+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 14 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 135

Thema: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

  1. #101
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.395

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Ein Leben ohne Konkurrenz ist eigentlich gar nicht denkbar, weil das Prinzip des Überlebens auf optimale Anpassung und Selektion der Schwächeren beruht. Würde das nicht so sein, dann könnte sich das Leben nicht mehr weiter entwickeln und würde letztendlich vergehen. Und solange das so ist, wird es auch Spionage geben – und all die anderen negativen Begleiterscheinung des Lebens, obwohl der Begriff Negativ relativ ist, weil es immer auf die Perspektive ankommt, aus der man die Sache betrachtet.

    Sehe ich ja genau so, der Beitrag war nicht so ganz ernst gemeint. Als in wirtschaftlichen Fragen libertärer Mensch begrüße ich natürlich Konkurrenz.

  2. #102
    Valar morghulis Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    24.459

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Das behauptest du nur, kannst es aber nicht beweisen! Die US-Amerikaner sind noch immer hier in Deutschland, weil dieser Staat es so will, weil dieser Staat faktisch nicht fähig ist, sich selbst zu verteidigen. Ob das allerdings so bleiben wird, ist nicht sicher. Denn es kann sein, dass die Amerikaner anziehen werden, falls die BRD nicht gewillt ist, die Kosten für die Landesverteidigung erheblich zu erhöhen.
    Nö. Es gibt Verträge. Möglicherweise ist das Spionieren illegal ,
    aber die Stützpunkte sind legal. Sie tun es eben. Auf deutschem Boden, gegen Deutsche. Kein Deutscher hat dort Zutritt, auch nicht der Bürgermeister. Ähnlich ergeht es den Japanern.

    Die Amerikaner spionieren auch von Nato-Stützpunkten aus gegen die EU. Das ist bewiesen.
    Weil sie ja unsere Freunde sind. Und Spionieren unter Freunden geht gar nicht Sagt die deutsche Kanzlerin.
    Ein dümmeres Sklavenvolk als die BRD-Deutschen gibts auf der ganzen Welt keins.

    Ich könnte es sehr wohl beweisen, aber das Thema ist etwas komplex. Ein Thema für eine Doktorarbeit, nicht für ein kleines Forum.

  3. #103
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    7.778

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Nö. Es gibt Verträge. Möglicherweise ist das Spionieren illegal ,
    aber die Stützpunkte sind legal. Sie tun es eben. Auf deutschem Boden, gegen Deutsche. Kein Deutscher hat dort Zutritt, auch nicht der Bürgermeister. Ähnlich ergeht es den Japanern.

    Die Amerikaner spionieren auch von Nato-Stützpunkten aus gegen die EU. Das ist bewiesen.
    Weil sie ja unsere Freunde sind. Und Spionieren unter Freunden geht gar nicht Sagt die deutsche Kanzlerin.
    Ein dümmeres Sklavenvolk als die BRD-Deutschen gibts auf der ganzen Welt keins.

    Ich könnte es sehr wohl beweisen, aber das Thema ist etwas komplex. Ein Thema für eine Doktorarbeit, nicht für ein kleines Forum.
    Falls die deutsche Administration Zugang zu diesen Stützpunkten haben will, kann sie das und die Amerikaner könnten es nicht verweigern, es sei denn, es handelt sich um ein Konsulat etc..
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  4. #104
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.258

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Soso, „geheime Klauseln“ im Zwei-plus-Vier-Vertrag. Kannst du das auch irgendwie belegen oder behauptest du das nur? Ich für meinen Teil habe bisher noch keine „geheimen Klauseln“ in dem Vertrag entdeckt.


    Anmerkung: Bis zur Wiedervereinigung waren die Alliierten durchaus berechtige hier in Deutschland offiziell zu spionieren ohne das der deutsche Staat daran etwas ändern konnte. Mit der Wiedervereinigung ist dieses Recht aber hinfällig geworden. Sollten die USA von ihren Einrichtungen aus hier in Deutschland Spionage betreiben oder Verbrechen begehen, dann muss der deutsche Staat dagegen einschreiten, andernfalls würden sich die politischen Vertreter selber schuldig machen.
    Auch will ich auf eine Tatsache hinweisen, die häufig übersehen wird. Falls die USA von deutschem Boden aus Drohnen steuert, mit denen Menschen in anderen Teilen der Welt umgebracht werden, dann kann das deutsche politischen Establishment dafür irgendwann zur Rechenschaft gezogen werden, zumal Mord ja nicht verjährt!


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #105
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    52.260

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Das stimmt nur zum Teil! Die effektivste Methode einen Rechner anzugreifen ist es, wenn man bereits die Prozessoren selbst manipuliert, dann ist es für den Laien so gut wie ausgeschlossen, sich dagegen zu wehren! Im Übrigen wird die Methode von den Geheimdiensten auch genutzt, indem sie dem Opfer manipulierte Hardware unterschieben.
    Du hast offenabr keinen Schimmer, wie Mikroprozessoren hergestellt werden. Da gibt es nichts zu manipulieren.

    Es gibt nur eine sehr komplizierte Lithografiemaske, mit der ein Silizium-Chip belichtet, strukturiert geätzt und diffundiert wird.

    Manipulieren kann man nur Software bzw. Betriebssysteme, und es ist im Fall Apple äusserst unwahrscheinlich, dass die Taiwanesen bei Foxconn den Original-Sourcecode von Apple manipulieren.

  6. #106
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.631

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Du hast offenabr keinen Schimmer, wie Mikroprozessoren hergestellt werden. Da gibt es nichts zu manipulieren.

    Es gibt nur eine sehr komplizierte Lithografiemaske, mit der ein Silizium-Chip belichtet, strukturiert geätzt und diffundiert wird.

    Manipulieren kann man nur Software bzw. Betriebssysteme, und es ist im Fall Apple äusserst unwahrscheinlich, dass die Taiwanesen bei Foxconn den Original-Sourcecode von Apple manipulieren.
    herr fachmann:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    doch die mädels und jungs von golem.de haben bestimmt keine ahnung...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  7. #107
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    52.260

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    herr fachmann:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    doch die mädels und jungs von golem.de haben bestimmt keine ahnung...
    ...uuund wieder mal nichts richtig begriffen, aber mitquatschen wollen.

    In dem Bericht ist von Sicherheitslücken in den Betriebssystemen und von ikorporierter Spy-Hardware die Rede, aber nicht von Manipulationen an Mikroprozessoren, und um ausschließlich die ging es in meiner Antwort an @Zirrus.

  8. #108
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.631

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...uuund wieder mal nichts richtig begriffen, aber mitquatschen wollen.

    In dem Bericht ist von Sicherheitslücken in den Betriebssystemen und von ikorporierter Spy-Hardware die Rede, aber nicht von Manipulationen an Mikroprozessoren, und um ausschließlich die ging es in meiner Antwort an @Zirrus.
    was bedeutet denn bitte 'inkorporierte spy-hardware' ?


    naja, wie dem auch sei, fakt bleibt das hintertüren definitv auch durch hardware möglich sind.
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  9. #109
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.600

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...nicht von Manipulationen an Mikroprozessoren, und um ausschließlich die ging es in meiner Antwort an @Zirrus.
    Mit "not so random" Hardware-RNGs wird gerne gespielt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wenn Du tiefergehend recherchieren möchtest, der Fachbegriff ist "silicon backdoor":

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #110
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    52.260

    Standard AW: CIA hackt von Frankfurt aus deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    was bedeutet denn bitte 'inkorporierte spy-hardware' ?
    Indem man ein kleines Platinchen mit einer eigens zu Spionagezwecken konzipierten Schaltung in einen Rechner oder ein Tablet schmuggelt.

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    naja, wie dem auch sei, fakt bleibt das hintertüren definitv auch durch hardware möglich sind.
    Das hat doch niemand bestritten.

    Es ging ausschließlich um die Behauptung, man könne Mikropozessoren manipulieren, und das ist Quatsch.

    Ein in Rechnern gebräuchlicher Mikroprozessor ist ein etwa zigarrettenschachtel großer, hermetisch abgekapselter Block mit sehr vielen Anschlüssen und kommt so von den Herstellern wie INTEL, AMD usw.

    Oder in der Flat-Package-Version als ein vielleicht briefmarkengroßer, fertig gebondeter Chip, der dann eingelötet und mit Epoxyharz vergossen wird.

    Da kann man nichts manipulieren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Griechen wollen deutsche Unternehmen enteignen
    Von Apart im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.09.2013, 11:58
  2. Deutsche Unternehmen setzen auf Polen
    Von Candymaker im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 14:38
  3. Wie Putin deutsche Unternehmen ausspionieren läßt
    Von Tratschtante im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 19:39
  4. finanzkrise: auswirkungen auf deutsche unternehmen
    Von bvb-fan im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 19:52
  5. Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen
    Von bernhard44 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 15:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 26

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben