeit an der London School of Economics
    and Political Science und für die Übersetzung der norwegischen Texte
    bedanken. In Österreich unterstützten mich der Journalist Markus Kemmerling
    und die politische Zeitschrift Zoom bei meinen Recherchen. In Basel half
    mir Ali Burhan Kirmizitas, wichtige Texte über Gladio in der Türkei zu finden
    und diese zu übersetzen. Der Wissenschaftler Ivo Cunha stellte mir
    freundlicherweise Fakten über Gladio in Portugal und Spanien zur Verfügung,
    während mir meine Kommilitonen Baptiste Blanch und Francisco
    Bouzas mit den Übersetzungen aus dem Portugiesischen und dem Spanischen
    behilflich waren. In Deutschland möchte ich mich beim Journalisten Leo
    Müller bedanken, der früh zu Gladio publizierte, aber auch bei Erich Schmidt
    Eenboom vom Forschungsinstitut über Frieden und Politik. Mein Freund und
    Kollege Martin Kamber brachte letztlich die Energie auf, sich durch eine
    frühere, viel längere Version des Textes zu pflügen, wonach er mir den guten
    Rat gab, den Text zu kürzen. Bedanken möchte ich mich auch bei Ruth Eymann,
    welche mir ihre schöne und ruhige Wohnung in einem entlegenen Tal
    nahe Sils Maria in den Schweizer Bergen zur Verfügung stellte, wo ich den
    Text in grosser Ruhe überarbeiten konnte.

  7. #47
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.02.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    612

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Hier mal das wichtigste aus seinem Vorwort



    Ja das kenne ich auch. Bis dato wußte ich von dieser Sache nichts und den Zusammenhängen. Das Soros dieser Hinterhof Terrobanden bezahlt, Fame, Antifa und ähnliches.
    Jedenfalls ist alles total vernetzt. Cia auch so eine Verbrecherbande von vielen.
    Man kann froh sein, da man bei denen nicht unter die Räder kommt.

  8. #48
    GESPERRT
    Registriert seit
    04.02.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    612

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Inquisition klappt nicht mehr
    Daniele Ganser Analyse Syrien
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    In diesem Video wird sehr gut dargestellt, wie die Medien arbeiten um das dumme Volk zu beruhigen.

    Was ist eine Verschwörungstheorie´?
    Wie diskreminiert man Menschen, die an die Wahrheit drankommen oder andere zum Nachdenen bringen?



  9. #49
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.456

    Standard AW: Unfassbar! Schweizer Staats-TV gegen Dr. Daniele Ganser

    Die üblichen NATO Hetz Medien schon wieder mal gegen Daniel Ganser: NZZ halt mal wieder, weil die NATO Trottel nicht mehr weiter wissen


    Warnung vor dem Hunde


    Helmut Scheben / 31. Jan 2021 Neues von der Verschwörungspolizei: Nun macht auch die NZZ mobil gegen Daniele Ganser.
    [Links nur für registrierte Nutzer], mit der in der Wochenendbeilage der NZZ der Versuch unternommen wird, den Historiker Daniele Ganser zu skizzieren. Es würde genügen, den Titel zu lesen, um sich die weitere Lektüre zu ersparen. Wer «Jünger» hat, ist eine Art Jesus, also religiös gesteuert, somit kaum der aufgeklärten Rationalität verpflichtet und folglich als Historiker nicht ernst zu nehmen. Quod erat demonstrandum.

    Wer gleichwohl weiterliest, trifft auf ein Schema, das aus den Story-Telling-Baukästen sattsam bekannt ist. Gansers «Jünger» werden wie Schiessbudenfiguren in Typen unterteilt: der Erwachte, der Antiamerikaner, der Einzelkämpfer, der Verunsicherte, der Schattenfechter.

    Ein paar Leute zu befragen, die Daniele Ganser lesen oder hören, und daraus ein Urteil über den Historiker abzuleiten, ist ein Zeichen von Hilflosigkeit. .........................
    Wer für bare Münze nimmt, was Pressesprecher in Washington, Berlin, London oder Moskau sagen, der ist für den Job eines Journalisten nicht geeignet. Dieser Job verlangt nämlich die Fähigkeit, Ideologien zu durchschauen und kritisch zu analysieren, und dafür wäre ein historischer Background Voraussetzung. .......................
    .......................
    «Kriege werden mit Lügen gemacht», sagte Ray McGovern. Und Stefan Vetter, ehemaliger Chef-Psychiater der Schweizer Armee, sagt über Kriegspropaganda: «Es braucht drei bis zehn Jahre,.................................. [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Manuel Ganser (dritter Weg) von Antifa terrorisiert!
    Von autochthon im Forum Deutschland
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 19.11.2016, 10:49
  2. Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 26.03.2016, 10:14
  3. USA gegen Schweizer Goldinitiative?
    Von Wolfger von Leginfeld im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 30.11.2014, 21:12
  4. Schweizer Unternehmer kämpft gegen Managementabzocke
    Von McDuff im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 10:22
  5. Schweizer gegen Deutsche?NEIN!!
    Von Viktor Baranoff im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 01:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 21

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben